Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Diskutiere im Thema Potzblitz! Wir sind alle als Kinder verhätschelt wurden! (Spiegel-Artikel) im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 217

    Potzblitz! Wir sind alle als Kinder verhätschelt wurden! (Spiegel-Artikel)

    Es gab seitens des Spiegels ja schon mehrere Artikel in die Richtung, aber hier ist mal wieder ein Neuer:

    Helikopter-Eltern: Wie Überbehütung den Kindern schaden kann - SPIEGEL ONLINE

    Die Lösung wird gleich mitgeliefert: Einfach mal die Hierarchie zwischen "Mutter, Vater und Kind" deutlich machen. Eigentlich keine schlechte Idee, schließlich lieben ADHSler bekanntlich Authoritäten und respektieren sie bei jeder Gelegenheit.

    So langsam bräuchten wir einen Sammelthread für den Spiegel-Kram...


    Lg,

    Schneekind.

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Potzblitz! Wir sind alle als Kinder verhätschelt wurden! (Spiegel-Artikel)

    du hast den falschen bereich erwischt. das gehört in "nonsens aus presse und medien"

    hach ja. das zu viel oder zu wenig nicht gut ist, ist ja klar. das ist auch der hauptton des artikels und die eltern gibt's ja, die ihrem kind mit "zu viel" schon wieder schaden.

    aber die beispiele die als folge davon genannt werden und mit was adhs da gleichgesetzt wird ... nee nee. weiß ich wieder nicht, ob ich lachen oder weinen soll
    Die Kinder werden Bettnässer, entwickeln Essstörungen, ADHS oder massive Schulprobleme.
    aus einer vielzahl von problemen die es geben kann, werden vier genannt und ach, was für ein zufall, adhs mit dabei.

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Potzblitz! Wir sind alle als Kinder verhätschelt wurden! (Spiegel-Artikel)

    Verhaltensauffällig und Adhs - sind nicht das gleiche.

    Kinder brauchen Grenzen - hat nichts mit Autorität zu tun sondern mit Fürsorge -
    ich finde schon, dass es für Kinder überfordernd sein kann - zu viel Selbstständigkeit zu früh zu erwarten.

    Gerade wir Adhsler - finde ich - brauchen Orientierung von Aussen - damit wir selbst als Kinder
    nicht zu viel "Energie" damit verbrauchen.

    Ganz unrecht... (habe zwar nicht den ganzen Artikel gelesen)... haben diese Psychiater nicht.

    Nur!! - hier werden die falschen "Schlüsse" gezogen, meiner Meinung - zu einseitig und falsch interpretiert -
    nach Schuldigen gesucht - doch DAS ist keine Lösung.

    Man kann die Schwierigkeiten einer bereits vorhandenen (!) Adhs begünstigen aber sicher liegt die Adhs selbst
    nicht an der Erziehung. So wie viele "Auffälligkeiten".

    man sollte immer.... und dies erwarte ich eigentlich von einem Arzt..... das Gesamte im Blickfeld halten.... und vor allem
    individuell.

    Darum sind einseitige, beschuldigende Aussage - so finde ich es..... Sinnlos.

    So ähnlich könnte man Fragen - ist die heutige Gesellschaft Kindgerecht, wenn sie, wie im Artikel beschrieben - so viele Kinder
    nicht wohl fühlen?

    Probleme löst man nicht mit der Schuld Suche - sondern wenn man sich für jedes einzelne Problem einen passenden Lösungsweg findet.
    Da jeder Mensch anders ist, so gibt es keine Standardisierte Lösung.

    (finde ich)

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Potzblitz! Wir sind alle als Kinder verhätschelt wurden! (Spiegel-Artikel)

    Smile schreibt:
    Kinder brauchen Grenzen - hat nichts mit Autorität zu tun sondern mit Fürsorge -
    ich finde schon, dass es für Kinder überfordernd sein kann - zu viel Selbstständigkeit zu früh zu erwarten.
    Schön gesagt.

    Aber Hierarchie?!?!? Halte ich für Dummfug in der Familie. Alle sind - im Rahmen ihrer altersangemessenen kognitiven Fähigkeiten und ihres Können - gleichberechtigt. Bei uns zumindest. Hier gibts keinen Chef.*

    Aber sach ma - in dem verlinkten Artikel geht es doch gar nicht direkt um AD(H)S, oder habe ich das überlesen? Es geht um die Kinder die wirklich verhaltensauffällig sind, weil total überfordert mit Muttis und Vattis Micromanagement ihrer Umwelt und Beziehungen - davon kenne ich leider ein paar Kids persönlich. Furchtbar. Wirklich. Keine Sekunde freies Spiel eingeplant. Selbst mit wem sich verabredet wird steuern diese Eltern. Und das sind sicher nicht die Lotterkinder, die in Second-Hand-Klamotten rumrennen, sondern die auch schon mit 4 Japanisch oder Geige lernen. Die gehören in meiner Nomenklatur überwiegend in die Kategorie "3B": Borniertes besitzstandwahrendes Bildungsbürgertum...


    *Nachtrag zum Erziehungsstil: autoritativ-partizipierend, siehe Grafik: http://upload.wikimedia.org/wikipedi...Hurrelmann.png wobei da nicht ganz klar ist, dass Autorität von links nach rechts als abfallend zu sehen ist... hier ist es schön erklärt: http://www.frei-denken.ch/de/wp-cont...%A4ndnisse.jpg wir erziehen zwar glaubensfrei bzw -offen, aber ansonsten so wie dort dargestellt.
    Geändert von snowhopper (15.08.2013 um 10:21 Uhr)

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 241

    AW: Potzblitz! Wir sind alle als Kinder verhätschelt wurden! (Spiegel-Artikel)

    in dem verlinkten Artikel geht es doch gar nicht direkt um AD(H)S, oder habe ich das überlesen?
    Es geht nicht direkt um Adhs, wird aber eben auch erwähnt.

    In dem Artikel wird J.Juul erwähnt und auf ein Gespräch mit ihm hingewiesen:
    DER SPIEGEL*11/2012 - Ungeheurer Bildungsdruck

    Ich hatte vorher noch nichts von ihm gehört, finde seine Ansichten aber sehr vernünftig und strebe diese selbst an. (wobei das natürlich nicht immer so gelingt )

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Potzblitz! Wir sind alle als Kinder verhätschelt wurden! (Spiegel-Artikel)

    Rioja schreibt:
    Es geht nicht direkt um Adhs, wird aber eben auch erwähnt.

    In dem Artikel wird J.Juul erwähnt und auf ein Gespräch mit ihm hingewiesen:
    DER SPIEGEL*11/2012 - Ungeheurer Bildungsdruck

    Ich hatte vorher noch nichts von ihm gehört, finde seine Ansichten aber sehr vernünftig und strebe diese selbst an. (wobei das natürlich nicht immer so gelingt )
    Jesper Juul ist ganz drollig in Interviews. Liebe so Sätze wie "Doch stattdessen macht die Schule bei den Hausaufgaben wieder die Eltern verantwortlich. Das ist doch blöde." Super.

    Aber seine Bücher finde ich nicht so schön zu lesen, deshalb jedoch wenn ich mich mal durchkämpfe nicht weniger gut. Das hier kann ich sehr empfehlen. Ist ein wenig wie eine Detailbeschreibung von http://www.amazon.de/Gesellschaft-ve...words=aanderud . Wie sehr doch die Gesellschaft in festgefahrenen Denken und Mustern steckt und Kinder nicht so aufwachsen lässt, wie es für sie gut wäre, sondern wie man denkt, dass man es selber braucht. "...wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur du denkst..." fällt mir dazu ein.

    Manchmal ist es doch gut, die Blumen am Wege des Randes zu betrachen und darüber nachzudenken als nur stur seinen Weg zu gehen. Das hat in unseren Ansichten in Punkto Erziehung viel geändert. Sehr viel. Und sehr schnell. Sobald Kind Nr. 1 da war gab es plötzlich Familienbett (Mensch, wenn ich nur an dieses furchtbare "Jedes Kind kann Schlafen lernen denke, bekomme ich schon Gänsehaut. Empfehle dann immer dieses Buch) und Tragetuch bzw. Ergocarrier (der Kinderwagen wurde eher zum "Ablegen" für das unterwegs eingeschlafene Kind genutzt). Ich finde die Rückbesinnung auf das was wirklich Elementare ist im Umgang mit Kindern wichtig. Problematisch ist dann der "Crash" wenn man mit Stino-Eltern (Stino in diesem Falle: Mainstream-Erziehende) zusammentrifft und über seine Methoden spricht. Da habe ich mich oft in die Nesseln gesetzt und geweitete Augen geerntet...

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 241

    AW: Potzblitz! Wir sind alle als Kinder verhätschelt wurden! (Spiegel-Artikel)

    Da habe ich mich oft in die Nesseln gesetzt und geweitete Augen geerntet...
    Oh, das kenne ich nur zu gut. Junior hatte ich von Anfang 24h bei mir. Ich hatte ihn im Tragetuch überall mit hingenommen. Gestillt habe ich ihn mehrere Jahre - Das erzeugt schon ein großes Befremden bei anderen. Ich ließ mir da aber auch nicht reinreden. Ich bin überzeugt, dass es für unsere Familie genau richtig war, dass ich so auf meinen Bauch und nicht auf die gängige Meinung gehört habe. Junior wäre ein Schreikind gewesen und hätte die ganzen Außenreize gar nicht verarbeiten können. Auch in der Schule versuche ich den Betreuer mitzuteilen, dass sie doch bitte schön auch mal einen Perspektivwechsel machen sollen. Ist ja meist "gut gemeint", was sie da anbieten, aber es paßt halt nicht für alle. Kompromißbereit sollten dann alle Seiten sein. - Huch, das triftet jetzt aber was ab.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 26

    AW: Potzblitz! Wir sind alle als Kinder verhätschelt wurden! (Spiegel-Artikel)

    Ach, das ist was, worauf ich richtig stolz bin:

    Ich bin meinen Kindern immer auf Augenhöhe begegnet. Nicht autoritär, nicht antiautoritär, aber meistens freundlich. Und ohne durchdachte Pläne, sondern natürlich. Und wenn mir was nicht passt, sage ich es einfach, auch wenn ich am Vortag damit kein Problem hatte. Menschen haben halt Stimmungen, ich weiß nicht, warum ich zusätzlich zu den Schutzimpfungen noch die zwischenmenschlichen Kontakte stringent sterilisieren sollte.
    Und heute sprechen mit ständig Leute an, dass meine Kinder auffallend reif sind. Finde ich irgendwie gut.

    Das einzige Problem ist die Schule, da kann meine Tocher ihre emotionale Intelligenz voll zur Geltung bringen und schlüpft entsprechend reibungsfrei durch den Unterricht. Mein Sohn ist dagegen genauso gerechtigkeitsbesessen wie ich damals und hatte leider nicht das Glück, positiv anerkannt zu werden. Dazu finde ich in den Schulen in Hamburg den Kindern so wenig abverlangt wird, dass man es schon als Geringschätzung deuten muss. Bei meinem Sohn kommen da unappetitliche Noten dabei heraus, so weit nicht so schlimm, aber am Ende entscheiden Lehrer mit nachgewiesenermaßen aussagelosen Noten und Abschlüssen über die beruflichen Möglichkeiten von ihm. Da bin ich schon gespannt, ob ich da eingreifen muss, weil ich diesen Vergleichbarkeits-Hokuspokus nicht mitmachen will.

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: Potzblitz! Wir sind alle als Kinder verhätschelt wurden! (Spiegel-Artikel)

    snowhopper schreibt:
    Aber Hierarchie?!?!? Halte ich für Dummfug in der Familie. Alle sind - im Rahmen ihrer altersangemessenen kognitiven Fähigkeiten und ihres Können - gleichberechtigt. Bei uns zumindest. Hier gibts keinen Chef.*
    Wo Menschen sind, sind auch Hierarchien, auch wenn das Wort ungemütlich klingt. Kenne Leute, die das Hierarchische gern kritisieren, de facto aber stark Macht ausüben, witzigerweise auch mittels Diskursen über die bösen Hierarchien... perfide.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 26

    AW: Potzblitz! Wir sind alle als Kinder verhätschelt wurden! (Spiegel-Artikel)

    Loyola schreibt:
    Wo Menschen sind, sind auch Hierarchien, auch wenn das Wort ungemütlich klingt. Kenne Leute, die das Hierarchische gern kritisieren, de facto aber stark Macht ausüben, witzigerweise auch mittels Diskursen über die bösen Hierarchien...
    Weiß nicht, de facto Macht auszuüben kann ja nur die Androhung von unangenehmen Konsequenzen sein (oder schlimmer sind an den Mitmenschen zu praktizieren), Gefolgschaft o.ä. wäre davon zu trennen.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Stichworte

Thema: Potzblitz! Wir sind alle als Kinder verhätschelt wurden! (Spiegel-Artikel) im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum