Seite 6 von 7 Erste ... 234567 Letzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 63

Diskutiere im Thema Quentenhomöopatie: Aufschwung fuer ADHS Skeptiker - die ADHS Lüge! im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
  1. #51
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Quentenhomöopatie: Aufschwung fuer ADHS Skeptiker - die ADHS Lüge!

    Susilein schreibt:

    Bewegungsmangel spielt meiner Meinung nach sehrwohl eine Rolle - ich weiß jetzt seit 3 Jahren von ADHS - seit August bin ich diagnostiziert und nehme MPH, weil ich wegen der Arbeit in einen Erschöpfungszustand geraten bin, aus dem ich selbst nicht mehr rausgekommen wäre. Ich habe mich die letzten 3 Jahre noch intensiver mit der Thematik befasst als ich es die lezten 3 Jahre schon gatan habe.
    Für mich persönlich spielt Bewegung eine sehr große Rolle. Bewege ich mich zu wenig (weniger als 1h am Tag) werde ich innerlich unruhig. Früher als Kind war ich sehr agil, ich hatte zum Glück noch die Möglichkeit um die Häuser zu ziehen. Ich war nach der Schule ständig in Bewegung. Mit dem Studium und später mit der Arbeit wurde es immer weniger - ich wollte wenn ich mal nicht lernen musste bzw. dann in der Firma war lieber vor der Glotze oder dem PC abhängen. Fürs Rausgehen war ich "zu müde". Dass es aber eine geistige Müdigkeit war und man diese von der körperlichen unterscheiden muss war mir bis dahin nicht bewusst.
    Wir Menschen sind "Laufwesen". Unsere Vorfahren waren in der Lage eine Gazelle zu Tode zu Hetzen - das dauerte Stunden und man musste viele 10 km laufen - das sagt, finde ich, alles. Heute kommen wir Durchschnittlich nicht mal mehr auf 1km am Tag...
    Ich glaub, hier liegt ein kleines Missverständnis vor.

    Es geht diesen Esoterikern nicht darum, dass ADHS-Betroffene (und genauso auch die Nichtberoffenen) heutzutage nicht mehr "artgerecht gehalten" werden.

    Es geht darum, dass die der Meinung zu sein scheinen, dass Bewegungsmangel die Ursache für ADHS ist und wenn die nur genug Bewegung haben, dann gäbe es auch keine ADHS mehr und DAS ist absoluter Dünnschiss...
    Mit dieser Annahme ist auch schon Hüther mit seinem Almprojekt auf die Backe gefallen...

    Natürlich leben wir in einer Welt, die nicht mehr so ist, wie vor einigen Tausend Jahren, als wir noch Wildschweine mit der Keule gejagt haben (obwohl ich gerne mal gesehen hätte, wie Menschen eine Antilope zu Tode hetzen ).

    Aber was diejenigen, die immer wieder mit diesem Argument des Bewegungsmangels und der ursprünglichen Konzeption des menschlichen Organismus kommen, hübsch zu erwähnen vergessen ist, dass über 95% dieser Menschen mit der Enwicklung und der damit einhergehenden Veränderung sehr gut zurecht kommen, denn der Mensch ist ein Wunder an Anpassungsfähigkeit.

    Die kommen mit dem üblichen Trugschluss, dass die Störung durch den Bewegungsmangel entsteht.
    Das ist wie mit dem Vergleich zur Farbenblindheit:
    Wenn einer im Kohlenkeller arbeitet, fällt seine Farbenblindheit nicht auf, trotzdem ist die Störung vorhanden.
    Sie macht sich dort unten nur nicht bemerkbar.
    Ab dem Moment, ab dem er ans Tageslicht kommt, wird die Störung sich aber bemerkbar machen und dann kann man nicht sagen, dass das Tageslicht schuld daran ist.

    Es mag früher mehr Nischen für uns gegeben haben, in denen unsere Beeinträchtigungen nicht so aufgefallen sind und sich nicht so störend und belastend ausgewirkt haben.

    Und es ist unstrittig, dass diese Nischen für uns immer weniger werden.
    Aber es ist ebenfalls unstrittig, dass der Großteil der Menschen, eben ungefähr 95% solche Nischen nicht braucht.

    Und es geht nicht nur um Bewegungsmangel bei ADHS.
    ADHS ist eine komplexe Störung, die sich nicht nur auf die Unruhe reduzieren lässt, sondern insbesondere auch die exekutiven Funktionen betrifft und die Probleme haben sich schon seit je her bemerkbar gemacht.

    Natürlich hilft es Betroffenen, wenn sie ihren Bewegungsdrang ausleben können, aber das macht die ADHS nicht weg und das ist es, was die wohl anscheinend glauben und den Menschen weis machen wollen und das ist absoluter Blödsinn.
    Geändert von Fliegerlein (29.12.2014 um 15:11 Uhr) Grund: Fehlerkorrektur

  2. #52
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 547

    AW: Quentenhomöopatie: Aufschwung fuer ADHS Skeptiker - die ADHS Lüge!

    Ich glaube hier liegt tatsächlich ein kleines Missverständnis vor.

    Ich habe in meinem Beitrag weder die alten Zeiten hochgelobt, noch irgendwelche zweifelhaften Erziehungsmethoden gut geheißen. Auch habe ich die Existenz von ADHS weder bezweifelt noch von einer nachträglichen „Entstehung“ gesprochen. Ich habe auch niemanden dazu aufgefordert „sich doch endlich zusammenzureißen“ – ich weiß aus eigener Erfahrung, dass das definitiv nicht möglich ist.

    Ich habe lediglich dargestellt wie sich die heutige Gesellschaft, das System mit ihrer Reizüberflutung und dem Leistungsdruck auf Leute mit ADHS auswirkt. Leute ohne ADHS haben schon Probleme damit klarzukommen, ich habe genügend Beispiele in meiner Umgebung die das belegen. Und ADHSler tun sich noch schwerer. Wir haben Defizite – das möchte ich nicht von der Hand weisen. Wir haben zwar auch viele sehr gute Eigenschaften aber es sind leider i.d.R. die negativen Eigenschaften die uns das Leben schwer machen, weil sie einfach nicht ins Konzept der „Normalen“ passen. Keinen interessiert wie kreativ, humorvoll und liebevoll ich bin, wenn ich zum 3. Mal den Schlüssel zu meiner Werkstatttür in der Arbeit verloren habe!

    Und ich habe meine persönliche Meinung dargestellt und das was mir hilft – das ist weder ein Patentrezept was universell auf jeden anwendbar ist noch hat es mich von ADHS befreit – es macht es für mich nur besser erträglich. Dass jeder, besonders wenn er ADHS hat sehr individuell gestrickt ist und empfindet sollte klar sein. Haben sich noch Kommorbidäten eingestellt sieht die ganze Sache natürlich noch anders aus.
    Die Tabletten unterstützen mich darin mit der Reizüberflutung besser klarzukommen und geben mir auch Abends noch die Energie etwas für mich zu tun anstatt nur träge auf dem Sofa rumzuhängen, weil ich nix mehr sehen und hören will. Ich möchte sie auf keinen Fall missen.

    lg Susilein

  3. #53


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: Quentenhomöopatie: Aufschwung fuer ADHS Skeptiker - die ADHS Lüge!

    Naja, Du hattest geschrieben, dass Bewegungsmangel sehr wohl eine Rolle
    spielt.........
    Und das stimmt so nicht.
    Ich hatte früher extrem viel Bewegung, weil unsere Eltern uns immer
    vor die Türe zum Spielen gesetzt haben. Wir sind auf Bäume geklettert,
    runtergesprungen, haben Wipfelwippen gespielt, sind auf Dächer rumgeklettert
    und über Felder gerannt. Wir haben dem Nachbarn die Kirschen geklaut und
    haben die Kühe des Bauern zum Reiten benutzt, indem wir vom Mauerrand auf sie
    draufgesprungen sind.
    Hat aber alles nichts genutzt. In der Schule hatte ich trotzdem Schwierigkeiten. Ich
    bin trotzdem öfter fast überfahren worden, weil ich die Autos nicht gehört habe u.s.w.

  4. #54
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Quentenhomöopatie: Aufschwung fuer ADHS Skeptiker - die ADHS Lüge!

    Fliegerlein schreibt:
    Die kommen mit dem üblichen Trugschluss, dass die Störung durch den Bewegungsmangel entsteht.
    Das ist wie mit dem Vergleich zur Farbenblindheit:
    Wenn einer im Kohlenkeller arbeitet, fällt seine Farbenblindheit nicht auf, trotzdem ist die Störung vorhanden.
    Sie macht sich dort unten nur nicht bemerkbar.
    Ab dem Moment, ab dem er ans Tageslicht kommt, wird die Störung sich aber bemerkbar machen und dann kann man nicht sagen, dass das Tageslicht schuld daran ist.
    DANKE, der ist toll!
    Ich werd mir erlauben ihn bei Zeiten auszuleihen!

  5. #55
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.126

    AW: Quentenhomöopatie: Aufschwung fuer ADHS Skeptiker - die ADHS Lüge!

    Die Vorgehensweise ist ja auch soooo gut nachvollziehbar für einen Großteil Nichtbetroffener. AD(H)S=Zappelphillipp also hilft Bewegung gegen die Hyperaktivität und wenn das nicht ausreicht noch Disziplin und autoritäre Erziehung. So wird aus jedem ADSler ein "normaler Mensch"

  6. #56
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Quentenhomöopatie: Aufschwung fuer ADHS Skeptiker - die ADHS Lüge!

    Ja, und ads leute ohne hyperaktivität müssen sich auch mehr bewegen, is klar ;-)

  7. #57
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Quentenhomöopatie: Aufschwung fuer ADHS Skeptiker - die ADHS Lüge!

    Tja..... so isses eben....... Depressive müssen ja auch "einfach nur mal das Positive im Leben sehen".....


    Man sieht es psychisch Erkrankten eben selten an, das sie teils schwer krank sind. Und es gibt auch leider die, die auf der Welle mitreiten um aus welchen Gründen auch immer für sich einen Vorteil aus einer Diagnose zu ziehen. Die erschweren das ganze dann nochmal. Ich warte sehnsüchtig auf Methoden, die diese Erkrankungen hieb- und stichfest diagnostizieren können, ich glaube dann fallen mindestens 50% der Kritiker raus und es gibt eine andere Anerkennung in der Gesellschaft.

  8. #58
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.968

    AW: Quentenhomöopatie: Aufschwung fuer ADHS Skeptiker - die ADHS Lüge!

    Dazu kommt, dass die Nischen dann oft eher mit Normalos besetzt werden, weil einfach die Begleiterkrankungen und AD(H)S aus einem Menschen mal eben arbeitstechnisch gesehen eine unzuverlässige Arbeitskraft machen können. Da hilft dann auch alles Wollen nichts, wenn die Krankheit reinhaut und es einfach nicht geht.

    Creatice: Auf eine Methode, die AD(H)S sicher diagnostiziert, warte ich auch. Ich denke, das wäre wirklich eine Erlösung für die Betroffenen, wenn diese schwankenden Diagnostiken aufhören würden und eine Sicherheit da wäre. Zumal es wirklich einige Kritiker verstummen lassen würde, aber auch die eigene Selbstsicherheit diesbezüglich stärken würde.

  9. #59
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: Quentenhomöopatie: Aufschwung fuer ADHS Skeptiker - die ADHS Lüge!

    Natürlich leben wir in einer Welt, die nicht mehr so ist, wie vor einigen Tausend Jahren, als wir noch Wildschweine mit der Keule gejagt haben (obwohl ich gerne mal gesehen hätte, wie Menschen eine Antilope zu Tode hetzen ).

    Sie hetzen sie nicht. Sie gehen ihr nach. Und gehen ihr nach. Und gehen ihr nach.

    Antilopen sind Wiederkäuer. Die müssen also zwischendurch mal Ruhe haben, um ihr Essen verdauen zu können.

    Und wenn man ihr immer nachgeht, dann kann sie ihr Essen nicht verdauen.

    Dann kippt sie einfach irgendwann um.



  10. #60
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Quentenhomöopatie: Aufschwung fuer ADHS Skeptiker - die ADHS Lüge!

    Der Mensch ist auch das einzige tier, daß jedes andere Tier zu Tode hetzen kann. Also kann am längsten Rennen am Stück, meine ich.

Seite 6 von 7 Erste ... 234567 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS und Psychose, ADHS wurde festgestellt und bekomme Risperdal, nix für ADHS
    Von Krieger im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.09.2012, 22:31
  2. Ritalin abgesetzt- was fuer ein neues Lebensgefuehl
    Von Omnia im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.05.2012, 00:31
Thema: Quentenhomöopatie: Aufschwung fuer ADHS Skeptiker - die ADHS Lüge! im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum