Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 30

Diskutiere im Thema Wenn die Leute 1000 Antworten haben, und dennoch keine Ahnung im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 241

    AW: Wenn die Leute 1000 Antworten haben, und dennoch keine Ahnung

    Der Sohn meiner Freundin erzählte mir letztens, dass die Sozialpädagogin, die ihm für seine Ausbildung im schulischen Teil unterstützt zu ihm sagte: "Du glaubst doch selber nicht, dass Du ADHS hast, das ist doch nur ne Mode-Krankheit!" Er ganz schlagfertig, dass sie sich erstmal in Aachen (ADHS-Zentrum in der Klinik) informieren sollte, bevor sie so einen Scheiß von sich gibt

  2. #12
    salamander

    Gast

    AW: Wenn die Leute 1000 Antworten haben, und dennoch keine Ahnung

    dein sohn ist super!

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 241

    AW: Wenn die Leute 1000 Antworten haben, und dennoch keine Ahnung

    Ist zwar nicht "mein" Sohn, sind aber trotzdem sehr dicke

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 409

    AW: Wenn die Leute 1000 Antworten haben, und dennoch keine Ahnung

    Viele schnappen einfach was auf und geben das weiter.Medien wie die Bild-Zeitung spielen da wahrscheinlich eine grosse Rolle.

    Einfach mal egoistisch sein und nicht mit jedem sprechen.

  5. #15
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 197

    AW: Wenn die Leute 1000 Antworten haben, und dennoch keine Ahnung

    Ich finde es immer lustig, wenn Leute einem erzählen wollen, dass man etwas nicht hat.

    Tinnitus: Subjektiv
    Magen- und Bauchschmerzen: Reizdarm
    Herzstolpern: Normal
    ADHS: Jeder ist mal vergesslich
    Ausstrahlende Leistenschmerzen: Gibt es nicht

    Was ich da schon alles erlebt habe...

  6. #16
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 274

    AW: Wenn die Leute 1000 Antworten haben, und dennoch keine Ahnung

    Mir braucht echt keiner mehr was erzählen
    Von mir aus sollen sie in ihrem irrglauben bleiben, ich profitiere derzeit von der guten Wirkung von Ritalin

    Ne im Ernst bin schon für gute Aufklärung. Das ist megawichtig, vor allem im Gesamtbild. Aber wenn einer bei seiner Meinung bleiben will, entgegne ich ihm nur ein sanft gelassenes Grinsen

  7. #17
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 433

    AW: Wenn die Leute 1000 Antworten haben, und dennoch keine Ahnung

    Linus78 schreibt:
    Ich finde es immer lustig, wenn Leute einem erzählen wollen, dass man etwas nicht hat.

    Tinnitus: Subjektiv
    Magen- und Bauchschmerzen: Reizdarm
    Herzstolpern: Normal
    ADHS: Jeder ist mal vergesslich
    Ausstrahlende Leistenschmerzen: Gibt es nicht

    Was ich da schon alles erlebt habe...
    Das kann man noch Ergänzen um:
    Depression: ach, jeder ist mal traurig, kopf hoch
    Burnout: oh du arme, hast dich überarbeitet, das ist bestimmt burnout

    (Okay, blöd formuliert. Aber soweit ich weiß ist "Burnout" wirklich eine Modediagnose, die eigentliche Diagnose heißt immernoch Depression. Burnout klingt nur "angenehmer", schließlich hat ein Ausgebrannter ja mal gebrannt. Aha...und dein Depressiver nicht?)

  8. #18
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 307

    AW: Wenn die Leute 1000 Antworten haben, und dennoch keine Ahnung

    @Kokyo:
    Hast du trotz allem passende Videos gefunden?
    Ich meine auf ein paar (englische) gestoßen zu sein unterwegs... bei der gleichen Suche.

    Kokyo schreibt:
    (Okay, blöd formuliert. Aber soweit ich weiß ist "Burnout" wirklich eine Modediagnose, die eigentliche Diagnose heißt immernoch Depression. Burnout klingt nur "angenehmer", schließlich hat ein Ausgebrannter ja mal gebrannt. Aha...und dein Depressiver nicht?)
    Aua! Bitte nicht den selben Fehler machen wie nicht-AD(H)Sler uns gegenüber!

    Wer nicht selbst in den Brunnen gefallen ist, kann sich über die Verhältnisse dort unten kein Urteil machen.
    Geändert von kupferkopf (17.08.2015 um 21:40 Uhr)

  9. #19
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.956

    AW: Wenn die Leute 1000 Antworten haben, und dennoch keine Ahnung

    Linus78 schreibt:
    Ich finde es immer lustig, wenn Leute einem erzählen wollen, dass man etwas nicht hat.

    Tinnitus: Subjektiv
    Äh, inwieweit ist ein Tinitus subjektiv? Das würde mich echt mal interessieren ...

  10. #20
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 433

    AW: Wenn die Leute 1000 Antworten haben, und dennoch keine Ahnung

    kupferkopf schreibt:
    Aua! Bitte nicht den selben Fehler machen wie nicht-ADSler uns gegenüber!

    Wer nicht selbst in den Brunnen gefallen ist, kann sich über die Verhältnisse dort unten kein Urteil machen.
    Hm... ich hatte grad nochmal gegoogled und gemerkt, dass ich da auch nen Fehler gemacht habe bzw blöd formuliert hab.

    Fakt ist, dass Burnout keine anerkannte Diagnose ist. Meine googlesuche ergab, dass das mit ein grund ist warum Burnout deswegen unterschiedlich verwendet wird, weil es keine feste Definition gibt. Dass sich aber durchaus Symptome überschneiden können, weil sich hinter einem Burnout auch eine Depression verstecken kann.

    Als Beispiel wurde genannt, dass ein Mensch mit Burnout z.B. von Urlaub profitieren kann um sich auszuruhen. Ein Depressiver wird seine Stimmung durch Urlaub nicht unbedingt bessern können.


    Ich kannte bisher nur Berichte über "sehr starken Burnout", und das deckte sich mit dem was ich über Depressionen weiß.
    Depressionen werden ja auch nochmal in unterschiedliche Schweregrade eingeteilt.
    Ständiges "try and fail" führt auch zum Ausbrennen mit dem Resultat, dass man eh glaubt nix mehr verändern zu können -->Resignation und/oder Wut.
    Es gibt natürlich auch Depression, bei der man vorher nicht gekämpft hat.

    Edit: https://de.wikipedia.org/wiki/Burnou...rnout-Syndroms

    Wenn ich mir diese Phasen so angucke, könnten die doch genau so gut auf Depressionen zutreffen (?)
    Geändert von tasseKaffee (17.08.2015 um 21:51 Uhr)

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wenn groß bin werde ich... keine Ahnung?
    Von Motzkugel im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.05.2013, 10:23
  2. Keine Ahnung wie es weitergehen soll.......
    Von Savannah377 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 4.01.2012, 22:14
  3. Psychologen, die keine Ahnung von ADHS haben= gefährlich
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 13:56

Stichworte

Thema: Wenn die Leute 1000 Antworten haben, und dennoch keine Ahnung im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum