Seite 6 von 9 Erste ... 23456789 Letzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 86

Diskutiere im Thema Klartext! : Ist ADHS echt oder eine Lüge und Ritalin gefährlich? - Neue Fakten! im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
  1. #51
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Klartext! : Ist ADHS echt oder eine Lüge und Ritalin gefährlich? - Neue Fakt

    Es ist untersucht, aber nichts bewiesen. Kandidaten-Gene sind eben Gene bei denen vermutet wird, das es einen Zusammenhang gibt, nicht bei denen es bewiesen ist. Ich glaube genau das ist äusserst ungeeignet, um Zweifel zu zerstreuen, denn es sagt nichts aus. Naja..... es sagt aus, was so von einigen vermutet wird, und wenn man genauer schaut, dann sind da nicht mal Übereinstimmungen untereinander, denn nicht jede Forschergruppe vermutet die selben Gene.

    Das sagt uns, das es bisher weder bewiesen ist welche Gene betroffen sein könnten, noch ob es überhaupt eine genetische Komponente gibt (die bei allen ADHSlern auftritt).

  2. #52
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: Klartext! : Ist ADHS echt oder eine Lüge und Ritalin gefährlich? - Neue Fakt

    hallo nochmal, was ich vermisse, ist mehr betreuungs bei der medikamentensuche.
    ich weiß nicht genau, was mir gut tut, und was nicht,
    auch weil mir das feedback von außen fehlt.
    das fände ich super.

  3. #53
    like a Hobo...

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 639

    AW: Klartext! : Ist ADHS echt oder eine Lüge und Ritalin gefährlich? - Neue Fakt

    Eure Diskussion hier ist wirklich hoch interessant zu lesen.
    Und das meine ich ernst.
    Dieses Infrage stellen, Verteidigen, Quellen raussuchen, und so weiter.

    Und wisst ihr was?
    Man bräuchte nur ein paar Wörter austauschen.
    Als Beispiel: Impfstoffe, Immunsystem, Impfschäden.
    Nebenwirkungen, Pharmaindustrie, Forschung, kann alles so stehen bleiben.
    Und schon hat man die gleiche Diskussion über Windpockenimpfung.
    Der einzige Unterschied ist nur, dass es bewiesen ist, das es Windpocken gibt.
    Sagt ihr zumindest.
    Ich nicht. Ich hatte sie nie. Ich weiß nicht, wie sehr man leidet, wenn man sie hat. Ich kenne auch niemanden mit Folgeschäden.
    Und mein Arzt sagt auch, mit Globuli ist Hautausschlag gut weg zu bekommen.


    Wer nicht wirklich offen ist, wird uns nie zuhören.
    Wir sind diese Generation im Umbruch.
    ADHS gibt es, wir wissen es.
    Aber noch zu vielen fehlt der greifbare Beweis.
    Irgendwann wird er da sein.
    Genau so, wie bei tausenden anderen Erkrankungen vorher auch.

  4. #54
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Klartext! : Ist ADHS echt oder eine Lüge und Ritalin gefährlich? - Neue Fakt

    @Garett - Als ich dein post am Dienstag früh gelesen habe, dachte ich mir so in etwa:
    "Oh, da konnte jemand nicht schlafen und ist sehr unzufrieden mit seinem Leben.
    Und jetzt sucht er sein Heil darin, sich Horrorszenarien auszumalen".

    Irgendwann habe ich auf meinem Smartphone getippt, ich würde dir noch was
    schreiben.

    Ehrlich gesagt, ich komme nicht mehr nach, alles zu lesen, was hier gepostet wurde.

    Falls du also wieder einmal hier lesen solltest:

    Ich interessiere mich schon seit vielen Jahren für alles, was mit ADHS zu tun hat,
    natürlich nannte man es ursprünglich anders.

    Irgendwie ging mir noch ein Papier durch den Kopf, wo Wissenschaftler eine Erklärung
    zur Medienberichterstattung über ADHS
    unterschrieben haben. Es ist aus dem Jahr 2005 und ich habe es auf der Homepage
    des Zentralen ADHS Netzes wieder gefunden.

    http://www.zentrales-adhs-netz.de/fi...ts_on_ADHD.pdf

    Manch einer von den Unterzeichnern ist vielleicht nicht mehr tätig, aber selbst ich
    als Laie finde Namen von etlichen Menschen drauf, die mir schon mal leibhaftig begegnet sind
    und die mir sehr authentisch vorkamen.

    Zu deinem Profil hier wollte ich noch sagen, und leider bin ich da auch Laie, aber
    so dramatisch ändert sich der IQ im Laufe des Lebens nicht, außer man hat vielleicht
    eine Gehirnverletzung oder -Erkrankung. Bei meinem Sohn wurde mit 30 der gleichen Wert
    wie mit 10 ermittelt. (Knapp unter "Hochbegabung"). Du berichtest von dir, dass dein
    IQ damals 140 gewesen sei, wo 80 normal sei.

    Auch glaube ich nicht, dass dein Elend darin begründet ist, dass die medikamentöse
    Behandlung schlagartig aufgehört hat.

    Leider ist die Behandlung von Kinder- und Jugendlichen noch immer nicht perfekt, aber
    schließlich konnte damit überhaupt die Behandlung von Erwachsenen ermöglicht werden.
    Es waren u. a. engagierte Kinderärzte und -Psychiater, die Ärzte für Erwachsene zu
    der Behandlung von Erwachsenen-ADHS angeregt haben.

    Also, nur für den Fall, lieber Garett, dass du dich wieder mal ins Forum wagst .........

  5. #55
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 248

    AW: Klartext! : Ist ADHS echt oder eine Lüge und Ritalin gefährlich? - Neue Fakt

    Hallo,

    als ich den Beitrag von Garrett gelesen habe, konnte ich so gut nachvollziehen, wie ihm zumute ist. Ich bin zunächst auch auf diesen vielen dubiosen Beiträge von Prof. Dr. Dr. hastenichgesehen reingefallen. Diese kommen als erste raus wenn man einfach drauflosgoogelt- auch die vom ZDF, Zeit und co. die einen allgemeinen Anschein von Seriosität erwecken.

    Wieviele kennen die Ergebnisse die Google auf der 4. oder 5. Seite ausgibt? Man kann sich im Netz verlieren. Und wenn man sich innerlich in einer verzweifelten Notlage befindet, ist der Verstand schon ein bißchen getrübt. Da haben Rattenfänger ein leichtes Spiel...

    Ich bin zu diesem Forum gekommen, weil ich hoffe, dass die Leuten die hier Beiträge schreiben als Betroffene mich annehemen werden. Auch wenn sie der Meinung sind, dass das was ich von mir gebe, völlige Mumpitz ist, werden sie versuchen, mich in diesem Wirrwar weiterzuhelfen.

    An dieser Stelle möchte ich die Leuten fragen, die sowas schreiben wie:
    "mit so einem Blödsinn beschäftige ich mich nicht" oder "dein Schwachsinn regt mich tierisch auf",
    Warum liest du dann diesen Thread und warum schreibst du über etwas, womit du dich eigentlich nicht beschäftigen willst?

    Welche Antwort kann es auf einen Beitrag wie den von Garrett geben, außer den Versuch zu unternehmen, Fakten und Glaube darzulegen?

    Ich weiss, dass keine Beweise vorliegen.

    Aber wenn einer sagt: ich denke, dass ...
    Dann gehe ich davon aus, dass er dieses auch begrüden kann, weil er ja gedacht hat. Dann frage ich nach, wie er dazu kommt.

    Wenn einer sagt: ich glaube.
    Dann frage ich nicht nach, weil es Glaube ist.

    Ja ich weiss, das klingt ziemlich korinthenkacker mässig. Es klingt nach Haarspalterei und nach "jedes Wort auf die Goldwaage legen". Wenn jemand einen anderen Weg kennt, um solche Anfrage zu begegnen, dann lasse ich mich gerne ein besseres belehren.

    Was mich beschäftigt ist momentan: Garrett! Warum meldest du dich nicht?

  6. #56
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.124

    AW: Klartext! : Ist ADHS echt oder eine Lüge und Ritalin gefährlich? - Neue Fakt

    Dropkick schreibt:
    Hallo,

    als ich den Beitrag von Garrett gelesen habe, konnte ich so gut nachvollziehen, wie ihm zumute ist. Ich bin zunächst auch auf diesen vielen dubiosen Beiträge von Prof. Dr. Dr. hastenichgesehen reingefallen. Diese kommen als erste raus wenn man einfach drauflosgoogelt- auch die vom ZDF, Zeit und co. die einen allgemeinen Anschein von Seriosität erwecken.

    Wieviele kennen die Ergebnisse die Google auf der 4. oder 5. Seite ausgibt? Man kann sich im Netz verlieren. Und wenn man sich innerlich in einer verzweifelten Notlage befindet, ist der Verstand schon ein bißchen getrübt. Da haben Rattenfänger ein leichtes Spiel...

    Ich bin zu diesem Forum gekommen, weil ich hoffe, dass die Leuten die hier Beiträge schreiben als Betroffene mich annehemen werden. Auch wenn sie der Meinung sind, dass das was ich von mir gebe, völlige Mumpitz ist, werden sie versuchen, mich in diesem Wirrwar weiterzuhelfen.

    An dieser Stelle möchte ich die Leuten fragen, die sowas schreiben wie:
    "mit so einem Blödsinn beschäftige ich mich nicht" oder "dein Schwachsinn regt mich tierisch auf",
    Warum liest du dann diesen Thread und warum schreibst du über etwas, womit du dich eigentlich nicht beschäftigen willst?

    Welche Antwort kann es auf einen Beitrag wie den von Garrett geben, außer den Versuch zu unternehmen, Fakten und Glaube darzulegen?

    Ich weiss, dass keine Beweise vorliegen.

    Aber wenn einer sagt: ich denke, dass ...
    Dann gehe ich davon aus, dass er dieses auch begrüden kann, weil er ja gedacht hat. Dann frage ich nach, wie er dazu kommt.

    Wenn einer sagt: ich glaube.
    Dann frage ich nicht nach, weil es Glaube ist.

    Ja ich weiss, das klingt ziemlich korinthenkacker mässig. Es klingt nach Haarspalterei und nach "jedes Wort auf die Goldwaage legen". Wenn jemand einen anderen Weg kennt, um solche Anfrage zu begegnen, dann lasse ich mich gerne ein besseres belehren.

    Was mich beschäftigt ist momentan: Garrett! Warum meldest du dich nicht?
    Ich finde deinen Beitrag gar nicht unsinnig oder sonst irgendwie daneben. Wer sich mit dem Thema nicht beschäftigen will, sollte das auch
    nicht tun. Und wenn doch dann bitte sachlich bleiben.

    Ich denke es nicht nur, ich bin davon überzeugt dass die AD(H)S existiert. Denn seit der Geburt leide ich unter den Symptomen. Und dieser Leidensdruck ist keine Erfindung Damals wurde es anders genannt. Die Störung wird auch mit einiger Sicherheit noch öfter umbenannt werden. Nichts desto Trotz werden die Symptome die gleichen bleiben.

  7. #57
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 248

    AW: Klartext! : Ist ADHS echt oder eine Lüge und Ritalin gefährlich? - Neue Fakt

    Garrett schreibt:
    Hi
    Ich merk schon, dass es
    mit besser läuft, doch frag ich mich, wie es laufen würde und was wäre, wenn
    ich es nicht von früh an bekommen hätte. Ich seh es somit als Segen und als
    Fluch, kann aber auch nicht genau sagen inwieweit es was mehr von Beidem
    ist und es womöglich nicht andere Gründe hat, warum ich das Gefühl habe
    mein Potential und meine Hochbegabung nicht nutzen zu können. Es ist wie unterdrückt.
    Wenn es jemanden mit ähnlichen Erfahrungen gibt, würde ich mich freuen
    von diesem zu lesen und vor allem was dieser so dagegen getan hat und was
    er zum Thema denkt.
    Garrett
    Wie alt bist du? Ich bin 50.
    Seit 2 Jahren weiss ich Bescheid.

    Was wäre wenn? Mein Gott! Die verlorenen Jahre erdrücken mich. Der Blick zurück ist so schwer zu ertragen. Warum habe ich nicht früher erkannt, was mir jetztz so klar ist? Wie konnte ich es nicht sehen und erkennen? Warum wohnt im Geist eines fünfzigjährigen Mannes, die Seele eines sechsjährigen Kind? Warum wohnt in der Seele eines fünfzigjährigen die Schmerzen eines Hundertjährigen?

    Ob Sport, Geisteswissenschaft oder Musik, wurde mir von außen immer vielversprechende Begabungen Bescheinigt? Meine Nichte studiert mit sechzehen Medizin. Warum dümpele ich vor mich hin?

    Warum? Ich weiss es nicht. Aber da wo ich bin, muss ich weitergehen. Egal wie schwer es ist.

  8. #58
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.982

    AW: Klartext! : Ist ADHS echt oder eine Lüge und Ritalin gefährlich? - Neue Fakt

    Aus welchem Grund hier so heftig reagiert wurde? Auch gegen die eigentliche Überzeugung?
    Ich versuche mal eine kurze,hoffentlich recht sachliche Antwort aus meiner Perspektive.

    Es tauchen immer mal wieder SEHR BESORGTE Personen auf die,die Anonymität des Internets ausnutzend, ihre teils kruden Theorien verbreiten-oft geradezu haarsträubender Unsinn. In solchen Fällen hilft die beste Argumentation nichts.

    Zu vieles davon verharmlost das tägliche Leid,den Kampf von Betroffenen,zieht es ins Lächerliche und verdammt wirksame Hilfen. Da kommen starke Emotionen ins Spiel,gerade bei Spätdiagnostizierten,von denen es hier so einige gibt,unter deren Druck die fragile Impulskontrolle schonmal nachgeben kann.

    Wenn ein solches Thema eröffnet wird-und dann auch noch von einem nicht vorgestellten,relativ unbekannten Mitglied-läuten auch bei mir persönlich sämtliche Alarmglocken.

    Das rechtfertigt natürlich keine direkten Angriffe auf die Person,solche habe ich hier aber auch nicht gefunden. Möglich,dass ich etwas übersehen habe.

    Sicherlich wäre es schön,wenn der TE sich selbst nochmal äußern würde. So könnte das Missverständnis geklärt werden. Vielleicht klappt's ja.



    LG v. Luftkopf
    Geändert von luftkopf33 (31.03.2016 um 20:17 Uhr)

  9. #59
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 718

    AW: Klartext! : Ist ADHS echt oder eine Lüge und Ritalin gefährlich? - Neue Fakt

    Ich hab mir gerade die Chronologie der Beiträge von Garrett hier im Forum durchgelesen. Klingt nach Dysthymie bzw. öfters depressiver Stimmungslage. @ Garrett: du schriebst hier einst selbst, dass es dir nach dem durch die Krankenkasse erzwungenen Absetzen von Methylphenidat nicht mehr gut ging. In der Chronologie tauchten dann auf einmal Zweifel an der Existenz von ADHS und starke Vorbehalte gegen die Medikation mit Methylphenidat auf. Zu einem Zeitpunkt, wo du Mph mehrere Jahre nicht mehr genommen hattest. Der Grund für deine Dysthymie ( vielleicht auch manifeste Depression, das lässt sich nur spekulieren) ist höchstwahrscheinlich neben deiner persönlichen Gesantsituation und -Konstellation, die ich nicht kenne, die abgebrochene und unterlassene Therapie der ADHS.
    So labil und verunsichert (und das bei IQ 140 und recht hoher Bildung) wie du in der Chronologie deiner Beiträge wirkst, die beste Waffe gegen Sekten wie Sc... ist die auf ADHSler psychisch stabilisierende Wirkung von Methylphenidat und die Therapie der ADHS auch im Erwachsenenalter. Wenn das nicht auch ein Faktor ist, weshalb Sc... so mobil macht gegen Ritalin / Methylphenidat: die sehen ihre Felle, ihre potentiellen Kunden davonschwimmen. Ein stabiler und nicht labiler ADHSler statt wie bei Garretts Fall das Gegenteil ist für diese Sekten der Albtraum.
    Ich befürchte übrigens, dass Garrett durch den Shitstorm (von meiner Seite hier sorry, ich kannte da den Hintergrund, die Chronologie von Garrett noch nicht) so sehr vergrault wurde, dass er möglicherweise nie mehr den Weg ins Forum hier finden wird und diese Beiträge in diesem Thread niemals mehr lesen wird. Der Gewinner von Shitstorms sind dann allgemein (nicht auf Garrett persönlich bezogen) die Sekten und Rattenfänger, gegen die wir hier argumentieren. Auch ein Beispiel, wie mann's nicht machen sollte.

  10. #60
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 248

    AW: Klartext! : Ist ADHS echt oder eine Lüge und Ritalin gefährlich? - Neue Fakt

    luftkopf33 schreibt:
    Es tauchen immer mal wieder SEHR BESORGTE Personen auf die,die Anonymität des Internets ausnutzend, ihre teils kruden Theorien verbreiten-oft geradezu haarsträubender Unsinn. In solchen Fällen hilft die beste Argumentation nichts.
    Aus der Sicht dieser Leuten gebe ich dir Recht; Argumentation hilft nicht.

    Aber aus der Sicht des unvoreingenommenen "Erstlesers" macht es schon einen wesentlichen Unterschied. Nämlich der, dass derjenige der sachlich bleibt eine seriöserer Eindruck vermittelt als derjenige der es nicht tut. Als verantwortungsvolle Forummitglied ist jeder deines einzelnen Beitrags Werbung für's Forums - oder gegen. Manche Foren habe ich komplett vermieden, weil Trolls und Gegentrolls zu stark repräsentiert waren.

    Wenn man die zehn Gebote des seriösen, glaubwürdigen Forums aufstellen würden, müsste u.a. stehen:

    Begegne jedem neuen Ankömmling so, wie du als Neuankömmling angenommen werden möchte.
    Begegne jeder kruden Theorie mit Sachlichkeit.
    Gehe davon aus, dass derjenige der an dieser Tür kloppft, dein Wissen nicht hat.
    Helfe ihm dabei, sich zurecht zu finden.
    Was du beim googeln fand, dann gib ihm das, denn wer sich auf dem Weg allein machst, der findet nicht unbedingt, was du hast.
    Verkaufe nicht dein Glauben als Wissen.
    Verkaufe nicht dein Glauben als die des Forums.

    Das wäre die Essenz meiner Erfahrung mit Foren seit Anfang des Internets.

    Ich hoffe, ich habe bisher keine dieser Regeln wesentlich verletzt.

Seite 6 von 9 Erste ... 23456789 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikinet bzw. Ritalin - Wirklich einnehmen oder zu gefährlich?
    Von Mari90 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.01.2014, 11:19
  2. Ritalin gefährlich ?
    Von Jutta im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 2.07.2013, 12:17
  3. Wie gefährlich sind Ritalin und Co?
    Von volki im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 6.04.2012, 09:59
  4. Wie gefährlich ist Ritalin / MPH / Methylphenidat?
    Von wwwpirates im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 2.12.2011, 22:42
Thema: Klartext! : Ist ADHS echt oder eine Lüge und Ritalin gefährlich? - Neue Fakten! im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum