Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 31

Diskutiere im Thema Eure E-MAIL hilft!! Leserbrief an die Zeitschrift "Spiegel"! im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 87

    Eure E-MAIL hilft!! Leserbrief an die Zeitschrift "Spiegel"!

    Hallo Ihr Lieben,


    es wäre schön, wenn einige von Euch auch eine E-Mail an Leserbriefe@spiegel.de senden und über unsere Krankheit berichten. (Ich habs schon gemacht)



    In der Ausgabe vom 6.Feb 2012 hat DER SPIEGEL über psychische Krankheiten geschrieben ("Die gestresste Seele") und unter Anderem komische Ansichten über ADHS verbreitet.


    - Man würde zappeligen Kindern Betäubungsmittel geben, damit die ruhig sind
    (Betäubungsmittel ja - aber es sind keien Beruhigungsmittel sondern Aufputschmittel!!!)- Die Diagnose wäre so allgemein, dass einfach jeder ADHS hat und Pillen bekommt
    - Ein Wissenschaftler habe ADHS erfunden und deswegen an Schulkindern und seinen eigenen Kindern rum-experimentiert
    und das habe sich weit verbreitet
    - Außerdem "Modekrankheit" und blablabla


    Viele von uns ärgern sich, dass ADHS in der Öffentlichkeit als erfundene Krankheit gesehen wird, die nur hilft, um Pillen zu verkaufen.
    Wir wissen, dass das falsch ist!!



    Wenn viele Betroffene einen Leserbrief schicken würden, dann können wir vielleicht etwas ändern!! Dann könnte DER SPIEGEL evtl die große Resonanz zum Anlass nehmen, den Artikel irgendwie zu korrigieren. Ich habe das sogar schonmal beim Sarrazin-Thema letztes Jahr gemerkt. Da haben die auch ganz viele Leserbriefe bekommen und das zumindest auf spiegel.de erwähnt, dass viele Leser eine andere Meinung haben.





    Ich würde mich freuen, wenn viele von Euch einen kleinen Beitrag leisten würden.
    Dass viele an leserbriefe@spiegel.de eine kurze Mail schicken und über unsere Krankheit berichten.

    Man kann auch unter SPIEGEL ONLINE Forum diskutieren.


    Viele Grüße
    Stephan

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Eure E-MAIL hilft!! Leserbrief an die Zeitschrift "Spiegel"!




    Das war mein Leserbrief:


    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich bin mit der Veröffentlichung meines Leserbriefes einverstanden, aber bitte NICHT UNTER MEINEM NAMEN oder meiner EMAIL-ADRESSE, da ich Aussagen über meine psychische Krankheit mache:



    ----ANFANG des Leserbriefes ------

    Sehr geehrte Damen und Herren,


    den Abschnitt über ADHS in Ihrem Titelthema "die gestresste Seele" kann ich als Betroffener nicht gutheißen!

    ADHS ist keine ausgedachte Krankheit. Die Ursache ist schon lange nachgewiesen; der Botenstoff Dopamin geht zu schnell durch den synaptischen Spalt. So nennt man die Verbindung zwischen zwei Nerven im Gehirn. Dieses Gefühl können Sie sich so vorstellen, als ob Sie mitten in der Nacht wach werden und noch total verträumt sind - nur, dass es den ganzen Tag bleibt! Wir Betroffenen können uns deswegen nicht besonders lang konzentrieren und nicht lang am Ball bleiben.

    Wir ADHS-Betroffenen werden zu oft mit lauten Kindern mit viel Bewegungsdrang verwechselt. Das ist falsch. Dass Kinder dann zappelig werden, ist eine "Coping-Strategie". Sie tun es, weil sie sich versuchen, wachzuhalten. Dieses Verhalten wird zur Gewohnheit, weil es zunächst wirkungsvoll scheint. Die Symptome verändern sich im Laufe des Heranwachsens.

    Methylphenidat (MPH) bzw. Ritalin ist kein Mittel, um Leute ruhigzustellen. Das klappt gar nicht, denn als Amphetamin-Derivat ist es ein AUFPUTSCHMITTEL (und fällt daher unter das Betäubungsmittelgesetz). Und trotzdem werden die Kinder dann ruhiger, weil sie merken, sich auch so besser konzentrieren zu können. MPH ist in vielen Fällen für die Betroffenen eine große Hilfe. Die Symptome bei UNbehandeltem ADHS führen fast immer zu Problemen im Beruf, Beziehungen und Freundschaften. Es führt damit zu einer langen Leidensgeschichte, denn ADHS ist nicht heilbar. Unsere Scheidungsrate ist weit überdurchschnittlich.

    Kein Psychiater gibt die Diagnose F90.0 einfach so. MPH verschreiben die Ärzte nur sehr restriktiv, wenn andere Möglichkeiten nicht helfen. Und NUR in Verbindung mit einer Verhaltenstherapie!

    Eine letzte Frage:
    Ist Diabetes eigentlich auch nur eine ausgedachte Krankheit, um teures Insulin zu verkaufen?


    ------------ ENDE DES BRIEFES---------------


    Viele Grüße
    SW

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 42

    AW: Eure E-MAIL hilft!! Leserbrief an die Zeitschrift "Spiegel"!

    hi,

    so ähnliche Beschreibungen lese ich inzwischen seit 13 Jahren- seit man ADHS bei meinem Sohn diagnostizierte.
    Wie oft habe ich genau die Worte aus deinem Brief meinem Gegenüber entgegen geschleudert? Ich kanns nicht mehr zählen....
    Man wird es leid und sendet seinem Gegenüber nur noch ein bemitleidendes Lächeln und denkt: Man is der blöd- der will dich doch nur provozieren.

    Ich habe es aufgegeben, diese Leute bekehren zu wollen. Das sind sicher die Typen, die einem dann Algen gegen ADS verkaufen wollen.

    Grüße Bromi

  4. #4
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Eure E-MAIL hilft!! Leserbrief an die Zeitschrift "Spiegel"!

    Naja. Die Manege des Lebens ist sandig, verschissen vom Affenkot und stinkt nach investigativen Journalismus.
    Was juckt es die Eiche, wenn sich eine Sau dran kratzt?
    Mit unser eins kann man reden. Mit hirnverbretterten Zeitundsschmierern eher weniger.

    Mein Leserbrief:

    Ihr investigatives Engagement in allen Ehren...aber lassen wir das.
    Sagt mal, ihr -Journalisten-?, kann man das (euch) noch so bezeichnen?
    Wenn ihr in den Spiegel (ich hau mich wech) seht, könnt ihr euch noch trauen?
    Was denkt ihr euch, wenn ihr einen derartigen Müll verbreitet?
    Recherchiert ihr überhaupt noch?
    Oder lest ihr weiterhin im Kaffeesatz der Bildzeitung?

    Der Spiegel war eine gute Zeitung,-das ist lange her.

    LG --ein ADHS-Betroffener--

    LG --hirnbeiß--

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Eure E-MAIL hilft!! Leserbrief an die Zeitschrift "Spiegel"!

    Vielen Dank für die Mithilfe!



    Ich kann schon verstehen, dass man aufgibt, wenn man immer so einen scheiß zu hören bekommt.

    Trotzdem - hier ist eine bundesweit verbreitete Zeitung am Werk. Wir haben die (einmalige (?)) Chance, dass sich doch etwas tut, wenn die nur merken, dass großes Interesse besteht! Ich gebe die Hoffnung nicht auf.


    Viele kleine Tropfen höhlen den Stein.



    Viele Grüße
    Stephan

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 125

    AW: Eure E-MAIL hilft!! Leserbrief an die Zeitschrift "Spiegel"!

    Hallo liebe Foris

    ich würde echt gern was schreiben, aber ich finde den Artikel online nicht. & zu etwas ein Leserbrief schreiben müsste ich schon den ganzen Text gelesen haben... wie komme ich an diesen Artikel ohne gleich das Magazin zu kaufen (ist es wirklich dieselbe Ausgabe in der Schweiz?) oder bei Spiegel.online mich einloggen? will nicht nochmal einen account...

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Eure E-MAIL hilft!! Leserbrief an die Zeitschrift "Spiegel"!

    Ich habe den Artikel in der Print-Ausgabe gelesen. Stimmt - online ist er nicht zu finden!

    Ich werde ihn scannen und hochladen. Ich werde dann den Link hier posten.
    Ich melde mich spätestens morgen früh (DO) wieder!

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 125

    AW: Eure E-MAIL hilft!! Leserbrief an die Zeitschrift "Spiegel"!

    @StephanW

    das wäre toll, falls es keine Probleme wegen Copyright oder so gibt...

    Grüssle

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Eure E-MAIL hilft!! Leserbrief an die Zeitschrift "Spiegel"!

    Ach, verdammt... Du hast ja recht.

    ich bitte um PN mit Email-Adresse.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Eure E-MAIL hilft!! Leserbrief an die Zeitschrift "Spiegel"!

    Ok, ich bin soweit...

    wer den Artikel gern lesen möchte ... bitte kurz Email-Adresse sagen, per Board-Nachricht...

    Danke
    Stephan

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Gratisblatt "20min" -- Ritalin hilft nicht (langfristig)
    Von Morgenröte im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.09.2011, 13:08
  2. Was hilft euch bei "Gedankenrasen"
    Von mulla im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.07.2011, 22:17
  3. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 24.03.2011, 11:37
  4. Spiegel Online: "Diagnose-Technik - Hirnscan verrät Autismus binnen 15 Minuten"
    Von Balu im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 9.09.2010, 02:53
  5. "ADS (ADHS) - was wirklich hilft" - Ettrich, Murphy-Witt
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 19:08

Stichworte

Thema: Eure E-MAIL hilft!! Leserbrief an die Zeitschrift "Spiegel"! im Forum ADS ADHS: Presse, Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum