Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 28 von 28

Diskutiere im Thema Druck kann leistungssteigernd wirken im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Druck kann leistungssteigernd wirken

    Angela L Bra schreibt:
    Leere Leinwände????
    Jeder schreit du hast Talent. Künstler verstehen es nicht, das ich nicht zeichne.
    Was nützt mir 90 % Talent, wenn mir 90 % des Fleißes fehlen das Talent umzusetzen.
    Denn als ADHS-ler hat man nicht immer die Konzentration 100 % geben zu können.
    Das hat mich als Kind so beeinflusst, das ich nicht immer Perfekt im zeichnen war, das ich zweifelte an mir bis heute.
    kenne ich .... *gg*.... ich würde nie "geld" für ein bild von mir verlangen können... meine bilder sind nie fertig....
    es gab lehrer, die wollten dass ich in diese richtung was daraus mache....

    ich kann nicht auf "druck" kreativ sein.... es als arbeit zu sehen.... würde die "kreativität blockieren"...
    ich glaube, ich habe mich mit dem malen selbst als kind therapiert.... hätte ich "was" daraus machen wollen...
    hätte es diesen zweck nicht mehr erfüllt.

    ich kann nur dann, wenn ich kann und nicht dann wenn ich sollte.... beim malen komme ich in einen hyperfokuss und
    wie ich gelesen habe, kann man dies nicht selbst herbeiführen oder "auf kommando" abrufen.

    lg :-)

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 384

    AW: Druck kann leistungssteigernd wirken

    @pero,
    das sehe ich genauso.

    In meinem Kopf ist ein Problem mit der Botenstoff-Balance und das beeinflusst mein Verhalten, macht mir Probleme, hindert mich daran das zu tun was ich möchte.
    Ich bin dabei etwas dagegen zu tun, suche mir Hilfe, Beratung, Lese Bücher darüber... Mehr KANN ich nicht tun. Ich kann keine Verbesserung erzwingen.
    Ich glaube da können wir von Menschen lernen die eine eindeutig körperliche Behinderung haben. Ein Blinder Mensch würde bestimmt auch gerne sehen, aber das kann er nicht beeinflussen.
    Das Umfeld sagt jedoch "Du bist nicht blind".
    Die Arbeitsagentur schickt unvermindert Angebote, die absolut nicht passen, obwohl sie wissen, dass ich alles dafür gebe, mich wieder aufzustellen.

    Ich kann es mir ja frei aussuchen.
    Arbeitsunfähigkeit > 6 Wochen = Kürzung
    Arbeitsfähig = Stellenbewerbungen auf nicht passende Tätigkeit

    Für einen wie mich absolute Misere, weil sinnlos und nicht zielführend.

    Das ist auch Druck, aber von außen.

    Wenn die Diagnose schriftlich vorliegt, stelle ich den Reha Antrag bei der BfA.
    Bis dahin kann ich wenig machen.

    Genau so wie das mit einer Therapie. Die Praxen wie z.B. Dr. R., K. 44 in München machen nur Privatpatienten..
    Wundert mich, dass hier einige die Empfehlung ausgesprochen haben ohne darauf hinzuweisen.
    Habe bei meinen Bemühungen noch keinen ADHS Spezialisten im Großraum München gefunden, der auch Kassenpatienten therapiert.

    Das ist auch Druck.


    LG,
    Steve
    Geändert von SteveD (14.05.2013 um 13:41 Uhr)

  3. #23
    pero

    Gast

    AW: Druck kann leistungssteigernd wirken

    Verstehe...
    Wenn die Diagnose schriftlich vorliegt, stelle ich den Reha Antrag bei der BfA.
    Damit würde ich nicht warten, mache das sofort. Du hast sicherlich Belege von Ärzten/Therapeuten die den Verdacht bescheinigen, das sollte reichen um einen Reha-Antrag zu stellen.
    Ich gehe auch davon aus das der Antrag zunächst abgelehnt wird. Hirn ist bei der BfA Mangelware.
    Also gehe davon aus das Du Wiederspruch einlegen musst. Nervt und kostet Zeit, aber ist offenbar normal.
    Und eine schriftliche Diagnose kannst Du immer noch nachreichen.

    Je früher der Antrag gestellt wird, umso früher kannst Du einen Reha-Platz bekommen...

    Und dann natürlich in einer ADHS-Rehaklinik. Ich war in einer "normalen" Psychosomatik und hat mir nicht viel gebracht, nur eben die Diagnose...

    LG
    pero

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 384

    AW: Druck kann leistungssteigernd wirken

    @pero
    Ich war bereits beim Psychologischen Dienst der BfA.
    Die liebe Dame wollte mich gleich in die geschlossene einweisen, weil ich ihr so depressiv vorkam.

    Die Vermittlerin weiß Bescheid. Aber ich habe noch nichts schriftliches.
    Die Diagnose wurde letzten Freitag gestellt.

    Am Montag der nächste Vermittlungsversuch. Was Deine Vermutung zum Hirn bestätigen würde.

    Ich empfinde einen brutalen Druck. Mich ziehts gerade sonstwohin..


    LG
    Steve

  5. #25
    pero

    Gast

    AW: Druck kann leistungssteigernd wirken

    Hallo Steve,
    das ist wirklich hart.
    Positiv daran ist das Du schon "so weit" bist und auch das Du dran bist, also nicht aufgibst.

    Wäre es vielleicht eine Idee sich in eine Akutklinik mit ADHS-Zweig "einweisen" zu lassen?
    Mein Antrag auf eine Reha wurde von der Bfa nach 5 Monaten ohne Begründung abgelehnt. Eine Klinikeinweisung geht da ev. schneller...
    Nur eine Idee, keine Ahnung ob das was ändert.

    (Ich war ja auch erst 10 Monate AU, mit gescheiteter Wiedereingliederung. Ist doch klar das meine Arbeitsfähigkeit nicht gefährdet ist, oder? Das hat jedenfalls diese hirnlose "Sachbearbeiterin" der Bfa mir auf meinen Antrag geschrieben.)

    Und was die Bewerbungen betrifft, schreib halt eine Standardbewerbung. Geht doch nur darum das Du den Versuch nachweisen kannst, denn das muss wiederum die Vermittlerin nachweisen.
    Die bekommt den gleichen Druck wie Du und gibt das direkt an Dich weiter.
    Für Behörden gibt es keine Menschen, nur Aktenzeichen....
    Wenn die Papier sehen wollen, okay, dann sollen sie es sehen. Auch wenn es keinen echten Sinn macht. Aber es bewirkt das Du keine Kürzung bekommst...


    LG
    pero

  6. #26
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 384

    AW: Druck kann leistungssteigernd wirken

    Ach, ich arbeite zwar seit Ende August letztes Jahr nicht mehr, bin aber erst seit Anfang Januar arbeitslos.
    Allein daran siehst Du schon, dass ich einen enormen Druck habe, so weit wie ich schon bin.

    LG
    Steve

    Sent with Tapatalk 2.

  7. #27
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.449

    AW: Druck kann leistungssteigernd wirken

    Hallo,

    der artikel ist schon interessant! Aber da denke ich, am arbeit greife ich meistens ehe zu meine erfahrungschatz zurück als nach regeln gehen, weil mein hirn es einfach so macht... Stress oder nicht.

    Sonst wegen druck: ein bisschen druck macht mich effizienter, aber wird ein bisschen zu viel, kommen rasch vermehrte flüchtigkeitsfehler.

    Da ich am arbeit der tempo selber auswählen darf, habe ich auch herausgefunden, wieviel druck ich brauche um meine bestens zu geben, ohne rasch zu ermüden... Natürlich mit viiieel weniger druck als was üblich ist im arbeitswelt.

    Da ich mich schon selber die richtige dosis druck selber gebe (früher hatte ich mich zu viel druck gemacht), darf keine mehr mich unten druck setzten, es wird zu viel! Nun, der druck der für stinos richtig ist, ist für mich oft viel zu viel, besonders dort wo ich schwach bin. Wo meine stärken liegen, darf es schon etwa mehr sein als bei stinos, aber ich werde oft ehe geschont...

    Ich neige ehe, auf mich zu viel druck zu machen, obwohl ich lerne es nicht mehr zu tun... Zu viel, weil ich schon als kind die druck ausgesetzt war, "normal" zu ticken, und es hat mich völlig überfordert.

    Bei micht tut der optimale dosis an druck auch meine kreativität fördern... Dabei meine ich kreativität nicht nur etwas schönes malen, aber ehe mich etwas einfallen lasse um problemen im alltag und am arbeit zu lösen... Ich glaube, dort haben wir alles viel übung, weil wir als chaot zu unsere eigene missgeschickt immer wieder lösungen finden müssen...

    lg

  8. #28
    pero

    Gast

    AW: Druck kann leistungssteigernd wirken

    Ach, ich arbeite zwar seit Ende August letztes Jahr nicht mehr, bin aber erst seit Anfang Januar arbeitslos.
    Allein daran siehst Du schon, dass ich einen enormen Druck habe, so weit wie ich schon bin.
    Hört sich vielleicht blöd an, aber Du bist schon weiter als Du denkst und ich kann Dich wirklich verstehen. Zumindest kann ich mir recht gut vorstellen wie Du Dich fühlst.
    Ich war 18 Monate AU, von der KK ausgesteuert, also kein Krankengeld mehr. Weil mein "Eilantrag" bei der DRV 13 Monaten bis zur Reha brauchte. Bekam dann Geld vom Arbeitsamt, hatte zwar noch einen Arbeitsvertrag, sollte aber dennoch Bewerbungen nachweisen.
    Natürlich stecke ich nicht in Deiner Haut und es lief bei mir anders, aber ich kann mich gut an meine Gefühle erinnern.
    Frust, Angst und jede Menge Wut.
    Es ist doch eigentlich ganz einfach, warum brauchen die solange? Denen bin ich sch...egal und wenn ich dabei draufgehe, dann ist das denen auch völlig egal...
    Und dann kommen die mit Bewerbungen. He, ich bin am Boden und dann soll ich die Energie haben und mich Bewerben? Und worauf den? Auf einen Job den ich gemacht habe und der mich in Aus katapultiert hat? Die spinnen doch. Ich weiss nicht wo mir der Kopf steht, habe keine festen Boden unter den Füssen. Und dabei wäre es doch so einfach, ich brauche einfach nur die richtige Hilfe, das müssen die doch sehen....

    Jedenfalls war es das was mir durch den Kopf kreisste und das immer schneller. Und ich hatte bis zur Reha nicht mal eine Erklärung warum ich nicht wieder in meinen Job zurück finden konnte.
    Und jetzt kommt das grosse ABER was auch auf Dich zutrifft.
    Ich habe alles getan was ich konnte um eine Lösung zu finden. Hatte Ärzte/Therapeuten und einen Antrag bei der DRV gestellt.
    Das hast Du offenbar auch, zumindest hast Du schon Kontakt zur DRV/BfA. Und Du hast Deine Diagnose, was kannst Du noch mehr machen, was fehlt noch?
    Eigentlich nichts, "nur" Zeit und der richtige Therapieansatz.

    Ja, die Arbeitsagentur macht Druck auf dich. Schlimmer ist aber der Druck den man sich selbst zusätzlich macht, das weiss ich aus eigener Erfahrung.
    Daher auch mein Vorschlag in eine Akutklinik zu gehen. Um zu verhindern das Du lange auf eine Reha warten und dich weiter mit der Arbeitsagentur rumschlagen musst.

    Auch wenn Du es nicht glaubst, Du hast schon viel erreicht auf deinem Weg, Du kannst die Probleme und Ursachen schon benennen.
    Ich habe dafür 2 Jahre gebraucht.

    Lg
    pero

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Unter Druck
    Von minion1991 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.08.2012, 12:02
  2. Warum geht es unter Druck?
    Von Glöckchen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.09.2010, 14:46
  3. Wohlfühlen unter Druck
    Von Hubertino im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.01.2010, 09:15

Stichworte

Thema: Druck kann leistungssteigernd wirken im Forum ADS ADHS: Presse, Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum