Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Artikel aus schweizer TagesAnzeiger: "Der Alltag ist nur Chaos" im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Sunshine

    Gast

    Artikel aus schweizer TagesAnzeiger: "Der Alltag ist nur Chaos"

    Der Alltag ist nur Chaos - News Wissen: Medizin & Psychologie - tagesanzeiger.ch

    Insbesondere mal die Kommentare lesen




    Liebe Grüße
    Sunshine

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 759

    AW: Artikel aus schweizer TagesAnzeiger: "Der Alltag ist nur Chaos"

    Zitat :

    Es ist viel einfacher Ritalin zu kommen, wenn man eine Diagnose nachlesen kann, und danach sein Verhalten kurz beim Psychiater vorspielt. Es gibt Syndrome, wenn ein Mensch zuwenig Aufmerksamkeit bekommt, das er dann alles in seiner Macht stehende tut, um die Aufmerksamkeit zu gewinnen. Das Hirn reguliert sich auser bei Drogenkonsum immer selbst, es braucht keine teuren Medikamente.
    Quelle: http://www.tagesanzeiger.ch/wissen/m...story/16520704
    .............................. .............................. .............................. .............................. ........

    :fresse::fresse::fresse:...... .

    da sind wir schon wieder beim thema aufmerksamkeit gewinnen..jaja...ich bin froh wenn ich meine ruhe hab, scheiss auf alles in seiner macht stehende tun um aufmerksamkeit zu gewinnen....

    und zu den teuren medikamenten.....

    ja, unretardiertes ist wohl das am meisten konsumierte von adhs`lern, weil das retardierte für unseren geldbeutel zu teuer ist....
    wir müssen es ja auch komplett selber zahlen...und wenn das nicht mal reichen würde, erst mal einen arzt finden, der uns dieses überhaupt als privates btm - rezept verschreibt....und......man muss ja auch immer bangen, dass der arzt es irgendwann nicht mehr ausstellt ( solch rezept ) wegen hoher regressforderungen.....

    nach wie vor finde ich das alles sehr ungerecht und solche kommentare mehr als verletzend.....

    huch..nu bin ich von einem thema ins nächste....typisch..

    andere, wesentliche teurere medikamente werden locker von der " kranken kasse " bezahlt ( abzgl. der zuzahlungsgebühr, wenn man nicht befreit ist von der zuzahlung )

    aber naja........

    bei der allgemeinen adhs problematik gehts doch nicht darum, dass die medikamente zu teuer sind...wenn das der grund wäre, gäbe es diese probleme schon lange nicht mehr und jede kasse würde jeden einzelfall ohne zu prüfen übernehmen...manman....wenn ich jetzt mist geschrieben habe, sollte ich auch die fr...halten, aber so sehe ich das eben...
    Geändert von Alex ( 6.10.2009 um 15:47 Uhr) Grund: Quellverweis eingefügt (Urheberrecht)

  3. #3
    Sunshine

    Gast

    AW: Artikel aus schweizer TagesAnzeiger: "Der Alltag ist nur Chaos"

    Stimmt purzel, das hatte ich mir auch gedacht, als ich die Kommentare gelesen habe.

    Dem Psychater ADHS vorspielen, auf die Idee muss man erst mal kommen Da sieht man mal wieder, das die Leute keine Ahnung haben, aber immer und überall ihren Senf dazu geben müssen.

    Danke für deinen Beitrag, ich habe ihn sehr gern gelesen



    Liebe Grüße
    Sunshine

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 1.323

    AW: Artikel aus schweizer TagesAnzeiger: "Der Alltag ist nur Chaos"

    Na hier haben sich in den Kommentaren ja wieder die wahren "Experten" gemeldet. Wo haben die Leute denn diese Stammtischweisheiten her. Da erkennt man wieder mal die Oberflächlichkeit der Menschen. Alles was ich nicht von aussen sehe, wie einen hässlichen Ausschlag, existiert nicht oder wird vorgekaukelt. Solchen Menschen wünsch ich nix Böses, nur ein halbes Jahr mit ADS klarkommen in dieser Gesellschaft...

    LG
    Enolem

  5. #5


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.809
    Blog-Einträge: 40

    AW: Artikel aus schweizer TagesAnzeiger: "Der Alltag ist nur Chaos"

    Hmm,

    im Vergleich zur den Kommentaren zu den letzten Themen-verwandten Artikel im Tagesanzeiger ist das eigentlich bis jetzt ein richtiges Sahnehäubchen

    Man kann ja nicht von jedem verlangen, dass er das Wort "Aufmerksamkeitsdefizit" im Zusammenhang mit AD(H)S richtig deuten kann, ist ja auch schwer. Mal drüber informieren (vielleicht nicht gerade beim Frisör aus dem Käsblättchen) wäre noch schwerer.

    Vielleicht nochmal für alle, die das immer noch nicht mitbekommen haben:

    Nein, das hat nichts damit zu tun, dass man (z.B. durch auffälliges Verhalten) die Aufmerksamkeit seiner Umwelt gewinnen will, sondern bedeutet, dass man selbst eine gestörte, mentale Aufmerksamkeit seiner Umwelt gegenüber hat, sprich die Reize, die auf einen so einprasseln, nicht, wie bei gesunden Menschen, ordnen und filtern kann.

    Naja, vielleicht spricht sich das auch irgendwann mal bis in die hintersten Ecken der Welt und der menschlichen Köpfe herum. Zumindest besteht meiner Ansicht nach dafür noch gewisse Hoffnung.






    LG,
    Alex

  6. #6
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 728

    AW: Artikel aus schweizer TagesAnzeiger: "Der Alltag ist nur Chaos"

    ja, Alex, die Hoffnung stirb zuletzt.

    Leider ist das immer noch mehr oder weniger Wunschdenken. Zwar werden die Stimmen zu AD(H)S lauter aber ebenso auch die Stimmen der Kritiker und der Ignoranten.

    LG

    Snagila

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.06.2011, 11:32
  2. TV-Hinweis: Arte 17.7.2009, 9:55: Dokumentation "Dünn bis in den Tod"
    Von Alex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.2009, 17:15

Stichworte

Thema: Artikel aus schweizer TagesAnzeiger: "Der Alltag ist nur Chaos" im Forum ADS ADHS: Presse, Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum