Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 28

Diskutiere im Thema ADHS ist oft Falschdiagnose im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 281

    AW: ADHS ist oft Falschdiagnose



    Ja immer die olle Leiher ich bin auch

    nur Freund von Medikamenten wenn

    sie wirklich nicht zu Umgehen sind

    (wie jeder normal denkende Mensch)

    Aber ernsthaft, ich hab auch festgestellt

    dass die Anforderungen heutzutage

    doch weitaus größer sind als in meiner

    Kindheit. Zumindest hab ich dass so

    erlebt, dass Kinder doch förmlich in

    eine Norm gepresst werden. Und auch bei anderen

    Medikamenten wird man blöd angeschaut

    nicht NUR bei Methyl. Also naja wie immer

    es gibt halt zu allem Gegner.

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 245

    AW: ADHS ist oft Falschdiagnose

    Blblablub...
    Ich war spät eingeschult...13 Jahre Langeweile...

  3. #13

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 346

    AW: ADHS ist oft Falschdiagnose

    Mehr Dichtung als Wahrheit :

    ... Entwickelt als Appetitzügler und Antidepressivum hilft Ritalin oder besser gesagt der Wirkstoff Methylphenidat bestimmten Menschen, ihre sieben Sinne zu ordnen...
    .
    ..Zuletzt haben vor allem die Ritalin-Gegner von sich reden gemacht. Insbesondere der Göttinger Neurobiologe und Mediziner Gerald Hüther hat die Medien mit neuen Erkenntnissen gefüttert. Er befürchtet langfristige Nebenwirkungen wie beispielsweise Parkinson-Erkrankungen. Aus Versuchen an Ratten zieht er Analogieschlüsse, die belegen sollen, was Ritalin im Gehirn Schlimmes anrichten kann...


    Und das hier:

    Doch die meisten Buben sind laut Lang nicht krank. Sie lebten sich nur aus und das Herumtoben gehöre einfach zu ihnen. „Wenn man die in den Sportverein schickt oder sie Schlagzeug spielen lässt, ist meist alles in Ordnung“, sagt der Mediziner. Seinen persönlichen Erfahrungen nach kommt es relativ selten vor, dass Eltern für ihre im Grunde gesunden Kinder Ritalin wollen, in der Hoffnung, die Noten würden dadurch besser. Lang, der viel mit homöopathischen Therapien arbeitet, lehnt so etwas ab.
    nenne ich Bagatellisierung.

    Auch Martin Lang bestätigt: 30 Prozent der Diagnosen sind alleine deswegen falsch, weil es sich nicht um ADHS, sondern um versteckte Depressionen handelt.
    Ach ja?
    Weil depressive Kinder ja auch so gern toben und so schwer zu zügeln sind, nicht wahr?
    Zum Verwechseln ähnlich mit ADHS


    Und die kriegt man dann auch mit Schlagzeugspielen und Sportverein sowie Homöopathie wieder hin? - Großartig!



    Königsbrunn: Ritalin Fluch oder Segen? Vom Zähmen wilder Burschen - Nachrichten Bayern - Augsburger Allgemeine
    Geändert von Esme ( 7.03.2012 um 16:22 Uhr) Grund: Ergänzung

  5. #15
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: ADHS ist oft Falschdiagnose

    Meine Tochter hat auch ADS und wird nicht früher eingeschult. Es gab auch keinen Anlass. Im Gegenteil, ich musste mich schon damit auseinander setzen, ob ich sie noch ein Jahr länger im Kindergarten lassen sollte, weil sie so verträumt sei.

    Schmarrn sowas..

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 346

    AW: ADHS ist oft Falschdiagnose

    An den Kommentaren zum Artikel der Augsburger Allgemeinen

    kann man übrigens schön sehen, wie ganz gezielt Vertreter der "Wahrheitssucher" und der Scios die Debatte beeinflussen:

    Ritalin Fluch oder Segen? Vom Zähmen wilder Burschen

    #10 und drum herum...

  7. #17
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: ADHS ist oft Falschdiagnose

    Ich bin das alles so leid.... kann das echt nich mehr hören/lesen .... viel Mist von Leuten die wenig bis keine Ahnung haben.... kann ich mich immer nich richtig entscheiden zwischen gähnen und kotzen

  8. #18
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: ADHS ist oft Falschdiagnose

    Das ist eine Kampagne:

    ADHS, Burnout, Depression: Forscher*warnen vor Millionen Scheinpatienten - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft

    Gegen den Artikel wäre nichts zu sagen wenn nicht solche Sätze darin vorkämen:

    Das Ergebnis: Bei jedem 20. Kind war schon einmal ADHS diagnostiziert worden, noch einmal so viele stufte das RKI als Verdachtsfälle ein.
    Na und ... das sind die 5% Prävalenz. Wo ist das Problem? So geht es weiter.

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 346

    AW: ADHS ist oft Falschdiagnose

    Jetzt soll das wichtigste Handbuch für Psychiater noch mehr Krankheitsformen aufzählen. Mehr als 9000 Mediziner protestieren dagegen.
    Ach ja?

    Steht dazu was Genaueres in dem Artikel - Hinweise auf Unterschriftenlisten zum Beispiel?

    Die Scios haben ja bereits angekündigt, dass sie die neue DSM V aufs Korn genommen haben:

    DIE NEUE FILMDOKUMENTATION 2011
    Diagnostisches und Statistisches Manual

    Tödliches Blendwerk der Psychiatrie,
    ein aufwändiger pseudowissenschaftlicher Betrug ...

    Es ist 943 Seiten dick und führt 374 psychische „Störungen“ auf.
    Es ist die Grundlage für die Auflistung psychischer Störungen in der Internationalen Klassifikation der Krankheiten (ICD), die in aller Welt eingesetzt wird.

    Erfahren Sie die Wahrheit über psychiatrische Diagnosen und die Fakten wie unwissenschaftlich sie sind!

    FILMPROJEKT IM DEUTSCHSPRACHIGEM RAUM

    Haben Sie beim Ansehen einer unserer Dokumentationen schon gedacht, dass es schön wäre, wenn es einen derartigen Film mit Experten und Betroffenen aus dem deutschsprachigen Raum gäbe?

    Es ist so weit!! Anfang 2012 wird eine 5-köpfiges Filmteam nach Deutschland kommen um 50 Meinungsführer und 50 Personen, die mit der Psychiatrie Bekanntschaft gemacht haben zu interviewen.

    Aus diesem Material wird eine CCHR DVD für den deutschsprachigen Raum produziert!!!
    Wir organisieren derzeit Interviewtermine mit Juristen, Medizinern, Gesundheitsexperten, Pädagogen, Betroffenen etc.. Außerdem werden Bilddokumentationen der wichtigsten psychiatrischen Anstalten erstellt etc.
    Bislang sind für die Durchführung von ca. 100 Interviews 4-5 Wochen geplant.

    www .cchr.at (Link entschärft)

    Allmählich wird es wirklich Zeit, dass da mal eine "Höhere Macht" einschreitet

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 346

    AW: ADHS ist oft Falschdiagnose

    Das hat schon unfreiwillige Komik:

    Die Originalreferenz lautet nämlich so:

    To the DSM-5 Task Force and the American Psychiatric Association:

    As you are aware, the DSM is a central component of the research, education, and practice of most licensed psychologists in the United States. Psychologists are not only consumers and utilizers of the manual, but we are also producers of seminal research on DSM-defined disorder categories and their empirical correlates. Practicing psychologists in both private and public service utilize the DSM to conceptualize, communicate, and support their clinical work.
    For these reasons, we believe that the development and revision of DSM diagnoses should include the contribution of psychologists, not only as select individuals on a committee, but as a professional community. We have therefore decided to offer the below response to DSM-5 development. This document was composed in recognition of, and with sensitivity to, the longstanding and congenial relationship between American psychologists and our psychiatrist colleagues...
    Open Letter to the DSM-5

    Dagegen heißt es im SPON-Artikel:

    Mehr als 9000 Mediziner haben jetzt in einer Petition an die American Psychiatric Association (APA), die das "DSM" veröffentlicht, gegen eine Ausweitung der Diagnosen im kommenden Jahr protestiert.
    Wer (Englisch) lesen kann, ist klar im Vorteil...

    Was für ein unseriöser Schwachsinn!!
    Geändert von Esme ( 8.03.2012 um 15:50 Uhr)

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Thema: ADHS ist oft Falschdiagnose im Forum ADS ADHS: Presse, Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum