Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema "Vielbegabung", "Scanner-Persoenlichkeit", Bla... im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
  1. #1
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 473

    "Vielbegabung", "Scanner-Persoenlichkeit", Bla...

    Hallo,

    ca. 1 Jahr bevor ich meine Diagnose bekam, habe ich mich echt von solchen Buechern (und Wesites) wie "Du musst Dich nicht entscheiden, wenn Du 1000 Traeume hast" von Barbara Sher einlullen lassen. Vorneweg: Diesen Frame will ich nicht verteufeln, AD(H)S als Vielbegabung zu sehen, hat mir schon sehr gefallen. Hatte beim Lesen des Buches bestimmt 10 Mal das Gefuehl, mich wiederzuerkennen. Nur hat der Kram (vorwiegend Zeitmanagement) fuer mich leider nicht funktioniert, mit exakt 40 Jahren faellt mir gerade alles auf die Fuesse. Doch, naja, es hat eine Weile funktioniert, genau so lange, wie es neu fuer mich war, solche Strukturen auszuprobieren:-)

    Was haltet Ihr von solchem Kram? Das scheint ne ganze Branche zu sein, SEO-technisch dermassen hochgeruestet, dass auf der Web-Suche nach Symptomen, AD(H)S ein ganzes Jahr vor mir verborgen blieb...


    Viele Gruesse
    DonBoleta

  2. #2
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: "Vielbegabung", "Scanner-Persoenlichkeit", Bla...

    Naja, was mich an diesen Büchern bzw. dem von dir genannten störte, war, dass die beschriebenen Leute immer tatsächlich alles, was sie interessierte, auf die Reihe kriegten - die waren dann Schriftsteller und Schauspieler und Leiter von nem Blockflötenorchester usw...aaaaalles gar kein Problem, man muss sich ja nicht entscheiden, wenn man "1000 Träume hat". Doch, muss man! Weil man sich sonst so dermaßen verzettelt, dass man auf die Fresse fällt. Gut, an vieles kann ich mich gar nicht mehr erinnern aus dem Buch, aber dass sie es alle hingekriegt haben, ihre 1000 Interessen unter einen Hut zu bringen, das weiß ich noch und auch, dass ich stinkesauer war, dass ich es nicht hinbekam.

    Kann sein, dass sowas mit Absicht an ADSler vermarktet wird, keine Ahnung...

  3. #3
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.982

    AW: "Vielbegabung", "Scanner-Persoenlichkeit", Bla...


    Was mich an dem Konstrukt stört ist,dass es sich offenbar um vielseitig interessierte Menschen handelt,die sich aber durchaus "im Griff haben",sodass sie ihre vielen Interessen auch ausleben können.

    Und das wird dann 1 zu 1 auf ADHS'ler übertragen.
    Das aber funktioniert so nicht.

    Ich finde auch ständig etwas Neues spannend. Was ich nicht kann ist erstens: steuern und zweitens: organisieren.

    Heißt im Klartext: Ich kann mit vielen Dingen anfangen,auch zeitgleich,jedoch wird dann eine Sache nach der anderen untergehen,oder ich fange mit einer Sache an,mache das eine Weile und,wenn etwas anderes faszinierendes meinen Weg kreuzt,bin ich weg.

    Da kann ich mir gerade noch vornehmen,das angefangene Projekt später zu Ende zu bringen...


    Es entstand bei der Beschäftigung mit dem Thema bei mir der Eindruck,dass hier eher durch eine schön klingende,in das stereotype Bild des universell begabten und besonderen ADHS'lers(nicht,dass das Bild so gar nicht und auf niemanden anwendbar wäre ) passende Theorie eine Krankheit verharmlost werden soll.

    Was sich nahtlos in den gedanklichen Hintergrund dieser und anderer Theorien einfügt.

    LG

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 306

    AW: "Vielbegabung", "Scanner-Persoenlichkeit", Bla...

    Ich kenne auch einige (zufällig vor allem Frauen) in meinem Umfeld, die ständig irgendwelche kreativen Dinge machen, alle Handarbeitstechniken ausprobieren - und auch fertige Ergebnisse produzieren, Wohnung umgestalten, Vollzeitjobs, Kinder, nen Garten und Haustiere haben, und irgendwie alles im Griff und dann sagt auch oft mal jemand - jaja, die ist ja so hyperaktiv, die hat bestimmt ADHS.
    Ich bin sicher, da gibt es noch nen Unterschied und es k... mich auch manchmal an, wenn ich dann solche Ratschläge höre wie, du mußt deine kreative Seite "einfach ausleben", dann klappt alles andere praktisch von alleine, das habe ich probiert und es ist nach hinten losgegangen
    Mag sein, dass sich "vielseitig interessiert" und ADHS irgendwo in kleinen Bereichen überschneidet, aber in einen Topf werfen halte ich auch für bedenklich und sagt eigentlich nichts über die Probleme des ADHS aus.



    P.S. Auch im Bereich "Messies", bzw. Menschen, mit chaotischem Haushalt, (den ich auf "Problemlösungssuche" zufällig zuerst entdeckt habe), waren viele der Meinung, das Chaos käme daher, dass man die eigene (kreative und vielseitige) Persönlichkeit verleugnen würde und Ordnung nur deshalb nicht schafft, weil man sich selbst "zu sehr zwingen" würde. Wie gesagt, vielleicht trifft das auf einzelne zu, aber für die meisten war das am Ende auch keine Hilfe
    Geändert von september (29.09.2015 um 10:34 Uhr)

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 115

    AW: "Vielbegabung", "Scanner-Persoenlichkeit", Bla...

    Also wenn ich es schaffen würde, meine 1000 kreativen Interessen auch wirklich auszuleben, hätte ich mich wohl nie auf ADHS testen lassen und wäre vermutlich reich und berühmt! Gerade das ist mein Hauptproblem. Das ewige Verzetteln und vor lauter Ideen gar nicht wissen, wie und womit wann anfangen. Und hat man dann wirklich mal was angefangen ist noch nichtmal garantiert, dass es auch fertig wird, weil eventuell ne Zwangspause dazwischen kommt, nach welcher man dann nicht mehr die Motiviation hat weiter zu machen.
    An der Sache arbeite ich gerade in der Ergotherapie. Mein Therapeut ist gleichzeitig auch Psychotherapeut und ADHS-Coach für Erwachsene. Der versucht mir jetzt Starthilfe zu geben bei einem Projekt, dass ich mal bis zum Ende durchziehen möchte.

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 98

    AW: "Vielbegabung", "Scanner-Persoenlichkeit", Bla...

    Vielleicht sollte man sich überhaupt nicht mit anderen Menschen "vergleichen" und einfach zusehen, dass man selber iwie klar kommen kann und aus seinem eigenen Leben das Beste zu machen versucht.

    Der Vergleich mit anderen Menschen (ob nun auch Adhs`ler oder eben nicht) führt von Adhs Betroffene oft schnell in die (emotionale) Krise...

  7. #7
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: "Vielbegabung", "Scanner-Persoenlichkeit", Bla...

    Ich halte von diesen Aussagen der "besonderen Begabungen" bei ADHSlern überhaupt nix!

    Für mich sind das Bereiche, die überkompensieren müssen, was ich in anderen Bereichen nicht kann.

    Ähnlich wie bei (von Geburt an) Blinden, deren Gehör wesentlich besser trainiert ist, als das des durchschnittlichen Normalguckis. Oder wie bei (von Geburt an) Gehörlosen, die visuell extremer verarbeiten (müssen).

    Bei dem ganzen Chaos, das mich verzapft oder das ich verzapfe ist es für mich beispielsweise elementar notwendig, dass ich in Notfällen spontan gut improvisieren kann, um eine bestmögliche Schadensminimierung zu erreichen.

    Natürlich freut es mich, wenn Menschen meine "schrägen" Einfälle schick finden und mich diesbezüglich vielleicht sogar um Rat fragen. Das finde ich aber auch nur fair, wenn man bedenkt, wieviel negative Kritik und Misserfolge man mit der Zeit einstecken musste.

  8. #8
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 306

    AW: "Vielbegabung", "Scanner-Persoenlichkeit", Bla...

    Wuselig schreibt:
    Vielleicht sollte man sich überhaupt nicht mit anderen Menschen "vergleichen" und einfach zusehen, dass man selber iwie klar kommen kann und aus seinem eigenen Leben das Beste zu machen versucht.

    Der Vergleich mit anderen Menschen (ob nun auch Adhs`ler oder eben nicht) führt von Adhs Betroffene oft schnell in die (emotionale) Krise...
    Das Problem ist nicht unbedingt, dass ich mich selbst mit anderen vergleiche oder genau so sein will wie andere, sondern dass man selbst von anderen in die Schublade gesteckt wird ADHS=kreativ bzw. umgekehrt.

    Wie oft musste ich mir schon anhören "Dann such dir doch einfach einen kreativen Beruf" - als wären damit alle Probleme gelöst

    Selbst bei Therapie-/Reha- und ähnlichen Gesprächen gab es solche tollen Tipps, weil leider auch "Fachpersonal" es manchmal nicht besser weiß

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 77

    AW: "Vielbegabung", "Scanner-Persoenlichkeit", Bla...




    Zu diesem Thema im Allgemeinen und den Kommentaren:


    "Scheiße!" ..... Person B: "Ohoh.... Du musst positiv denken!"...... Person A: "Schöne Scheiße?! o.O " .... Person B: *jubelt* "Na geht doch!"


    Soviel zum Thema:
    Alle verstrahlt...dubi dam dam....dubadibidam."

  10. #10
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 274

    AW: "Vielbegabung", "Scanner-Persoenlichkeit", Bla...

    Ist mir oft zu abgehoben. Mag sein dass sich das ein oder andere übertragen lässt. Wenn ich aber den Eindruck habe, dass es darum geht sich als besonders zu sehen und einer elitären Gruppe anzugehören, bemerkte ich dass mir solche Konzepte nicht gut tun. Dieser Zug ist bei sowas oft vorhanden. Finde ich oft hilfreich das zu hinterfragen wenn man sich damit beschäftigt.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 5.12.2014, 21:18
  2. Wie schnell könnt ihr auf die Aufforderung "links" oder "rechts" reagieren ?
    Von IonTichy im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 18.10.2013, 12:45
  3. Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 25.05.2013, 20:45

Stichworte

Thema: "Vielbegabung", "Scanner-Persoenlichkeit", Bla... im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum