Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 17 von 17

Diskutiere im Thema ADHS ähnlich Contergan? im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Lysander

    Gast

    AW: ADHS ähnlich Contergan?

    Student1987 schreibt:
    Okay Hi da bin ich wieder.
    Die historische Erwähnung verwandter Verhaltensweisen einzelner Personen kenne ich auch und hatte ich auch als befriedigend akzeptiert; Ich erinnere aber an die Fachpresse, die ab den 50ern/ 60ern zunehmend befremdet auf diese "plötzlichen Verhaltensstörungen" reagiert hat, in den meisten heutigen Fachbüchern gibt es ein eigenes Kapitel zu der Frage, wieso das vor den späten 50ern/60ern fast niemandem aufgefallen ist.
    Ich bin zwar nicht sehr bewandert in Medizin und Psychologie, aber ich stutzte bei diesem Argument: Wenn etwas nicht auffällt, heißt es noch nicht, dass es nicht existiert. Ein Beispiel aus der Kriminalstatistik: in manchen Dekaden des letzten Jahrhunderts schien es weniger Vergewaltigungen gegeben haben, als in anderen. Das hatte aber nur damit zu tun, dass sie schlicht nicht angezeigt wurden. Wenn vor den 50er Jahren eine Phänomen nicht behandelt wurde, kann es sehr gut möglich sein, dass sich Medizin und Psychologie damals auf andere Gebiete konzentrierten oder in ihrer Methodik anders arbeiteten. Das ist aber nur meine Vermutung. Ich habe zum Beispiel eine andere Stoffwechselkrankheit, die erstmals 1856 beschrieben wurde, aber de facto nicht erst 1856 "entstand" :-)

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: ADHS ähnlich Contergan?

    @Wildfang: Danke für den Hinweis zur Agrenzung direkte Toxizität/Fruchtschädigung. Das habe ich auf dem Schirm, und darauf wird auch in den beigefügten Quellen entsprechend eingegangen.

    Ich fand es auffällig, dass selbst die direkte Wirkung über einen Overflow an Signalen erreicht wird, tut aber wahrs. nichts zur Sache.

    @Lysander: Bevor ich auf diesen Pestizidkram gekommen bin habe ich genau so argumentiert. Inzwischen muss ich aber sagen dass ich gar nicht sicher wäre, ob ich darauf wetten würde. Sind schon sehr viele Zufälle.

    Na ja, wird sich wahrs bald rausstellen. Ich hoffe, ich täusche mich.

  3. #13
    Lysander

    Gast

    AW: ADHS ähnlich Contergan?

    Student1987 schreibt:
    Leute kommt schon, das ist doch kein Zufall!

    *grübel* Warum wirkt dann MPH? Bedeutet die Schrumpfung dieser Areale, dass die betroffenen Kinder in dieser Untersuchung auch unter einer zu schnellen Wiederaufnahme des Dopamins leiden?

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: ADHS ähnlich Contergan?

    Habe ich auch schon überlegt. Deswegen bin ich auch auf die direkte Wirkung über diese Signalüberflutung eingegangen. Stelle ich mir vor, dass ich in einer sehr empfindlichen Phase einem viel zu intensiven "Signalfeuerwerk" ausgesetzt war, finde ich es theoretisch nachvollziehbar dass die Wiederaufnahmemechanismen überentwickelt sind. Das Dopamin wäre für mich jedenfalls die Erste Wahl, wenn ich eine Signalüberschwemmung eindämmen wollte.

    Alternativ könnten beispielsweise auch die Signale der wenigen Grauen Rinde verstärkt werden o.Ä.

  5. #15
    howie

    Gast

    AW: ADHS ähnlich Contergan?

    naja, wenn Du s genau wissen willst, werde Epigenitiker. vermutungen und spekulationen - naja.
    trotzdem gibt es sogar solche sachen
    Gefährliches Quecksilber: Umweltgift macht Vögel homosexuell - SPIEGEL ONLINE

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2

    AW: ADHS ähnlich Contergan?

    @Student1987:
    Mir war früher schon aufgefallen, dass Schwierigkeiten, die mit ADHS assoziiert werden in Entwicklungsländern selten vorzukommen scheinen.
    In der Landwirtschaftlichen Ausbildung habe ich gelernt, dass die in Entwicklungsländern bis zum 50fachen der Schweizer Mengen auf ihre Felder kippen. Zum Teil sachen die hier seit den 70ern wegen ihrer Giftklasse verboten sind! Ausserdem kann ich mir vorstellen, dass z.B. in Uganda jemand eher ein Spinner ist, als dass lange Herumdiagnostiziert wird.

    Also zumindest bei mir ist die Ursache für ADS (früher leicht Hyperaktiv, durch Konzentrationsübungen weggefegt) ein zu langsamer Abbau des Signalstoffs Noradrenalin in den Synapsen. (Strattera wirkt, Ritalin nicht) Dadurch scheint das Limbische System etwas "exzentrisch" zu funktionieren, weshalb grössere Mengen an Informationen ins Bewusstsein prasseln. Folgen sind leichte ablenkbarkeit (gesamter Sichtbereich bewusst), schnelle Unterforderung (Reizschwelle geringer, da ansonsten höhere Datenmengen als bei "Durchschnittsmenschen" bewältigt werden müssen), schnell Reizüberflutung (Kreuzung im Strassenverkehr), Genialität (höhere Grunddatenverarbeitungsrate). Menschen mit geringer Intelligenz können die Datenflut nicht bewältigen, das sind dann Autisten. Ich persönlich habe gelernt meine Aufmerksamkeit zu lenken und durch intensives Training (1/2 Jahr Fahrschule, teuer wie Sau) die Reizschwelle und die Überflutungsgrenze zu verbessern.

  7. #17
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257
    ADHS ist in Entwicklungsländern exakt so häufig wie in Industrieländern. Da gibt's ein paar Studien zu.


    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Ibuprofen Wirkung ähnlich wie Methylphenidat / Ritalin?
    Von DeepCore im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 17.02.2013, 13:11

Stichworte

Thema: ADHS ähnlich Contergan? im Forum ADS ADHS: Presse, Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum