Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 28

Diskutiere im Thema Druck kann leistungssteigernd wirken im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Druck kann leistungssteigernd wirken

    manchmal muss man einen schritt zurück treten um den "zaun" zu sehen.... und ich glaube, dieser artikel analysiert eine masche des zauns....
    doch ohne die verflechtung zu den anderen maschen, fällt der maschendrahtzaun auseinander.

    klar, kann druck die leistung steigern.
    wie im sport - im wettkampf wächst man über sich hinaus.
    jeder sportler weiss aber, dass man nicht täglich im wettkampf steht.... es braucht ein
    sinnvolles training und regenerationszeit. (das sind die anderen maschen)


    doch bei mir ist es auch so, ich brauche einen gewissen "druck" um überhaupt mal anzufangen.
    des weiteren, wenn ich durch "druck" "gezwungen" werde einfach zu "funktionieren" - kann ich in kurzer zeit,
    sehr viel leisten.

    ich glaube wir adhsler - suchen förmlich nach etwas was uns "zwingt" - dann läuft es - nur schaffen wir es
    schlecht uns zu "regenerieren" - runter zu fahren (irgendwie paradox).

    lg
    Geändert von Smile (14.05.2013 um 11:06 Uhr)

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 77

    AW: Druck kann leistungssteigernd wirken

    Natürlich ist Druck Leistung steigernd. Da im laufe der Evolution, der Mensch immer wieder unter Druck stand.
    Was unter Druck im Kopf sich abspielt mit den ganzen Adrenalin ect. schlüsseln sie ja nicht in den oberflächigen Artikel auf.
    Da greifen so viele Dinge ineinander bei uns Menschen.
    Der Druck würde extrem und keine guten Ergebnisse mit sich bringen, wenn es für die Probanden totales Neuland gewesen wäre.
    Jeder Mensch greif unter druck auf sein gelerntes Wissen zurück (so sind wir programmiert).
    Haben wir Zeit probieren wir aus, lassen die "Phantasie" sozusagen walten um neue Lösungswege zu finden neue Ideen und Wege auszuprobieren.

    Bei uns ADHS-lern (es kommt auf die seelische Verfassung an) kann Druck:
    Katastrophen auslösen
    oder zu kreativen Lösungen führen.

    Den Druck den sie da meinen ist nicht der: " auf den letzten Drücker" Druck, den wir uns oft selber Aussetzen. Da wir zu unstrukturiert sind.

    Den Eigendruck, den wir uns aussetzen hat etwas mit unserer Erkrankung zu tun wenn wir sozusagen in die Gänge kommen wollen. Das ist ein Teil der ADHS.

    Das ist eine riesen unterschied zu dem Druck, den wir bei der Arbeit und in Leben draußen ausgesetzt sind Tagtäglich.

    Warum vergleicht Ihr Euch immer noch mit den Normis/ Stinos? Unser Gehirn funktionier anders.
    Geändert von Angela L Bra (14.05.2013 um 11:10 Uhr)

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Druck kann leistungssteigernd wirken

    Das Schwierige bei mir und meiner Adhs ist,

    die Suche nach "Struktur" / "Ordnung" / "Rahmenbedingungen" /Kontrolle..... damit ich mein inneres Chaos, meine Energie
    irgendwie "kanalisieren" kann. Daraus folgere ich, dass ein gewisser Druck mir "Stabilität" gibt und mich zwingt im
    "Rahmen" zu bleiben. Doch "Druck" schafft "Gegendruck" - kann zu einer Spirale nach oben oder unten werden.

    Dann kommt dazu: Langeweile, Ablenkbarkeit.

    Das Paradoxe, in Ausnahmefälle - funktioniere ich, bin ruhig und besonnen --> weil ich keine Zeit habe mich abzulenken?... es nicht langweilig ist?

    Doch, ich kann nicht überall mit diesem "Druck" arbeiten - auch für das "Alltägliche" müsste ich mich dazu zwingen. Hier wäre es angebrachter
    eben nicht mit Druck sondern mit "Automatikatismus" gegen zu wirken.

    Die Chance besteht darin - so glaube ich bei mir, eben auf diesen "Druck" verzichten zu können. Und nur in wirklichen "Ausnahmesituationen"
    im "Notfallmodus" zu geraten.

    Also das was im Artikel angepriesen wird - so IST mein Leben. Doch ich will ein "Mittelding" - ich will auch Wichtig von Unwichtig und Prio von
    ein wenig Priorität und gemacht werden sollte, muss, jetzt, später oder nie.... finden. Die Schwierigkeit besteht im Alltag, es interessant zu finden,
    motiviert zu bleiben, unter Druck zu leisten aber auch die Langeweile mal aushalten zu können.

    Den "Notfallmodus" - den haben wir Adhsler sowieso drauf - das "nebenbei" - was andere einfach mal so erledigen - ist
    unser "Problem". Glaube ich.

    lg

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 384

    AW: Druck kann leistungssteigernd wirken

    Es gibt auch den "über strukturierten ADS'ler".
    Der hat als Kompensationsstrategie, alles zu ordnen und Über-strukturiert zu arbeiten.
    Er baut sich einen Druck auf, den er konstant auf Anschlag fährt um ALLES richtig zu machen.
    Perfektionismus.
    Dieser Druck lässt die Fähigkeiten exponentiell ansteigen.

    Aber wehe, wenn mal etwas anders läuft, als er (ich?) es sich gedacht hat. Da bricht eine Welt zusammen.
    Unter Eigendruck in der ^^ beschriebenen Form hab ich mich nicht nur einmal an den eigenen Haaren aus dem Sumpf gezogen.

    Mit dieser Strategie komme ich aber nicht mehr weiter.
    Wir haben nicht nur den Druck, immer alles auf den letzten Drücker erledigen zu müssen.
    Dieser, von mir beschriebene Druck macht sicher 2/3 der verspürten inneren Unruhe aus.

    LG,
    Steve

  5. #15
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Druck kann leistungssteigernd wirken

    wobei das von dir, steve, beschriebene bei mir in letzter zeit oft mehr dazu führt, dass ich gar nix mache, weil es doch eh nicht perfekt werden wird, weil ich dazu schon wieder zu lange aufgeschoben habe und.......

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 241

    AW: Druck kann leistungssteigernd wirken

    Warum vergleicht Ihr Euch immer noch mit den Normis/ Stinos? Unser Gehirn funktionier anders.
    Ich finde es schon wichtig, Vergleiche anzustellen. Auch, um einfach zu sehen, wo ich in dem Ganzen stehe. Was ich aber in dem Moment nicht mache, ist - werten. Ich weiß ja, dass ich anders bin, aber wie sieht das Gegenüber aus? Ich lebe ja nun mal in dem "Norm"-System, da finde ich es schon interessant zu wissen, wo der Unterschied zwischen der Norm und mir ist, um mich entsprechend anzupassen (oder halt auch nicht, zumindest will ich eine Wahl haben Außerdem kann man dann die Stärken und Schwächen ausloten und im besten Fall profitieren alle davon.

    - - - Aktualisiert - - -

    wobei das von dir, steve, beschriebene bei mir in letzter zeit oft mehr dazu führt, dass ich gar nix mache, weil es doch eh nicht perfekt werden wird, weil ich dazu schon wieder zu lange aufgeschoben habe und.......
    Oh, das kenne ich auch in einigen Bereichen. Habe schon seit Monaten eine leere Leinwand auf der Staffelei stehen. Das Ölbild habe ich vor Augen, aber da es nicht in Realität so erscheinen wird, habe ich den Pinsel noch nicht geschwungen ... Da bedarf es dann doch wieder etwas mehr Druck ...

  7. #17
    pero

    Gast

    AW: Druck kann leistungssteigernd wirken

    Warum vergleicht Ihr Euch immer noch mit den Normis/ Stinos? Unser Gehirn funktionier anders.
    Jein, wir nehmen die Welt anders war und auch das Abspeichern von Informationen läuft offenbar anders, aber sonst funktioniert unser Körper/Hirn durchaus "normal".
    Ich kann aus eigener Erfahrung sagen das Druck (den ich mir oft selbst gemacht habe) mich zu sehr guten Leistungen gebracht hat, aber um welchen Preis?
    Unter Stress (Druck) schaltet der Körper alle Warnsignale ab und funktioniert bis die letzte Energie verbraucht ist.
    Und dann kommt der totale Zusammenbruch.

    Daher ist das für mich wieder so ein zwiespältiger Artikel. Er beschreibt schon die Wahrheit, aber blendet dabei die Folgen aus.
    Ist wie Landverkauf an der Küste, bei Ebbe...

    Da hat Smile wirklich, die sehen nur eine Zaunlatte, nicht das ganze.


    Zusatz:
    Habe schon seit Monaten eine leere Leinwand auf der Staffelei stehen. Das Ölbild habe ich vor Augen, aber da es nicht in Realität so erscheinen wird, habe ich den Pinsel noch nicht geschwungen ... Da bedarf es dann doch wieder etwas mehr Druck ...
    Kenne ich, aus dem Grund bin ich froh das ich für eine Ausstellung 2 Freunde habe die auch etwas ausstellen werden. Da ich sie nicht enttäuschen möchte ist es für mich etwas "leichter" dran zu bleiben. Ohne das würde ich wohl noch mehr schieben...



    Lg
    pero

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 384

    AW: Druck kann leistungssteigernd wirken

    Rioja schreibt:
    Ich finde es schon wichtig, Vergleiche anzustellen. Auch, um einfach zu sehen, wo ich in dem Ganzen stehe. Was ich aber in dem Moment nicht mache, ist - werten. Ich weiß ja, dass ich anders bin, aber wie sieht das Gegenüber aus? Ich lebe ja nun mal in dem "Norm"-System, da finde ich es schon interessant zu wissen, wo der Unterschied zwischen der Norm und mir ist, um mich entsprechend anzupassen (oder halt auch nicht, zumindest will ich eine Wahl haben Außerdem kann man dann die Stärken und Schwächen ausloten und im besten Fall profitieren alle davon.

    - - - Aktualisiert - - -



    Oh, das kenne ich auch in einigen Bereichen. Habe schon seit Monaten eine leere Leinwand auf der Staffelei stehen. Das Ölbild habe ich vor Augen, aber da es nicht in Realität so erscheinen wird, habe ich den Pinsel noch nicht geschwungen ... Da bedarf es dann doch wieder etwas mehr Druck ...

    Glaubt Ihr, mir geht's da besser? Seit August 2012 weiß ich nicht mehr, was ich damit weiter anfangen soll.
    Und alles ruht. Beruhigt aber auch nicht gerade

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 77

    AW: Druck kann leistungssteigernd wirken

    Leere Leinwände????
    Jeder schreit du hast Talent. Künstler verstehen es nicht, das ich nicht zeichne.
    Was nützt mir 90 % Talent, wenn mir 90 % des Fleißes fehlen das Talent umzusetzen.
    Denn als ADHS-ler hat man nicht immer die Konzentration 100 % geben zu können.
    Das hat mich als Kind so beeinflusst, das ich nicht immer Perfekt im zeichnen war, das ich zweifelte an mir bis heute.

    Diese Negativen Erfahrungen sind unter Druck entstanden.
    Es gibt verschiedene Arten von Druck.
    Leistungsdruck

    Perfekt sein Druck

    Besser sein als andere Druck

    Schnell zu sein Druck

    Alles an einem Tag zu schaffen Druck

    alles unter Zeitdruck machen .....

    Langeweile Gefühl Druck

    Gruß Angela

    PS: Den wichtigsten habe ich vergessen, den; ich schaffe es doch nicht Druck

  10. #20
    pero

    Gast

    AW: Druck kann leistungssteigernd wirken

    Was ruht?
    Bemerkst du keine Verbesserung oder ruht die Therapie?

    Ich bin selbst ungeduldig, habe hohe Erwartungen und ich habe erkannt das mir das mehr schadet als hilft. Daher versuche ich seit meiner Diagnose (vor 2 Monaten) "meinen" Druck zu reduzieren.
    Ich empfand meine Reha als ineffektiv. Mein Therapeut und die Ärztin sagen: Ist doch gut das dort diese Diagnose gefunden wurde.
    Mhm, ja, das ist eindeutig richtig. Also war sie durchaus effektiv und notwendig.
    Aber ich könnte schon viel weiter sein....
    Ja, stimmt, bin ich aber nicht.

    Soll ich mich jetzt darüber aufregen das ich nicht weiter bin? Was bringt mir das? Negative Emotionen! Mehr nicht. Hilft mir nicht, schadet mir eher....
    In meinem Kopf ist ein Problem mit der Botenstoff-Balance und das beeinflusst mein Verhalten, macht mir Probleme, hindert mich daran das zu tun was ich möchte.
    Ich bin dabei etwas dagegen zu tun, suche mir Hilfe, Beratung, Lese Bücher darüber... Mehr KANN ich nicht tun. Ich kann keine Verbesserung erzwingen.
    Ich glaube da können wir von Menschen lernen die eine eindeutig körperliche Behinderung haben. Ein Blinder Mensch würde bestimmt auch gerne sehen, aber das kann er nicht beeinflussen.
    Wir können versuchen unseren Umgang mit den individuellen Einschränkungen zu verändern, um so besser/einfacher leben zu können, die Einschränkungen selbst können wir aber nicht wirklich beeinflussen.

    Manchmal
    gelingt es mir das zu akzeptieren...

    ich schaffe es doch nicht Druck
    Das ist der gefährlichste, der sägt sehr effektiv am Selbstbewusstsein...

    LG
    pero

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Unter Druck
    Von minion1991 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.08.2012, 12:02
  2. Warum geht es unter Druck?
    Von Glöckchen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.09.2010, 14:46
  3. Wohlfühlen unter Druck
    Von Hubertino im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.01.2010, 09:15

Stichworte

Thema: Druck kann leistungssteigernd wirken im Forum ADS ADHS: Presse, Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum