Seite 11 von 12 Erste ... 6789101112 Letzte
Zeige Ergebnis 101 bis 110 von 113

Diskutiere im Thema Methylphenidat auch für Erwachsene: BfArM erweitert Zulassung im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #101
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 122

    AW: Methylphenidat auch für Erwachsene: BfArM erweitert Zulassung

    Ich stimme happypill 100% zu! Das musste und muss weiterhin gesagt werden!!
    Es kann doch nicht angehen dass durch so Slogans bzw. Gedankengänge, ADHSler und ihre Probleme mal wieder als "nicht so schlimm" abgetan werden bzw. die Leute, die kaum ihr Leben auf die Reihe kriegen jetzt angeblich die gaaanz bösen "Cheater" (Betrüger) sind und die Abkürzung zum goldenen Honigtopf nehmen? Na klar! Mir geht es genauso wie happypill sagt, aber 100%: Ich habe nie verlangt ständig glücklich o.ä. zu sein, ich weil einfach nur keine Angst mehr haben, nicht mehr depressiv sein und in Ruhe und Frieden meinen Job machen dürfen und können (vor allem das)!

    Ich kann daher nur sagen, dass ich den letzten Beitrag vor mir nicht verstehe und schrecklich finde! Da zieht sich einem der Magen zusammen.
    Was habe ich denn bitte mit Drogen zu tun?? Nix! Habe nie was genommen außer 6 Monate mal geraucht, trinke fast nix und nehme nichtmal Nahrungsergänzungsmittel! Wenn es nicht so weit gekommen wäre wie jetzt, hätte ich mich auch weiterhin den Medikamenten verweigert.
    Von daher: Drogen Nein Danke!

  2. #102
    Elchtesterin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.316

    AW: Methylphenidat auch für Erwachsene: BfArM erweitert Zulassung

    Ich hatte heute ein Termin beim Arzt meines Vertrauens!

    Medikinet adult ist für Erwachsen zugelassen, aber derzeit nur dieses Präparat laut Aussage meines Arztes!

    Noch fällt eine Zuszahlung an, aber ab dem 15. Juli senkt die Firma nochmals die Preise, sodass dann nur noch die üblichen Rezeptgebühren anfallen.

  3. #103
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 264

    AW: Methylphenidat auch für Erwachsene: BfArM erweitert Zulassung

    Ich muss nächsten Dienstag nach Bochum in die Klinik, weil mein Arbeitgeber das so will und stehe gerade an dem Punkt ob ich mich dazu zwingen lassen muss Concerta wieder zu nehmen. Dabei wirken MPH's bei mir nicht wirklich, aber die wollen das ich das nehme. Soll ich mir das wieder verschreiben lassen oder vielleicht ein anderes Medi nehmen?? Was meint ihr??

  4. #104
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 86

    AW: Methylphenidat auch für Erwachsene: BfArM erweitert Zulassung

    Also wenn Concerta nicht bei Dir den gewünschten Effekt hat (den der Arzt sich davon erhoft!), dann würde ich persönlich auch das Präparat nicht nehmen!
    Ich kenne nur MPD bei mir, muss aber alle 3 Std. eine nehmen mittlerweile.

  5. #105
    Wills wissen ;-)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.122

    AW: Methylphenidat auch für Erwachsene: BfArM erweitert Zulassung

    Cassie schreibt:
    Ich muss nächsten Dienstag nach Bochum in die Klinik, weil mein Arbeitgeber das so will und stehe gerade an dem Punkt ob ich mich dazu zwingen lassen muss Concerta wieder zu nehmen. Dabei wirken MPH's bei mir nicht wirklich, aber die wollen das ich das nehme. Soll ich mir das wieder verschreiben lassen oder vielleicht ein anderes Medi nehmen?? Was meint ihr??

    Hallo Cassie,
    kann es sein das Du evtl. nur Concerta ausprobiert hast, bei manchen funktioniert MPH überhaupt nicht egal welches Präperat sie genommen haben (Generika gibt es inzwischen einige). Oder aber es klappt nicht weil man auf den Trägerstoff allergisch oder mit Überemphindlichkeit reagiert und der Körper daher auch den Wirkstoff nicht aufnimmt. Versuch es doch mal zusammen mit den Ärzten ob ein anderes Präperat funktioniert und wenn es dann doch klappt ist Dein Arbeitgeber zufrieden und Du sicher auch, da Dir etwas der Stress genommen wird.

    Liebe Grüße und viel Glück wünscht Henrike

  6. #106
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 540

    AW: Methylphenidat auch für Erwachsene: BfArM erweitert Zulassung

    Hallo Zusammen,
    ich habe heute Medikinet adult verschrieben bekommen. Lt. meines Arztes würde es nichts mehr kosten, werde das Rezept erst morgen einreichen, dann weiß ich mehr. Das Medikament soll dem Methylphenidat unretadiert sehr ähnlich sein.

    Gruß

  7. #107
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 419

    AW: Methylphenidat auch für Erwachsene: BfArM erweitert Zulassung

    @anja77.. und du hast es als normales kassenrezept bekommen?

  8. #108
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 540

    AW: Methylphenidat auch für Erwachsene: BfArM erweitert Zulassung

    Hallo,
    ich habe ein BTM-Rezept, Medikinet adult 10 mg 3 x 50 Hartkapseln, retardiert, (N2) verschrieben bekommen. Die Zuzahlung in Höhe von 5,00 € (Rezeptgebür) bleibt erhalten. Das Medikament selber, d,h. "off label" musste ich nicht mehr zahlen. Die Kassenzulassung bedeutet nicht, dass der Wirkstoff Methylphenidat nicht mehr per BTM verschreibungspflichtig ist.

    Womit ich noch Schwierigkeiten habe, ist das es retadierte Hartkapseln sind. Habe ich es richtig verstanden, das über einen längeren Zeitraum die gleiche Menge Methylphenidat freigesetzt wird ( bei 10 mg = 8,65mg) ? Ab wann wird nach der Einnahme der Wirkstoff verzögert freigesetzt? Ich habe das Gefühl gehabt, dass es relativ schnell geht ( ca. 15 min) oder war das nur Einbildung?
    Ebenso kam es mir vor, als würden die Retardierten knappe 5 Stunden halten. Das wäre dann auch von der Dauer nicht länger als bei den unretardierten Methyphenidat, nur das der Wirkstoff nach 1,5 h seine Höchstleistung erreicht, oder?
    Inwieweit ist dieses Abhängig vom Stoffwechsel? Warum ist die Ernährung dabei so wichtig? Was passiert wenn man die Kaps. ohne was zu Essen zu sich nicht nimmt? Ist dann die Freisetzung mehr verzögert oder geringer?
    Muss ich die Kaps. regelmäßig zur gleichen Urzeit nehem?
    .
    Bei einer Einahme von 20 oder 30 mg Methyphenidat/ pro Kapsel kann man sich dann besser konzentrieren? Lt. Packungsbeilage kann man bis zu 80 g/ Höchstdosis nehmen, wobei mein mit der niedrigesten Dosis auskommen sollte, die benötigt wird um konzentriert zu sein lt. Packungsbeilage?

    MPH unretardiert sollte ich aus Kostengründen nur 10 mg (2 x 10 mg/Tag) und substituierend Nortrilen nehmen. Nach einiger Zeit wurde das MPH auf 3 x 10 mg erhöht, damit nicht zur viele Differenzen in der Anflutung- /bzw. im Abbau des Wirkstoffes ist. Wobei lt. Konzentrationstest ich immer noch ein sehr schlechtes Ergebenis hatte. Woher weis ich, ab wann ich eine optimale Einstellung mit den Kaps. erreicht habe?
    Mein Arzt ging davon aus (es ist ja auch für ihn Neu) , dass ich genauso verfahren müsste wie mit dem unretardierten MPH
    .
    Lauter Fragen schwirren in meinem verwirrten Kopf.

    Gruß, Anja

  9. #109
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 419

    AW: Methylphenidat auch für Erwachsene: BfArM erweitert Zulassung

    anja77 schreibt:
    Das wäre dann auch von der Dauer nicht länger als bei den unretardierten Methyphenidat, nur das der Wirkstoff nach 1,5 h seine Höchstleistung erreicht, oder?
    Also, mein Arzt hat mir dazu geraten, bereits nach 2 1/2h nachzufeuern. Ich würde mal nicht sagen, dass bei etwa 10mg MPH unretardiert 5h effektive Wirkzeit zu erwarten sind sondern vllt bestenfalls 3h. Aber korrigiert mich.

    Achja, @Anja: Und dein Arzt sorgt sich nicht bzgl. Regressforderungen?

  10. #110
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Methylphenidat auch für Erwachsene: BfArM erweitert Zulassung

    anja77 schreibt:

    Womit ich noch Schwierigkeiten habe, ist das es retadierte Hartkapseln sind. Habe ich es richtig verstanden, das über einen längeren Zeitraum die gleiche Menge Methylphenidat freigesetzt wird ( bei 10 mg = 8,65mg) ? Ab wann wird nach der Einnahme der Wirkstoff verzögert freigesetzt? Ich habe das Gefühl gehabt, dass es relativ schnell geht ( ca. 15 min) oder war das nur Einbildung?
    Ebenso kam es mir vor, als würden die Retardierten knappe 5 Stunden halten. Das wäre dann auch von der Dauer nicht länger als bei den unretardierten Methyphenidat, nur das der Wirkstoff nach 1,5 h seine Höchstleistung erreicht, oder?
    Inwieweit ist dieses Abhängig vom Stoffwechsel? Warum ist die Ernährung dabei so wichtig? Was passiert wenn man die Kaps. ohne was zu Essen zu sich nicht nimmt? Ist dann die Freisetzung mehr verzögert oder geringer?
    Muss ich die Kaps. regelmäßig zur gleichen Urzeit nehem?
    Hallo Anja,

    das Medikinet adult hat in seiner Kapsel 50% schnell wirksames Methylphenidat, die anderen 50% sind mit einer Schicht umhüllt, die sich erst in einem späteren Darmabschnitt auflöst und damit das Methylphenidat wirksam macht.
    Bei 10mg Medikinet adult werden also 5mg direkt freigesetzt (dahingehend ist deine Beobachtung richtig, dass es schnell einsetzt), die anderen 5mg später. WANN das genau einsetzt ist abhängig von der Nahrungsaufnahme. Flüssigkeit allein wird schnell den Darm runtergespült, bei Einnahme ohne Mahlzeit wird also relativ schnell eine größere Menge Medikinet freigesetzt. Wenn man es nach Vorschrift einnimmt, dauert es eben eine Weile, bis die umhüllten 50% in dem Darmabschnitt angekommen sind, wo sie wirken können und genau so ist es gedacht.
    Das erklärt auch, warum das retardierte Medikinet nicht nach 1,5h seine stärkste Wirkung erreicht.
    Wenn 10mg draufsteht, sind unter normalen Umständen auch 10mg drin. Oder was meinst du mit 8,65mg?

    Ob speziell du dich mit einer höheren Dosis besser konzentrieren kannst - keine Ahnung. Viel hilft nicht viel, im Gegenteil, die Wahrscheinlichkeit, dass Nebenwirkungen auftreten wird höher. Das Eindosieren ist einfach schwierig und es braucht wahrscheinlich etwas Geduld. Eigentlich sollte dir da dein Arzt begleitend zur Seite stehen können. Interessant finde ich, dass bei dir 10mg unretardiertes MPH 5 Stunden wirken, das ist ziemlich lang und wahrscheinlich länger als bei vielen anderen.

    lg!

Seite 11 von 12 Erste ... 6789101112 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Zulassung von Methylphenidat bei Erwachsenen
    Von 1411erika im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 2.06.2011, 18:37
  2. Doppelblindstudie zur Zulassung von Medikamenten
    Von 1411erika im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.12.2010, 00:45
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.08.2009, 23:49

Stichworte

Thema: Methylphenidat auch für Erwachsene: BfArM erweitert Zulassung im Forum ADS ADHS: Presse, Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum