Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Diskutiere im Thema ADS und unterschied zu ADHS im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 17

    ADS und unterschied zu ADHS

    In Medien wie der Blöd-Zeitung spricht man nur von ADHS wovon die Leute aber ebenfalls keine Ahnung haben.
    Aber wenn ich dann erst mal sage ich habe ADS , antworten die Leute erstmal : Aber du bist doch gar nicht Hyperaktiv .
    Und dann die zusammenhänge einen Laien zu erklären was die feinen Unterschiede sind, da aber zu gleich viele Symptomatiken ineinander fliessen ist es teils unmöglich es den Leuten zu erklären und man muss sich immer rechtfertigen!

    In den Medien, werden meist, immer schreiende Kinder gezeigt die den ganzen tag rum schreien und alles kaputt machen.
    Zudem ist es oft so das Menschen mit ADS (unaufmerksamer Typ) eben nicht so auffällig sind und ruhig, verträumt etc. bzw. diejenigen in die immer reingetreten wird und das meist als schlechte Charaktereigenschaft abgestempelt wird.



  2. #2
    *schnüff*

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 2.168

    AW: ADS und unterschied zu ADHS

    Das liegt daran, dass es die von dir genannte "ADS-Diagnose" genau so gar nicht gibt.

    Die korrekte Bezeichnung im ICD-10 lautet nämlich 'Hyperkinetische Störungen'. siehe hier
    Das heißt, noch nicht einmal der klassische Begriff 'ADHS' lässt sich genau so dort finden.

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 247

    AW: ADS und unterschied zu ADHS

    Pesadillas schreibt:

    Und dann die zusammenhänge einen Laien zu erklären was die feinen Unterschiede sind, da aber zu gleich viele Symptomatiken ineinander fliessen ist es teils unmöglich es den Leuten zu erklären und man muss sich immer rechtfertigen!
    Aus Erfahrung rede ich grundsätzlich nicht über ad(h)s mit Leuten die das nicht kennen. Diesen Impuls, "mich" zu erklären, habe ich mittlerweile sehr gut im Griff. Es bringt i.d.R. nichts ausser verstrickte Diskussionen und Argumentationen die zu nichts führen. Da rede ich lieber mit einer Parkuhr.

    Ich lasse es einfach sein.

  4. #4
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 27

    AW: ADS und unterschied zu ADHS

    So richtig offiziell habe ich die Diagnose ADHS seit bisschen mehr als 6 Monate (wobei ohne meines Wissens, diese schon vor 4 Jahren entdeckt wurde;(). Es läuft leider immernoch nicht rund, trotz Medikamente und ich falle auch ab und zu in Depressionen oder kleinere Krisen. (Mein Exfreund steuert seinen Beitrag dazu bei)

    Anyway, ich habe meines Erachtens ev. auch ein Mischtyp, da ich eher Einzelgängerin bin und gerne auch mal für mich bin.

    Aber wie erklärt mein ADS versus ADHS? Also was ist der Unterschied von ADS zu ADHS?

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 17

    AW: ADS und unterschied zu ADHS

    Naja, die meisten kapieren nicht mal was ADHS ist, die kennen nur die Trenddiagnose aus der Blöd-Zeitung und müssen dann ihren Pseudo-Senf dazu geben.
    Und dann noch erklären was ADS (unaufmerksamer Typ) ist, vergiss es , die Leute wollen lieber mit ihrem Halbwissen uns als schreiende Kinder sehen die den ganzen Tag alles kaputt machen.

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 238

    AW: ADS und unterschied zu ADHS

    Pesadillas schreibt:
    diejenigen in die immer reingetreten wird und das meist als schlechte Charaktereigenschaft abgestempelt wird.
    Das verstehe ich nicht.

    In ADSler wird reingetreten und das wird als (schlechte) Charaktereigenschaft bezeichnet? *grübel*

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 256

    AW: ADS und unterschied zu ADHS

    Schnarchnase schreibt:
    Das liegt daran, dass es die von dir genannte "ADS-Diagnose" genau so gar nicht gibt.

    Die korrekte Bezeichnung im ICD-10 lautet nämlich 'Hyperkinetische Störungen'. siehe hier
    Das heißt, noch nicht einmal der klassische Begriff 'ADHS' lässt sich genau so dort finden.
    Bin beim weiter blättern auf ADS gestoßen, läuft nicht unter F90 sondern unter F98.8 Also demnach gibt es das

  8. #8
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 484

    AW: ADS und unterschied zu ADHS

    Pesadillas schreibt:
    Naja, die meisten kapieren nicht mal was ADHS ist, die kennen nur die Trenddiagnose aus der Blöd-Zeitung und müssen dann ihren Pseudo-Senf dazu geben.
    Und dann noch erklären was ADS (unaufmerksamer Typ) ist, vergiss es , die Leute wollen lieber mit ihrem Halbwissen uns als schreiende Kinder sehen die den ganzen Tag alles kaputt machen.

    Und dennoch hast du ihre Frage ignoriert. Sie wollte den Unterschied wissen und nicht nochmal den Eröffnungspost lesen.
    Sie wollte es ja wissen und dich nicht in ihrem Halbwissen als schreiendes Kind bezeichnen, das alles kaputt macht. Wir hören

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 100

    AW: ADS und unterschied zu ADHS

    crazysista schreibt:
    Aber wie erklärt mein ADS versus ADHS? Also was ist der Unterschied von ADS zu ADHS?
    Ich denke man müsste zunächst erklären, dass AD(H)S wie fast alle Krankheiten mehrere Symtome hat, von denen jedoch nicht alle bei jedem Patienten vorhanden sein müssen. Ein Symptomkomplex ist die Hyperaktivität. Auf diesen bezieht sich H in der Bezeichung ADHS. Er wird in der Bezeichnung der Krankheit an zweiter Stelle genannt. Der in der Abkürzung an erster Stelle genannte Systemkomplex ist die Unaufmerksamkeit, bzw. genauer: Probleme dabei die Aufmerksamkeit zu steuern und zielgerichtet einzusetzen. In der Fachsprache spricht man von "Aufmerksamkeitsdefizit". Fehlt die Hyperaktivitätskomponente, das "H" so spricht man eben auch von ADS.

    Eine andere Erklärung: Zappelphilpp = ADHS; Hans Guck in die Luft = ADS;

    Hier an älterer Thread zum Thema:
    https://adhs-chaoten.net/ads-adhs-al...-ads-adhs.html

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 210

    AW: ADS und unterschied zu ADHS

    Hallo,

    bisher (also bis heute) gibt es tatsächlich nur die Diagnosen f90.0 bzw. 90.1 , also ADHS mit oder ohne Störung des Sozialverhaltens. Die Diagnose F98.8 (also zB klassifizierbar als Aufmerksamkeitsstörung ohne Hyperaktivität) ist mehr als eine Verlegenheitsdiagnose gewesen.

    Allerdings:

    Es sollte genau heute endlich eine neue Leitlinie zu ADHS bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen herauskommen:

    AWMF: Detail

    ich bin auf jedenfall sehr gespannt,

    LG

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Der Unterschied zw. ADHS u.manisch depressiv ist?
    Von Neuhier im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.08.2014, 00:29
  2. unterschied adhs und bps
    Von zeta im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 15.03.2014, 19:43
  3. Was ist Unterschied adhs hypo und hyperaktivität?
    Von Foxielein im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 18:38
  4. Unterschied zwischen ADS - ADHS
    Von Happy im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.11.2009, 12:26
Thema: ADS und unterschied zu ADHS im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum