Seite 2 von 7 Erste 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 61

Diskutiere im Thema Tolles Interview mit Gerald Hüther:Betr. Schule, Lernen etc. im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
  1. #11
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Tolles Interview mit Gerald Hüther:Betr. Schule, Lernen etc.

    @ emma. ich sehe es wie du, dass vieles was da inhaltlich kommt, schon ganz richtig ist. möchte dem hüther nicht anrechnen, dass das nun alles seine ureigensten ansätze sind. aber vieles sind halt dinge, die du, ich oder andere ebenfalls mal durchdacht haben und da fällt es leicht, zuzustimmen. und der hüther ist eben einer, der sich gern darstellt und gut reden kann. das ich manche (!!!) seiner ansätze auch gut finde, ändert leider nicht's daran, dass er maßgeblich an der schlechten öffentlichen meinung bzgl. adhs an sich und medikation beteiligt ist.
    denn er stellt es nicht dar wie du, dass mit veränderten rahmenbedingungen z.b. adhs-ler besser zurechtkämen, sich besser entwickelten etc., sondern dass es adhs gar nicht gibt und solche symptome auch nicht auftreten würden, wenn seine visionen umgesetzt würden. das ist das problem mit dem hüther und der grund, warum der name hier nicht so gern gelesen wird
    denn seine kernaussage ist: ändere das system und es gibt keine symptome.
    deine kernaussage verstehe ich als: ändere das system und leute wie adhs-ler gedeihen besser.

    lg
    mel

  2. #12
    EmmaAtwork

    Gast

    AW: Tolles Interview mit Gerald Hüther:Betr. Schule, Lernen etc.

    Hallo Wildfang,

    nach dem, was ich hier - ungewollt - für ein Faß aufgemacht habe, nur soviel. Hüther ist nicht der Einzige, der SO erzählt und es dann anders macht. Ich war mit diesem Menschen nicht vertraut und die Infos, die ihn sozusagen als Kuckucksei entlarven, waren mir nicht bekannt. Schade, weil der Ansatz, so trivial, wie er ihn transportiert hatte, mir gefiel.

    Die Frage, die sich mir aufdrängt, ist die: Soll ich ihn jetzt ablehnen oder kann ich den Film so stehen lassen, ungeachtet seines Rufs? Genauso kann ich die Frage stellen, ob ein Kind, dass schon ein paar mal gelogen hatte, grundsätzlich "schlecht" ist. Ich muss das noch mal in Ruhe überlegen.

    Gruß Emma

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: Tolles Interview mit Gerald Hüther:Betr. Schule, Lernen etc.

    Hallo Emma!

    Ich finde es gar nicht so problematisch bzw. völlig ok, wenn Du einen Film oder Aussagen des Hr. Hüther gut findest u kann das auch so stehen lassen.

    Aber was ich persönlich jetzt hier im Forum als störend empfinde, ist diese Überschrift und gleichzeitige Werbung für Hr. Hüther.
    Das hat bei mir u.a. mit dem schrecklichen Alm-Projekt und den traumatisierten Kindern zu tun. (nicht nur durch Missbrauch)

    Aber so ist das eben manchmal.

    LG Emely

  4. #14
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Tolles Interview mit Gerald Hüther:Betr. Schule, Lernen etc.

    EmmaAtwork schreibt:
    öffentlichkeitswirksam.
    Und genau das ist das richte Wort, was die Arbeit unseres Professors aus Göttingen charakterisiert. Der Mann ist ein großartiger Popularist. Daher verneige ich mich vor ihm, aber nur deswegen.

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Tolles Interview mit Gerald Hüther:Betr. Schule, Lernen etc.

    Wildfang schreibt:
    Deswegen rate ich dringend: Vergiss den Bauernfänger Hüther, halt dich an Leute die wirklich wissen von was die reden. Das mag im Einzelfall komplizierter und unkomfortabler sein, die Mühe lohnt sich aber. --
    Wie Ivan Illich? Der fast die gleiche Kritik und eine Ähnliche Lösung vorschlägt? Oder ist das auch nur ein Lügner und Hochstapler gewesen? Und John Taylor Gatto? Und Stephen R. Sterling?

  6. #16
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Tolles Interview mit Gerald Hüther:Betr. Schule, Lernen etc.

    Es geht bei den Diskussionen um unseren Professor (das hier ist ja nicht die Erste) weniger um die Person des Hüthers. Der will sich jnur im Fernsehen sehen. Er mag zwar auf seinem Gebiet ein guter Neurobiologe (oder ist er ein Neurologe?) sein, wobei ich gar nicht weiß, was er untersucht, aber was seine Popularitätssucht betrifft, so ist er in meinen Augen sehr dekadent. Er hat sich das Thema ADHS ausgesucht, weil es den Nerv der Menschen, die hinsichtlich dessen in zwei Lager gespalten sind, trifft, und ein Bisschen mit seinem Job zu tun hat.

    Er stochert nun in der Ambivalenz zwischen 'ADHS ist ein Mangel an Mamaliebe' und genetischer Disposition herum. Da man mit der Thematik "feglenede Mamaliebe" wunderbar Geld verdienen kann (denn es sind da immer die Anderen Schuld), hat sich dieser Sichtweise bedient. Vor 20 Jahren gab es den Begriff "Wendehals" dafür.

  7. #17
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Tolles Interview mit Gerald Hüther:Betr. Schule, Lernen etc.

    Steintor schreibt:
    Er mag zwar auf seinem Gebiet ein guter Neurobiologe (oder ist er ein Neurologe?) sein, wobei ich gar nicht weiß, was er untersucht,

    Nun ja, wer eine Untersuchung mit 5 Ratten macht, falsche Schlüsse zieht und dann so eine Abfuhr von den Kollegen (nicht irgendwelchen sondern der Arbeitsgruppe an der er aArbeit) erhält ist keine guter Forscher:

    http://wwwuser.gwdg.de/~ukyk/dgkjpp.pdf

    Das alles schon vor 11 Jahren.

    2002 ist auch Ivan Illich gestorben, er war Philosoph und Theologie wenn ich mich recht erinnere und hat denBegriff der Iatrogenen Krankheit eingeführt, soweit ich informiert bin meinte er damit die krankmachenden Folgen des unmenschlichen Einsatz von Medizin, also der reinen Apparatemedizin. Heute Mainstream. Zu ADHS hat er nix gesagt. Das hat nichts mit Hüther zu tun.

    John Taylor Gatto ist Pauker und ein bekannter Homeschooling- bzw. Unschooling-Fan. Eine vor allem bei Rechten in den USA verbreitete Position, ich glaube nicht dass man die ernst nehmen kann und ich glaube auch nicht dass das mit Hüther deckungsgleich ist.

    Stephen R. Sterling - muss ich den kennen? Na ja, wirklich bekannt scheint er nicht zu sein. Es gibt schon noch Leute die ähnliche Thesen wie Hüther vertreten aber die sind meist absolut unbekannt und Außenseiter.

  8. #18
    EmmaAtwork

    Gast

    AW: Tolles Interview mit Gerald Hüther:Betr. Schule, Lernen etc.

    Danke Emily, ich wusste nicht, dass das Thema so zum Beschuss kommt. Ich kannte die "Lehren" und "Fehltritte" Hüthers nicht, sondern bezog mich einzig auf den Film, der - so medienpopulistisch und trivial der auch sein mag - einfach ist und von vielen Menschen verstanden wird. Nicht jeder ist so belesen und klug, wie diverse Forumsschreiber. Ich finde, dass wir die Kinder mit unseren rigiden Bildungsansprüchen tatsächlich insofern überfordern, dass sich die individuellen Potentiale jedes einzelnen Lebewesens nicht voll entfalten können. Und auch das fand ich an dem Film gut, dass er mehrere Ursachen anführte. Natürlich hat der Mann nicht das Rad neu erfunden. Aber es kann auch nicht jeder den Inhalt in dieser Form transportieren, noch hat jeder Lust dazu.

    However, diese Diskrepanz zwischen so einer Aussage und dem echten Leben finde ich allerdings traurig. Ich weiß auch, dass auch weniger bekannte Pädagogen ihre Position ausnutzen, um ihre "Bedürfnisse" befriedigt zu kommen. Gerade dieser Bereich ist extrem anfällig dafür. Und mit viel Pech - damit ist bspw. eine einflussreiche Position gemeint - kommt so ein A....c mit 178 blauen Augen davon. Auch in anderen Bereichen kann man solche Widersprüchlichkeiten finden. Ein bekannter, sehr populärer Pferdeverhaltenstherapeut, der sich gegen die Züchtung von Pferden in der Ausbildung aussprach und dies auch einer breiten Öffentlichkeit praktisch bewies, soll hinter verschlossenen Türen das genaue Gegenteil gemacht haben (erste Hand Info). Ebenso auf dem Hundesektor treten und traten diese Fehlleistungen und Widersprüchlichkeiten zutage. Mehr Schein als Sein. Allerdings stand ich nicht daneben und insofern sind beschuldigende Behauptungen nur Behauptungen,solange kein angemessener Nachweis vorliegt. Bis dahin bleibt es eine Rufschädigung.

    Ehrlich gesagt, finde ich diese Diskussionen etwas ermüdend, weil die "Missstände" durch diskutieren nicht vom Tisch kommen. Es geht nicht um´s Recht haben oder um die Darstellung angehäuften Wissens (also nix gegen Aufklärung!) , sondern darum, annehmbare und zufriedenstellende Lösungen zu finden, vor allem für jene Individuen, die sich nicht wehren können. Punktum und deshalb habe ich diesen Film als Beitrag ins Forum gestellt. Und nicht, um diesem Hüther eine neue Plattform zu bieten.

    So long

    Emma

  9. #19
    Comicus Divinius

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.200

    AW: Tolles Interview mit Gerald Hüther:Betr. Schule, Lernen etc.

    Nun ja, das du so auf Widerstand stößt ist halt, das sich einige hier(mich eingschlossen) auch wenn wir wissen, das es absurd ist, Persönlich Angegriffen fühlen, Du weißt ja sicher, das viele hier einen Leidensweg hinter sich hatten und manchmal immer noch haben und dann kommt so ein Mensch daher und sagt" Was ihr glaubt, was ihr habt, ist nicht existent" Da fühlt man sich angegriffen, ja in seinem Leid verhöhnt".

  10. #20
    WbD


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 216

    AW: Tolles Interview mit Gerald Hüther:Betr. Schule, Lernen etc.

    snowhopper schreibt:
    Wie Ivan Illich? Der fast die gleiche Kritik und eine Ähnliche Lösung vorschlägt? Oder ist das auch nur ein Lügner und Hochstapler gewesen?
    Na, zumindest bei Illich und Reimer war das Ganze innerhalb eines generellen systemkritischen Standpunkts und eines gesamtgesellschaftlichen Gegenentwurfs zu betrachten. An Letzterem haben sich ja zum Zeitpunkt des Erscheinens von "Deschooling Society" Anfang der 70er nicht gerade Wenige die Zähne ausgebissen. Nunja, ein Hochstapler keines Falls, wohl aber ein etwas "entrückter Idealist".

    Ich persönlich kann dieser De- und Unschooling-Bewegung nicht sonderlich viel abgewinnen. Während Illichs Entwurf noch irgendwie sympathisch anmutet, erscheint mir die heurige Unschoolingbewegung äußerst suspekt. Zielte Illich vor allem noch auf Zugangsgleichheit und -freiheit ab, habe ich das Gefühl, dass gerade Kinder eher bildungsschwacher Problemmilieus hier eine weitere Benachteiligung inklusive folgender Frustrationen erfahren werden. Und gerade für dieses Klientel mutet das Konzept ja nicht sonderlich unverführerisch an.

Seite 2 von 7 Erste 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Dinge lernen, die man nicht lernen will
    Von NorthLight im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 2.10.2013, 20:14
  2. Hilfe!!! Lernen Lernen / Abschweifende Gedanken
    Von El_Sonador im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.02.2013, 15:44
  3. Aus Luxemburg: Interview mit Neuhaus
    Von Wildfang im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.10.2012, 10:47
  4. ADHS-Schule-Lernen (zukunftsangst)
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 02:57
Thema: Tolles Interview mit Gerald Hüther:Betr. Schule, Lernen etc. im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum