Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 30

Diskutiere im Thema Wenn die Leute 1000 Antworten haben, und dennoch keine Ahnung im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5

    Wenn die Leute 1000 Antworten haben, und dennoch keine Ahnung

    Hi an alle

    ihr kennt das sicher auch! Aussagen wie: "ADHS, das ist doch nur erfunden"; "Modekrankheit" ... etc

    Letztens traf ich bei einem Date auf so eine Dame ... angebliche Krankenschwester (27 Jahre). Und es ist geil ... man möchte offen zu seiner Umgebung sein, und dann solch eine Aussage! Klar! ADHS hat heutzutage das Problem, dass zu viele Ärzte zu viel Geld damit verdienen! Medien das Thema übersteuern!

    Aber! Dann sitzt du da; kenst deinen Leidensweg! Deine Problem!
    UND DANN SOLCH EINE AUSSAGE! auf der die Dame beharrt, als ob sie sonst im Lebens nichts zu sagen hätte.

    Ehrlich gesagt: da kocht es in mir!
    Das Date war schnell beendet, mit meiner Aussage: "ich habe schon zu viel Zeit, für die Idiotie anderer verschwendet. Ich möchte dir nicht zu nahe treten ... aber ehrlich ... so viel Dummes, habe ich lang nicht mehr gehört"


    Ich finde es ist eine echte Schweinerei, wie mit "echten" ADHSlern/innen umgegangen wird.
    Jede psychische Erkrankung, wird vom Sozialministerium hier in Österreich mit einem eigenen Schlüssel bearbeitet ... ich fragte einen Vertreter mal: "Warum ich mit ADHS denn so viel Scherrereien habe ... ich meine ... ich habe so gesehen, jede einzelne ihrer Erkrankungen in einer! Von Depression, über eine Art MANIA (wenn ich wieder Hyper bin), bis hin zu einer Form einer Persönlichkeitsspaltung - denn, das willkürliche ändern meiner Persönlichkeit durch diese Erkrankung ... ich muss damit leben/ es handln/ damit fertig werden"

    Die meisten Leute schweigen dann. Klar ... erst reden/ nicht darüber nachdenken/ Behaupten ... hey ... vielleicht haben die ja alle ADS/ADHS ... und wir sind die GESUNDEN

    Denn mal ehrlich ... an guten Tagen ... ich bin schon stolz ein ADHSler zu sein! Und sage es auch offen heraus - nicht zum Entschuldigen! Einfach - ich bin so! Wem es stört ... who cares about.

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 457

    AW: Wenn die Leute 1000 Antworten haben, und dennoch keine Ahnung

    Moin Namensvetter,

    ich warte noch auf den Tag, an dem ich einer Versicherungsvertreterin privat begegne, die ADHS als "erfundene" Störung abtut. Dann sag ich: "Prima, dann hätte ich gern eine Arbeitsunfähigkeitsversicheru ng von Ihnen, zu normalen Konditionen für Kerngesunde, denn abgesehen von dieser nicht existenten Krankheit ADHS erfreue ich mich bester Kondition!".

    Wäre ja mal was…

    Derweil begegnete ich unter anderem einer Pharmazeutin und einer Ärztin, die beide ADHS leugneten – mit Argumenten von der Youtube-Universität…

    Grüße
    Alexander

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.962

    AW: Wenn die Leute 1000 Antworten haben, und dennoch keine Ahnung

    Den Versicherungsmenschen vermittelst du dann aber weiter, gell?

  4. #4
    hästkrake

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 811

    AW: Wenn die Leute 1000 Antworten haben, und dennoch keine Ahnung

    "ADHSler machen das Unmögliche möglich. Ihr seid das Salz in der Suppe!" - soweit meine Ärztin. Recht hat sie!

  5. #5
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 274

    AW: Wenn die Leute 1000 Antworten haben, und dennoch keine Ahnung

    Wundert mich ehrlich gesagt nicht, wenn jemand so reagiert. Vor kurzem habe ich ADHS auch noch nicht wirklich ernst genommen, weil ich mich durch manches beeinflussen habe lassen. Bis ich mich selbst damit beschäftigt habe. Daher kann ich auch verstehen dass andere vollkommen unbeteiligte es noch weniger ernst nehmen. Ich würde sowas auch niiiiiie beim ersten Date sagen. Das überfordert den anderen vermutlich total und er kann nicht viel damit anfangen und bricht höchstens aus Unwissenheit den Kontakt ab. ich will mich auch nicht als krank einordnen lassen. Im weiteren Verlauf wenn man sich wirklich schon gut kennt würde ich es sagen. Aber in der Anfangszeit ist es vollkommen ohne Belang.

  6. #6
    Huiuiui

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 1.761

    AW: Wenn die Leute 1000 Antworten haben, und dennoch keine Ahnung

    Es ist leider so, dass die meisten Leute, die im medizinischen Bereich tätig sind (Pflegende, Ärzte, Therapeuten, etc.) keine Ahnung haben, was ADHS wirklich ist. Sie wissen erst recht nicht, was es bedeutet mit ADHS zu leben. Viele haben nicht nur keine Ahnung sondern ein (meiner Meinung nach) gefährliches Halbwissen.
    - ADHS ist nur erfunden
    - ADHS können doch nur Kinder bekommen
    - Mph (Ritalin) wird den Armen Kindern nur gegeben, damit sie ruhig sind. (Wenn ich den Satz höre, könnte ich jedesmal)

    Auch Aussagen wie:
    - Ach, ich vergesse auch ab und zu etwas.
    - Manchmal kann ich mich auch schlecht konzentrieren.
    - Aber du bist doch gar nicht so zappelig?
    etc.
    gehen mir auf die Nerven.
    Ich bin selber Pflegefachfrau (für Nicht-Schweizer: Krankenschwester). Ich höre all diese Aussagen immer wieder auch auf der Arbeit und muss dann unheimlich aufpassen (sprich: wenn immer möglich schnell aus der Situation rausgehen). Sonst ist die Gefahr riesig, dass ich komplett ausraste.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man vor allem im Gesundheitsbereich sehr vorsichtig sein muss, wem man in seine ADHS-Diagnose einweiht. Die meisten meiner Arbeitskolleginnen und -Kollegen wissen nichts von meiner Diagnose.
    Ich arbeite in einem Altenheim und wir betreuen viele Demenzkranke. Das schlimmste, was ich mal gehört habe war die Aussage meiner ehemaligen Chefin über meine damalige Schülerin (mit diagnostiziertem ADHS):" Das ist eine Behinderte, die Behinderte betreut."
    Darüber war ich so geschockt, ich konnte nichts mehr sagen!

  7. #7
    Huiuiui

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 1.761

    AW: Wenn die Leute 1000 Antworten haben, und dennoch keine Ahnung

    @lexander schreibt:
    Hi an alle

    ihr kennt das sicher auch! Aussagen wie: "ADHS, das ist doch nur erfunden"; "Modekrankheit" ... etc

    Letztens traf ich bei einem Date auf so eine Dame ... angebliche Krankenschwester (27 Jahre). Und es ist geil ... man möchte offen zu seiner Umgebung sein, und dann solch eine Aussage! Klar! ADHS hat heutzutage das Problem, dass zu viele Ärzte zu viel Geld damit verdienen! Medien das Thema übersteuern!

    Aber! Dann sitzt du da; kenst deinen Leidensweg! Deine Problem!
    UND DANN SOLCH EINE AUSSAGE! auf der die Dame beharrt, als ob sie sonst im Lebens nichts zu sagen hätte.
    Ehrlich, solchen Menschen würde ich gerne mal mein ADHS ausleihen. Natürlich ohne Hlifsmittel wie Medikamente, etc. So für einen Monat oder so. Ich würde es natürlich auch wieder zurück nehmen.
    Dann sehen sie mal was es bedeutet, wenn man mit ADHS lebt.
    Einen Monat lang, das wäre doch noch human, schliesslich leben wir ein ganzes Leben lang damit. Im Schnitt sind das etwas über 80 Jahre.
    Und bei mir waren es immerhin 24 Jahre ohne Hilfsmittel.

  8. #8
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Wenn die Leute 1000 Antworten haben, und dennoch keine Ahnung

    Ich hab' das auch so satt. Ich habe heute versucht, ein Video zu finden, in dem ein ADHSler seine MPH-Erfahrungen beschreibt. Pustekuchen. Stattdessen gibts tausende Videos, die einem erklären, wie geraspelte gefrorene Zitronen, Besprechen des Kopfes, Globuli und andere Homöopathika, Seancen, Festhaltetherapie oder Orgonite ADHS heilen. Und noch eine Größenordnung mehr an Videos gibt es, in denen erklärt wird, was für ein künstlich auf 'Geheiß' der Pharmaunternehmen heraufbeschworenes Phänomen das ist und wie unglaublich gefährlich jedes einzelne Medikament ist. Erschreckend viele Videos wurden auf privaten oder -schlimmer- öffentlich-rechtlichen Sendern ausgestrahlt und bekommen so einen kräftigen Hauch Seriosität mit auf den Weg.

    Das prägt natürlich die öffentliche Meinung und ich wundere mich schon lange nicht mehr, dass man dem Problem völlig ungeschult begegnet. Man müsste mal - und ich hasse es, den Satz so einzuleiten - eine Kampagne mit Betroffenen starten, die über ihre Erfahrungen selbst berichten, um auch mal eine Gegendarstellung zu bringen. In all den negativen Artikeln und Berichten werden meistens nur hypothetische Personen beschrieben oder über ADHS an sich hergezogen. Gibt man der Sache Gesichter, lässt sie sich nicht so einfach ignorieren. Ich packe die Dinge gern an und ich weiß aus anderen Initiativen die ich schon startete, dass sich oft nix ändert, es sei denn, man tut es selbst.

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.962

    AW: Wenn die Leute 1000 Antworten haben, und dennoch keine Ahnung

    Geraspelte, gefrorene Zitronen? Echt jetzt? - Das war mir jetzt neu.

  10. #10
    lunar-x7

    Gast

    AW: Wenn die Leute 1000 Antworten haben, und dennoch keine Ahnung

    Trübeli schreibt:
    Auch Aussagen wie:
    - Ach, ich vergesse auch ab und zu etwas.
    - Manchmal kann ich mich auch schlecht konzentrieren.
    - Aber du bist doch gar nicht so zappelig?
    etc.
    Wenn ich solche Aussagen zur hören kriege, möchte ich immer aus der Haut fahren! Es ist zum verrückt werden, man kann da ja sagen was man will. Es scheint als wäre dieser Schwachsinn in den Köpfen dieser Leute festgetackert. Die wollen auch nicht hören, wenn darauf sagt: "Ich habe das aber jeden Tag, nicht nur manchmal und schon gar nicht "nur" ab und zu. Dann wäre ich der glücklichste Mensch, wenn das nur hin- und wieder mal so wäre." Das gibt dann so einen seltsam mitleidigen Blick, als ob man irre wäre, vom Gegenüber.

    Das beste war ja was ich vor ein paar Tagen zur Antwort bekam, als ich sagte, dass ich sehr oft reizüberflutet bin: Ob das nicht eine Psychose wäre? Weil Psychotiker hätten das ja ganz oft. Ich war so perplex, dass mir nix mehr einfiel.

    Manchmal bin ich echt fassungslos, was wir da so zu hören bekommen.


Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wenn groß bin werde ich... keine Ahnung?
    Von Motzkugel im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.05.2013, 10:23
  2. Keine Ahnung wie es weitergehen soll.......
    Von Savannah377 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 4.01.2012, 22:14
  3. Psychologen, die keine Ahnung von ADHS haben= gefährlich
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 13:56

Stichworte

Thema: Wenn die Leute 1000 Antworten haben, und dennoch keine Ahnung im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum