Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 30

Diskutiere im Thema Warum ich kein Terrorist geworden bin-Ein Adhs Diagnose... im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
  1. #1
    Comicus Divinius

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.174

    Warum ich kein Terrorist geworden bin-Ein Adhs Diagnose...

    http://www.achgut.com/artikel/warum_...orist_geworden

    Auch wenn ich die Achse sonst gerne lese, aber der Artikel ist so dämlich

  2. #2
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 977

    AW: Warum ich kein Terrorist geworden bin-Ein Adhs Diagnose...

    Ich würde mal behaupten, dass die "Jugendsünden" eines Herrn Fischers erst in seinen gesetzten Alters angefangen haben, wo er sich klientelmäßig versündigt hat. Ein Grüner der es verstanden hat, dass die Umwelt ein "geiler" Kapitalmarkt sein kann. Kaum ein anderer Politiker ist so fett im Geschäft wie der ehemalige Taxifahrer - dank Schröder

    Ich selbst könnte die Frage übrigens ganz einfach beantworten, warum ich keiner geworden bin:

    Ich lebe zwar in einen Land voller "Schizophrenie", es ist aber dennoch eines der besten auf diesen Planeten. Auch wenn ich keinen Kniefall tue, so bin ich dennoch teilweise dankbar dafür, dass ich hier lebe. Bin halt ein bescheidener Mensch geworden

    Gewalt geht übrigens gar nicht

    Geändert von spacetime (29.07.2016 um 22:55 Uhr)

  3. #3
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.007

    AW: Warum ich kein Terrorist geworden bin-Ein Adhs Diagnose...

    Ich muss erst gar nicht lang überlegen warum ich kein Terrorist bin. So krank kann ich nie werden, dafür hab ich schon zuviel überstanden
    Aber mal ehrlich,der Autor hätte nicht zwingend über seine ADS zu schreiben gebraucht. Die hat mMn mit seinen Überlegungen nichts zutun.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 64

    AW: Warum ich kein Terrorist geworden bin-Ein Adhs Diagnose...

    Ich halte den Text schlicht für absurd (verschiedene Themen/Aspekte werden willkürlich in einen Zusammenhang gebracht) und auch nicht für zielführend, da er auf ADHS und potentiellem Antrieb zum Terrorismus bzw. physischer Gewalt insistiert. Was bleibt wohl von diesem Artikel bei Nicht-ADHS-Betroffenen hängen?

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 226

    AW: Warum ich kein Terrorist geworden bin-Ein Adhs Diagnose...

    Ich lese diesen Artikel als Varation über den Satz: "Milch ist eine Einstiegsdroge, da 100% aller xy-Abhängigen ihre Karriere mit dem Konsum von Milch begonnen haben".
    Nicht mehr, nicht weniger (der Mann erwähnt ausdrücklich, dass er Satire-Autor ist).
    Ob ich ihn so wahnsinnig gekonnt finde - also den Artikel - lasse ich dahingestellt, aber drüber aufregen? Wozu?

  6. #6
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 617

    AW: Warum ich kein Terrorist geworden bin-Ein Adhs Diagnose...

    Warum ich keine Terroristin geworden bin?

    Zu spät geboren: deswegen lief mir kein Bommi Baumann oder Andereas Baader über den Weg und auf Islamisten habe ich kein Bock, sie sind mir zu unerotisch.

    Im ernst:
    ich habe soviel Liebe von meinen Eltern bekommen, dass ich kein Mensch töten kann.
    Demonstrieren? Ja
    Häuser besetzen? Definitiv
    Aber geziehlt Menschen töten? Nein

    Ich glaube nicht an Gott aber an Schicksaal, diejenige, die mich in die Schule gemobbt haben, werden schon das bekommen, was sie verdient haben.
    In Russland zu leben ist schon Strafe genug, und irgendwann sind ihre Sohne 18 und gehen zu russischer Militär, und dann bekommen sie doppelt und dreifach davon, was ich erlitten habe.
    Ich muss gar kein Amok laufen

    Ach ja, und der Artikel hat mir gefallen
    Geändert von Felis (30.07.2016 um 12:03 Uhr)

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.003

    AW: Warum ich kein Terrorist geworden bin-Ein Adhs Diagnose...

    Hmmmm...
    Also ich finde, der Artikel hat was.
    Ich habe aber auch keine absolute Antwort in dem Text auf die selbstgestellte Titelfrage des Autors herausgelesen.

    Wie auch immer: ich habe mir beim Lesen des Artikels einen abgegrinst, und ich glaube auch, zu solchen Zwecken ist er wohl geschrieben worden.

    Aber warum bin ICH kein Terrorist oder Amokläufer geworden?
    Hmmm... ich würde sagen, daß es mir dazu einfach an Talent mangelt.
    Ich würde versuchen mir die Waffen bei einem verdeckten Ermittler zu holen.
    Dann würde ich mir beim Bombenbasteln die Finger verbrennen.
    Ich würde beim schießen kaum jemanden außer mich selbst treffen, und dann rumzappeln und -jammern.
    Es wäre einfach schlechter Splapstick, nur traurig und schmerzhaft für mich selber.

    Übrigens stimme ich tatsächlich mit dem Autor überein, regelmäßig Gewaltphantasien zu bekommen, wenn Post von bestimmten Behörden in meinem Briefkasten liegt.
    Der Knackpunkt ist der: von der Phantsasie bis zu Tat ist es ein langer Weg! Ein ganz langer welcher...


    Worum habe ich mir eigentlich Gedanken beim Lesen des Artikels gemacht?
    Ach ja: warum Nonsens?
    Mich hat interessiert, wo der Autor die Brücke von der AD(H)S-Diagnose zu Amok und Terrorismus baut.
    Ich habe sie einfach nicht gefunden.
    Also ich würde ja deshalb schonmal 'ne Entwarnung geben.

    Wer etwas Ulk am Tage haben möchte: durchlesen - smile - weitersurfen...

  8. #8
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 451

    AW: Warum ich kein Terrorist geworden bin-Ein Adhs Diagnose...

    Epimetheus schreibt:
    Ich halte den Text schlicht für absurd (verschiedene Themen/Aspekte werden willkürlich in einen Zusammenhang gebracht) […]
    Yep – ist halt typisch für die Achse. Die Autoren dort führen ab und an mal gern bestimmte Phänomene ad absurdum. Das ist eines der vielen (unbequemen) Dinge, die ich an achgut seit Jahren so schätze.

  9. #9
    Nicht die Mama

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 368

    AW: Warum ich kein Terrorist geworden bin-Ein Adhs Diagnose...

    Ich finde der Text hat was und erkenne auch einiges von mir wieder ... also warum bin ich (noch) kein Terrorist ?

  10. #10
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 617

    AW: Warum ich kein Terrorist geworden bin-Ein Adhs Diagnose...

    Die Thema ist an sich sehr kompliziert.
    Ich beschäftige mich seit Jahren mit Kriminalistik und lese sehr viel dazu, keiner von Fachleute weisst, warum ein Mensch trotz desolate Familienverhältnisse, schlimme Erfahrungen, Persönlichkeitsstörungen oder andere psych. Erkrankungen nicht zu Gewaltverbrecher wird under der andere schon.
    Bei Serienmördern soll die Mutter eine entscheidende Rolle spielen, kaum einer von denen hatte eine liebevolle Mutter, bei vielen war die Mutter nur körperlich anwesend oder noch schlimmer.

    Wie das bei Terrosisten aussieht, weiss ich nicht.
    Und ich glaube, man muss da Unterscheid machen zwischen z. B RAF und IS.

    Wie man in RAF-Terrorismus reinrutschte, kann ich nachvollziehen: die ganze Atmosphäre damals, Mord an Benno Ohnesorg, Schüsse an Rudi Dutschke, die ganze ehemalige Nazis auf hohen Posten. Dann kam diese Wut und aus Spassquerilla wurde was ernstes, eines kam zu dem anderen (kaufhausbrand u.s.w.) und plötzlich war man mittedrin und es gab kein zurück mehr. Das betrifft natürlich nur die erste Generation von RAF, die nachfogende waren einfach nur durchgeknallt.
    Und noch was: die RAF hat natürlich schlimme Sachen gemacht, aber sie wollten keinesfalls einfache Bevölkerung töten.

    IS will einfach Menschen umbringen, es geht ja nicht um Representanten, es ist auch absolut egal, ob es Kinder oder alte Menschne trifft, ob dabei auch Muslime umkommen. Hauptsache töten. Eigentlich sind sie, meiner Erachtens nach, mehr den Amokläufer ähnlich als Terroristen aus den früheren Zeiten

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikinet adult retard. Warum vorher essen und warum kein Kaffee?
    Von DonBoleta im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 21.07.2016, 12:01
  2. ADHS Diagnose aber kein mph?
    Von rob im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.09.2015, 21:09
  3. Überraschende Diagnose: Kein ADHS / Wirkung MPH jedoch ADHS-typisch enorm!
    Von Flupp im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 3.07.2015, 21:42
  4. Nach Neuroleptika Behandlung ADHS schlimmer geworden.
    Von Morpheus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.02.2012, 21:04
Thema: Warum ich kein Terrorist geworden bin-Ein Adhs Diagnose... im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum