Seite 8 von 13 Erste ... 3456789101112 ... Letzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 124

Diskutiere im Thema sehr gute stellungnahme zu dem nonsens-alpen-projekt !! im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
  1. #71
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 140

    AW: sehr gute stellungnahme zu dem nonsens-alpen-projekt !!

    Hintergrund: Ein Kuss auf die Backe ist erlaubt


    Aus dem Artikel lediglich 2 Zitate:

    Wendet der Täter Gewalt an, wird er zusätzlich wegen Vergewaltigung oder sexueller Nötigung angeklagt. Beim Schulsozialarbeiter (TB) ist das Zweite der Fall.

    Im Fall von T. B. teilte die Polizei mit, dass er den Knaben teilweise Alkohol abgegeben habe.


    Das sind die Resultate der polizeilichen Ermittlung die Sache liegt jetzt bei der Staatsanwaltschaft.

    Kommentieren kann man das nicht - v.a. nicht im Zusammenhang mit "Ritalin Entzug".

  2. #72
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.422

    AW: sehr gute stellungnahme zu dem nonsens-alpen-projekt !!

    Hallo ademium,

    der Artikel ist gut! Wegen kommentaren: es ging ehe mehr drum wo ist die grenze ist bei körperkontakt mit kindern und dass es in artikel schon nichts über ADS steht, würde ich es auch nicht erwähnen.

    lg

  3. #73
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: sehr gute stellungnahme zu dem nonsens-alpen-projekt !!

    "Depressive Zustände, die angeblich durch die Einnahme des Medikaments hervorgerufen werden, können vorwiegend zu Beginn der Medikation entstehen, da der Patient durch das Medikament sein Umfeld plötzlich erheblich klarer wahrnimmt und ihm sein „Anderssein“, sowie seine eigenen Misserfolge, erst richtig bewusst werden."

    Was Tokol hier verlautbart ist nicht falsch, dennoch kündet es eben von jener oberflächlichen Betrachtungsweise des Phänomens ADHS, von der wir uns eigentlich verabschieden wollen.

    Die Tatsache, dass so viele Aussenstehende, die vom Thema ADHS keinen blassen Schimmer haben und hatten, sich bemüssigt fühlten, ihren Senf dazu abzugeben und Mythen in die Welt zu setzen, der berühmteste ist der Mythus vom Ritalin als dem Ruhigsteller einer ganzen Generation, sollte uns nicht dazu verleiten, nun unserseits der Myrthenbildung zu verfallen.

    Stimulanzien leisten einiges, das ist unbestritten. Aber nicht alles, das ist auch unbestritten. Wenn man`s genau bedenkt, ist es eigentlich erstaunlich, gegen oder für was Stimulanzien eigentlich überhaupt nicht wirken.

    Ich will die Tokol-Leute nicht schlecht machen, technisch betrachtet ist es einfach so, wenn ich in einem Gehirn X den Dopaminspiegel erhöhe, senke ich damit automatisch-unausweichlich den Serotoninspiegel. Die Erklärung, warum Stimulanzien depressiv machen können, bedarf also keinerlei psychologischer Mystifikationen.

    Eines der Hauptprobleme von ADHS, das sage nicht nur ich, dass ist die Grund- und Generalthese von Cordula Neuhaus, ist die Affektlabilität, d.h. die Stimmungsinkontingenz. Einer Argumentation von Martin Winkler folgend, der die Stimulanzien als Wahrheitsdroge charakterisiert hat, könnte man auch sagen, dass diese die Wahrheit der momentanen Stimmung verstärken, die aber beim ADHSler inkonsistent ist. D.h. zu behaupten, eine bestimmte Tagesdosis Stimulanzien X würde an jedem Tag gleich wirken, ist eine Mythenbildung, von der wir uns dringend verabschieden müssen.

    Tatsache ist, d.h. aus der Praxis wissen wir, dass bspw. Stimulanzien bei einer depressiven Grundstimmung diese verstärken, bei einer ängstlichen Grundstimmung diese verstärken und richtig eigentlich erst bei einer positiven Grundstimmung wirken, indem sie diese verstärken und stabilisieren. Die These: Es ist ADHS, ergo Ritalin, ergo alles ist in Butter, trifft also hinten und vorne nicht zu.

    Wir müssen also aufpassen, dass wir diesem Mythos, Pille rein und alles ist in Butter, der uns von den so genannten Ritalin-Kritikern auch immer vorgeworfen wird, dass wir diesem Mythos am Ende nicht noch selbst verfallen.

  4. #74
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    sehr gute stellungnahme zu dem nonsens-alpen-projekt !!

    Recht hast du - leider muss man in Zeiten von Google & Co immer und immer wieder die alten Schlachten schlagen muss. Die längst obsoleten 10jahre Argumente landen ja immer und immer wieder auf dem Tisch...


    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

  5. #75
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 140

    AW: sehr gute stellungnahme zu dem nonsens-alpen-projekt !!

    @EiseleinMercie für das zurückführen auf den Themenstart.Die Verabsolutierung einer MPH Therapie ist tatsächlich gegeben - und falsch.Trotzdem muss man bei diesen schwärmerisch überzeugten Ritalingegnern ganz genau hinschauen.Es handelt sich meines Erachtens nicht nur um ein Anti Pharma Program, es geht um ein Menschenbild. Und das ist immer politisch.Zur Zeit wird in der Schweiz von verschiedenen Gruppen moniert, dass zu schnell und zuviel Medikamente an Kinder und Jugendliche abgegeben wird.Diese Kritik ist nicht falsch. Aber die Motive dieser Gruppen, d.h. ihr Welt- und Menschenbild machen mich stutzig!Im Parlament des Kanton Zürich haben sich zu diesem Zweck die Linken (SP) und die National-Konservativen (SVP)zusammengetan, und haben einen entsprechenden Auftrag an die Regierung gegen den Willen der politischen Mitte durchgedrückt.Eine politische Allianz die wir so noch nie gesehen haben!Wenn Ritalin eine "Wahrheitsdroge" ist, dann hat man den Kindern im Alp-projekt erst mal einen Teil ihrer persönlichen Wahrheit abgenommen.Das Programm würde dann - wieder einmal - heissen: Du sollst nicht merken.Das ist vielleicht die Antwort auf eine Frage die die Tokol Leute in ihrem Papier formuliert haben: (Ich habe es nur Ausschnittweise gelesen)Zitat:"Es ist uns aber völlig unklar, wieso ein anerkanntes Störungsbild negiert und ein Medikament verteufelt wird, welches nachweislich hunderttausenden betroffenen Menschen hilft".Persönliche Wahrheit und freies Denken sind in politisch - religiösen Randgruppierungen unerwünscht.Ich meine es sind diese limitierenden Bedingungen die die Basis bilden für übergriffige Pesonen und Situationen. Ich habe mir die Frage gestellt ob eine Institution die ADHS Kinder (auch) mit Ritalin betreut, per se immun ist gegen eineEinnistung eines pädophilen Mitarbeiters? Ehrlicherweise muss man hier wohl Nein sagen.Steht ein Wahrheitstempel da, ist Monostatos nicht fern!Aber geht es überhaupt darum, oder geht es darum die "Moderne" zu behalten und weiterentwickeln zu können, oder ob wir zuschauen müssen wie alte muffige Geschichten wieder überhand nehmen.Das man mit einem Neurotransmitter Pegelmodell der Realität eines Menschenhirns beikommt , dürfte allerdings auch eine Art Relikt aus Mondlandezeiten sein in der ein striktes wenn- dann Denken unter auslassung etlicher Faktoren angesagt war.Alle lebenden Menschen sind damit beschäftigt ihre Umgebung und damit ihr Lebensbedingungen zu verändern.Wir, die eine ADS ADHS haben, stehen vor der einmaligen, neuen Situation uns selber anders zu begreifen, und wir können die individuellen Bedingungen von uns und den nächsten Generationen verändern.Diese Chance gilt es zu verteidigen gegen Dogmatiker irgendwelcher Art.Ich persönlich sehe zu einer stabilen Diagnostik und einer Stimmulanzien-Behandlung zur Zeit keine Alternative.Was ich an meinen Kindern im letzten Jahr erlebt habe, und in den Jahren zuvor, lässt keinen Raum für Zweifel.Und noch @Wildfang:Schon vor dem Internet Zeitalter wurde alter Mist immer wieder aufgewärmt. Faul und dumm nahmen die Leute bei Bedarf alte diffamierende Lügen wieder zur Hand anstatt neue zu erfinden. ;-)

  6. #76
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 140

    AW: sehr gute stellungnahme zu dem nonsens-alpen-projekt !!

    Verflucht!! schon wieder der ganze Zeilenumbruch weg!! Was mach ich falsch???

  7. #77
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: sehr gute stellungnahme zu dem nonsens-alpen-projekt !!

    Adenium, du hast ja recht... und was das Aufwärmen angeht - ja, aber es geht heute leichter und schneller und deswegen kommen die Gespenster schneller wieder ...


    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

  8. #78
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.422

    AW: sehr gute stellungnahme zu dem nonsens-alpen-projekt !!

    Hallo alle,

    @ adenium: mit welche browser gehst du auf forum? Bei mich kann ich keine absätzen haben bei opera, aber mit safari geht es...

    Ich weiss nicht ob es auf diese thread ist, aber hinten die ganze "anti-ritalin" zeug steht eine mächtige sekt die damit anhänger will und die sowieso gegen psychiatrie ist... Wie mächtig sie sind macht mich beinahe schwindlig... Es staunt mich nicht mehr dass trotz viel aufklàrungsarbeit, wenig vorwàrts kommt.

    Sonst ist auch etwas in unsere gesellschaft die ich total dumm finde: Wenn jemand etwas körperlich hat, wird nie im frage gestellt dass er eingeschränkt ist... Blinden bekommen rasch hilfe und man verlangt von ihnen nicht dass sie sehen...

    Aber wenn es im kopf ist, meinen noch viele, es hat mit die wille zu tun... Zuerst mit der wille, ist es echt eine grosse märchen von unsere kultur, so frei sind wir gar nicht und lassen uns (auch stinos) mehr von unsere emotionen und trieben leiten als wir denken und schlecht ist es auch nicht! Ohne unsere trieben werden wir auch nicht daran denken zu essen und zu uns zu schauen damit wir überleben und auch nicht zu unsere kindern schauen... Dann, mit ADS, ist zwar im hirn, aber der hirn ist eine organe und bei ADS ist er irgendwie stukrturel ein bisschen anders und da ist klar, dass wir anders denken und andere fähigkeiten haben.

    Bei geistig behinderten, die eben auch im hirn etwas anders haben, scheint die sache klarer zu sein, dass sie nichts dafür können... Nun, sind wir vielleicht nicht behindert genug?

    lg

  9. #79
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 25

    AW: sehr gute stellungnahme zu dem nonsens-alpen-projekt !!

    Lysander schreibt:
    Adenium, Hammer-Story. Da frage ich mich gleich, was auf der Hüther- Alm passiert ist. Der muss doch dann auch auf der Alm gewesen sein oder?
    Hallo Lysander,
    ja er war 2010 auch auf der Alm und hat mindestens ein Kind missbraucht.

    Siehe Spiegelartikel hier:
    Sexueller Missbrauch auf ADHS-Alm der Sinn-Stiftung - SPIEGEL ONLINE

    Das ZDF hatte über 2010 einen Bericht über die Alm verfasst:

    Wo die starken Kerle wohnen - 37 Grad - ZDFmediathek - ZDF Mediathek

  10. #80
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 346

    AW: sehr gute stellungnahme zu dem nonsens-alpen-projekt !!

    Jetzt gibt es eine offizielle Stellungnahme der SINN-Stiftung:

    http://www.sinn-stiftung.de/download...ng-28.3.13.pdf

    ...Inzwischen stehen wir vor der bedrückenden Situation, dass es unserer derzeitigen Einschätzung nach zumindest bei einem Kind auf der Alm 2010 mehrfach zu pädophilen Übergriffen gekommen ist. Am 19.03.2013 äußerte sich eine Mutter einem Mitglied des Vorstands der Sinn-Stiftung gegenüber erstmals konkret und sehr eindeutig. Sie hat bei der Staatsanwaltschaft ausgesagt...
    Hmmm... ist das Unbedarftheit oder doch eher Dreistigkeit:

    2.
    Ende August 2012
    erfuhren die Verantwortlichen der Sinn-Stiftung durch eine Mutter des Via-nova-Projektes, dass Tibor B. in Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen pädophiler Übergriffe in Haft war. Sie habe erst nach und nach realisiert, was passiert war, und habe deshalb ebenfalls bei der Schweizer Justiz ausgesagt.
    Sie erzählte eine sehr komplexe und verworrene Geschichte im Rahmen ihres privaten Kontaktes mit Tibor B., in der sie auch von einer pädophilen Grenzüberschreitung durch Tibor B.gegenüber ihrem Sohn auf der Alm 2010 berichtete. Davon habe sie dem Mitarbeiter, der die Nachbetreuung in ihrer Familie übernommen hatte, kurz nach Almende 2010 berichtet.

    Auf Nachfrage sagte dieser, dass er nichts gehört habe, was er als gefährdend für das Kind einstufte.

    Diese widersprüchlichen Informationen alarmierten die Verantwortlichen der Sinn-Stiftung.

    Da Tibor B. in Untersuchungshaft war und damit die Klärung dieser nebulösen und komplexen Geschichte bei den Schweizer Behörden lag und die Alm-Mutter dort ausgesagt hatte, entschlossen sich die Verantwortlichen der Sinn-Stiftung, die Aufklärung ganz der Schweizer Justiz in die Hand zu geben. Von einer eigenständigen Befragung von Kindern und Eltern des damaligen Almprojektes während des laufenden Verfahrens wurde uns seitens der Rechtsberatung und der Traumaexperten abgeraten.

    Die Behörden kamen im Rahmen ihrer Klärung zu keinem Zeitpunkt auf die Sinn-Stiftung zu...
    Was hätte dagegen gesprochen, schon zu diesem Zeitpunkt prophylaktisch die anderen Eltern zu informieren (ohne Namensnennung des Tibor B.) und um Aufklärung zu bitten? - Immerhin war der Stiftung ab Ende August 2012 bekannt, dass Tibor B. in U-Haft sitzt!
    Geändert von Esme (30.03.2013 um 01:26 Uhr)

Seite 8 von 13 Erste ... 3456789101112 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Sehr gute artikel im beobachter
    Von mj71 im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.12.2012, 20:18
  2. Wirkt Ritalin wirklich? Bekomm sehr gute Stimmung davon
    Von martinweicke im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 11.06.2012, 12:31
  3. Sehr sehr starker Schlaf
    Von grepane im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.10.2010, 23:33

Stichworte

Thema: sehr gute stellungnahme zu dem nonsens-alpen-projekt !! im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum