Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema zum Aufregen... im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 442

    zum Aufregen...


  2. #2
    Sweety86

    Gast

    AW: zum Aufregen...

    Ich bin platt... das ja mal extrem

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: zum Aufregen...

    Gesellschaft für Ernährungsheilkunde

    Ryke Geerd Hamer

    Konnte ja nur entweder jemand sein, der einer bestimmten "Religionsgemeinschaft" angehört oder eine "wissenschftliche Lehre" dahinter stecken. Das Netz ist halt geduldig und leider gibt es vermutlich viele, die aus purer Verzweiflung richtig Geld in dem Shop lassen.
    Geändert von Trine (18.02.2013 um 17:51 Uhr) Grund: Wörter vergessen

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.178

    AW: zum Aufregen...

    Unglaublich, da lohnt es sich schon fast nicht mehr, sich aufzuregen, so blöd ist das...:mad:

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: zum Aufregen...

    Der Zombieeffekt

    Am schönsten find ich immer, wenn sich selbst widersprochen wird
    "Wissenschaftliche Studien zeigen, dass bei mehr als 20% der angeblich an ADHS leidenden Kinder eine falsche Diagnose vorliegt. Ausserdem deuten mehrere Untersuchungen darauf hin, dass die Anzeichen von ADHS auch auf natürliche Weise behandelt werden können. Erfahren Sie mehr über eine natürliche ADHS Behandlung."

    Aaha. Also was nun. ADHS gibt's nicht, viele Kinder werden falsch diagnostiziert, ist auf natürliche Weise behandelbar.

    Dennoch, solche Artikel sind gefährlich, erst recht mit diesen vielen Zitaten von "Fachpersonen". Es gibt nämlich genügend Leute die das lesen und glauben.
    Geändert von mel. (17.02.2013 um 23:22 Uhr)

  6. #6
    Zelda Zonk

    Gast

    AW: zum Aufregen...

    Also beim Zentrum der Gesundheit
    ist eigentlich mal pauschal an ALLEM,
    angefangen vom eingewachsenen Zehen-
    nagel bis hin zur Gehirnwäschenerweichung
    die Übersäuerung schuld.

    Ich kenn mich da aus, weil eine esodärrische
    Bekannte von mir morgens schon ganz sauer ist
    vor lauter Entsäuern with a little help from ZDG.

    Und der Hamer.....meiomei....Neue Germanische
    Medizin! Oder vice versa. Ein Spinner vor
    dem Herrn!

  7. #7
    Lysander

    Gast

    AW: zum Aufregen...

    Zelda Zonk schreibt:
    Also beim Zentrum der Gesundheit
    ist eigentlich mal pauschal an ALLEM,
    angefangen vom eingewachsenen Zehen-
    nagel bis hin zur Gehirnwäschenerweichung
    die Übersäuerung schuld.

    Ich kenn mich da aus, weil eine esodärrische
    Bekannte von mir morgens schon ganz sauer ist
    vor lauter Entsäuern with a little help from ZDG.

    Und der Hamer.....meiomei....Neue Germanische
    Medizin! Oder vice versa. Ein Spinner vor
    dem Herrn!
    Ohmeinomeprazolprotonenhemmerg ibunsheute

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 77

    AW: zum Aufregen...

    Was mir dazu spontan einfällt?

    Ein alter Spruch aus meiner Schulzeit "Jute statt Plastik"

    Leider tummeln sich überall so selbsternannte Gesundheitsfanatiker. Wenn sich jemand interssiert, woher solche "Informationen" kommen und wer dafür verantwortlich zeichnet und dann den Link von Trine findet (vielen Dank nochmal für diesen nützlichen Hinweis), sollte das m.E. selbst entsprechend bewerten können.

    Schade ist m.E. dass durch solche Webseiten "alternative" Medzin - will sagen, alles was von der vorherrschenden Meinung der Schulmedzin abweicht - in Verruf kommt, z.B. Homöopathie, Akupunktur, chinesische Medzin, Osteopathie...
    M.E. gibt es da keine andere Lösung, als dass jede/jeder selbst versucht, sich über derartige Methoden in Bezug auf sein "medizinisches" Problem zu informieren und dann selbst ausprobiert, ob ihm/ihr das ggf. taugt. Selbst wenn sogar wissenschaftlich nachweisbar wäre, dass hier "nur" ein Plazebo-Efekt vorliegt, warum nicht, wenn es der betreffenden Person tatsächlich hilft.

    Was mich aber an der Darstellung aus dem Eingangs-Link wirklich so richtig aufregt, ist der Verweis auf angebliche Studien
    und Beleg der Aussagen mit Hinweis auf Webseiten von Institutionen, die ich tatsächlich für kompetent halte (z.B. DEA). Mag
    wirklich Leute geben, die das nicht durchschauen können.



    Vieleicht sollten wir uns als Betroffene dazu zusammenfinden, Informationen über die tatsächlichen Wirkungen und Nebenwirkungen unserer Medis bzw. was sonst hilft oder eben auch nicht hilft zusammenzustellen. Da wir keine Kinder mehr sind, kann man uns nicht vorwerfen, wir würden nur wiederkauen, was andere uns vorgegeben haben.

    Wenn es in Deutschland keine Langzeitstudien für Erwachsen gibt, machen wir doch selbst eine auf:
    1) Gruppen einteilen nach der Art der verwendeten Medikamente
    1a) keine
    1b) Medikinet Adult
    1c) Medikinet Adult + Antidepressivum
    1d) Amphetamine
    1e) usw.
    2) Gruppen nach zusätzlichen Kormobitäten trennen
    3) Gruppen trennen nach Altersklasse
    4) Gruppen trennen nach in Schul- oder sonstiger Ausbildung, abhängig beschäftigt, selbständig, z.Zt. arbeitslos
    5) usw.

    Was soll untersucht werden?
    1) Welche Nebenwirkungen der Medis waren bei den Probanden feststellbar? Häufigkeit des Auftretens? Gab es dazu eine Lösung, die als Versuch für andere weitergegeben werden kann.
    2) Welche Alternativen Maßnahmen zur Behandlung/Unterstützung einer ADS/ADHS sind wirksam
    2a) Verhaltenstherapie
    2b) Ergotherapie
    2c) Emoflex
    2d) usw.
    3) Was hat sich aus Sicht der Probanden durch die Behandlung verbessert?
    4) Wie sieht das das Umfeld (Familie, ggf. Freunde, ggf Schule, ggf. Arbeitsplatz)?
    5) usw.

    Jetzt fehlt uns dann nur noch eine Gruppe von Ärzten, die uns bei dieser Studie unterstützt, damit eine wissenschaftliche Arbeit herauskommt. Es gibt ja jetzt an den meisten UNI's Ambulanzen, die sich mit dem Thema ADS/ADHS befassen. Wie wäre es, wenn wir mit einem ungefähren Konzept zu einer der betroffenen Fakultäten gingen, und fragen würden, ob es nicht eine Idee wäre, das ganze als deutschlandweite Studie über mehre UNI's aufzuziehen. Dann könnten wir zu Untersuchungen und Besprechnungen jeweils an die für uns nächstgelegene UNI kommen, die da mitmacht. Befragungen per Fragebogen könnte man vermutlich sogar über dieses Forum verteilen.


    Nicht wundern, ich hab öfter mal so "tolle" Ideen, aber leider wird aus der Umsetzung meist nichts. Aber was haltet Ihr tatsächlich davon?
    Ist das bloß wieder so ein spotaner Einfall, oder könnte das bei näherer Betrachtung tatsächlich Sinn machen?

    Es gibt ja einige unter Euch, die bereit sind mehr Zeit in das Thema zu investieren und die auch den aktuellen Stand amerikanischer Untersuchungen verfolgen können - z.B. weil sie besser englisch können als ich.


    P.S. mache mit dem Thema gleich einen neuen Thread auf.

  9. #9
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: zum Aufregen...

    Was haltet ihr von der homepage www.ingo-heinemann.de ?

    Ist zwar seit 1 1/2 Jahren nicht mehr aktualisiert worden, ist
    aber vielleicht was "zum Abregen".



    Grüße
    Gretchen

    P.S. Jetzt setze ich schon einmal einen Link rein und dann nicht vollständig.
    Man muss ein bisschen durchschauen, es geht auch um die "Ritalin-Kritik der *********** Church.
    Geändert von Gretchen (18.02.2013 um 15:45 Uhr) Grund: P.S. hinzgefügt

  10. #10
    Hakuna Matata

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 781

    AW: zum Aufregen...

    "Stefan Raab macht den Eindruck eines größenwahnsinnigen, durchgeknallten ADHS-Teenagers mit eingebautem Amphetamin-Depot."

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/debatte-um-stefan-raab-als-moderator-im-tv-duell-der-kanzlerkandidaten-a-883972.html

    Irgendwie ja nicht so nett gegenüber uns ADHSlern dieser Satz. Mit solchen nebenbei eingetrstreuten kommentaren macht man es uns ja nicht gerade leichter...

Seite 1 von 2 12 Letzte
Thema: zum Aufregen... im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum