Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema So so. eigentlich starb der Popstar an einer Überdosis Ritalin… im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
  1. #1
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 457

    So so. eigentlich starb der Popstar an einer Überdosis Ritalin…

    …oder so ähnlich.

    http://www.welt.de/gesundheit/articl...e-toetete.html

    Zitat:
    In den USA gehört Fentanyl in dieselbe Kategorie wie Ritalin. Beide Substanzen können nach dieser Einstufung sehr schnell eine hohe Abhängigkeit verursachen.

    Na also, wenn die deutsche Qualitäts-Journaille es so schreibt, dann muss es ja stimmen… Sterben doch täglich Menschen an Überdosis Ritalin. Reihenweise. Alleine, es wird vertuscht. Lüge npre ss e. OMG!!!11einself.

    Im Übrigen gehört Methylphenidat (wenn wir schon wirksame Substanzen statt Firmennamen nennen… sind die "Ritalin"-Journalisten eigentlich alle von Novartis gekauft? ) auch in Deutschland in dieselbe "Kategorie" wie Fenantyl: Verschreibungsfähige, verkehrsfähige Mittel. Aber klar, dadurch wird alles angeglichen. "Ritalin" ist also ein hochwirksames Analgetikum, weil, na ja, man weiß ja: dieselbe Kategorie.

    Wenn Unwissenheit weh täte, in deutschen Zeitungsredaktionen würden vor Schreien dauernd Fensterscheiben zerbersten…

  2. #2
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.790

    AW: So so. eigentlich starb der Popstar an einer Überdosis Ritalin…

    klar gehören sie in den USA in die selbe Kategorie. Medikamente.

    mir geht es auf den Zeiger, dass damit immer impliziert wird, dass es die USA besser wissen....

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Schmerzmittel war doch die Diagnose, oder habe ich einen schweren Hörfehler ?

  3. #3
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.790

    AW: So so. eigentlich starb der Popstar an einer Überdosis Ritalin…

    da steht ja auch, dass die sucht nach "beiden", also auch nach Ritalin meist damit beginne, dass man Schmerzmittel einnehme. ja , klar, so kommt der Adhsler an seine Ritalinverschreibung. erst lässt er sich den Weisheitszahn ziehen, bekommt dann als Schmerzmittel Ritalin, wird abhängig, wird behandelt und bei der suchtdiagnose stellt sich dann heraus, dass er Adhsler ist. nee, ist klar


    mal abgesehen davon, dass mir, selbst wenn das alles so stimmen würde nicht klar ist, warum beim Tod von Prince erwähnt wird, was für eine Wirkung Ritalin anbeblich hat.


    Gift gehört auch in die selbe Kategorie wie ein Messer in der Brust. Man kann am beiden qualvoll sterben, daher werden schweizer Taschenmesser nur noch in der Apotheke verkauft. und in Der Unkrautbekämpfungsecke beim Hornbach

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 457

    AW: So so. eigentlich starb der Popstar an einer Überdosis Ritalin…

    Moselpirat schreibt:
    mal abgesehen davon, dass mir, selbst wenn das alles so stimmen würde nicht klar ist, warum beim Tod von Prince erwähnt wird, was für eine Wirkung Ritalin anbeblich hat.
    Ja, darum ging's mir eigentlich…

    Ist aber nun mal so, unsere L… Trudelpresse: Kommt in einem Artikel ein Medikament vor, muss gleich Ritalin erwähnt werden, mag es sich im Bericht auch nur um eine Hämorrhoiden-Salbe handeln. Klingt schon langsam nach Monty Python: "Don't mention the war!".

    Viele Grüße

  5. #5
    Zissy Stardust

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.577

    AW: So so. eigentlich starb der Popstar an einer Überdosis Ritalin…

    Hab der Frau Kröning jetzt mal was Nettes geschrieben.


    Normalerweise reg ich mich über den Quatsch, der da der Sensationsheische wegen verbreitet wird, nicht auf.

    Was aber in DIESEM Artikel an SCHWACHSINN unter die Leute gebracht wird, geht ja wohl wirklich nur auf die berühmte Blöde Kuh -Haut seiner Autorin!

    Über den Eintopf von FENTANYL und RITALIN kann ich ja sogar noch lachen,

    aber auf welch perfide/rücksichtslose Art und Weise hier versucht wird, FENTANYL

    (ein äußerst wirksames, über Pflaster leicht und EXAKT dosierbares und NATÜRLICH NICHT nur bei Krebskranken anwendbares und verschreibungsfähiges,

    allerdings tatsächlich dem BTM unterliegendes Schmerzmittel)

    zur neuen SUPERKILLERDROGE hochzupushen, das ist nun wirklich nicht mehr nur verabscheuungswürdig billige Kolportage.

    Wenn ich mir in meinem Beruf etwas Vergleichbares leisten würde, dann gäbe es dafür nur einen Ausdruck - GEFÄHRLICHE PFLEGE!

    Ob die eigentlich WEISS, was die da macht?

    Würd mich echt mal interessieren.....

    Na, ich werds ja bald wissen - schreibt mir ja sicher bald zurück das Schätzchen........


    PS
    Eigentlich brauch ich mich aber gar nicht groß aufzuregen - wer liest schließlich schon "DIE WELT online".......
    Geändert von Spätzünder ( 6.06.2016 um 23:20 Uhr) Grund: PS

  6. #6
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.790

    AW: So so. eigentlich starb der Popstar an einer Überdosis Ritalin…

    ich hab mal eine Sendung oder so gesehen über die Volksverdummung im amerikanischen Fernsehen. Die Neigung der Anchrichtensprecher, dem Zuschauer das Denken abzunehmen. Wenn also etwas von 100 auf 400 Steigt, dann wird mitgeteilt " während die Zahl der Toten im letzten Jahr noch bei 100 lagen, stiegen sie dieses Jahr auf 400. das ist eine Vervierfachung der Werte". ja danke, schön in mundgerechte Happen.

    und so irgendwie auch dieser Artikel . irre fremder und kompliziert auszusprechender Medikamentenname, aber Ritalin kennt jeder Vollpfosten und merkt auf, wenn das Wort fällt.


    oder ist es einfach miese, falsch verstandene Recherche? a la "Herr Lehrer, ich weiss was" ? weil die Nachricht zu dürr war, der Redakteur aber soundsoviele Zeilen verlangt hat, wird der Artikel schlicht noch ein bisschen gefüllt.

    haben wir doch schon in der schule so gemacht, oder ?

  7. #7
    Zissy Stardust

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.577

    AW: So so. eigentlich starb der Popstar an einer Überdosis Ritalin…

    Aber leicht GESCHOCKT hat es mich dann doch, als ich hörte, dass ausgerechnet eine Überdosierung von FENTANYL die Todesursache eines meiner Helden gewesen sein soll

    Hab ich schließlich jeden Tag mit zu tun
    und diese Geschichte hat mir mal wieder nachdrücklich ins Bewusstsein gerufen, wie vorsichtig man doch im Umgang mit solchen Medikamenten zu sein hat.

    Das kann im Alltag ganz schnell mal passieren, dass Du einem Patienten statt eines Pflasters, das 12 Mikrogramm in der Stunde abgibt,
    eines von `nem anderen Patienten mit 100er-Stärke auf den Rücken klebst. Gar nicht witzig.

    GottseiDank noch nicht passiert, ist aber gut, wenn man nicht aus den Augen verliert, dass dieser Wirkstoff natürlich wirklich sehr gefährlich werden "kann".

    Aber -wie bei so ziemlich ALLEM anderen auch- eben nur, wenn man nicht so damit umgeht, wie es eigentlich gedacht ist.

    Und um eine gewisse "Eigenverantwortung" im Umgang mit den Dingen kommt der Mensch halt nicht herum.

    Ist ja vielleicht auch ganz gut so.....

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 144

    AW: So so. eigentlich starb der Popstar an einer Überdosis Ritalin…

    Kann mir mal jemand erklären, warum er zu viel davon genommen hat ? Ist das gleichzeitig auch nen Schmerzmittel ?

    ...oder was wollte er damit erreichen ? War für ihn klar, dass er sich damit umbringt ? War es Selbsttötung ?

    Ich bin kein Prince Fan...habe ich auch nicht allzu viel mit dem Thema befasst....

  9. #9
    Zissy Stardust

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.577

    AW: So so. eigentlich starb der Popstar an einer Überdosis Ritalin…

    FENTANYL ist ein sehr stark wirksames Schmerzmittel für chronische Schmerzpatienten.

    Ich weiß nicht, in welcher Form Prince sich die Substanz verabreicht hat und auch nichts über die näheren Umstände seines Todes.

    Denkbar wäre aber (SPEKULATION! SPEKULATION!!) zum Beispiel folgendes Szenario:

    Wird FENTANYL in Form eines Schmerzpflasters verabreicht, besteht die Gefahr, dass sich durch erhöhte Außentemperatur oder FIEBER

    die Wirkstoffkonzentration des FENTANYLS im Blut deutlich erhöht.

    Kann bei entsprechend hoher Basisabgabe des Wirkstoffes und geschwächtem Allgemeinzustand eines Patienten bis hin zur Atemlähmung führen.

    Dies, wie gesagt, nur als EIN denkbares Beispiel dafür, dass es ganz einfach eine Verkettung unglücklicher Umstände gewesen sein könnte,

    die Prince Rogers Nelson das Leben kostete.





  10. #10
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 484

    AW: So so. eigentlich starb der Popstar an einer Überdosis Ritalin…

    Fentanyl ist nicht nur ein opioides Schmerzmittel, sondern höher dosiert bewirkt es Glücksgefühle und andere positiv empfundene Zustände. Es wird auch gerne missbraucht indem der Wirkstoff aus dem Pflaster extrahiert wird... Was aber seltendämlich ist, denn Fentanyl führt sehr schnell zu Atemdepression, sprich die natürliche Reaktion des Atmens ab einer gewissen CO2 Konzentration im Blut, wird unterdrückt und so kann man schnell ohne es zu merken einfach Ersticken beim glücklich Nickerchen machen.
    Das kann auch passiert sein mit dem Sänger.

    Aber richtig angewendet ist das ein sehr sicheres und unentbehrliches Schmerzmittel, was millionen von Menschen unvorstellbares Leid durch akute und chronische Schmerzen erspart.


    Wer ein Phenylethylamin Derivat mit einem Opioid in ein Topf wird, dem sollte jegliche Zulassung entzogen werden. Beim zweiten Mal dämliches Zeug erzählen auch das Zeugniss der Uni / Ausbildung / des Abiturs.
    Geändert von AddOn (14.06.2016 um 14:08 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Nebenwirkungen von Ritalin erst ab einer Dosis von 50 mg bemerkbar ?
    Von bluu im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.04.2016, 12:53
  2. Medikinet Überdosis?
    Von Simon21m im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.01.2013, 01:03
  3. Tod nach Ritalinabhängigkeit und Überdosis
    Von xian im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 15.08.2010, 02:01
  4. Anzeichen von Überdosierung / Überdosis von Methylphenidat / Ritalin
    Von Kaja im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.06.2009, 22:29
Thema: So so. eigentlich starb der Popstar an einer Überdosis Ritalin… im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum