Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 30

Diskutiere im Thema und dies geistert durch FB: im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
  1. #1
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    und dies geistert durch FB:

    gelöscht weil ich nicht sicher war, ob es erlaubt ist, FB-Links hier zu posten


    Geändert von Luzie ( 6.04.2013 um 00:48 Uhr)

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 271

    AW: und dies geistert durch FB:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	6158_767c.jpeg
Hits:	94
Größe:	26,6 KB
ID:	9018

    Du meinst bestimmt das?
    Schade das deutsche Meme Versuche meistens so ausgehen

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image.jpg
Hits:	61
Größe:	79,0 KB
ID:	9019

  3. #3
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 613

    AW: und dies geistert durch FB:

    findet Ihr das schlimm, dass das da gepostet wird / wurde ?

    ich versuche mal eine Erklärung ( könnte sehr persönlich werden)

    es gibt ja die Skeptiker, wie immer und überall....
    dass heute fast jedes Kind, das irgendwie auffällig ( dazu müsste mal definiert werden,was auffällig nun genau bedeutet) ist, gerne gleich mit Medis gedrückt werden muss, muss man nicht unbedingt gut heißen.

    Ich selbst bin ganz seltsam aufgewachsen...
    mal abgesehen davon, dass meine Kindheit die Hölle war ( kein Witz übrigens) , aber es gab Strukturen. Nun, die waren in meinem Fall schon sehr drastisch, das möchte ich keinem anderen wünschen..
    was ich sagen will, versuchen zu sagen: wie wachsen denn heute viele Kinder auf?
    Haben sie einen guten Rahmen?
    werden sie sich selbst überlassen?
    Grenzen? regeln? Liebe? Konsequenz? Auseinandersetzung?

    ich habe auch gerne getobt, habe auf Stühlen gewackelt ( na dieses zappeln aufm Stuhl) , war eher der Träumer...
    zuhause war ein Drill Instructor...da war kaum Chance, sich daneben zu benehmen...und wenn, gab es sofort....

    ich bin da nun SEHR extrem aufgewachsen, aber wenn ich sehe, dass in vielen Familien nun so gar keine sicheren Rahmenbedingungen sind, wundert es mich nicht, dass einige Kids dazu neigen, "extremer als das normale" aufzufallen...

    ich will damit NICHT guten !!! Ärzten absprechen,dass Diagnosen aufgestellt werden!!!
    Aber ich denke, dass so manche erzieherische Maßnahme ( nein nicht wie bei mir Gewalt) auch etwas bewirken kann...aber es scheint ja eher die laissez faire Methode Bestand zu haben...

    nicht JEDES Kind, das mal laut ist, wild tobt, seine Mutter anschreit, hat ADS.

    ich hoffe ich bin damit niemandem zu nahe getreten, und während ich das schreibe denke: Meinungsfreiheit und ich muss ich nicht rechtfertigen....grrr

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 346

    AW: und dies geistert durch FB:

    nicht JEDES Kind, das mal laut ist, wild tobt, seine Mutter anschreit, hat ADS.
    Nein, natürlich hat nicht jedes auffällige Kind ADHS.

    Hier bist du übrigens in einem Selbsthilfe-Forum für Erwachsene mit ADHS.
    Wir verschwenden unsere Zeit nicht mit allgemeinen Diskussionen, ob es ADHS überhaupt gibt oder was man in der Gesellschaft theoretisch alles ändern müsste, damit es weniger verhaltensauffällige Kinder gibt...
    Geändert von Esme ( 7.04.2013 um 14:33 Uhr)

  5. #5
    Chaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 5.321

    AW: und dies geistert durch FB:

    Glückshormon schreibt:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	6158_767c.jpeg
Hits:	94
Größe:	26,6 KB
ID:	9018
    Mich erinnert das sehr an meine eigene Kindheit.
    Wie oft habe ich eine geknallt gekriegt.
    Wie sehr haben diejenigen, die mir eine geknallt haben sich gewünscht, ich würde dadurch "normal", "gesund" oder "was lernen".

    Versehentlich mit dem Kopf gegen eine Schaufensterscheibe gestoßen. Ich hatte sie durch den weiten Abstand der Gardine nicht gesehen.
    Über meine eigenen Füße gestolpert.
    Das Glas umgekippt.
    Vergessen, die Wäsche zur Waschmaschine zu bringen.

    Ich bin dadurch weder "normal", noch "gesund" geworden, noch habe ich daraus gelernt.

    LG Patty

  6. #6
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 613

    AW: und dies geistert durch FB:

    Esme schreibt:
    Nein, natürlich hat nicht jedes auffällige Kind ADHS.

    Hier bist du übrigens in einem Selbsthilfe-Forum für Erwachsene mit ADHS.
    Wir verschwenden unsere Zeit nicht mit allgemeinen Diskussionen, ob es ADHS überhaupt gibt oder was man in der Gesellschaft theoretisch alles ändern müsste, damit es weniger verhaltensauffällige Kinder gibt...
    und was genau möchtest Du mir damit sagen???
    Sorry, ich verschwende gerne mal meine Zeit mit anderen Gedankengängen!

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 466

    AW: und dies geistert durch FB:

    Ja, Katichaos, "seltsam aufgewachsen" frage ich mich auch manchmal, was wohl alles dazu beitragen kann. Man ist zwar z.Zt bei der Genetik, aber wer weiß, was die Forschung in 20 Jahren sagt.

    ___

    Es gibt zwar einige schöne Vergleichslisten von früher (z.B. wurde hinter uns früher nicht gleich per Handy hinterhertelefoniert, wenn wir mal ein paar Stunden weg waren), aber das erste Zitat von Glückshormon kann nur von einem Nicht-AD(H)sler stammen, da der Autor wohl wenig Ahnung hat, bzw überhaupt keine.
    Sonst müsste er wissen, dass Ohrfeigen NIE von AD(H)S gesund machten. Höchstens zur Ruhe zwangen, vorrübergehend. Ein AD(H)Sler hätte nämlich gewusst, wie es derweil innen brodelt, oder dass und wie später heimliche Rache folgt.

  8. #8
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 613

    AW: und dies geistert durch FB:

    Patty schreibt:
    Mich erinnert das sehr an meine eigene Kindheit.


    Ich bin dadurch weder "normal", noch "gesund" geworden, noch habe ich daraus gelernt.

    LG Patty
    ich wurde dadurch viel unsicherer, ängstlicher......
    habe mir nichts mehr zugetraut
    kontrolliere jeden Schritt den ich mache, ob....

  9. #9
    Chaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 5.321

    AW: und dies geistert durch FB:

    Katichaos schreibt:
    ich wurde dadurch viel unsicherer, ängstlicher......
    habe mir nichts mehr zugetraut
    kontrolliere jeden Schritt den ich mache, ob....
    Genau wie bei mir.

    Für mich war nie vorhersehbar, ob ich was "falsch" mache und dafür bestraft werde.


  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 466

    AW: und dies geistert durch FB:

    Patty schreibt:

    Für mich war nie vorhersehbar, ob ich was "falsch" mache und dafür bestraft werde.
    oh ja, das kenne ich auch leider zu gut. Wenn man Pech hat, kann das dazu führen, dass man irgendwann den Eindruck bekommt, man macht einfach ALLES falsch.

    Bei mir führte das manchmal zu Starre und totaler Befehlsverweigerung (meine Mutter sagte später, ich hätte sie dann angeschaut, als wollte ich sagen "schlag mich doch tot, ich tu's trotzdem nicht"). Heute weiß ich, dass völlig klar war, dass ich eh einen auf den Deckel kriege, ob ich es nun so oder genau anders mache.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Leide ich unter AD(H)S und bemerkte dies erst im Studium?
    Von Chronicles im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.03.2013, 07:49
  2. BTM-Rezept.. was kostet dies den Hausarzt?
    Von Schnubbel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.10.2011, 17:48
  3. EMDR ist dies eine Behandlungsmöglichkeit??
    Von Firebird im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 2.03.2010, 11:23
Thema: und dies geistert durch FB: im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum