Seite 1 von 9 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 86

Diskutiere im Thema Klartext! : Ist ADHS echt oder eine Lüge und Ritalin gefährlich? - Neue Fakten! im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 30

    Klartext! : Ist ADHS echt oder eine Lüge und Ritalin gefährlich? - Neue Fakten!

    Hi!

    Ich grüße alle Leser dieser Zeilen.
    Ich muss sagen, dass die gesamte Thematik für mich langsam
    echt anstrengend ist und ich nicht mehr weiß
    was ich glauben soll und einfach nur noch die Wahrheit
    wissen will, egal wie unbequem diese auch ausfallen mag.
    Ich muss es einfach wissen und wenn es am Ende bedeutet,
    dass ich all die Jahre einer Lüge unterlag, man mich schon
    früh im Kindesalter mit Methylphenidat nicht nur bequem und
    ruhig gestellt sondern auch geistig, Intelligenz-, Begabungs-
    und Talent-technisch kaputt gemacht und eigentliche Fähigkeiten
    ruiniert hat.

    Seien wir mal ehrlich und offen für alles und hinterfragen mal
    ganz genau alles, statt alles als Lüge abzutun. Ist Methylphenidat
    der Grund warum es ADHS gibt, weil es das erzeugt und damit
    ADHS selbst eine geschickte Lüge der Pharmaindustrie?

    Wenn man ehrlich zu sich selbst ist, macht es doch echt Sinn.

    1. Warum sollte eine Pharmaindustrie an Heilung interessiert sein?
    Die Behandlung aller Jugendlicher mit Ritalin etc. bringt doch
    viel mehr Geld ein als wenn man ehrlich wäre und sagen würde,
    dass es ADHS gar nicht gibt. Zu mal man ja sein Leben lang das Medikament
    nehmen soll.

    2. Die Firma Lilie hat das Medikament
    Prozac gegen Pubertät in den USA eingeführt. Da wird in Werbungen
    geworben, dass Kinder immer so unruhig wären und daß das nicht gut
    wäre und hier das neue Medikament Abhilfe schafft. So etwas gibt einem
    echt zu denken.

    3. Ein Kumpel, der mal Psychologie studiert hat, meinte mal sein Prof.
    habe gesagt, dass ADHS eine Erfindung der Pharmaindustrie sei und
    daß das Medikament nur die Symptome erzeugt statt sie zu lindern oder
    irgendwen gesund zu machen.

    4. Einst als Medikament gegen Epilepsie gedacht, entdeckte man Methylphenidat.
    So viel zur wissenschaftlichen Arbeit der Pharma. Man hats zufällig oder durch
    Rumprobieren gefunden. Na ja gibt zu denken, ob die wirklich so viel über das
    Gehirn wissen und verstehen, dass die bedenkenlos und gewissenhaft so ein
    Medikament rausbringen können. Ich weiß ja nicht. Hmm.

    5. Dann gibt es noch diese Seite hier: Ritalin Nebenwirkungen ADS ADHS Methylphenidat

    6. Wenn man dann noch an den Film "Alphabet" denkt, wo gezeigt wird, wie man
    heutzutage der Meinung mancher Wissenschaftler Kinder in ihrer Entwicklung
    nicht unterstützt, sondern sie systematisch mit den festen Vorstellungen und
    Erziehungsmodellen zerstört und ihre Talente und Fähigkeiten tötet, kommt man
    echt ins Grübeln.

    Wenn ich mir all diese Fakten zu Gemüte führe und dann das was hier
    alles geschrieben wird, weiß ich mittlerweile echt nicht mehr was ich glauben
    soll und bin einfach nur noch geschafft, besorgt, wütend und abgenervt.
    Ich habe echt Angst, dass ich jetzt dadurch unzählige psychische und
    gesundheitliche Nachteile wie geringe Lebenserwartung etc. und ein kaputtes
    Gehirn habe und eigentlich mal voll die Leuchte war (Diagnose als
    Kind hochbegabt und ADHS eben), es derbst drauf hatte und jetzt in meinem
    Leben viel weiter sein könnte als ich es bin mit Fähigkeiten von denen ich nicht
    mehr viel merke, aber stattdessen mit meinem Gehirn richtiger Scheiß gemacht
    wurde und ich jetzt nur noch normal funktionieren kann und es das war mit dem
    Potential, wie ein Feuer dass man austritt oder ein Pflanze die man zertritt bevor
    sie überhaupt zu richtiger Größe heranwachsen kann. Seit Jahren hab ich meine
    Probleme mit: Konzentration (wobei teils nicht mehr so sehr) und Leistungen, weil
    ich das Gefühl habe, dass ich mal besser war/das eigentlich besser können müsste,
    aber iwas mich daran hindert mein Potential voll auszuschöpfen und zu nutzen und
    ich teils verkorkst denke und auch noch feststelle, daß ich teils empfindungslos
    geworden bin und nicht mehr so sehr lachen kann wie früher und mich manchmal
    echt danach sehne mal wieder vor Lachen zu heulen, weils so gut war. Fühle mich da
    iwie so abgestumpft.

    Daher mal eure ganz ehrliche Meinung, vor allem nachdem ihr euch auch mal den Link
    zu der Seite angesehen und euch die Fakten durch den Kopf gehen oder was dazu
    recherchiert habt: Was denkt ihr darüber - ist ADHS eine Erfindung und macht Ritalin
    eigentlich nur krank?


    Mit besten Grüßen,
    Garrett

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.969

    AW: Klartext! : Ist ADHS echt oder eine Lüge und Ritalin gefährlich? - Neue Fakt

    Und das fragst du echt in einem Forum, wo viele Leute erst spät einen Namen für zumindest eine (Teil)Ursache ihres Leidensweges erfahren haben und nun ihren Weg versuchen zu finden - teilweise auch mit Hilfe der unterschiedlichen Medikamenten - um dieses Leid zu lindern? Das Leid soll alles nur eine Lüge sein und der Krückstock namens Medikament die Ursache, welchen sie jahrelang nicht an der Hand hatten? Wie das? Und wie nennst du es dann? Und nebenbei ... Es gibt ja nicht nur MPH.

    Ich kann ja deine Verwirrtheit verstehen, aber die ultimative Wahrheit wirst du nicht finden, denn die liegt bei jedem selbst und jeder Fall ist trotz "gleicher" Diagnose unterschiedlich.

  3. #3
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.214

    AW: Klartext! : Ist ADHS echt oder eine Lüge und Ritalin gefährlich? - Neue Fakt

    Hallo Garett,
    Schreck in der Morgenstunde...

    Wie geht es dir?
    Du klingst recht depressiv, was ist passiert seit deinem letzten Beitrag?

    Ich meine, weil du dich so sehr mit diesem "Ritalin-Kritik-Kram" beschäftigst.

    Hast du in letzter Zeit mal deinen Eintrag in deinem Profil angesehen?

    Bin gespannt mehr von dir zu hören, aber mit diesen Verschwörungstheorien vergeude ich nicht meine Zeit.

    Liebe Grüße
    Gretchen

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Klartext! : Ist ADHS echt oder eine Lüge und Ritalin gefährlich? - Neue Fakt

    Hallo Garrett,

    das ist, bei allem Respekt und bei allem Versuch, das wirklich ernst zu nehmen, der größte Mumpitz, den man sich vorstellen kann.

    Ich kann, will und werde mir jetzt nicht die Mühe machen, jeden einzelnen Punkt hier fachlich zu widerlegen, denn dann würde ich morgen noch hier sitzen und tippen.

    Also nur kurz:
    Es gibt tausende Studien, Untersuchungen und Facharbeiten zu dem Thema aus aller Herren Länder, selbst aus China und zu glauben, dass die alle von der Pharmaindustire geschmiert wurden oder würden, ist naiver, als an die Mondverschwörung zu glauben,

    Allein hier im Forum kannst Du Hunderte von Erfahrungsberichten, sowohl was die Symptomatik und die Folgen einer ADHS, wie auch was die Wirkung der Medikation betrifft (die viele hier auch erst im Erwachsenenalter bekommen haben und somit sehr wohl den Unterschied mit und ohne Medi's kennen und auch sehr gut nachvollziehen können, ob sie sich "ruhiggestellt" fühlen oder nicht), lesen und die dürften schon recht gut beurteilen können, wie es ihnen vor und nach der Medikation geht.

    Klar wirst Du auch immer Argumente der anderen Seite hören und lesen, auch aus den Reihen von Betroffenen.
    Aber einer wissenschaftlichen Betrachtung halten die von Dir genannten Punkte nicht mal ansatzweise stand.

    Ansonsten halte ich es mit Gretchen:
    Auf Verschwörungstheorien einzugehen ist reinste Zeitverschwendung und das werde ich mir ebenfalls nicht antun.

    Da stehen einige eloquente ADHS-Gegner gegen Tausende von Fachleuten und Studien und Untersuchungen aus der ganzen Welt ...
    Wer diesen Nonsense glauben will, solls glauben.

    Wer das glauben will, soll's glauben, aber wer mit etwas Intelligenz und gesundem Menschenverstand ausgestattet ist, der kann und wird sich eine eigene Meinung bilden.
    Geändert von Fliegerlein (29.03.2016 um 15:15 Uhr) Grund: Fehlerkorrektur

  5. #5
    ellipirelli

    Gast

    AW: Klartext! : Ist ADHS echt oder eine Lüge und Ritalin gefährlich? - Neue Fakt

    ...und was sollen denn da vor allem "neue Fakten" sein??

  6. #6
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: Klartext! : Ist ADHS echt oder eine Lüge und Ritalin gefährlich? - Neue Fakt

    ich danke fliegerly sehr, dennoch kann ich diese bedenken gut verstehen.

    es ist in dieser welt schwer vertrauen zu haben!
    besonders, wenn man irgendwue nicht das gefühl hat, dass etwas besser wird.

    dennoch mehr als glauben und hoffen, geht kaum.

    adhs ist echt! ich merke die andersartigkeit sehr und es trifft alles zu.
    medis helfen leider nur manchen.
    und nur weil obst geld kostet und jemand damit profit macht, muss es ja nicht ungesund sein.

    ich habe auch angst, um mein verstand, spätfolgen von der ganzen testerei.

    das leben wird so oder so irgendwann ein ende finden, also was solls.

    ich denke auch, ritalin adult tut mir nicht gut, mache kein sport mehr, und mehr, dennoch kann ich nicht aufhören, angst vor emotionalvbedingten überreizungen und leistungsknick,

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 718

    AW: Klartext! : Ist ADHS echt oder eine Lüge und Ritalin gefährlich? - Neue Fakt

    Und die Kondensstreifen der Flugzeuge am Himmel. Die sind dazu da , die Menschen zu vergiften. Um die europäische Bevölkerung zu reduzieren. Dahinter steckt die amerikanische Weltverschwörung, der militärindustrielle Komplex. Und Donald Trump ist eine Marionette von Hillary Clinton. Du brauchst echt Hilfe, Mann!
    Geändert von ChaotSchland (29.03.2016 um 17:33 Uhr)

  8. #8
    salamander

    Gast

    AW: Klartext! : Ist ADHS echt oder eine Lüge und Ritalin gefährlich? - Neue Fakt

    #1 fake eines troll?
    oder was ist das?

    kann man nicht ernst nehmen.
    ich kann es nicht ernst nehmen.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Klartext! : Ist ADHS echt oder eine Lüge und Ritalin gefährlich? - Neue Fakt

    Hi

    Erst einmal Danke für eure Meinungen.
    Ich muss ehrlich gestanden sagen, dass ich es erschreckend finde,
    wie manch einer hier darauf reagiert und mir gar total feindseelig
    kommt. Diese, denke ich, fühlen sich jetzt angesprochen, daher mag
    mir einer von euch mal sagen, was das soll? Ich bin einer von euch,
    wie jeder andere hier auch und selbst wenn ich es nicht wäre, würde
    es auch voll klar gehen. Ich bin lediglich über die gesamte Thematik
    verwirrt und weiß nicht mehr recht was jetzt stimmen soll und was
    nicht, oder ob gar beides zum Teil stimmt. Denn Fakt ist, dass dieser
    Seite hier mit all ihren Leuten die von mir genannten Seite mit all ihren
    Informationen gegenübersteht und diese ist so umfangreich, dass man
    sich fragt, warum sich jemand die Mühe machen sollte derart großen
    Mist in so großem Stil zu verbreiten. Zu mal es ja nicht nur einfach
    Aussagen sind, wo nicht da steht woher die stammen, stattdessen
    sind da auch Aussagen vieler Ärzte genannt. Verständlich an der Stelle,
    dass ich verwirrt und besorgt bin, denn schließlich geht es mir nur um
    meine Gesundheit und dass die Pharma keine Heiligen sind, sollte allen
    klar sein. Klar machen sie auch bestimmt Gutes, doch gerade Sachen wie
    Prozac zeigen auch echt die perfide Schattenseite und btw das kam aufm
    ZDF, nem öffentlich rechtlichem TV Sender. Mir geht es nicht darum hier
    irgendwen irgendetwas einzureden oder irgendetwas hier zu widerlegen.
    Das hier ist kein Internettrolling. Ich schreibe nicht umsonst am Ende die
    Frage. Mancher Kommentar hört sich wie von nem fanatischen Anhänger
    an, der mir sonst was wünscht, weil ich was gegen seine Religion gesagt
    habe. Seit ihr sicher, dass ihr da nicht irgendetwas hinein interpretiert was
    nicht da steht und irgendwelchen Hass auf mich projeziert? Denn solchen
    lese ich echt raus. Bitte sachlich bleiben und jemanden, der Hilfe sucht
    auch helfen, so wie ihr es selbst auch wolltet, wenn ihr suchen würdet.
    Danke!!

    Es gibt auch Momente, wo ich mir denke, dass mir MPD hilft und ich froh
    bin es zu haben, doch dann missfällt mir, dass ich ohne nicht klar komme
    und es vllt mein Leben lang nehmen muss und frage mich, ob der Zeitpunkt
    entscheidend ist und es vllt heute hilft, aber damals in der frühen kindlichen
    Entwicklung falsch war und somit einiges kaputt statt besser gemacht hat.
    Ganz zu schweigen von dem Moment wo ich einen kalten Entzug durchmachen
    musst als es von heut auf morgen hieß, dass wegen meinem Alter die Tabletten
    nicht mehr nehmen kann, wegen Verordnungsvorschriften, was echt krass war.
    Später gabs dann erst das OK auch für Erwachsene. Ich merk schon, dass es
    mit besser läuft, doch frag ich mich, wie es laufen würde und was wäre, wenn
    ich es nicht von früh an bekommen hätte. Ich seh es somit als Segen und als
    Fluch, kann aber auch nicht genau sagen inwieweit es was mehr von Beidem
    ist und es womöglich nicht andere Gründe hat, warum ich das Gefühl habe
    mein Potential und meine Hochbegabung nicht nutzen zu können. Es ist wie unterdrückt.
    Wenn es jemanden mit ähnlichen Erfahrungen gibt, würde ich mich freuen
    von diesem zu lesen und vor allem was dieser so dagegen getan hat und was
    er zum Thema denkt.


    Grüße an alle,
    Garrett

  10. #10
    salamander

    Gast

    AW: Klartext! : Ist ADHS echt oder eine Lüge und Ritalin gefährlich? - Neue Fakt

    wo ich mir denke, dass mir MPD hilft und ich froh bin es zu haben, doch dann missfällt mir, dass ich ohne nicht klar komme
    und es vllt mein Leben lang nehmen muss

    da wird dir keine andere wahl bleiben, adhs ist nicht "kurierbar"

Seite 1 von 9 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikinet bzw. Ritalin - Wirklich einnehmen oder zu gefährlich?
    Von Mari90 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.01.2014, 11:19
  2. Ritalin gefährlich ?
    Von Jutta im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 2.07.2013, 12:17
  3. Wie gefährlich sind Ritalin und Co?
    Von volki im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 6.04.2012, 09:59
  4. Wie gefährlich ist Ritalin / MPH / Methylphenidat?
    Von wwwpirates im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 2.12.2011, 22:42
Thema: Klartext! : Ist ADHS echt oder eine Lüge und Ritalin gefährlich? - Neue Fakten! im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum