Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Diskutiere im Thema ADHS: Ein lebenslanges Karriererisiko im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    ADHS: Ein lebenslanges Karriererisiko

    Hab folgenden Artikel vom 16.10.2012 im Ärzteblatt gefunden: ADHS: Ein lebenslanges Karriererisiko

    kurze Zusammenfassung:

    -frühere Schulabbrüche
    - kaum höhere Abschlüsse
    - Neigung zu dissozialer Persönlichkeit (16%)
    - höhere Neigung zu Substanzmissbrauch (14%)
    - 22% leiden als Erwachsene weiter unter ADHS
    - keine erhöhte Neigung zu Angstzuständen und/oder Depressionen
    - keine häufigeren Krankenhausaufenthalte auf Grund psychischer Störungen

    => Weiterbehandlung im Erwachsenenalter empfohlen

    Alle prozentualen Angaben beziehen sich auf ADHS-Gruppe, Ergebnisse für Kontrollgruppe der benutzten Studie lassen sich im o.g. Artikel nachlesen.

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 222

    AW: ADHS: Ein lebenslanges Karriererisiko

    karriererisiko? das risiko eine karriere zu haben würde ich glatt in kauf nehmen...

  3. #3
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.445

    AW: ADHS: Ein lebenslanges Karriererisiko

    Bis jetzt habe ich eine karriere als rezidivierend arbeitslosen, langzeitarbeitlosen und seit jahren sozialhilfeempfängerin in eine geschützt werkstatt. "Normale arbeit" geht nur bei grosszügigen arbeitgeber.

    lg

  4. #4
    hirnbeiß

    Gast

    AW: ADHS: Ein lebenslanges Karriererisiko

    Ein Toter, ein Lebender.
    50% leben noch
    50% sind tot

    Was fang ich jetzt an mit dem Scheiß?
    Kann ich jetzt zu 100% Karriere machen?
    Oder lediglich zu 50%?
    Oder muß ich die 50% abgeben, weil der andere ja tot ist?
    Oder muß ich dem Toten 100% geben, damit der ja auch staatlich anerkannt tot ist?
    Denn 50% tot gibts ja nicht, ne.
    Also, auf jeden Fall wäre der noch arbeitsfähig, wenn der noch zu 50% leben würde.
    Aber dann hätte ich ja meine 50% wied...
    aber lassen wir das.
    DA! Ein Silberfischchen...da!...nu isses wech.
    Schade.

    LG --hirnbeiß--

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: ADHS: Ein lebenslanges Karriererisiko

    hirnbeiß schreibt:
    Ein Toter, ein Lebender.
    50% leben noch
    50% sind tot

    Was fang ich jetzt an mit dem Scheiß?
    Kann ich jetzt zu 100% Karriere machen?
    Oder lediglich zu 50%?
    Oder muß ich die 50% abgeben, weil der andere ja tot ist?
    Oder muß ich dem Toten 100% geben, damit der ja auch staatlich anerkannt tot ist?
    Denn 50% tot gibts ja nicht, ne.
    Also, auf jeden Fall wäre der noch arbeitsfähig, wenn der noch zu 50% leben würde.
    Aber dann hätte ich ja meine 50% wied...
    aber lassen wir das.
    DA! Ein Silberfischchen...da!...nu isses wech.
    Schade.

    LG --hirnbeiß--
    ne... der 50% lebende anteil... leistet 250%.... das gleicht den 50% anteil des nicht lebenden teil... aus. :-)

    würde der lebende teil seine 100% leisten können - gäbe es keine tote... doch weil es den toten gibt muss
    der andere noch mehr leisten.... u.s.w.....

    öhmmm pass auf... die katze steht vor dem aquarium und stresst den silberfisch...

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: ADHS: Ein lebenslanges Karriererisiko

    zum artikel.... also zu deiner zusammenfassung....

    .... adhs ist nicht 0815
    .... adhs ist nicht schematatauglich


    zu statistiken: in einem land in dem gleich viel menschen millionäre sind wie auch gleich viel, bettel arm...
    .... sind statistisch gesehen.... alle reich.

    das sind die super analysen.... man will was erkennen und verkennt die wahrheit.

    wahr ist nur, was jeder einzelne daraus macht - so ist nicht jeder/frau/mann höchstes ziel eine karriere (im konformen sinne) anzupeilen...
    sondern sein leben so leben zu dürfen, das es für einen stimmt....

    p.s. und die erfolgreichsten sind sowieso die, die ideen umsetzten - also die nonkonformen.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: ADHS: Ein lebenslanges Karriererisiko

    Ich dachte schon ich bin zynisch veranlagt, aber eure Kommentare richtig geil

  8. #8
    hirnbeiß

    Gast

    AW: ADHS: Ein lebenslanges Karriererisiko

    ...der Silberfisch ist tot. Ich bin draufgetreten.
    100% tot.

    Also. Wenn 18% der ADHS´ler nicht zuhören können und
    19% von denen eine Komorbidität (ich liebe dieses Wort) aufweisen und
    37% von denen MPH nehmen und
    21% von denen Medikinet und
    3% stottern und
    16% sich ständig verlaufen und
    8% eine LR-Schwäche haben und
    2% Farbenblind sind und
    31% davon Katzenbesitzer...

    aber hallo!
    Das sind insgesamt 156%!
    So viele sind wir doch gar nicht.

    Und das hat nix mit Tsünismus zu thun. (ahhh, ich hab die 13% Dyskalkulie vergessen)

    LG --hirnbeiß--

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 131

    AW: ADHS: Ein lebenslanges Karriererisiko

    wie ist das gemeint @sorryforthat

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: ADHS: Ein lebenslanges Karriererisiko

    OOOOOHH JAAAA Karriere will ick och hähä ja warum eigentlich nich was da so einige können, kann icke schon lange
    Also icke arbeite auch in einer "Werkstatt für psychisch Behinderte" wo ich völlig unterfordert bin
    wat solls....hab Fotos von meinem Job da http://adhs-chaoten.net/album.php?albumid=570

    Also ne echt STEILE KARRIERE

    Liebe Grüße Anni
    Geändert von Anni (28.10.2012 um 01:59 Uhr)

Seite 1 von 2 12 Letzte

Stichworte

Thema: ADHS: Ein lebenslanges Karriererisiko im Forum ADS ADHS: Presse, Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum