Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 27

Diskutiere im Thema Schweizer Journalistin macht Selbstversuch mit Ritalin im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    WbD


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 216

    AW: Schweizer Journalistin macht Selbstversuch mit Ritalin

    Ich persönlich empfinde den Artikel auch als ganz okay.

    Nun, die Rolle des verordnenden Arztes ist natürlich fragwürdig. Wobei man natürlich wieder fragen müsste, ob solche "journalistischen Selbstversuche" ohne fragwürdiges Verhalten irgendeines Beteiligten überhaupt machbar wären.
    Getreu dem Motto: "Rede von nichts, von dem du keine Ahnung hast!" empfinde ich es eigentlich als löblich, dass sich jemand des Selbstversuchs aussetzt, und nicht reinweg "Expertenmeinungen" abfragt, und wiedergibt.

    Das MPH bei Nichtbetroffenen nicht konzentrations- und aufmerksamkeitsfördernd wirken würde, halte ich für ein Gerücht. Zumindest zeichnen meine Erfahrungen mit allerhand Stimulanzienkonsumenten ein durchweg anderes Bild. Viele davon - mit absoluter Sicherheit nicht von AD(H)S betroffen - konnten in vielerlei Hinsicht auch von ihrem Stimulanzienmissbrauch in einem hohen Maß profitieren. Vor allem jene, die eben moderate Dosierungen gerade zum Zweck der Leistungssteigerung einsetzten.

    Ob nun betreffende Journalistin unter einer ADS leidet, wage ich nicht beurteilen zu wollen. Ich persönlich glaube ja, dass eine gewisse Aufmerksamkeitsinkonsistenz usw. gänzlich in den Normbereich fällt, und ich glaube eben auch, dass sich für jene "Normalen" auch MPH als positiv wirksam erweisen wird.

    Nun, wie dem auch sei, halte ich das Ganze für ein eher positives Beispiel für den Umgang mit der Thematik.

    EDIT:
    Nun, ich glaube, dass ich wohl nicht sämtliche Stimulanzien so peu-a-peu in einen Topf werfen sollte. Der Schluss von anderen Stimulanzien auf MPH ist wohl, wie ich glaube, zu kurzsichtig von mir gewesen.
    Geändert von WbD ( 4.10.2012 um 13:45 Uhr)

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 83

    AW: Schweizer Journalistin macht Selbstversuch mit Ritalin

    Ich kenne auch die Erfahrung, dass Ritalin bei Nicht-Betroffenen wirkt. Warum sonst würden sich gewisse Studenten mit Ritalin dopen? Alles auf den Placebo-Effekt zu schieben reicht zu wenig weit. Denn man glaubt ja meistens an die Wirkung von etwas, sonst würde man es nicht nehmen. Dennoch wirkt nicht alles, was man nimmt. Bei einem Red Bull glaubte ich anfangs auch felsenfest, dass es mich wachen machen würde. Noch nie hatte ich aber danach Gefühl, dass mich Red Bull wacher machen würde. Bei Kaffee hingegen ist die wachmachende Wirkung ganz klar da und spürbar. Der Placebo-Effekt hat bestimmt seinen Einfluss bei gesunden Ritalin-Studenten, genauso wie bei ADHS-Betroffenen ein Placebo-Effekt da sein kann. Aber ich glaube nicht, dass all diese positiven Erfahrungen von Nicht-Betroffenen mit MPH allein durch den Placebo-Effekt zustande kamen.

  3. #13
    WbD


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 216

    AW: Schweizer Journalistin macht Selbstversuch mit Ritalin

    Die von Wildfang angeführte Arbeit von Dimitris Repantis enthält dazu zwei ganz interessante Bezüge zur Fragestellung:

    Diese Nutzungsweisen könnten zum einen darauf zurückzuführen sein, dass das Medikament auch bei oraler Einnahme eine subtile euphorisierende Wirkung entfalten könnte, die bislang nicht in Studien erfasst wurde. Zum anderen spricht die nachweisbare Wirkung von Methylphenidat auf die Selbstwahrnehmung dafür, dass die Konsumenten womöglich nur den Eindruck haben, unter Einfluss der Substanz leistungsfähiger zu sein.
    Stellt sich mir persönlich die Frage, inwiefern eine mögliche Illusion der Leistungssteigerung auch bei den üblichen Beschreibungen von Drogenkonsumenten eine Rolle spielt, zumal Konsumform und -dosierung an diesen Stellen weit mehr auf Euphorisierung abzielen, als dies in den konkreten Beispielen der Fall ist.

  4. #14
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.452

    AW: Schweizer Journalistin macht Selbstversuch mit Ritalin

    Hallo,

    Ich hatte damals diese artikel gelesen und er hatte mich auch gefallen. Ich finde, sie hat eine gute arbeit gemacht, diese journalistin, ist sachlich geblieben. Es hat mich auch gefreut was sie über ADS meint und eben, sie meint, MPH kann bei solche menschen eine gute sache zu sein. Davon ist sie auch nicht süchtig geworden und war froh es wieder weg zu lassen.

    Für mich, als betroffene, scheinte mich die schilderte wirkung von MPH ehe wie eine leichte überdosis zu sein.

    Was gesetzten sind in der CH: auch hier steht MPH unten der BTM gesetzt und es darf nur bei entsprechende diagnose verschrieben werden... Einiges ist zwar ein bisschen weniger streng als im deutschland, aber doch ziemlich kontrolliert.

    Aber ich hatte auch auf foren von etwa "freizügigen" ärtzen gelesen... Schwarze schaffen sind überall zu finden und es hat nicht viel mit die gesetzten.

    Persönlich habe ich nicht viel dagegen dass eine journalistin mal eine päckchen ritalin zu selbstversuch bekommt um eine gute artikel zu schreiben, wenn ihr arzt auch an ihre verhalten vertrauen hat und ihr sonst gesundheitlich kontrolliert.

    Ich finde auch der teil von sie von unsere leistungesellschaft redet sehr gut!

    Neben die ganze mist die hier auch immer wieder im medien zu finden ist, finde ich diese artikel echt gut! Zu hohe ansprüchen an medien bezüglich ADS habe ich auch nicht.

    lg

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 214

    AW: Schweizer Journalistin macht Selbstversuch mit Ritalin

    Hm, wobei aber Deine Erfahrung hier,

    Das MPH bei Nichtbetroffenen nicht konzentrations- und aufmerksamkeitsfördernd wirken würde, halte ich für ein Gerücht. Zumindest zeichnen meine Erfahrungen mit allerhand Stimulanzienkonsumenten ein durchweg anderes Bild. Viele davon - mit absoluter Sicherheit nicht von AD(H)S betroffen - konnten in vielerlei Hinsicht auch von ihrem Stimulanzienmissbrauch in einem hohen Maß profitieren. Vor allem jene, die eben moderate Dosierungen gerade zum Zweck der Leistungssteigerung einsetzten.
    den von WIldfang hervorgehobenen Aspekten ein wenig widersprechen ?

    "... wurde kein signifikanter Effekt auf die Stimmung nach einmaliger Einnahme von Methylphenidat festgestellt, wie aus der Pharmakologie der Substanz auch zu erwarten war. ... Fasst man alle verfügbaren Studien zusammen, so ergibt sich kein Hinweis auf eine Verbesserung der Konzentration. Auch im Hinblick auf die exekutiven Funktionen konnte kein Effekt festgestellt werden. Dagegen fand sich in der Metaanalyse ein schwacher positiver Effekt von Methylphenidat auf die Gedächtnisleistung.


    ....ich als Laie bin jetzt noch mehr verwirrt, als eh schon..... Hilfe ! ...

  6. #16
    WbD


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 216

    AW: Schweizer Journalistin macht Selbstversuch mit Ritalin

    @marccc
    Direkt nach dem Abschicken ist mir Folgendes aufgefallen, daher hatte ich das dann als Edit angehangen:

    EDIT:
    Nun, ich glaube, dass ich wohl nicht sämtliche Stimulanzien so peu-a-peu in einen Topf werfen sollte. Der Schluss von anderen Stimulanzien auf MPH ist wohl, wie ich glaube, zu kurzsichtig von mir gewesen.
    Beim Sichten der Dissertation bin ich eben dann auch über die Fragestellung gestolpert, in wie weit, die subjektive Wahrnehmung von Leistungssteigerung auch bei den Drogenkonsumenten der Fall ist, ohne objektiv belegbar zu sein. Da recherchiere ich noch.

    Der Widerspruch zwischen meinen Beobachtungen und den Aspekten aus benannter Diss löst sich zu Gunsten von Wildfangs Ausführungen auf, weil es sich dort um objektive Ergebnisse handelt, und eben auch der Aspekt der subjektiv empfundenen Scheinleistungssteigerungen berührt wird, der durchaus eine Erklärung bietet für meine Wald-und-Wiesen-Beobachtung. ^^

  7. #17
    cam


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 255

    AW: Schweizer Journalistin macht Selbstversuch mit Ritalin

    Ich persönlich glaube ehrlich gesagt, dass 99% derjenigen, die sich ohne Diagnose mit MPH dopen (wie auch immer sie da ran kommen), ein nicht diagnostiziertes ADS haben. Auch die Journalistin wäre wohl ein heißer Kandidat für eine Testung. Was sie von Euphorie etc nach der Einnahme schreibt - naja, sie hat mit 10 mg unretardiert (so hab ichs zumindest verstanden) ja auch eine sehr heftige Einzeldosis geschluckt und das ohne Einschleichen! Ich bin eigentlich überrascht, dass sie so wenig über Nebenwirkungen schreibt, da hat sie noch echt Glück gehabt. Die 10 mg unretardiert entsprechen immerhin 20 mg retardiert, also zB Medikinet adult - und ich weiß noch gut wie langsam ich mich auf die Dosis hocharbeiten musste! Und was sie ansonsten schreibt, sich im Supermarkt nicht zwischen Gurken und Tomaten entscheiden können, sich ständig ablenken lassen etc ist doch nahezu aus dem Lehrbuch eines unbehandelten ADSlers...

    Davon abgesehen finde ich ihre Idee einer Selbststudie nicht schlecht. Selbststudien haben halt immer das Problem einer nicht aussagekräftigen Stichprobe. Aber prinzipiell mal auszuprobieren, worüber man so schreibt, ist ja schon ein guter Ansatz.

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: Schweizer Journalistin macht Selbstversuch mit Ritalin

    Mal eine nette Anekdote, wo der Name Ritalin überhaupt her kommt.
    Die Frau des Chemikers, der MPH als erster synthetisierte hieß Marguerita (Spitzname "Rita"). Damals war es üblich, hergestellte Substanzen an sich selber zu testen. Und so merkte die gute Frau, das sie mit dem Zeug besser Tennis spielen konnte.
    (Erstsynthese 1944 von Leandro Panizzon, Angestellter bei der schweizer Firma "Ciba", heute Novartis)

  9. #19
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Schweizer Journalistin macht Selbstversuch mit Ritalin

    Jaaa aber ... die Dosis! Ich hab mal gelesen dass es in den 60ern, als man Ritlain noch rezeptfrei kaufen konnte, in der Regel 120mg reingetan haben. So als normale Einmaldosis. Und das macht natürlich wach. Wie Koffein.

    Dazu kommt das subjektive "irgendwie wacher" das die meisten beschreiben aber nichts mit der objektiv messbaren Leistungsfähigkeit zu tun hat. Das kann der guten Rita Panizzon dann so vorgekommen sein als könne sie besser Tennis spielen.

  10. #20
    cam


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 255

    AW: Schweizer Journalistin macht Selbstversuch mit Ritalin

    Habe aber mal irgendwo gelesen, dass man tatsächlich vermutet, dass Frau Panizzon ADS hatte, während ihr Mann nicht betroffen war, weil die beiden sehr unterschiedliche Wirkungen an sich beobachtet haben. Das ging dann wohl doch weiter als nur das besser Tennis spielen können ;-)

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Macht Methylphenidat/Ritalin abhängig bzw. süchtig?
    Von Leandro im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 11.11.2012, 09:19
  2. macht Ritalin beim Sport "die Muskeln hart"??
    Von MMM im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.09.2012, 13:40
  3. Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 26.03.2012, 22:08
  4. "Selbstversuch" - Wirksamkeit von Medikinet
    Von Janie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.08.2011, 14:03
  5. Macht Ritalin Antidepressivum überflüssig?
    Von Irrwisch im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.12.2010, 17:45

Stichworte

Thema: Schweizer Journalistin macht Selbstversuch mit Ritalin im Forum ADS ADHS: Presse, Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum