Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 18 von 18

Diskutiere im Thema ADHS durch Paracetamol im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
  1. #11
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 2.552

    AW: ADHS durch Paracetamol

    Zu Paracetamol fällt mir eine witzige Geschichte ein. Und zwar: in England stellte man statistisch fest, dass die Meisten, die sich mit Tabletten um die Ecke bringen, Paracetamol verwenden. Die tödliche Dosis liegt, je nach Körpergewicht, zwischen 3o und 4o Tabletten (5oo mg). So weit so gut. Man hat dann hin und her überlegt, was zu tun sei. Und kam dann auf die grandiose Idee: den Inhalt der verkauften Packungen zu reduzieren. Im Klartext: Auf einmal gab es Paracetamol nur noch in 1oer und 2oer Schachteln zu kaufen. Jetzt kommt das Allerbeste: Die Selbstmordziffer durch Überdosis Paracetamol ging drastisch zurück. Inzwischen hat Deutschland das englische System übernommen. Allerdings mit dem Hinweis, man wolle eine Schmerzmittelsucht erschweren (von Suizid durch Paracetamol war nicht die Rede; anscheinend wollte man niemanden auf dumme Gedanken bringen).

    Was ist nun der Punkt an der Geschichte: die angeblich Tod und Verderben bringenden Medikamente, z.B. Ritalin oder Opiate oder was es sonst auf BTM-Rezept gibt, spielen bei den Suiziden überhaupt keine bezifferbare Rolle. Und Psychopharmaka im generellen eine äußerst untergeordnete, was fast noch verwunderlicher ist. Die meisten bringen sich (beabsichtigt oder unbeabsichtigt) mit absolut frei verkäuflichen Mitteln um die Ecke.

  2. #12
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 433

    AW: ADHS durch Paracetamol

    Eiselein schreibt:
    Zu Paracetamol fällt mir eine witzige Geschichte ein. Und zwar: in England stellte man statistisch fest, dass die Meisten, die sich mit Tabletten um die Ecke bringen, Paracetamol verwenden. Die tödliche Dosis liegt, je nach Körpergewicht, zwischen 3o und 4o Tabletten (5oo mg). So weit so gut. Man hat dann hin und her überlegt, was zu tun sei. Und kam dann auf die grandiose Idee: den Inhalt der verkauften Packungen zu reduzieren. Im Klartext: Auf einmal gab es Paracetamol nur noch in 1oer und 2oer Schachteln zu kaufen. Jetzt kommt das Allerbeste: Die Selbstmordziffer durch Überdosis Paracetamol ging drastisch zurück. Inzwischen hat Deutschland das englische System übernommen. Allerdings mit dem Hinweis, man wolle eine Schmerzmittelsucht erschweren (von Suizid durch Paracetamol war nicht die Rede; anscheinend wollte man niemanden auf dumme Gedanken bringen).

    Was ist nun der Punkt an der Geschichte: die angeblich Tod und Verderben bringenden Medikamente, z.B. Ritalin oder Opiate oder was es sonst auf BTM-Rezept gibt, spielen bei den Suiziden überhaupt keine bezifferbare Rolle. Und Psychopharmaka im generellen eine äußerst untergeordnete, was fast noch verwunderlicher ist. Die meisten bringen sich (beabsichtigt oder unbeabsichtigt) mit absolut frei verkäuflichen Mitteln um die Ecke.

    Das ist tatsächlich sehr interessant, danke.
    Andersrum, um mal dem Paracetmaolbashing entgegenzuhalten, sind übrigens die meisten Paracetamolüberdosierungen Selbstmorden zuzuschreiben (>90%).
    Noch ein lustiger Fun Fact: Man behandelt eine Paracetamol-Überdosierung mit Acetylcystein, auch bekannt als ACC-Hustenlöser

  3. #13
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 7.314

    AW: ADHS durch Paracetamol

    Ehrlich gesagt, Klippklar, ich verstehe jetzt nicht, was du mit dem zweiten Satz sagen willst.

  4. #14
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 433

    AW: ADHS durch Paracetamol

    Gretchen schreibt:
    Ehrlich gesagt, Klippklar, ich verstehe jetzt nicht, was du mit dem zweiten Satz sagen willst.

    Dass die meisten Paracetamolvergiftungen durch Überdosis auf Selbstmordversuche (sorry) zurückzuführen sind.

  5. #15
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 7.314

    AW: ADHS durch Paracetamol

    Danke, dass du antwortest.

  6. #16
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 572

    AW: ADHS durch Paracetamol

    Jemand, der sich mit Paracetamol ümbringt, ist meines erachtens extrem masochistisch: es ist oft eine sehr langsame qualende Tod durch Leberversagen. Und das Blöde daran: Es dauert lange, und einge Menschen haben währenddessen auf Intensivstation es schon bereut und wollten weiterleben, aber es ging nicht mehr, da das Leber hin war und versagte.
    Also nix mit kurz und schmerzlos

    Und warum ist es Humbug, dass Paracetamol bei Schwangeren ADHS bei Kinder verursachen kann?
    Es ist ein Medikament und keiner weisst genau, wie die Medikamenten auf ein Fötus wirken.

    Keiner hat von gewisser Zeit z. B gesacht, dass gelegentlicher Gläschen Wein, welches eine Schwangere trinkt, zu schweren geistigen Behinderungen bei Kinder führen kann

  7. #17
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 48

    AW: ADHS durch Paracetamol

    ich denke dennoch, dass es Humbug ist! meine mutter war damals so öko, dass sie keinerlei Medikamente genommen hat als sie mit mir und vorher mit meiner Schwester schwanger war! nur ich habe ADHS!

  8. #18
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 433

    AW: ADHS durch Paracetamol

    Felis schreibt:
    Jemand, der sich mit Paracetamol ümbringt, ist meines erachtens extrem masochistisch: es ist oft eine sehr langsame qualende Tod durch Leberversagen. Und das Blöde daran: Es dauert lange, und einge Menschen haben währenddessen auf Intensivstation es schon bereut und wollten weiterleben, aber es ging nicht mehr, da das Leber hin war und versagte.
    Also nix mit kurz und schmerzlos

    Das liegt meiner Ansicht nach eher daran, dass die Leute keine Ahnung davon haben...

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 6.11.2013, 19:41
  2. ADHS durch Quecksilbervergiftung?
    Von erol3k im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.09.2013, 21:06
  3. Überfordert durch ADHS?
    Von Sayuri im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 06:59
  4. Kryptopyrrol - ADS / ADHS durch KPU?
    Von ck2109 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.07.2010, 10:50
  5. Angreifbar durch ADHS
    Von JustUs im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 4.02.2010, 23:49
Thema: ADHS durch Paracetamol im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum