Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Schockierend was man alles so liest im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 49

    Schockierend was man alles so liest

    Hi,

    Was ich eben beim herumstöbern im Internet so gefunden habe .
    Wow etwa müsste ich jetzt hoch erfreut sein, weil mir ja eigentlich fehlt und ich einfach nur ein Dussel bin, oder aber das man wieder einmal sieht wie Ignorant Menschen sein können und meinen wissen zu können wie es anderen geht und auch sonst alles wissen...

    Ich entscheide mich für letzteres...

    » Beichte auf dem Sterbebett: ADHS gibt es garnicht! Meinungsverbrechen.de

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 718

    AW: Schockierend was man alles so liest

    Solche "Publikationen" aus dem Internet am besten ignorieren. Durch Verlinkungen hilft man nur den Autoren dieser "Publikationen". Die wollen gelesen werden und gerade den Gefallen sollte man ihnen nicht tun.
    Es gibt übrigens genügend labile Mensche gerade auch mit ADHS die so labil sind, dass sie nicht erkennen können, wessen Geistes Kind solche Seiten im Internet sind und dadurch erst verunsichert werden und von so manch zweifelhaften gesellschaftlichen Gruppierungen mittelbar dann möglicherweise geködert werden.
    Wie gesagt, solche Seiten ignorieren und ihnen kein Forum bieten.
    Der Thread hier stellt ein sehr anschauliches Beispiel dafür dar, dass labile Menschen in schwierigen Lebensphasen nur eingeschränkt zur rationalen Einordnung solcher Quellen aus dem Internet fähig sind:

    https://adhs-chaoten.net/ads-adhs-no...ue-fakten.html

    Für den psychisch stabilen Außenstehenden mag es nicht sofort nachvollziehbar sein, aber wer nur den emotionalen Nebel vor sich sieht, der erkennt nicht automatisch die Absurdität diverser solcher oder ähnlicher "Publikationen" im Internet. Diverse Sekten arbeiten wie folgt beschrieben:
    1. möglichst provokant und lautstark Aufmerksamkeit erzeugen
    2. sobald dafür empfängliche Leute darauf aufmerksam geworden sind, zunächst Konversation über Internet zum speziellen Thema herbeiführen
    3. labile Menschen ohne Orientierung noch weiter verunsichern
    4. den Kontakt mit diesen labilen Menschen sukzessive intensivieren
    5. die labile Person sukzessive an sich binden.

    Wer Interesse daran hat, folgender Spielfilm auf youtube behandelt sehr anschaulich das subtile und sukzessive Vorgehen von Sekten beim Werben um Kunden bzw. Mitglieder:

    https://m.youtube.com/watch?v=my_-RiKq3CU

    Hier im Forum waren in der Vergangenheit sehr wahrscheinlich bereits Sekten-Mitglieder unterwegs. Das war eher selten und wohl schon länger nicht mehr der Fall, aber man weiß nie sofort, wer mit welchen Intentionen hier im Forum unter Pseudonym so alles mitunter schreibt.
    Geändert von ChaotSchland (10.04.2016 um 19:17 Uhr)

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.728

    AW: Schockierend was man alles so liest

    Das ist ein ganz alter Hut in allen ADHS-Foren. Nicht schlimm, konntest du nicht wissen.

    Es gibt nicht einen "Erfinder" der ADHS. Und selbst wenn, selbst richtig stellen kann er nicht was er auf dem Sterbebett gesagt haben soll, wir waren ja nicht dabei. Und selbst wenn er das gesagt hat, es ist nicht wahrscheinlich dass jemand kurz vor dem Tod wirklich weiser ist als bisher im Leben, das ist ein Mythos, viele Leute sagen dann ganz dumme Sachen.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 275

    AW: Schockierend was man alles so liest

    Ja das ist voll spannend. In dem im Ursprungsthread verlinkten Artikel der Homepage "Meinungsverbrechen.de" schreibt diese: "Der amerikanische Psychiater Leon Eisenberg gilt als der Erfinder des psychiatrischen Krankheitsbilds Aufmerksamkeitsdefizit- / Hyperaktivitätssyndrom, kurz ADHS". Doch bereits das ist reine Meinungsmache und nirgends belegt und findet sich auch nicht in der ausserordentlich ausführlichen englischsprachlichen Wikipediaseite über ihn.

    Soweit die FAZ dort benannt wird und angeblich feststellt, daß psychische Krankheiten keine Krankheiten, sondern ein Deutungsmuster seien und als psychisch krank definiert würde, was gegen bestimmte Regeln verstoße und von Normen abweiche und dass diese Normen nicht ein für alle Mal festgelegt seien, sondern sich verändern könnten, ist das absolut gängige und herrschende Meinung zum Thema Diagnose.

    Eine Diagnose ist kein grundsätzlicher Seinszustand eines Menschen (der dann in Diktaturen oder in der Geschichte auch schon in dieser Form mißbraucht wurde) sondern eine ärztliche Momentaufnahme einer Symptomatik eines Patienten zum Zwecke der zutreffenden aktuellen Therapie und deren Abrechnung im Gesundheitssystem.

    Siehe hierzu auch sehr treffend und schön beschrieben von Dr. Manfred Lutz, seit 1997 Chefarzt des psychiatrischen Alexianer-Krankenhauses in Köln-Porz und Vertreter eines lösungsorientierten Therapieansatzes. Er beschreibt in seinem Buch "Irre - wir behandeln die Falschen" sehr schön über Grund und Grenze psychischer und psychiatrischer Behandlung. Sein Kapitel B.4. heißt "Missverständnisse - Warum Diagnosen nie wahr sind".

    Also Meinungsverbrechen zeigt sehr gut wie es funktioniert. Man behaupte etwas, würfelt etwas anderes dazu und mixt dreimal rum und fertig ist die neue Wahrheit.
    Interessant, dass ich auf dieser Homepage kein Impressum finden konnte. Wer steckt dahinter.

    abschliessend noch folgender Link zu Leon Eisenberg
    https://adhs-zentrum.de/Kritik/leon-...r-von-adhs.php

  5. #5
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Schockierend was man alles so liest

    @Wapi meinungsverbrechen.de - also ich habe auch kein Impressum gefunden (wie andere auch) und von Menschen, die kein Impressum angeben, muss ich nichts lesen.

    Und das Nachrichtenmagazin, das mit dieser Eisenberg-Sterbebett-Geschichte angefangen hat, habe ich schon vor längerem abbestellt, weil ich
    von meiner frühesten Jugend an danach süchtig war. Aber es war gerade die Berichterstattung über ADHS und anverwandte Themen, die mich
    dann abgestoßen haben. Schade, einige gute Sachen gab's da auch und gibt wahrscheinlich auch heute noch.

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Schockierend was man alles so liest

    Habe auch noch etwas recherchiert, einmal angefangen kann man nicht mehr aufhören😂😇
    Also soweit ich das verstanden habe hat dieser oben benannte Herr das nicht auf dem Sterbebett gesagt, sondern sich in dem letzten Interview vor seinem Tod, negativ über die damalige Diagnostik geäußert und das viel zu schnell Medikamente verschrieben werden... Und wohl die Aussage getroffen wurde, dass es eben eine Eindeutige Diagnose schwierig ist, man kann ja schlecht einen Abstrich machen und sagen hey der hats oder nicht... Aber das ist auch das was einem jeder gute Psychiater sagt und auch drüber informiert.

    Außerdem stellte er einige Thesen über psychische Erkrankungen, ob diese angeboren oder erst danach entstehen, aber auch hier wird nichts in Frage gestellt.

    Also würde mal wieder vieles in einen Topf geworfen und das herausgeholt was man hören will...

    Naja jeder der wohl selbst betroffen ist wird am besten wissen wie es sich anfühlt und wenn manche meinen das ADHS nur eine Kinderkrankheit ist, sehen wohl nicht, dass die selben Kinder im Erwachsenenalter die selben Leiden haben, aber nur gelernt damit unzugehen und sich anzupassen.

    Aber das sind wohl die gleichen Leute die zu depressiven Menschen sagen sie sollen sich nicht so hängen lassen und wären einfach nur verstimmt, weil jeder mal einen schlechten Tag hat...

  7. #7
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 457

    AW: Schockierend was man alles so liest

    Das Problem an dem ganzen (H)Eisenberg ist, dass diese Sage inzwischen auch in als hochqualitativ und seriös geltenden – dazu zähle ich, hoffentlich noch zu Recht, den Deutschlandfunk – Medien angekommen ist und auf diesem Wege kommentarlos unters Volk gestreut werden kann.

    Ich erinnere mich an ein Interview mit irgendsoeinem deutschen Journalisten, der dem Eisenberg wohl diese Beichte abgenommen haben soll… leider habe ich keine konkreten Namen mehr zur Hand, aber vermutlich ist es in den Deutschlandfunk-Podcasts unter dem Suchwort "ADHS" zu finden. Der besagte Journalist erzählte seine Märchen, als wären sie selbstverständlich wahr. Die DLF-Journalistin hielt sich mit kritischen Fragen zurück, schob dagegen bereitwillig wohlmeinend unterstützende rhetorische Fragen zu. Ich empfand es als etwas… degoutierend.

    Nun steht der Quatsch wirklich in der Welt… mach was dagegen…

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 6.11.2014, 17:14
  2. Heute alles gut, morgen alles besch***en
    Von Kingofsorrow im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.07.2014, 22:39
  3. Wer ließt viel und regelmäßig, Männlein und Weiblein
    Von Tetrian im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 6.04.2014, 13:38
  4. Alles auf sich beziehen, alles persönlich nehmen
    Von lola im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 8.07.2009, 00:57
Thema: Schockierend was man alles so liest im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum