Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 20

Diskutiere im Thema ADHS durch Trauma oder schwere Verletzung in der Familienordnung im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 198

    Böse ADHS durch Trauma oder schwere Verletzung in der Familienordnung

    Ein Seminarfilm:

    https://www.amazon.de/ADS-ADHS-Verha...words=adhs+dvd

    Praxiserfahrungen im Umgang mit schweren Lern- und Verhaltensstörungen führen zu einem erstaunlichen Bild. Die Beobachtungen zeigen: Bei ADS / ADHS und starker Lese- Rechtschreibschwäche liegt oft (oder immer !?) ein gravierendes Trauma oder eine schwere Verletzung in der Familienordnung zugrunde. Die sich daraus ergebenden emotionalen Verstrickungen und Blockierungen führen in logischer Konsequenz zu dem, was wissenschaftlich als „Funktionsstörung im Frontallappen“ und damit als Ursache der Lern- und
    Verhaltensstörungen benannt wird.

    ! Diese Verletzungen und Traumata sind lösbar !

    Axel Doderer zeigt an zwei Seminartagen auf, wie sie mit den Hilfsmitteln systemischer Arbeit, kinesiologischer Techniken, Gesprächsführung und Wahrnehmungsschulung aufgespürt und befriedet werden können. Die heilenden Veränderungen sind unmittelbar spürbar. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse des Geschehens werden in einfachen Bildern vermittelt und der Bogen zu den Lösungswegen gespannt. Eine Seminararbeit, die die Kinder wachsen und gedeihen lässt und deren Eltern auch!.
    Was soll man dazu sagen...

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 303

    AW: ADHS durch Trauma oder schwere Verletzung in der Familienordnung

    Das mag bei schweren "Lern- und Verhaltensstörungen" tatsächlich funktionieren - vorausgesetzt, die Ursache ist nicht ADHS.

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 198

    AW: ADHS durch Trauma oder schwere Verletzung in der Familienordnung

    Das klingt nach esoterischen Quatsch!

  4. #4
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.902

    AW: ADHS durch Trauma oder schwere Verletzung in der Familienordnung

    ...«in logischer Folge»...!...?
    Aha.

    ACHTUNG! Es folgt eine Einlage Luftihumor, welcher nicht jedermenschens Tässchen Tee ist...

    Das Lesen dieses pseudowissenschaftlichen Ergusses führt bei zu logischem Denken fähigen Menschen mit einiger Wahrscheinlichkeit in logischer Folge zu kinesio-logisch aufzudröselnden, bildlichen Blockierungen im frontalen Läppchen, hinten links. Nee, nich da...noch n Stück...geeehnau, DA!

    (Auch bekannt als „Gehürrnschluckauf“, einer potentiell störenden, spezielleren Gabe des vorgenannten Denkorganes, welche jedoch erfahrungsgemäß äußerst positiv auf Luftanhalten anspricht. Da sag noch einer, Uroma Lieselotte hätte keine Ahnung gehabt! )

    Hicks.
    Uppsalla.
    Geändert von luftkopf33 (11.07.2017 um 11:53 Uhr)

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 206

    AW: ADHS durch Trauma oder schwere Verletzung in der Familienordnung

    luftkopf33 schreibt:
    ...«in logischer Folge»...!...?
    Aha.

    Das Lesen dieses pseudowissenschaftlichen Ergusses führt bei zu logischem Denken fähigen Menschen mit einiger Wahrscheinlichkeit in logischer Folge zu kinesio-logisch aufzudröselnden, bildlichen Blockierungen im frontalen Läppchen, hinten links. Nee, nich da...noch n Stück...geeehnau, DA!

    (Auch bekannt als „Gehürrnschluckauf“, einer potentiell störenden, spezielleren Gabe des vorgenannten Denkorganes, welche jedoch erfahrungsgemäß äußerst positiv auf Luftanhalten anspricht. Da sag noch einer, Uroma Lieselotte hätte keine Ahnung gehabt! )

    Hicks.
    Uppsalla.
    Gesundheit

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 202

    AW: ADHS durch Trauma oder schwere Verletzung in der Familienordnung

    Guten Morgen,

    Den Therapeuten, von dem die Rede ist, kenne ich. Ich hatte vor 10 Jahren einen seiner Vorträge besucht und der war wirklich gut.

    Eine renommierte ADHS Expertin hat gesagt

    "Zu wenig Struktur in der Erziehung, zu wenig Bewegung, zu viel Medienkonsum, zu wenig Förderung können die AD(H)S-Symptome wesentlich verstärken oder gar erst zur Störung machen, aber die Anlage dafür ist immer angeboren."

    Das kann ich voll und ganz unterschreiben. Die Art der Gehirnverdrahtung, die ADHS heißt, ist angeboren. Aber Einiges hängt von der Umwelt ab und ich unterstütze die Aussage voll und ganz, dass eine traumatische Kindheit bei ADHS Veranlagung die Ausprägung von ADHS noch viel schlimmer machen kann.

    Ich bin allerdings nicht der Meinung von Herrn Doderer, dass ein Trauma ADHS erst verursacht.

    Ehrlich gesagt mag ich den Unterforumstitel "Nonsens aus Presse und Medien" überhaupt nicht. Ich finde, wir sollten uns nicht auf einen hohen Sockel stellen, und darüber richten, was "Nonsens" ist und was nicht.

    So sind wir auch nicht besser als viele der "geschätzten" (Ironie) Fachpersonen hier...

    Grüße Korda

  7. #7
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.177

    AW: ADHS durch Trauma oder schwere Verletzung in der Familienordnung

    Hallo Korda, guten Morgen!

    Bitte, hilf mir mal!
    Hast du diesen Beitrag schon mal an anderer Stelle veröffentlicht?

    Geht nur darum, festzustellen, ob mein Gedächtnis noch funktioniert. Danke!

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 202

    AW: ADHS durch Trauma oder schwere Verletzung in der Familienordnung

    Gretchen schreibt:
    Hallo Korda, guten Morgen!

    Bitte, hilf mir mal!
    Hast du diesen Beitrag schon mal an anderer Stelle veröffentlicht?

    Geht nur darum, festzustellen, ob mein Gedächtnis noch funktioniert. Danke!
    Hallo Gretchen, ja, das Zitat "Zu wenig Struktur..." hatte ich schon mal veröffentlicht.

    Den Rest, den ich eben geschrieben hatte, nicht. Der stammt Frisch aus meinem Hirn.

    Ich finde dieses Zitat wirklich passend. Kann ich sagen, von wem das ist? Ich habs auf der ADHS Deutschland Seite gesehen.

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 580

    AW: ADHS durch Trauma oder schwere Verletzung in der Familienordnung

    Was soll man dazu sagen...


    Nix. Einfach ignorieren.
    Die Ursachen von ADHS sind eindeutige belegte genetische Veranlagungen. Ein "guter" Umgang kann das Zusammenleben einfacher machen, das ADHS wird dadurch aber nicht verschwinden. Auch das ist vielfach und zweifelsfrei belegt.

  10. #10
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.902

    AW: ADHS durch Trauma oder schwere Verletzung in der Familienordnung

    Hm.
    Jein.

    Nonsens heißt Unsinn, korrekt?
    Also, umgangssprachlich sag ich „2×2=8unddrölfzig“ ist definitiv Unsinn. Da hilft auch aller ebenso gequält wie mittlerweile quälend wirkende Relativismus nichts mehr.

    Das geht natürlich auch harmloser. Auffällig ist hier auf der...„alternative facts“-Seite die Häufigkeit des Auftauchens von so Wörtchen wie „ist“, „bewiesen“,„nachweislich “ und der ihrer Cousins.

    Beispiel Genetik. Da ist bisher tatsächlich rein gar nix bewiesen, außer das es einige Kandidaten-Gene gibt.

    Nix nachweisbar. Und schon gar nicht WISSENSCHAFTLICH. Es gibt einige, mehr oder weniger plausible Theorien/ Erklärungsmodelle ADHS betreffend, mehr aber auch nicht, liebe liebe Leut'!

    Allerhöchstens im Traum.

    Gleiches gilt übrigens für die Wirkungsweise der Stimulanzien. Ganz so genau weiß noch keiner (außer vielleicht Dr. AMEN ) worauf die wie genau einwirken!

    Ups. Tja. Doof oder?

    So richtig blöd ist halt, dass dieses eben leider, leider pseudowissenschaftliche Getue, inklusive Rhetorik, der berühmt- berüchtigten wohlbeHütHeten (na, wer kann's auf Anhieb lesen?) „Almdudlerfraktion“ direkt in die Hände spielt, die regelmäßig genau DA den Finger reinlegt.

    Wie? Simpel. Indem sie der Welt mitteilt, das ja bittschön selbst angebliche ADHS'ler das Vorhandensein ihrer angeblichen Störung nicht plausibel machen können!

    Durch den Hinweis auf das korrekte Ergebnis der ganz oben zu findenden Minimatheaufgabe kann ich mich doch unmöglich auf dieselbe, gewöhnlich eben nicht sachlich/wissenschaftlich in irgendeiner Form nachvollziehbare Ebene dieser Herrschaften begeben?!

    Ich persönlich, da ohnehin ganz entschieden relativismusallergisch,verwahr e mich kategorisch gegen derartig abstruse Unterstellungen. Dankeschön!
    Geändert von luftkopf33 (19.07.2017 um 19:56 Uhr)

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Trauma, Burnout, oder doch nur das ganz normale ADS-Chaos?
    Von twenty-me im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.06.2017, 08:53
  2. ADHS; Schwere Depression; komplexe PTBS; berufliche Reha?
    Von Peppi79 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 4.04.2016, 18:22
  3. ADHS oder Trauma?
    Von Felis im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 1.02.2015, 15:30
Thema: ADHS durch Trauma oder schwere Verletzung in der Familienordnung im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum