Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Diskutiere im Thema Katia Saalfrank/Sascha Amolsch, 15.03. 2014 auf Facebook im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 97

    Böse Katia Saalfrank/Sascha Amolsch, 15.03. 2014 auf Facebook

    Hallo zusammen,

    ich habe über die Facebookgruppe "Wissenschaft und Skeptizismus" erfahren, dass Katia Saalfrank einen Post von Sascha Amolsch(vertickt Wundermittel im Netz) geteilt hat, den ich Euch nicht vorenthalten möchte. Die Diskussion kann man sich eigentlich auch mal durchlesen. Allerdings sind die Kommentare größtenteils zustimmend und bewegen sich zwischen "Armes Deutschland" und "die brauchen nur mehr frische Luft". Also nix, um den Blutdruck niedrig zu halten.


    Die Quelle ist wohl nur lesbar, wenn man auch einen Facebook-Account hat. Daher kommt hier der Text.

    Titel: "ADHS: Pillen für die Psyche - Kinder müssen angepasst und fügsam sein"

    Kommentar von einem Vater, eines sogenannten AD(H)S-Kindes:

    Mein Sohn hat ADHS und “darf” auch Ritalin schlucken. Ich wollte das Zeug absetzen, weil ich mit meinem Kinde ohne Tabletten besser zurechtkomme und ich das Gefühl habe ohne den Mist ist er wirklich ein Kind.

    Nach genau einer Woche ohne das Wundermittel ist die Schule Sturm gelaufen mit Androhung einer Anzeige wegen Kindeswohl Gefährdung und das Jugendamt hat auch gleich in das Horn geblasen.

    Da kannst Du Dich entscheiden ob keine Tabletten und Kind vom Jugendamt weggefangen und ab ins Heim oder doch Tabletten und Kind bei dir zu Hause.
    Wem einmal die Medikamente aufgeschwatzt worden sind, der wird sie so einfach nicht wieder los, weil in dem Moment wirst du praktisch vom Vater Staat entmündigt und man pfeift auf Dein Sorgerecht als Elternteil.

    O-Ton der Lehrerin: das Kind muss in der Schule funktionieren. Übersetzt heißt das für mich sch… drauf wie es zu Hause läuft, uns egal, Hauptsache wir haben in den 6 Unterrichtstunden unsere Ruhe.

    Fragt sich, müssen die Kinder mit Medikamenten so ruhig gestellt werden das sie ins System passen oder ist es nicht Aufgabe des Systems Bedingungen zu schaffen in denen sich die Kinder ohne Betäubungsmittel entwickeln, entfalten und lernen können ????

    Irgendetwas läuft hier mal mächtig verkehrt auf Kosten der Kinder. Vater Staat spart sich das Geld für passende Bildungseinrichtungen und Konzepte für diese Kinder und die Pharmaindustrie und Behandlungszentren (nicht alle) verdienen sich eine goldene Nase an dem, was die Krankenkassen für die Pillen abdrücken müssen.
    Schönen Dank auch. Am besten die Lehrer und so nehmen die Tabletten mal selber und bekommen den Beipackzettel (der Beipackzettel hat eigentlich die Größe eines Plakates im Vergleich zu dem von anderen Medikamenten) mit den Nebenwirkungen erst hinterher, weil wer ihn vorher liest schluckt das Zeug wohl, ganz freiwillig, erst gar nicht.

    O-Ton eines sog. AD(H)S Kindes aus meiner Praxis:

    "Mama, warum gibst Du mir Gift!?? Mein ganzer Körper kribbelt und ich bin nicht mehr ich!"

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Katia Saalfrank/Sascha Amolsch, 15.03. 2014 auf Facebook

    WAS soll man auf diesen post antworten ?

    bin bei facebook, habe kommentate gelesen.

    WER ist katia SAALfrank ?

    WER Sascha Almosh ?

    das ist mal ein beispiel für einen perfekten facebook dialog. die betroffenen schildern, und die nicht betroffenen geben ihren senf dazu, und erkennen adhs nicht an.

    den ganzen kommentatoren mit den dämlichen kommentaren , würde ich es wünschen, das sie mal ein jahr mit adhs leben sollten, und nach dem jahr unterhalten wir uns dann noch mal was es gibt und was es nicht gibt.

    wenn ich sowas lese....da könnt ich......

    aber zum glück gibt es foren , wie dieses hier, das diesen spinnern keinen nährboden gönnt.

    LG

  3. #3
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Katia Saalfrank/Sascha Amolsch, 15.03. 2014 auf Facebook

    An erster Stelle ist Katia Saalfrank ein fetter Multiplikator. Wenn Sie solche Meinungen vertritt, dann erreicht sie mehr Leute als wenn jemand nen Kommentar unter nen Artikel im Focus blubbert. Noch dazu hat sie ein Gesicht, das weitläufig bekannt ist und sie wird als Expertin in pädagogischen Fragen angesehen - zumindest von der breiten Öffentlichkeit.

    Ich bin genervt, wenn die Sat.1 Frühstücksfernsehen-Klatschtante Vanessa Blumhagen in die Luft bläst, dass sie Ihr Haus bewünschelruten lässt und dass Aluminium in Deos gefährtlich ist. Aber wer ist sie schon? Sie ist keine Ärztin, keine Architektin, sie hat nur eine Meinung.

    Wenn aber Katharina Saalfrank, die Super-Nanny so einen Quark verbreitet, dann hat das ne Wirkung als würde das der Chefarzt der Charité verkünden, denn sie ist "vom Fach" und wird auch so wahrgenommen.

    Deshalb denke ich, dass man das gut im Auge behalten sollte.

  4. #4
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.125

    AW: Katia Saalfrank/Sascha Amolsch, 15.03. 2014 auf Facebook

    Zunächst mal dass das Ritalin das Verhalten des Kindes ändert ist ja der Sinn der Medikation. Das sollte dem Vater klar gewesen sein als er sein Einverständnis gegeben hat. Wenn er jetzt damit nicht klar kommt ist das einzig und alleine sein Problem. Aber hier geht es um das Wohl seines Sohnes. Daher finde ich es übel das darüber kein Wort verloren wird.

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.956

    AW: Katia Saalfrank/Sascha Amolsch, 15.03. 2014 auf Facebook

    Naja, vom Fach ist immer relativ. Sie ist wohl Diplom-Pädagogin und Musiktherapeutin und die "Super Nanny" war wohl eher eine Pseudo-Reality - wie so vieles bei RTL & Co.

    Sorry, wenn mein Kind tobt und ich es auf die "Stille Treppe" schicken würde, dann würde das ganze noch viel mehr eskalieren - davon abgesehen, dass die Treppe oder auch nur ein Stuhl in solchen Momenten ein echt gefährlicher Ort sein kann.


    Wenn der Vater nun meint, er hat sein Kind daheim im Griff (täte mich ja schon interessieren, wie), dann vergisst er wohl, dass in der Schule ganz andere Anforderungen herrschen. Da kann ein Kind nicht eben mal rausgeschickt werden zum Toben oder ähnliches. Ein Lehrkörper hat nun einmal selten unter 25 Schüler zu betreuen, da ist leider keine Einzelfallbetreuung möglich. Allerdings wäre u. U. eben eine Einzelfallhilfe dort einsetzbar, aber darum müsste sich der Vater zusammen mit der Schule kümmern - statt rum zu meckern könnte Handeln durchaus helfen.

    Einen Teil der Problematik im schulischen Bereich kann man übrigens auch daheim trainieren - aber eben nicht alles. Aber wenn man das trainiert, dann kostet das eine Menge Zeit, Geduld und Nerven - gerade auch von Seiten der Eltern. Und wenn sich das Kind nicht konzentrieren kann und keine Ausdauer hat, dann kann es ggf. erst unter Medikament einen Lerneffekt erzielen, den es dann vielleicht langsam in eine unmedikamentierte Zeit übernehmen kann. Das braucht jedoch Zeit und der Schulstoff geht nun einmal weiter. Ggf. könnte man auch über weitere Therapie im Sinne von Ergo usw. nachdenken und weiteres Handeln anschieben, aber einfach auf alles schimpfen und ein hilfreiches Medikament zu verteufeln ist vermutlich einfacher und weniger zeitraubend.

    Vielleicht habe ich ja unrecht, aber zumindest kommt es so rüber, denn ausser Meckerei enthält der Post mir viel zu wenig. Mir kommt dabei die Hauptperson zu kurz: Das Kind!

  6. #6
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Katia Saalfrank/Sascha Amolsch, 15.03. 2014 auf Facebook

    Mal so nebenbei: Wenn die Poster entschieden haben, dass man den Text außerhalb von Facebook nicht lesen können soll ... DARF man den dann überhaupt einfach so rauskopieren und veröffentlichen?

    Ansonsten kann ich nur sagen, dass mich der Artikel blos wieder darim bestätigt, dass ich never ever eine Facebook-Assimilantin werde!


  7. #7
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.125

    AW: Katia Saalfrank/Sascha Amolsch, 15.03. 2014 auf Facebook

    Ich denke dass der Vater eben nur nach dem urteilt was er in der mMn durch Arbeit beschränkten Zeit mit seinem Sohn verbringt. Deshalb sieht er auch die Probleme in der Schule nicht oder nimmt sie nicht so ernst.
    Im Übrigen stimme ich Chaosqueeny zu.
    Geändert von Sunpirate (17.03.2015 um 11:14 Uhr)

  8. #8
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Katia Saalfrank/Sascha Amolsch, 15.03. 2014 auf Facebook

    habitbreaker schreibt:
    Mal so nebenbei: Wenn die Poster entschieden haben, dass man den Text außerhalb von Facebook nicht lesen können soll ... DARF man den dann überhaupt einfach so rauskopieren und veröffentlichen?
    Nach meinem Wissensstand: Ja. Der Post von Saalfrank hat keinen Urheberrechtsanspruch, da er nicht genügend schöpferisch ist. Noch dazu ist sie eine Person des öffentlichen Lebens.

  9. #9
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.125

    AW: Katia Saalfrank/Sascha Amolsch, 15.03. 2014 auf Facebook

    Was offensichtlich übersehen wird ist dass das Jugendamt mit einer Klage droht. Meiner Ansicht nach ist in der Vergangenheit schon mehr vorgefallen ich glaube nicht dass die Gefährdung des Kindswohls allein mit der nicht Medikation begründet werden kann.

    Gesendet von meinem GT-I9001 mit Tapatalk 2

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 175

    AW: Katia Saalfrank/Sascha Amolsch, 15.03. 2014 auf Facebook

    Und aus genau diesen Gründen bin ich nicht beim Fratzenbuch und ähnlichen sog. sozialen Netzwerken.
    Da wird viel zu viel Bullshit über alles mögliche gepostet.
    Wahrscheinlich hat sich die Erziehungs-Hupfdohle mit Walldorf-Einstellung noch nie ernsthaft mit der Thematik auseinander gesetzt, muss aber unbedingt um der Publicity willen wieder irgendeinen Müll von sich geben. Schon traurig das so jemandem Gehör geschenkt wird.
    Ihre "Sendung" fällt übrigens unter scripted reality, das ist so real wie Weihnachtsmann und Osterhase.
    Statt Frau S. hätte man da auch die dicke Tine, Tim Mälzer oder jede beliebige Bäckereifachverkäuferin hinstellen können.

    Kopfschüttelnde Grüße

    Lucky

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Facebook-Gruppe
    Von Carina29 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.11.2013, 20:30

Stichworte

Thema: Katia Saalfrank/Sascha Amolsch, 15.03. 2014 auf Facebook im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum