Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 30

Diskutiere im Thema und dies geistert durch FB: im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
  1. #11
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 613

    AW: und dies geistert durch FB:

    ich kann mich an eine Sache erinnern, die ich wohl nie mehr vergessen werde:
    ( stimmt nicht an mehrere)

    ich hatte mal ein Fleischsalat Paket falsch aufgemacht, so das die Plastikfolie halb eingerissen war....
    ich bekam eine geschossen

    ich saß auf dem Stuhl und habe da gewippt....
    von gegenüber kam ein Tritt unterm Tisch, so dass ich mitsamt Stuhl umfiel....

    ich hätte mir sicher manches Mal mehr Achtung vor mir als Kind gewünscht....
    ( ups, das macht mich gerade sehr emotional)

    ich glaube, deshalb bin ich irgendwann ab Jugend zu nem Rebell mutiert....ich mag mir nicht von jedem was sagen lassen.....weder Vorgesetzte noch Lehrer noch sonst.....
    Geändert von Katichaos ( 7.04.2013 um 14:56 Uhr) Grund: was vergessen

  2. #12
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: und dies geistert durch FB:

    Ja, genau - solche Memes, in der Art bei FB und nicht nur dort.

    Das ist ein großes Problem, weil es Menschen emotional beeinflusst. Solche Bilder und Schlagworte helfen niemandem, sich eine eigene Meinung zu bilden. Sondern sie verhindern eine sinnvolle, fundierte Auseinandersetzung mit dem Thema und können dazu führen, dass Menschen, die Hilfe brauchen könnten, keine Hilfe finden und auch keine Hilfe in der Richtung suchen.

    Ich weiß das von mir.

    Hatte das schon in meinem Vorstellungspost angesprochen: Jahrelang hab ich "irgendwie geahnt", dass meine Probleme stärker sind als alle meine Bemühungen.

    Immer mal wieder geisterte kurz die Frage durch meinen Kopf: Ob ich wohl auch betroffen bin.....??

    Dann, schnell wieder weggewischt: ADHS "gibt es nicht". Es ist eine Erfindung der Pharmaindustrie....

    Und, Leute, ich studiere Psychologie!! Auch bei uns an der Uni: Keine Auseinandersetzung mit diesem Störungsbild. Statt dessen die hoch-emotionalen, in diesem Fall fehlgeleiteten Feindbilder: Die böse Pharmaindustrie...

    Es tut mir leid. Um mich und alle meine Kämpfe, die ich durchstehen musste. Und mehr noch um meine Kinder - sie kriegen ihr Leben recht gut hin, ich meine aber, ein offenes Auge meinerseits dafür hätte ihnen sicher gut getan.

    Und wenn ich mit einigen meiner Bekannten (nicht Freunde!) darüber gesprochen habe, wurde mir das Übliche um die Ohren gehauen - Niiiiieeeeeeemaaaaaaals würden sie ihre Kinder "ruhigstellen".... usw. usf. Das brauche ich hier ja nicht weiter auszuführen.

    Sehr schade ist das. Und erhöht die Gefahr, dass die Behandlung von ADHS (und anderen psychisch-hirnorganischen Schwierigkeiten) in die Hände von Scharlatanen, New-Age-Jüngern, und, nicht zuletzt *********** in die Hände gelangt.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 13

    AW: und dies geistert durch FB:

    ... den link von Glückshormon hatte ich auch bei jemanden in Facebook gesehen, dass witzige daran ,von einer Mutter mit bald vier Kindern. (Schwanger)
    und mindestens zwei davon haben stark ausgeprägte ADHS Symtome.
    ....und ich weiß wovon ich rede, mein Sohn hat ADs und ich ADHS.
    Manche Eltern gehen mit geschlossenen Augen durchs Leben, heraus kommt dabei " wir AD(H)S'ler Diagnose < 18 Jahre

    haltet die Ohren steif,

    Gruss Ani75

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 273

    AW: und dies geistert durch FB:

    Katichaos schreibt:
    findet Ihr das schlimm, dass das da gepostet wird / wurde ?

    ich versuche mal eine Erklärung ( könnte sehr persönlich werden)

    es gibt ja die Skeptiker, wie immer und überall....
    dass heute fast jedes Kind, das irgendwie auffällig ( dazu müsste mal definiert werden,was auffällig nun genau bedeutet) ist, gerne gleich mit Medis gedrückt werden muss, muss man nicht unbedingt gut heißen.

    Ich selbst bin ganz seltsam aufgewachsen...
    mal abgesehen davon, dass meine Kindheit die Hölle war ( kein Witz übrigens) , aber es gab Strukturen. Nun, die waren in meinem Fall schon sehr drastisch, das möchte ich keinem anderen wünschen..
    was ich sagen will, versuchen zu sagen: wie wachsen denn heute viele Kinder auf?
    Haben sie einen guten Rahmen?
    werden sie sich selbst überlassen?
    Grenzen? regeln? Liebe? Konsequenz? Auseinandersetzung?

    ich habe auch gerne getobt, habe auf Stühlen gewackelt ( na dieses zappeln aufm Stuhl) , war eher der Träumer...
    zuhause war ein Drill Instructor...da war kaum Chance, sich daneben zu benehmen...und wenn, gab es sofort....

    ich bin da nun SEHR extrem aufgewachsen, aber wenn ich sehe, dass in vielen Familien nun so gar keine sicheren Rahmenbedingungen sind, wundert es mich nicht, dass einige Kids dazu neigen, "extremer als das normale" aufzufallen...

    ich will damit NICHT guten !!! Ärzten absprechen,dass Diagnosen aufgestellt werden!!!
    Aber ich denke, dass so manche erzieherische Maßnahme ( nein nicht wie bei mir Gewalt) auch etwas bewirken kann...aber es scheint ja eher die laissez faire Methode Bestand zu haben...

    nicht JEDES Kind, das mal laut ist, wild tobt, seine Mutter anschreit, hat ADS.

    ich hoffe ich bin damit niemandem zu nahe getreten, und während ich das schreibe denke: Meinungsfreiheit und ich muss ich nicht rechtfertigen....grrr
    Mir gefallen deine Gedankengänge ganz gut, weil jeder der Augen im Kopf hat und noch etwas über den Tellerrand sieht, nicht nur die gängigen Meinungen nachplappert. Ich bin in auf ADHS Kinder spezialisierten Einrichtungen aufgewachsen und dort weiss man wirklich Bescheid. Klare Strukturen, spezielle Nahrungpläne und viel Bewegung ergänzten die Medikamente der Kinder. Auch hatten wir viele verschiedene Pädagogen mit Zusatzausbildungen auf diversen Gebieten. Die Forschung ändert ihre Meinung alle paar Jahre und das was hier nicht mehr diskutiert werden soll, kann sich morgen schon als Irrweg heraustellen. Nur dann kann man seine Meinung nicht mehr ändern, wenn man anderen nachgeplappert und allen Neuen die Meinung aufgezwungen hat.
    Geändert von mthisen ( 9.04.2013 um 10:22 Uhr)

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 273

    AW: und dies geistert durch FB:

    Katichaos schreibt:
    ich kann mich an eine Sache erinnern, die ich wohl nie mehr vergessen werde:
    ( stimmt nicht an mehrere)

    ich hatte mal ein Fleischsalat Paket falsch aufgemacht, so das die Plastikfolie halb eingerissen war....
    ich bekam eine geschossen

    ich saß auf dem Stuhl und habe da gewippt....
    von gegenüber kam ein Tritt unterm Tisch, so dass ich mitsamt Stuhl umfiel....

    ich hätte mir sicher manches Mal mehr Achtung vor mir als Kind gewünscht....
    ( ups, das macht mich gerade sehr emotional)

    ich glaube, deshalb bin ich irgendwann ab Jugend zu nem Rebell mutiert....ich mag mir nicht von jedem was sagen lassen.....weder Vorgesetzte noch Lehrer noch sonst.....
    Das hört sich ja schlimm an nur wegen einer Plastikfolie.

  6. #16
    pero

    Gast

    AW: und dies geistert durch FB:

    Anhang 9018

    Leider führt das offenbar zu einem schweren Hirnschaden...

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 346

    AW: und dies geistert durch FB:

    Katichaos schreibt:
    und was genau möchtest Du mir damit sagen???
    Sorry, ich verschwende gerne mal meine Zeit mit anderen Gedankengängen!
    Ich habe mich schon so viele Jahre mit solchen fruchtlosen Stereotypen in Diskussionen rumgeschlagen, dass ich keine Lust mehr darauf habe.
    Es ist ein Denkfehler, ADHS mit Verhaltensauffälligkeit gleichzusetzen - damit fängt es schon mal an.


    ich will damit NICHT guten !!! Ärzten absprechen,dass Diagnosen aufgestellt werden!!!
    Aber ich denke, dass so manche erzieherische Maßnahme ( nein nicht wie bei mir Gewalt) auch etwas bewirken kann...aber es scheint ja eher die laissez faire Methode Bestand zu haben...

    nicht JEDES Kind, das mal laut ist, wild tobt, seine Mutter anschreit, hat ADS.
    Deshalb ist es doch so wichtig, dass die Diagnose von Facheuten gestellt wird, die wirklich etwas davon verstehen.
    Es gibt inzwischen so viel fachlich gute Aufklärung zu ADHS und so viele seriöse Fortbildungen, dass ich mich wirklich frage, warum solche entstellenden Allgemeinplätze immer wieder verbreitet werden müssen.

    Und wie gesagt: dies ist ein Erwachsenenforum - da sind verhaltensauffällige Kinder, ob mit oder ohne ADHS, nicht das Kernthema.

    Sehr wohl aber die Verletzungen und Verbiegungen, die Menschen erleiden mussten, weil ihr kindliches ADHS nie erkannt und richtig behandelt wurde.
    Obwohl die Erziehung damals eben gerade nicht Laissez-Faire-Stil war...

    (das war der zweite Denkfehler.... )
    Geändert von Esme ( 8.04.2013 um 23:00 Uhr)

  8. #18
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: und dies geistert durch FB:

    Esme schreibt:
    Obwohl die Erziehung damals eben gerade nicht Laissez-Faire-Stil war...

    (das war der zweite Denkfehler.... )
    Ja, echt, Mensch! Wieso ist mir das nie vorher selber mal aufgefallen???

  9. #19
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 613

    AW: und dies geistert durch FB:

    ich wusste nicht dass DU Spezialistin bist, entschuldige bitte!!!!


    davon ab: ich habe nichts gegen Meinungsaustausch, aber bei Dir habe ich ernsthaft das Gefühl, dass Du auf was aus bist, was mir null gefällt!!!

    und ich werde jetzt keine Denkfehler zählen....
    Geändert von Katichaos ( 8.04.2013 um 23:58 Uhr)

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 346

    AW: und dies geistert durch FB:

    Katichaos schreibt:
    ich wusste nicht dass DU Spezialistin bist, entschuldige bitte!!!!
    Wie kommst du auf das schmale Brett?
    Ich bin - wie die meisten hier - "Expertin in eigener Sache".


    davon ab: ich habe nichts gegen Meinungsaustausch, aber bei Dir habe ich ernsthaft das Gefühl, dass Du auf was aus bist, was mir null gefällt!!!
    Das wäre?

    und ich werde jetzt keine Denkfehler zählen....
    Musst du ja nicht.
    Lies noch mal, unter welcher Rubrik Luzie ihren Thread gepostet hat: "Nonsens aus Presse und Medien"

    Nonsens ergibt sich oft aus unerkannten (aber auch aus beabsichtigt suggerierten) Denkfehlern.
    In diesem Board wird der Nonsens eben analysiert und nicht kritiklos geschluckt.

    Der dritte Denkfehler bei diesem Mem ("Früher ...als die Gummistiefel noch aus Holz waren...war alles besser...") ist dann die beim Leser ausgelöste Schlussfolgerung:
    "Wenn wir unsere Kinder wieder mehr schlagen würden, gäbe es heute auch weniger ADHS"



    ...und diese Schlussfolgerung gefällt nun wieder mir NULL.
    Geändert von Esme ( 9.04.2013 um 11:12 Uhr)

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Leide ich unter AD(H)S und bemerkte dies erst im Studium?
    Von Chronicles im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.03.2013, 07:49
  2. BTM-Rezept.. was kostet dies den Hausarzt?
    Von Schnubbel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.10.2011, 17:48
  3. EMDR ist dies eine Behandlungsmöglichkeit??
    Von Firebird im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 2.03.2010, 11:23
Thema: und dies geistert durch FB: im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum