Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 41

Diskutiere im Thema Wie seht ihr denn das.... Ist es wirklich sooo schlimm.... im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
  1. #11
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.456

    AW: Wie seht ihr denn das.... Ist es wirklich sooo schlimm....

    Hallo Joe2301,

    Ich schliesse mich meine vorredner an: es ist nur quatsch! Diese leuten reissen sie sich die klappe über etwas wo sie gar nichts wissen :fresse:. Es geht drum eingies schlecht machen um selber ihre zeug zu verkaufen...

    lg

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Wie seht ihr denn das.... Ist es wirklich sooo schlimm....

    Es ist schon arg was sogenannte Fachleute teilweise für einen Stuss von sich geben
    Die selbsternannten Fachleute holen sich ideologisch auf unsere Kosten fröhlich einen von ganz oben.

    Ich hab festgestellt, dass es nur eine einzige Expertengruppe zu ADHS gibt. Und das sind die Leute, die sich jeden Tag damit rumschlagen müssen. Wir!

    Und ein paar Mediziner und Psychologen vielleicht, die sich die Mühe machen uns aufmerksam zuzuhören und sich unsere Lebenssituation versuchen vorzustellen.

  3. #13
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Wie seht ihr denn das.... Ist es wirklich sooo schlimm....

    Joe2301 schreibt:
    Aber die die es missbräuchlich verwenden, zB manche Studenten,... Vermasseln uns dann die Behandlung....
    päh...
    Zu der ganzen Lerndrogen-Diskussion, die ja momentan "in" ist auf Grund der Schul- und Studentenprobleme in diesem Land durch Verkürzungen der Lernzeit etc.:
    1. Koffein als Lerndroge ist ok?
    2. Massenweise Traubenzucker als Lerndroge für Kinder ist ok?
    3. MPH ist im BtMG weil es in den 70er verteufelt wurde und um es immer zu verteufeln.
    4. Wayne interessiert's? Haben die Redakteure nicht Sinnvolleres zu tun?

    Was agr ihr dazu?
    Zu Ritalinkritik™?
    Was soll ich dazu noch sagen? Prohibitionsversuche halt...
    Da erkläre ich lieber einem katholischen Bischof, warum wir keinen Papst brauchen...

    EDIT: Achja. Wo bleibt die Neuroleptika-bei-Kindern-Kritik???? Dort ist sie viel besser aufgehoben IMO. -.-
    Geändert von Aleã ( 1.08.2013 um 09:57 Uhr)

  4. #14
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Wie seht ihr denn das.... Ist es wirklich sooo schlimm....

    EDIT: Achja. Wo bleibt die Neuroleptika-bei-Kindern-Kritik???? Dort ist sie viel besser aufgehoben IMO. -.-
    Auja. Diese Schweinerei muss mal an den Pranger!

  5. #15
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Wie seht ihr denn das.... Ist es wirklich sooo schlimm....

    ich lach mich schlapp.
    Mit Drogen können Symptome behandelt werden, aber keine Ursachen in Ordnung gebracht werden. Im Falle von Ritalin® wird die Person einfach bewegungsärmer gemacht und ein bisschen betäubt (warum sonst sollte Ritalin® unter das Betäubungsmittelgesetz fallen?). Die eigentliche Ursache der Probleme bleibt bestehen.
    genau so. hehe. ritalin betäubt und deshalb steht's im betäubungsmittelgesetzt. das schlimme ist, dass die leute sowas glauben.
    die eigentliche ursache bleibt bestehen. aber welche das ist, wird nicht gesagt. was "die" sagen was die ursache ist, stimmt nicht und deshalb können sie sie auch nicht behandeln, aber was denn das eigentliche problem ist, wird nicht gesagt. sowieso ist nur die rede von hyperaktivität als gesellschaftlichem problem. hm.hm. was ist denn dann mit den hypos? und anderen adhs-symptomen?

    hehe. dass die seite für den eimer ist, ist eh klar. darüber lass ich mich jetzt mal nciht weiter aus. aber das mit dem betäuben ist zu komisch. ich sollte denen eigentlich für den lacher danken, versetzt mich gleich in gute stimmung.

  6. #16
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Wie seht ihr denn das.... Ist es wirklich sooo schlimm....

    mel. schreibt:
    ritalin betäubt und deshalb steht's im betäubungsmittelgesetzt. das schlimme ist, dass die leute sowas glauben.
    Das Schlimme ist eher, warum das Gesetz dann so heißt und das den Leuten nicht interessiert. Ich habe am Anfang gedacht, dass seien Gesetze wie man rechtlich jemanden unter Narkose setzen darf - bis ich dann bemerkt habe, dass da Substanzen aufgelistet sind, die da gar nicht passen und stattdessen sehr interessant sind. Gleichzeitig sind gerade die, die tatsächlich betäuben (z.B. ausgenommene Benzos, Propofol oder eben NLs^^) eben nicht drin. Das ist doch alles für die Tonne...

    die eigentliche ursache bleibt bestehen. aber welche das ist, wird nicht gesagt. was "die" sagen was die ursache ist, stimmt nicht und deshalb können sie sie auch nicht behandeln, aber was denn das eigentliche problem ist, wird nicht gesagt.
    **gg** Du weiß schon, dass Leute gerne Ursache und Wirkung umdrehen?

    sowieso ist nur die rede von hyperaktivität als gesellschaftlichem problem.
    Genau! Die sitzen zu viel vor dem PC, dem Fernseher, den Brettspielen, vor ihren Büchern, und den Therapeuten!

    hm.hm. was ist denn dann mit den hypos? und anderen adhs-symptomen?
    Die tot ruhigen sind doch vollkommen egal! Sagen doch eh nichts, sind uninteressant und stören deshalb nicht . Deswegen werden ja NLs besonders gerne an hyperaktive ADHSler gegeben. Die werden dann zu verträumten Hypos und dann ist Ritalin in Ordnung! (Ich weiß. Eigentlich nicht lustig. Aber so ist es nun mal heute...)

    hehe. dass die seite für den eimer ist, ist eh klar. darüber lass ich mich jetzt mal nciht weiter aus. aber das mit dem betäuben ist zu komisch. ich sollte denen eigentlich für den lacher danken, versetzt mich gleich in gute stimmung.
    Die Seite kenne ich bereits, deswegen habe ich gar nicht erst drauf geklickt. Ich meine sogar zu jedem Satz mal einen Kommentar geschrieben zu haben. Hat über ne Stunde gedauert und war für die Katz. ^^ Und das BtMG ist immer für eine gute Stimmung zu gebrauchen - man muss es sich nur durchlesen.

  7. #17
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Wie seht ihr denn das.... Ist es wirklich sooo schlimm....

    das wird immer besser.

    Bessere Ernährung
    Die Ernährung spielt eine große Rolle.

    Vitamine (vor allem C, B-Gruppe und Vitamin E), bestimmte Aminosäuren ( z.B. Tryptophan, L-Theanin, Ariginin, Tyrosin), Fette (vor allem diejenigen Fette, mit ungesättigten Fettsäuren) und Mineralstoffe (vor allem Magnesium) können zur Beruhigung Ihres Kindes beitragen.

    Eine gute Möglichkeit, Ihr Kind mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen
    darüber hinaus werden fisch- und nachtkerzenöl empfohlen.

    na na? zu was wird denn Tryptophan und Tyrosin verstoffwechselt? naa?
    und hier ist auch die rede von beruhigung. wieso das? wie kann man es wagen, kinder beruhigen zu wollen!? aber da sein glück mit aminosäuren zu versuchen ist natürlich völlig ok....

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Wie seht ihr denn das.... Ist es wirklich sooo schlimm....

    Aleã schreibt:
    Massenweise Traubenzucker als Lerndroge für Kinder ist ok?
    Allerdings eine berechtigte Frage, da ich unheimlich viele Quellen kenne, die behaupten, dass Traubenzucker - vor allem als "Lerndroge" in rauen Mengen genossen - sehr schädlich für den Zuckerstoffwechsel und die Leber sein kann. Da ich allerdings weder Oecotrophologin, noch an Chemie oder Biologie groß interessiert bin, habe ich das nie so nachvollzogen. Ich finde es aber erstaunlich, wie viele Kids man Mittags im Supermarkt neben der Schule sieht, die 2-3 Päckchen Dextro kaufen und sich dabei über die bevorstehende Mathearbeit aufregen... Soll Dextro wirklich für eine bessere Note helfen? So ein Dummfug. Wäre vielleicht cooler gewesen Vollkornporridge zu frühstücken und in den Pausen dann Obst und Schwarzbrotsandwhiches zu mampfen, statt diesen Auszugsmüll in sich reinzufuttern.

    Aleã schreibt:
    EDIT: Achja. Wo bleibt die Neuroleptika-bei-Kindern-Kritik???? Dort ist sie viel besser aufgehoben IMO. -.-
    Dem stimme ich auch zu. Denn ich denke nicht, dass Methylphenidat der einizige Wirkstoff ist, der von "Leistungs- oder Verhaltenskorrigierern" eingesetzt wird, um Ihre Kinder gefügig zu machen und sie den elterlichen Vorstellungen anzupassen. Wäre m.E. interessanter zu wissen, ob nicht das Münchhausen-Stellvertreter-Syndrom bei Eltern heutzutage häufiger vorkommt als vor 20 Jahren und das nicht eventuell zu einer häufigeren (Fehl)Diagnose von AD(H)S und Verschreibung von Methylphenidat-Präparaten führt, die dann kontraindiziert eingesetzt werden... wenn ich so überlege, was teilweise schon in der PEKIP Gruppe so an medizinischem Dies und Das Smalltalk abging da bekomme ich glatt Kopfkino.

  9. #19
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Wie seht ihr denn das.... Ist es wirklich sooo schlimm....

    Gleichzeitig sind gerade die, die tatsächlich betäuben (z.B. ausgenommene Benzos, Propofol oder eben NLs^^) eben nicht drin. Das ist doch alles für die Tonne...
    Auch da stimme ich Dir zu. Benzos gehören definitiv ins BTMG. Aber die werden verschrieben wie Bonbons. Vor Jahren, als ich die ersten Male jammernd zum Arzt bin "Hr. Doktor, ich weiß nicht was los ist. Ich bin nie richtig wach, aber irgendwie auch nicht müde. Ich krieg nix gebacken. Kann nicht mehr lesen. Weiß das Datum nicht. Blabla."

    Da hieß es:"Sie schlafen bestimmt nicht gut!"

    Ich:"Doch, doch, schlafen tu ich besser als früher. Ich bin nie richtig wach!"

    Der Doc:"Glauben Sie mir! Es liegt bestimmt am Schlaf. Hier nehmen sie mal ein Rezept mit: Tavor, 2mg, 50 Stück. Da nehmen Sie dann abends mal 1-2 Tbl. zum schlafen ein."

    Ja klar, und 14 Tage später wach total verballert ich wieder auf.

    Hab das Rezept so in den Mülleimer geschmissen, wie ichs bekommen hab.

    Würd ich die Pillen nicht von der Arbeit kennen, hätt ich sie wahrscheinlich gefressen und wäre heute Benzo-Abhängig. (Am Rande bemerkt der widerlichste Entzug den man sich vorstellen kann. Da sind andere, echt harte Drogen ein Scheißdreck dagegen.)

  10. #20
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Wie seht ihr denn das.... Ist es wirklich sooo schlimm....

    Nietzsche schreibt:
    Auch da stimme ich Dir zu. Benzos gehören definitiv ins BTMG. Aber die werden verschrieben wie Bonbons. Vor Jahren, als ich die ersten Male jammernd zum Arzt bin "Hr. Doktor, ich weiß nicht was los ist. Ich bin nie richtig wach, aber irgendwie auch nicht müde. Ich krieg nix gebacken. Kann nicht mehr lesen. Weiß das Datum nicht. Blabla."
    Nunja sie stehen genauer gesagt sogar im BtMG. Manche sogar ohne "ausgenommen als...". Oxazepam oder Lorazepam sind aber in bestimmter Form vom BtMG ausgenommen. Interessanterweise aber so, wie sie überhaupt in der Apo erhältlich ist. Gibt es z.B. die höchste Tablettendosis von 50mg, steht im BtmG "Ausgenommen als Einzeldosis bis 50mg" ^^

    Hier im Forum sagte jedoch jemand neulich, dass Ärzte ganz empfindlich auf Benzos reagieren und das ist IMO auch etwas der Fall. Schließlich werden statt Benzos nun mehr Neuroleptika verschrieben und manche nennen NLs als das neue Valium®. Ob ich das positiv oder negativ empfinden soll weiß ich nicht. NLs machen nicht körperlich abhängig und "bringen" nicht "um". Psychisch und kognitiv können sie aber wohl mehr "umbringen". Das wäre eine Debatte für mich...
    Der Doc:"Glauben Sie mir! Es liegt bestimmt am Schlaf. Hier nehmen sie mal ein Rezept mit: Tavor, 2mg, 50 Stück. Da nehmen Sie dann abends mal 1-2 Tbl. zum schlafen ein."
    Herrje. Bei dem Doc weiß ich nicht ob ich ihn mögen oder nicht mögen soll. oO
    Ja klar, und 14 Tage später wach total verballert ich wieder auf.
    Lorzepam ist auch nicht so das passende dafür, da es noch am Tag darauf wirkt (Hangover garantiert! - außer für mich, aber ich bin halt NL-Freak...) - wie es auch in der Packungsbeilage steht.
    Zum Schlafen kenne ich mehr die Z-Drugs, insb. die Kurzwirkenden. Ich weiß nur nicht wie sie mir bei meinem Schlaf-Wach-Rhytmus helfen sollen, so wie einPsychiater (der mir sogar wieder Seroquel® verschrieb zum missbrauchen, wie ich es ihm gesagt habe - omg!) es mir andrehen wollte - zumal ich immer noch Agomelatin dafür bevorzuge..

    Hab das Rezept so in den Mülleimer geschmissen, wie ichs bekommen hab.
    Jetzt erinnere ich mich gerade, dass ich ja noch ein Rezept hier liegen habe. - Ich hab's vergessen einzulösen. Ich habe immer Benzos parat für Notfälle (fragt nicht, welche es sein könnten - sonst wären es ja keine Notfälle für mich) aber irgendwie sind fast keine eingetreten und nun liegen sie schon lange in der Schublade.
    Würd ich die Pillen nicht von der Arbeit kennen, hätt ich sie wahrscheinlich gefressen und wäre heute Benzo-Abhängig.
    Benzos werden auch gerne gegen Lampenfieber (z.B. bei Vorführungen oder bei der Arbeit in der Versammlung) verwendet. Ob sie helfen weiß ich nicht zumal man das Risiko eingeht nicht mehr klar denken zu können. (wenn auch klarer als unter NLs imo).
    Ob du Benzo-abhängig geworden wärst oder nicht kann man zwar nicht mehr wissen, aber höchstwahrscheinlich nicht, da für eine Drogenabhängigkeit eine Menge erst passieren muss und ohne Disposition - insb. wenn die Umgebung und seine Mitmenschen dieses hervorruft - wird man nicht abhängig.
    Ich entnehme daran, dass du nicht abhängig geworden wärst, weil du jetzt gar nicht abhängig bist.
    Glaube mir, eine Abhängigkeit passiert, wenn sie passieren "muss". Man hat eigentlich kaum Kontrolle darüber ob man irgendwie von irgendwas abhängig wird. Man kann höchstens seine spätere Abhängigkeit vorhersehen und die Ursachen beheben bevor eine echte Disposition eintritt - aber nicht jeder hat das Durchhaltevermögen dafür oder kann es noch vor dem Konsum erkennen.

    Das ist genau so wie im Film: Läuft die Woche schlecht, antrinken sie immer alleine Wein. Völlig egal um die möglichen Gefahren, auch wenn es dann kaum welche gibt. Sie sind für diesen kurzen Moment davon "abhängig". ^_^ (...weil die Umstände es so ergeben haben)

    ...so jedenfalls meine Aufassung.

    Ich will dir keine Angst machen - ganz im Gegenteil. Benzos sind wichtige Medikamente in der Medizin und verantwortungsvoller Umgang ist das Zauberwort!

    (Am Rande bemerkt der widerlichste Entzug den man sich vorstellen kann. Da sind andere, echt harte Drogen ein Scheißdreck dagegen.)
    Ohja, da hast du recht! So ein Alkohol-Benzo-Entzug ist eines der Schrecklichsten, die ich mir vorstellen kann. Sogar ich habe mich nicht weitergehend informiert, da mir eine Krankenschwester genug erzählt hat.

    Das ist auch immer schön, dass Opiatentzüge so schrecklich dargestellt werden - obwohl diese bei Gesunden nie tödlich verlaufen...

    ...also wie gesagt, es gibt wichtigeres und gefährlicheres zu kritisieren als Ritalin®. Ich weiß gar nicht warum alle Leute tendieren, die guten/harmlosen Sachen zu verteufeln und die schlechten/gefährlichen Sachen zu bewerben oder zu ignorieren (z.B. sicherer Auto fahren statt Angst vor schnellen Zugfahrten oder Flügen zu haben).
    Geändert von Aleã ( 1.08.2013 um 14:20 Uhr) Grund: ...so jedenfalls meine Aufassung.

Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. wie sollte denn medikinet adult denn optimal wirken
    Von planlos im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.02.2014, 22:28
  2. Muss man sich denn wirklich Testen lassen ?
    Von Wom im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 16.06.2013, 15:23
  3. mein medi geht alle, schlimm?
    Von Protogonos im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.03.2012, 00:40
  4. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 2.03.2011, 00:58

Stichworte

Thema: Wie seht ihr denn das.... Ist es wirklich sooo schlimm.... im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum