Seite 3 von 14 Erste 12345678 ... Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 138

Diskutiere im Thema ADHS - Die erfundene Krankheit im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 46

    AW: ADHS - Die erfundene Krankheit

    Steintor schreibt:
    Daher würde ich definieren, dass ADHS dann eine Krankheit darstellt, wenn das eigene Leben dadurch erheblich beeinträchtigt ist, und hier nicht ADHS i.e.S., sondern die Komorbidität.
    Ja, klingt gut für mich.
    Und denke ich bei Begleiterkrankung an Depression, sage ich ja, man, bin ich krank, wenn ich depressiv bin.
    Irgendwie fällt mir gerade die Gesundheitsdefinition der WHO ein.
    Die gefiel mir mal.

    Muss jeder selbst wissen, ob und wenn wie krank sie/er ist, sein will, genannt werden will.
    Ich kenne beide Seiten, krank genannt zu werden und einen Menschen als krank zu benennen, im Rahmen von med. Diagnosen.
    Beide Seiten gefallen mir wenig.

    Ich bin ziemlich neugierig, ob mir auf meinem Weg mal ein Mensch begegnet, für den es ADHS nicht gibt ... das wird lustig ...

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 271

    AW: ADHS - Die erfundene Krankheit

    Schade das Herr Blech nicht erwähnt hat was er in seinem Artikel bei Spon geschlussfolgert hat:


    Er wird just in dem Augenblick vom Saulus zum Paulus, wo seine Tantiemen für ein DSM-IV-Begleitbuch in Höhe von 10.000 Dollar pro Jahr versiegen. Über diese Einkünfte schweigt Frances sich in seinem Buch ebenso aus wie über Details zu seinen Verbindungen zur pharmazeutischen Industrie. Zwei Nachfragen lässt er offen. Er könne nicht einmal einen Computer bedienen und habe keine Unterlagen mehr.

    Am Ende kann Allen Frances sich an den Namen keiner einzigen Pharmafirma erinnern, von der er die ganzen Jahre Honorare kassierte. Vielleicht liegt es daran, dass der Psychiater selbst von der Hyperinflation der Diagnosen eingeholt worden ist. Die normale Altersvergesslichkeit wird im neuen DSM als "leichte kognitive Störung" geführt..
    ADHS Song

    http://www.youtube.com/watch?v=QjlFqgRbICY

  3. #23
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 2.680

    AW: ADHS - Die erfundene Krankheit

    Shayla schreibt:
    Mal sehen, wenn es jetzt ADS nicht mehr gibt, werden sicher unserer Psychiater ihrer Praxen schließen müssen, die Krankenkassen werden die ersten sein, die die Medikamente nicht mehr finanzieren und zahlreiche Therapieangebote könnten durch diese -wohl nicht vorhandene Diagnose/Krankheit- nicht mehr wahrgenommen werden...
    Und das, wo uns unsere Eltern doch nur auf den Spielplatz hätten schicken müssen....https://adhs-chaoten.net/images/smilies/049.gif
    Mal sehen, ob mein Psychiater nächste Woche noch da ist...https://adhs-chaoten.net/images/smilies/002.gif


    Nee ne, wieso sollten deshalb Psychiater und Psychotherapeuten ihre Praxen schließen -
    Die ganzen Leute, die vorher ihre Probleme mit Medikamenten "unterdrückt" haben, weil sie "ruhiggestellt" wurden, bekommen jetzt den ganzen Segen der Psychotherapie ab, weil die Depressionen, Angststörungen und Traumatisierungen wieder zunehmen.
    Und die Therapeutischen Ansätze, die ja sonst durchaus helfen mögen, kommen mal wieder irgendwie bei einem bestimmten Anteil Leuten einfach nicht weiter ....
    Vielleicht sucht man maln ach Gemeinsamkeiten bei diesen Leuten, und nachTherapien, die stattdessen Wirksam sind - aber nee- da würde man ja was "konstruieren"

  4. #24
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: ADHS - Die erfundene Krankheit

    Ja, wieder der selbe mist... Was mich echt verblüfft ist wie gegner so hartknäckcig an ihre argumenten festhalten, trotzt die sehr gute argumentation ADS-betroffenen. Es scheint mich dass sie nicht mal lesen können...

    Aber da ich weiss welche lobby dahinten steckt, bin ich nicht erstaunt: es geht drum die leute zu erschrecken um dann ihre zeug zu verkaufen...

    Ich habe mal auch lust eine heftige antwort zu schreiben.

    lg

  5. #25
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: ADHS - Die erfundene Krankheit

    Also,

    Ich habe mal dort kommentar gegeben und da war ich alles anders als nett: » Beichte auf dem Sterbebett: ADHS gibt es garnicht! - Meinungsverbrechen.de aber es tut mal gut einige einfach deutlich zu schimpfen... Ich meine, betroffenen werden auch nicht ernst genommen und als die letzte trotteln behandeln die nicht wissen dass gemüsen, sport und liebe gesund sind...

    lg

  6. #26
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.177

    AW: ADHS - Die erfundene Krankheit

    Und immer auch diese unmöglichen Kommentare von Leuten, die keine Ahnung haben und selber nicht betroffen sind!!! Das macht mich so wütend, traurig und man ist dem einfach ausgeliefert!

    Ich geb doch auch nicht meinen Senf zu Themen, von denen ich keine Ahnung habe!

    Wann endlich bringen die Medien seriöse Berichte über ADS/ADHS?
    Geändert von Carla (11.05.2013 um 11:47 Uhr)

  7. #27
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: ADHS - Die erfundene Krankheit

    Ist dein beitrag zu früh geschickt worden?

  8. #28
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: ADHS - Die erfundene Krankheit

    Carla schreibt:
    Und immer auch diese unmöglichen Kommentare von Leuten, die keine Ahnung haben und selber nicht betroffen sind!!! Das macht mich so wütend, traurig und man ist dem einfach ausgeliefert!

    Ich geb doch auch nicht meinen Senf zu Themen, von denen ich keine Ahnung habe!

    Wann endlich bringen die Medien seriöse Berichte über ADS/ADHS?
    !!

    manchmal denke ich mir - die haben eh keine ahnung..... und lass es.
    manchmal denke ich mir - die haben keine ahnung..... so haltet bitte die "klappe".

    kommt auf meine grundstimmung an - was es bei mir auslöst.

    und so unberechenbar diese stimmung bei mir ist - desdo umberechenbar meine reaktion.

    sorry, und wütend bin ich auf die "berichterstattung" - so ähnlich wie wenn man einen grossvater fragt, was er
    dazu meint, dass heute mehr kinder per kaiserschnitt zur welt kommen.... so sind die medien nun mal.... stimmung machen...
    soll jetzt die "gemeinschaft" darüber entscheiden oder reglementieren, wann ein kaiserschnitt "notwendig" ist??
    und schlimmer noch, ein nicht direkt betroffener bildet sich nicht nur eine meinung - er darf auch "urteilen".
    primär geht es um die frau und das kind und es geht niemanden was an.

    das gleiche geschieht bei der "phobie" dass "unsere" heutigen kinder ruhig gestellt werden.... oberflächliches "bla bla".

    lg

  9. #29
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 2.680

    AW: ADHS - Die erfundene Krankheit

    Wenn Eltern sich für einen Kaiserschnitt entscheiden, weil da grad ein "schönes" Datum ist, oder weil es am besten in den Terminkalender passt, ist das nunmal grade nicht zum Wohl des Kindes, und ich habe schon die Meinung, dass da kein Kaiserschnitt indiziert ist.

    Ebensowenig, wie wenn ein Student zum Arzt geht um sich MPH als "Konzentrationshilfe" verschreiben zu lassen ohne jede weitere Indikation.

    Beides empfinde ich als Missbräuchlich und denke schon, dass es eine gesellschaftsrelevante Frage ist, wie man damit umgehen möchte.

    Auch die Frage, ob man es zulässt, Kinder nach Bedarf der Eltern in irgendeiner Form "ruhigzustellen" weil sie stören, hat für sich genommen eine Berechtigung.

    Eine andere Frage ist, ob der oben genannte Grund wirklich relevant mit der zunahme von Kaiserschnitten zu tun hat. Keine Frau mit einem vernünftigen Grund für einen Kaiserschnitt braucht sich sowas als Pauschalvorwurf gefallen lassen.

    Aber das Thema "ruhigstellen" geht am Thema ADHS völlig vorbei, und mit MPH als Reizthema ist in dem Zusammenhang genau das falsche Medikament im Focus.

    Insofern ist das Thema "öffentlich Meinung" nicht so einfach. Es ist durchaus notwendig, dass sich die Leute da ein angemessenes Bild machen, und dafür ist eine bessere Information wichtig.
    Und die Bereitschaft, sich von Vorurteilen zu verabschieden.
    Die sind beim Thema ADHS besonders hartnäckig.

  10. #30
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: ADHS - Die erfundene Krankheit

    Carla schreibt:
    Und immer auch diese unmöglichen Kommentare von Leuten, die keine Ahnung haben und selber nicht betroffen sind!!! Das macht mich so wütend, traurig und man ist dem einfach ausgeliefert!

    Ich geb doch auch nicht meinen Senf zu Themen, von denen ich keine Ahnung habe!

    Wann endlich bringen die Medien seriöse Berichte über ADS/ADHS?
    Da es genau dass was mich nervt und auch dass die selbe leute nicht mal wahrnehmen und ernst nehmen was betroffenen sagen, da war ich mal ziemlich heftig...

    Ich habe doch gelernt dass wer von etwas keine ahnung hat doch seine klappe halten sollte und habe keine lust mit solche "besserwisser" nett zu sein.

    Also, da mein kommentar, da es mich alles im moment so auf die nerven geht (im moment bin ich ehe in eine angrifflustige stimmung):

    Ich finde wieder echt krass wie da Gegner die keine ADSler in ihre Familie oder Bekanntekreis haben so beharrlich an ihre Meinung festhalten, obwohl, hier Betroffenen sehr gut erklären und argumentieren…Irgendwann im Leben haben ich gelernt, und zwar bevor ich 18-jährig war, dass man lieber nicht darüber redet sollte wofür man keine Ahnung hat und dass Erfarung manchmal noch näher an der Wahrheit bringt als Gedankenspiel.
    Also, es gibt eine nicht wissen wollen, eine nicht hören wollen oder einfach mal Dummheit? Oder einfach eine grosse Lobby die ich lieber nicht nenne der Angst machen will um dann seine Sachen zu verkaufen. Viele Argumenten hier von Gegner sind mich echt gar nicht mehr glaubwürdig… Meine Erfahrung ist wirklich etwas komplexer.
    Also, da habe ich doch lieber mein ADS und der neugier der dazu gehört, als so dumm zu sein, auch wenn ich im Supermakrt immer wieder Gefahr laufe von alle Reizen überflutet zu werden, wenn ich am Arbeit nie weiss ob ich wieder etwas dummes vergessen habe und ärger bekomme, wenn ich trotz grosse Anstregungen und eine Burnout mit 30 Jahren, vieles doch nicht schaffe was andere einfach können und auch noch so leben, trotzt viele Therapien und natürlich auch Medikamenten, die zwar helfen, aber mich nicht heilen.
    Was ich in einige Jahrzehnte Leidengeschichte und offene Fragen versucht und probiert habe, ersparre ich euch. Jeden gesunde, normal intelligente Mensch kann sich es selber gut vorstellen.
    lg

Seite 3 von 14 Erste 12345678 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Coopzeitung - Zum Glück formiert sich Widerstand gegen das erfundene ADHS
    Von Kaot im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 13.05.2013, 16:43
  2. Ist ADS / ADHS eine Krankheit?
    Von Celine im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 8.10.2012, 18:17
  3. Ist ADS / ADHS eine Krankheit?
    Von cypher2k1 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 7.05.2012, 23:31
  4. ADHS = Krankheit? Nein ->Fähigkeit
    Von QuerGedacht im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.08.2010, 00:02
Thema: ADHS - Die erfundene Krankheit im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum