Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 37 von 37

Diskutiere im Thema Alltagsdrogen Ritalin & Co. auf dem Vormarsch! im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #31
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.452

    AW: Alltagsdrogen Ritalin & Co. auf dem Vormarsch!

    Leider müssen wir durch... Macht nicht das leben einfacher.

  2. #32
    Zotti

    Gast

    AW: Alltagsdrogen Ritalin & Co. auf dem Vormarsch!

    Hallo, das ist jetzt was anderes, aber das schon Menschen gestorben sind, durch die Pille, oder durch vergiftete Lebensmittel, was aber nicht kontrolliert wird
    und viele Lebensmittel einfach weiter verkauft werden und nicht deklariert und auch durch solche Cholesterintabletten sollen schon Menschen gestorben sein.

    Darüber regt sich keiner auf oder man kann auch dagegen wenig ausrichten, da es alles mit Politik die wiederum von den Wirtschaftsbossen abhängig ist manipuliert
    wird. Also ich kann mich da nicht so ausdrücken, doch ich hoffe was ich meine.

    Zudem habe ich gehört, das ja Politiker, Sportler, Schauspieler und andere Künstler sich ihre Drogen holen können und nur mal Pech haben wenn sie auffliegen,
    doch da kontrolliert keiner und die ganze Drogen....wie heißt das jetzt, also das diese Drogen hierüber kommen und dann noch gepantscht werden und es davon
    auch schon viele Todesopfer gab, da wäre es besser sie hätten etwa legal bekommen.

    Das hängt auch alles mit der Politik zusammen, die verdienen daran und keiner sagt was. Nur die Leute sind hier alle zu dumm um das zu begreifen und zu überblicken.
    Wie gesagt ich kann mich da nicht so ausdrücken, doch es ist einfach lächerlich über Ritalin und ein paar ADSler herzuziehen, anstatt mal gegen die ganz großen
    anzugehen, das traut sich ja auch keiner, soll ja auch gefährlich sein.

    Wie ist das eigentlich in Holland, da ist ja mehr erlaubt, auch die ADS-Präparate? Weiß das einer?

    Gruß Zotti

  3. #33
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.452

    AW: Alltagsdrogen Ritalin & Co. auf dem Vormarsch!

    Hallo Zotti,

    Ich habe der eindruck, weil eine mächtige sekt, MPH als sündebock gewählt hat (aus gründen die sie kennen) und viel mist labbern, kommt es irgendwie bekannt... Leute die sonst wqenig infomriert sind, schlucken quatsch mal auch besser ohne nachzudenken, weil sie ehe anderes noch um die ohren haben.
    Der rest wird ausgeblendet, weil niemand wirklich mächtig darüber redet...

    Ich denke, wir sind manchmal mehr manipuliert als wir ahnen... Es gibt immer menschen die ganz geschickt die faden ziehen... Daher bin ich gegenüber autoritäten und "wahrheiten" erst mal kritisch und schaue vor allem was mich gut tut, darüber kann ich mich gut verlassen.

    Aber sonst um zurück zu MPH und ADS zu kommen: Die meistens leute sind noch recht offen und flexibel wenn man ihnen die sache gut erklärt. Sie sind auch nicht so dumm und wissen dass nicht alles wahrheit ist. Auch in die medien, die letzten zeiten, kommen zu teil sehr guten sachen (neben die andere mist).

    lg

  4. #34
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633

    AW: Alltagsdrogen Ritalin & Co. auf dem Vormarsch!

    Wildfang schreibt:
    Das Problem ist die Wortkombination Psychopharmaka und Kinder. Da rasten die Leute aus.

    Erwachsene mit ADHS zerstören diese schönen Vorurteile von "Erfunden" und BigPharma und werden im Abwehrreflex gebissen.

    Müssen wir durch.


    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

    Offenbar wieder einer, der noch nicht (oder in diesem Land noch nicht in ausreichendem Maße) begriffen hat, dass es ADHS bei Erwachsenen gar nicht gibt. Da bekanntlich zum 18. Geburtstag und mit der Aushändigung des Führerscheins, ADHS - simmsalabimm - aufgehört hat zu existieren.

    Wer`s nicht glaubt, darf sich von mir aus gerne morgen eine Packung Elvanse aufschreiben lassen.

    - - - Aktualisiert - - -

    willy007 schreibt:
    das macht süchtig und führt zu herzinfarkt.
    das image von Ritalin scheint immer schlechter zu werden. ich wundere mich, dass es überhaupt verordnet wird und nicht für immer im giftschrank verschwindet.
    Ja, das wundert mich inzwischen auch.

    Da ja Amphetamin längst als das wirkungsverlässlichere und nebenwirkungsärmere Mediament weltweit als das Mittel der ersten Wahl bei ADHS standardisiert worden ist.

  5. #35
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Alltagsdrogen Ritalin & Co. auf dem Vormarsch!

    Wildfang schreibt:
    Das Problem ist die Wortkombination Psychopharmaka und Kinder. Da rasten die Leute aus.
    Die wollen halt ihre Kinder so erziehen "wie sie es möchten oder brauchen". Da haben gehirn-einschaltende Stimulanzien keinen Platz! "Darauf trinken wir einen! PS: Hat jemand von euch eine Kippe für mich übrig?"

    mj71 schreibt:
    Ich denke, wir sind manchmal mehr manipuliert als wir ahnen... Es gibt immer menschen die ganz geschickt die faden ziehen... Daher bin ich gegenüber autoritäten und "wahrheiten" erst mal kritisch und schaue vor allem was mich gut tut, darüber kann ich mich gut verlassen.
    In Sachen Drogen? Seit über 100 Jahren. Selbst unter den Hanfaktivisten begrüßen nun viele ein Verbot von der neuen "Chemikalien mit komischen Buchstaben und Zahlen", während sie für eine Re-legalisierung weiter pro sind und kapieren immer noch nicht, dass Verbote nichts bringen, geschweige denn den Konsum einschränken - was ja ihre Begründungen sind. (Momentan wird der Konsum nur ein bisschen eingeschränkt - aber viele steigen einfach auf andere Chemikalien um, gibt ja so viele Buchstaben und Zahlen. Die meisten jedoch halten sich durch Aufklärung davon fern, oder nehmen das "Natürliche" - aber wenn nicht's übrig ist...?)

    -> So komplex ist diese ganze Sache und ich weiß nicht woher die Strippen kommen. Auf jeden Fall aus den USA; dort fing die Alkohol- und Drogenprohibition an und auch die Ritalinkritik!

    PS: Es gibt tatsächlich eine mächtige Sekte, die gegen Ritalin ist - *********** ! <- wow, die ist so schlimm und gegen Ritalin, dass sie ja hier zensiert wird. ^^

    Eiselein schreibt:

    willy007 schreibt:
    das image von Ritalin scheint immer schlechter zu werden. ich wundere mich, dass es überhaupt verordnet wird und nicht für immer im giftschrank verschwindet.
    Ja, das wundert mich inzwischen auch.
    Wird das Image tatsächlich noch schlechter? Nun ich komme mit der Aufklärung bei den ganzen Hanfaktivisten ("NATUR IST KLASSE! Und ihr vergiftet...") nicht hinterher. Aber ansonsten lese ich in Kommentaren mittlerweile sehr oft Leute, die für eine totale Re-legalisierung aller Drogen sind.
    Vielleicht ist das der Grund. Drogen = gut ; Medikamente (ist ja eigentlich das selbe) = schlecht
    Wobei ich das nicht wirklich glaube...

    Interessant - die englischen Suchergebnisse sind vorwiegend pro, die deutschen vorwiegend contra: klick. In der Schweiz scheint es - trotz Dexmethylphenidat und LSD - auch langsam anzukommen. Vielleicht heißt es deshalb dort Focalin®.
    Und weiteres zur Sekte: Klick! (EDIT: Im Link steht's ja worum es geht.)
    Da ja Amphetamin längst als das wirkungsverlässlichere und nebenwirkungsärmere Mediament weltweit als das Mittel der ersten Wahl bei ADHS standardisiert worden ist.
    Natürlich ist es nebenwirkungsärmer . Darum ist es ja verboten. Wobei ich es eigentlich nicht so gegnüber MPH behaupten würde.
    Wurde es denn standartisiert? Für mich ist es immer noch 1. Wahl: AMP oder MPH. 2.Wahl Atomoxetin. Siehe Adderall®! Aber Dextrine® ist im Vormarsch.
    Wegen Potenz recht nebenwirkungsarm im Vergleich sind beide Substanzen.

    PPS: Ich frage mich in wie fern es mit den Antipsychotika - die wahren Kinder-Ruhigsteller - korreliert. Die Verschreibung dieser steigt momentan expotenziell an und MPH ist momentan eingependelt. Wenn letzteres fällt läuft definitiv etwas sehr falsch mit der Kindererziehung unserer Gesellschaft.

  6. #36
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 271

    AW: Alltagsdrogen Ritalin & Co. auf dem Vormarsch!

    Ich frage mich in wie fern es mit den Antipsychotika - die wahren Kinder-Ruhigsteller - korreliert. Die Verschreibung dieser steigt momentan expotenziell an
    Hört sich immer schlimm an, aber da ist ja anscheinend auch Antiepileptiker und Krampflöser mit gerechnet. Kommt sicher gut mit einer Birkenstockmutti mit krampfenden Kind zu diskutieren, ob sie ihr Kind jetzt wirklich mit Psychopharmaka "vollstopfen" will und sie jetzt doch lieber noch mal nen Wickel machen soll

    Im Gegenteil: wenn man die Zahlen des Arzneimittelreports der Barmer GEK differenziert und im Zusammenhang mit den Daten zur ärztlichen Versorgung von Kindern und Jugend*lichen betrachtet, sind die Verordnungen sogar rückläufig“, sagte Hartmann. Das treffe besonders bei Kleinkindern bis zu vier Jahren zu. Die ohnehin nur geringe Zahl von Verschreibungen sei seit Jahren rückläufig. Wenn die Medikamente in dieser Altersgruppe verordnet würden, dann laut bvkj im Wesentlichen als Mittel zur Unterbrechung von Krampfanfällen oder Fieberkrämpfen.

  7. #37
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Alltagsdrogen Ritalin & Co. auf dem Vormarsch!

    Hört sich immer schlimm an, aber da ist ja anscheinend auch Antiepileptiker und Krampflöser mit gerechnet.
    eben nicht...*

    *EDIT: Wenn es um den Arzneimittelreport der Barmer GEK geht: Eben besonders extrem nicht!

    Ich glaube an der Barmer GEK liegt diese nun anwachsene "Verteufelung" von Ritalin...

    ...eigentlich sind es die Antipsychotika, die damit gemeint sind aber...näääh... das ist ja in Ordnung, Kinder nerven halt und unter gefügig-machenden NLs machen sie auch Sport wenn man es ihnen nur sagt...
    Geändert von Aleã (14.07.2013 um 22:26 Uhr)

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. Unterschied: Ritalin unretardiert / Ritalin retard? Erfahrungen?
    Von Simönchen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.03.2013, 21:57
  2. Paar Fragen zu Ritalin; Ist Ritalin grundsätzlich ungesund?
    Von storchxs im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 29.01.2013, 21:20
  3. Unterschied in Wirkung bei Ritalin oder Ritalin LA?
    Von noubamofi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.12.2012, 16:07
  4. Ritalin La und Ritalin 10mg
    Von chaosmama im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 12:33
  5. Mit Ritalin, ohne Ritalin ?????
    Von banditessa im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.10.2008, 18:53

Stichworte

Thema: Alltagsdrogen Ritalin & Co. auf dem Vormarsch! im Forum ADS ADHS: Presse, Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum