Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 18 von 18

Diskutiere im Thema Mamablog im Tagesanzeiger im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    cam


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 255

    AW: Mamablog im Tagesanzeiger

    Es gibt definitiv auch bei Erwachsenen einen Diagnoseengpass. Hab selber etwa 2 Monate auf das endgültige Diagnosegespräch warten müssen und dann jetzt noch mal ca 1 MOnat auf den Termin bei einem Arzt, der MPH verschreibt, weil ich nur zu jemandem wollte, der auch ein bisschen Ahnung vom Thema ADS hat.

    Davon abgesehen stimme ich Lineli voll zu. Wenn die Kinder das haben und die Mutter völlig überfordert ist mit eigentlich kleineren Problemen wie Kuchen backen, Haushalt und so, hat sie bestimmt ADS. Ich kann mich auch dran erinnern, damals Desperate Housewives gesehen zu haben und mich in dieser Mutter wiedererkannt zu haben, auch wenn ich noch keine Kinder habe. In sofern ist es ja total klar, dass ihr das MPH hilft. Noch mehr würde ihr allerdings helfen, sich selber mal testen zu lassen.

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 217

    AW: Mamablog im Tagesanzeiger

    Und wieder Tagi: Gespräche 2011: «Es gibt nichts Teureres als ein langes Leben» - News Leben: Gesellschaft - tagesanzeiger.ch

    Gibt es eigentlich einen Award für die am schlechtesten recherchierenden Medien? Wenn ja, würde ich diese Zeitung vorschlagen.

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Mamablog im Tagesanzeiger

    Morgenröte schreibt:
    Und wieder Tagi: Gespräche 2011: «Es gibt nichts Teureres als ein langes Leben» - News Leben: Gesellschaft - tagesanzeiger.ch

    Gibt es eigentlich einen Award für die am schlechtesten recherchierenden Medien? Wenn ja, würde ich diese Zeitung vorschlagen.
    Ansonsten eine kluge Frau, beweist Juli Zeh in diesem Interview ihr Unwissen über das Thema ADHS. Klar, dass der Journalist vom Tagesanzeiger die obligate Frage stellt, das tut er ja ohnehin bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit ... ich gehe mal davon aus, dass man die Frage gestrichen hätte, wenn Frau Zeh anders geantwortet hätte.

    Ihre Antwort auf die Frage zur Impf-Skepsis zeigt, dass sie eigentlich keinen so verknöcherten Geist hat wie man aufgrund ihres Wissens über ADHS vermuten könnte

    Für einmal geht es hier nicht um die Informationskompetenz der Journalisten, sondern um die fragwürdige Imagepflege der besagten Tageszeitung: sie haben sich in diesen Standpunkt verbissen und die Redaktion lässt nur noch konformes zu. Traurig!

  4. #14
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 767

    AW: Mamablog im Tagesanzeiger

    Interessanterweise liest meist mein Mann das Mamablog und sendet mir dann die Links

    Ich selber lese lieber: lins ADHS-Blog

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 217

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Mamablog im Tagesanzeiger

    Voilà, wieder einmal reine Polemik:

    Amphetamine im Klassenzimmer « Stadtblog

    Eine Anleitung für experimentierfreudige Jugendliche. Wenn lauter solche Artikel geschrieben werden, glauben die Leute am Schluss dann wirklich noch, dass sie es auch noch probieren müssen.

    Komischerweise kenne ich in meinem Umfeld niemanden, der MPH nimmt. Ein sachlicher Artikel würde so aussehen:

    Hype um Ritalin (Campus, Studium, NZZ Online)

  7. #17
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 767

    AW: Mamablog im Tagesanzeiger

    ah, der zweite LInk ist endlich mal ein Artikel, den ich voll unterstützen kann. Super!

    Der erste.. ja, da hat der Reporter ein Gespräch belauscht.. und daraus eine Story gemacht. Ob die Helden der Geschichte auf ADS diagnostiziert sind weiss man nicht.

    Ich bezeichne mph übrigens als Insulin für den Diabetes des Gehirns und lebe sehr gut damit. Und wer würde freiwillig Insulin futtern?

  8. #18
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Mamablog im Tagesanzeiger

    Amphetamine im Klassenzimmer « Stadtblog ... ich halte den Dialog zwischen den Schülern für erfunden.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Artikel aus schweizer TagesAnzeiger: "Der Alltag ist nur Chaos"
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 02:09
  2. Titelseite Tagesanzeiger: Ritalin -Diskussion
    Von cayenne im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 8.04.2009, 17:57
Thema: Mamablog im Tagesanzeiger im Forum ADS ADHS: Presse, Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum