Seite 11 von 14 Erste ... 67891011121314 Letzte
Zeige Ergebnis 101 bis 110 von 138

Diskutiere im Thema ADHS eine erfundene Krankheit...? im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
  1. #101
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: ADHS eine erfundene Krankheit...?

    Grundlage dieses Gesprächs ist der Eva Hermann-Text. ADHS und jede andere psychologische Krankheit ignorieren und nicht medikamentös behandeln. Menschen mit ADHS haben ihre Rolle in der Gesellschaft und sollten diese auch erfüllen. Personen, die solche Symptome aufweisen, die man heute als ADHS-Symptome kennzeichnet, haben lediglich eine Besonderheit und durch Änderung des Systems wurde man diese Besonderheiten in den Griff bekommen. Also: Medikamente sind tabu. Statt dessen mehr Zuwendung durch die Gemeinschaft.

    So weit sind wir nicht vom Thema entfernt.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

  2. #102
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: ADHS eine erfundene Krankheit...?

    Personen, die solche Symptome aufweisen, die man heute als ADHS-Symptome kennzeichnet, haben lediglich eine Besonderheit und durch Änderung des Systems wurde man diese Besonderheiten in den Griff bekommen. Also: Medikamente sind tabu. Statt dessen mehr Zuwendung durch die Gemeinschaft.
    Nun, Meid zu nehme ist viel schneller gemacht als der System ändern, aber einer schliesst der andere nicht aus. Statt mich gegen das System aufzuregen (obwohl ich früher gemacht hatte), mache ich aus was jetzt ist das beste und dazu gehört auch mein Beitrag dazu damit diese System vielleicht mal sich ein bisschen ändert.
    Ich gehöre wie jeden zu diese Gesellschaft und trotzdem habe ich eine bestimmte Freiheit wo ich in mein Leben Prioritäten setzten will und bei mich sind sie ehe nicht mehr bei viel Geld verdiennen... Da bin ich ehe ziemlich gescheitert und habe nun andere Prioritäten. Etwas ändern kann man zuerst bei sich in sein Kopf und dann in sein Verhalten... Ich hetze absichtlich nicht mehr wenn ich in Supermakt bin und habe Spass daran zu merken wie manche wie Hühner rumrennen und nicht mal merken was vor ihnen los ist...
    Medis nehmen ich für mich, weil es mich hilft, nicht wegen die anderen

    Dazu finde ich das System auch nicht ganz schlecht, Hilfsmöglichkeiten gibt es, aber dafür muss man auch suchen.

    Sonst habe ich hier keine Lust darüber zu Streiten ob es ADS gibt oder nicht. Ich bin froh eine Name zu bekommen für einiges dass mein Leben schwer macht und dafür Hilfe zu bekommen und damit komme ich klar. Vielleicht werden die Menschen in 100 Jahren wieder alles anders sehen (wenn es noch überhaupt Menschen gibt), aber es ist mich nicht wichtig, ich lebe heute.

  3. #103
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: ADHS eine erfundene Krankheit...?

    Ich überlege, ob ich den Text jemals durch gelesen habe. Er wurde mal auf meinem Facebook-Profil gepostet. Ich habe das Foto gesehen und mir alles klar (das Farale war, derjenige, der mir diesen Text gepostet hat, hat selbst ADHS).

    Die Autorin ist der Meinung, dass es den Frauen im Dritten Reich besser ging, weil sie damals noch eine Aufgabe hatten, die vom Staat gewünscht und gewürdigt wurde. Die Idee, die hinter dem Verlag steht, ist die Abschaffung jeder psychologischer Therapie. Es gibt keine psychischen Krankheiten.

    Der Text hat allerdings mit dem "erfundene Krankheit"-Text, der im Spiegel erschien, nichts zu tun.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

  4. #104
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: ADHS eine erfundene Krankheit...?


  5. #105
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 180

    AW: ADHS eine erfundene Krankheit...?

    Im Ursprung geht der Text auf eine angebliche Aussage von Leon Eisenberg zurück, dass die Krankheit "fabriziert" sei.
    Leon Eisenberg hat jedoch nie gesagt, dass ADHS nicht existiere, er hat das Krankheitsbild definiert, sprich die Kriterien für
    die Diagnose herausgeschält und ADHS den Namen gegeben. Er war erstaunt, wieviele die dann unter das Diagnosebild
    gefallen sind.

    Ich wehr mich einfach, aus diesen Halbwahrheiten heraus konstruierte Thesen so hinzunehmen. Leo Eisenberg ist nicht der erste,
    der die Symptome beschrieben hat (was man meinen könnte) und nicht der erste, welche die Symptome behandelt hat und schon
    gar nicht der Experte rund um ADHS. Irgendein Journalist (der Depp lebt noch, daher keine Namen) hat ihm diesen Titel verliehen
    und einige nicht weniger begabte "Wahrheitsapostel" greifen darauf zurück. Nur mit Schuldzuweisung oder auch mit "Entschuldigung"
    rund um ADHS ist weder mir noch meiner Tochter noch meiner Schwester und meinem Neffen geholfen.

    Aus diesem Konstrukt an Halbfakten wurde ein Text konstruiert, auf den sich 80% der Kritik an ADHS stützt. Daher geht meine
    Intevrention darauf zurück, dass aus meiner Sicht die anderen Aspekte in diesem Thread nicht auf dem ursprünglichen Posting basieren.

    Aber meine Wahrnehmung, entschuldigt bitte (ich hab ja ADHS) <- Klammerbemerkung enthält Ironie in grosser Dosis, bitte mit Vorsicht konsumieren.

  6. #106
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: ADHS eine erfundene Krankheit...?

    Ich weiß. Ich kenne den Text. Auf der Seite von ADHS-Deutschland ist eine gute Stellungnahme zum Leon Eisenberg-Interview.

    Aber schau noch mal auf das erste Posting. Dort ist der Link zum Text aus dem Kopp-Verlag eingefügt.

    Der Journalist war immerhin von der Deutschen Welle. Aber das sagt nichts, denn auch ein Journalist von "der Freitag" hat mal so einen üblen Text geschrieben.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk
    Geändert von Steintor (25.01.2015 um 21:01 Uhr)

  7. #107
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 121

    AW: ADHS eine erfundene Krankheit...?

    Meine persönliche Meinung ist:

    AD(H)S gibt es ABER

    es fällt heute meiner meinung nach öfters und vermehrt auf weil

    a) wir viel höheren Leistungsdruck haben als früher, zudem eigentlich immer und überall erreichbar sind
    b) wir vor jahrzehnten oder jahrhunderten?? eher mehr körperlich arbeiten mussten, als stumpfsinnigen Bürotätigkeiten nachzugehen und das auch noch permanent im Sitzen
    c) eine zunehmende und immer stärker werdende Bürokratisierung und Dokumentationswahn in den Industriestaaten auftritt.
    d) wir immer mehr unter Stress und zeitdruck stehen
    e) wir uns von Arbeitslosigkeit bedroht fühlen und uns unter Druck setzen, es gibt immer einen der es besser und auch für weniger geld macht...

    Für mich persönlich ist es also nicht nur ein "problem" jedes betroffenen, sondern auch ein gesellschaftliches. Denn diese schreibt normen vor, diese schafft normen und wer nicht hineinpasst, wird aussortiert.

    glg

    Nell
    Geändert von Nelliza (19.02.2015 um 12:53 Uhr)

  8. #108
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 77

    AW: ADHS eine erfundene Krankheit...?

    Sehr geehrte Damen und Herren!

    Aus gegebenem Anlass teile ich Ihnen mit, dass ich der Erfinder von ADHS bin. Ich habe die Idee bereits 1985 beim Patentamt München als weltweites Patent angemeldet. Der daraus resultierende Schutz von Nutzungsrechten besteht weiterhin.
    Zu meinem großen Bedauern muss ich jetzt feststellen, dass Sie sich meiner Idee bedient haben und immer noch bedienen, ohne zuvor mit mir die Konditionen einer entsprechenden Lizenznahme vereinbart zu haben!
    Ich räume Ihnen die Gelegenheit ein, sich binnen 14 Tagen zu dem Sachverhalt äußern. Nach verstreichen dieser Frist werde ich meine Anwälte mit der Angelegenheit betrauen.

    Hochachtungsvoll

    mArkus DS

  9. #109
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.207

    AW: ADHS eine erfundene Krankheit...?

    Lierber mArkus DS,

    das glaube ich dir gleich!

    https://de-de.facebook.com/pages/ADH...25963424135757

    Zufällig habe ich mir gestern die Einträge von Dr. Johannes Streif hinsichtlich
    der kürzlich erschienenen Bücher "reingezogen".

  10. #110
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 445

    AW: ADHS eine erfundene Krankheit...?

    mArkus DS schreibt:
    Sehr geehrte Damen und Herren!

    Aus gegebenem Anlass teile ich Ihnen mit, dass ich der Erfinder von ADHS bin. Ich habe die Idee bereits 1985 beim Patentamt München als weltweites Patent angemeldet. Der daraus resultierende Schutz von Nutzungsrechten besteht weiterhin.
    Zu meinem großen Bedauern muss ich jetzt feststellen, dass Sie sich meiner Idee bedient haben und immer noch bedienen, ohne zuvor mit mir die Konditionen einer entsprechenden Lizenznahme vereinbart zu haben!
    Ich räume Ihnen die Gelegenheit ein, sich binnen 14 Tagen zu dem Sachverhalt äußern. Nach verstreichen dieser Frist werde ich meine Anwälte mit der Angelegenheit betrauen.

    Hochachtungsvoll

    mArkus DS
    Ist das grad n Scherz? blick grad nicht mehr durch (is nichts neues bei mir )

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 31.08.2013, 19:42
  2. ADHS - Die erfundene Krankheit
    Von Steintor im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
    Antworten: 137
    Letzter Beitrag: 15.07.2013, 17:36
  3. Ist ADS / ADHS eine Krankheit?
    Von Celine im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 8.10.2012, 18:17
  4. Ist ADS / ADHS eine Krankheit?
    Von cypher2k1 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 7.05.2012, 23:31

Stichworte

Thema: ADHS eine erfundene Krankheit...? im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum