Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Eine anderer Blickwinkel auf Methylphenidat: Narkolepsie im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    Eine anderer Blickwinkel auf Methylphenidat: Narkolepsie

    Ritalin - Häufig gestellte Fragen - kathrinpassig's posterous

    Find ich spannend wiel ich denke, dass Narkoleptiker so reagieren wie neurothypische Menschen. Die bekommen in gewisse Wiese ADHS-Ähnlich Symptome.

    Wenn ich das lese reagiere ich tatsächlich absolut paradox.

    Bei Veranstaltungen wie Meetings oder Podiumsdiskussionen, an denen ich ohne Ritalin gar nicht teilnehmen könnte, fällt es mir sehr schwer, mich in der Diskussion zurückzuhalten, anderen nicht ständig ins Wort zu fallen und generell einfach mal die Klappe zu halten.
    Wenn mich die Veranstaltung interessiert kann ich ohne nicht die Klappe halten.

    Das liegt nicht an der Arbeit, die macht unter Ritalin Spaß. Aber ich fühle mich währenddessen den ganzen Tag, wie man sich im Kino in dem Moment fühlt, in dem das Alien-Monster aus den Kulissen springt.
    Das ist bei mir der Zustand ohne ... wie ein Dauerschreck.

    Und so weiter.

    Nur die rezeptfrei Abgabe. Das find ich übertrieben.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: Eine anderer Blickwinkel auf Methylphenidat: Narkolepsie

    Finde ich auch so. Wär aber schön wenns von der BtM-Liste runter käme. Es gibt schließlich genug andere Rezeptfreie Medikamente, mit denen man genauso gut Missbrauch treiben kann (z.B. Kopfschmerztabletten) oder die die Leber (Paracetamol) oder die Nieren (Ibuprofen,Acetylsalicylsäure , Diclofenac) kaputt machen.
    Falls die Verordnung dann nicht mehr richtig kontrolliert werden kann, kanns meinetwegen auch ein BtM bleiben (Gehirndoping sollte verboten bleiben)

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633

    AW: Eine anderer Blickwinkel auf Methylphenidat: Narkolepsie

    Wobei die Preisfrage wäre: Wie kriege ich einen Narkoleptiker MIT ADHS wach?

    Stimulanzien wirken auf uns bekanntlich nicht antriebssteigernd, sondern eher beruhigend. Also bei Narkolepsie kontraproduktiv.

    Das einzige, worauf ich bei der Frage kommen würde, wäre eine Kombination von Stimulanzien mit Modafinil.

    Aber da ist wieder das gleiche Problem: Modafinil wirkt bei vielen ADHSlern wieder gegenteilig, also nicht wachmachend.

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257
    Preisfrage 2: Wie viele ADHSler mit Narkolepsie gibt es? In ganz D 50? Die haben doppelt Pech...


    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633

    AW: Eine anderer Blickwinkel auf Methylphenidat: Narkolepsie

    Wildfang schreibt:
    Preisfrage 2: Wie viele ADHSler mit Narkolepsie gibt es? In ganz D 50?
    Ich würde das nicht so leichtfertig abtun. Zwar mag die Doppeldiagnose Narkolepsie selten sein. Irgendeine Schlafstörung hat aber fast jeder ADHSler. Und die wirkst sich symptomatisch so aus wie Narkolepsie (Tagesmüdigkeit, Schlappheit usw.).

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257
    Stimmt schon aber Narkolepsie und Müde ist wie Nervös und ADHS.


    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

  7. #7
    Octoroo

    Gast

    AW: Eine anderer Blickwinkel auf Methylphenidat: Narkolepsie

    Eiselein schreibt:
    Und die wirkst sich symptomatisch so aus wie Narkolepsie (Tagesmüdigkeit, Schlappheit usw.).

    Teilweise des Raetsels Loesung fuer mich.
    Habe mich seit meiner Schulzeit (aber erst gegen Ende, war 17/1 ueber Tagesmuedigkeit beklagt. Irgendwann war ich beim Arzt in jungen Jahren (Anfang 20 oder sowas).
    Tja, da war nix. Mir wurde nur gesagt: "Mach Sport"
    Habe mich wie ne "faule Sau" abgestempelt gefuehlt.

    Irgendwann mal dann an der Uni: Freunde sagten, koennte an Schilddruese liegen, ein Unterfunktion.
    Schilddruese wurde Anfang 2012 mehrfach getestet (wegen eine ganz andere Geschichte, also noch bevor ich den ADHS Verdacht bekommen habe)

    Narkolepsie......darueber war ich am gruebeln. Denn wer "richtige" Narkolepsie hat, nickt tatsaechlich UEBERALL (mitten auf der Strasse, mitten im Besprechnung) urploetzlich sein.

    Tagesmuedikeit hat mich immer begelitet, ganz egal, ob ich nun 15 oder 7h pro nacht geschlafen habe.

    BTW: meine Blutwerte waren immer "normal" ausser ne grenzwertige Cholesterinwert (bin Herzhaft esser - Chips, Pizza, Pommes mit Mayo etc ^^)

    Ich werde dem Arzt mal fragen, ob diese Tagesmuedigkeit an ADHS liegt.
    Er hat mir gestern muendlich bescheinigt, dass ich "Komorbiditaet-frei" bin, als ich ihm gefragt habe, ob ich irgendwelche Sekundaererkrankung von ihm diagnostiziet bekommen habe, und dass ich mir vielleicht ne leichte LRS vorstellen koennte.

    Sein Zitat: "Was Sie haben ist ADHS - sehr schoen klassisch, sie koennten ein Video darueber drehen
    Kein BL oder Autismus, diese ganze Frageboegen koennen sie in den Muell werfen"

Ähnliche Themen

  1. (Nochmals eine) Dosierungsfrage zu Methylphenidat / MPH
    Von Amneris im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 1.02.2011, 18:10
  2. Ritalin / Methylphenidat bei Narkolepsie
    Von BINOY im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 23:07

Stichworte

Thema: Eine anderer Blickwinkel auf Methylphenidat: Narkolepsie im Forum ADS ADHS: Presse, Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum