Seite 1 von 8 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 78

Diskutiere im Thema ZDFmediathek (Nachrichtenbeitrag 20. 01. 2013) im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
  1. #1
    Mumford

    Gast

    ZDFmediathek (Nachrichtenbeitrag 20. 01. 2013)

    Nachrichten - ZDF Mediathek

    KORREKTUR DES DATUMS: 29. 01. 2013

    Geändert von Mumford (29.01.2013 um 22:20 Uhr) Grund: falsches Datum

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 2.680

    AW: ZDFmediathek (Nachrichtenbeitrag 20. 01. 2013)

    Den Eltern Zahlen inzwischen einige Krankenkassen ein Training im umgang mit den Kindern.
    Denn, so ein weiteres Ergebnis des Reports,: Je höher die Bildung der Eltern, um so seltener fällt die Diagnose ADHS.
    Das ich mich heute noch mal über eine empfehlung für Elterntrainings ärgern muss -

    Aaah - so eine hinterhältig bösartig manipulative Formulierung.



    Ja, dieEltern sind einfach mal wieder zu doof, um Kinder zu erziehen.
    Wie wärs mal mit einem dezenten Hinweis, dass man in ADS Elterntrainings lernt, warum die Stino-Methoden bei den ADS Kindern nicht funktionieren und was man anders machen kann ?

  3. #3


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: ZDFmediathek (Nachrichtenbeitrag 20. 01. 2013)

    Das käme auf das Training an, aber ich glaube nicht, dass gebildete Eltern schlauer sind bei der Erziehung ihrer Kinder, als weniger gebildete. Ich habe inzwischen gelernt, dass es in jeder "Schicht" gute und sagen wir mal weniger geschickte Eltern gibt. Schlechte gibt es zum Glück selten. Hier ist die Förderung zu gering, dort ist die Erwartung zu hoch, hier ist die Fähigkeit konsequent zu sein sehr gering, dort wird nur das Negative gesehen.
    Und das finde ich dann an solchen Berichten so ätzend. Die sind so dreist und oberflächlich, dass sie all das Leid und die Probleme so verharmlosen. Und mal wieder dem ungebildeten und natürlich sozialschwachen Menschen von vorne herein die rote Karte zu geben.
    Dann ein lange einstudierter Satz von diesem Jungen: Ich habe mich so gefühllos gefühlt. Oder so.
    Warum fragen die so selten Eltern und Kinder, die seitdem besser leben können.
    Ich gucke kein ZDF mehr. So.

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 222

    ZDFmediathek (Nachrichtenbeitrag 20. 01. 2013)

    der Beitrag eben im heute Journal, ich könnte würgen

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 2.680

    AW: ZDFmediathek (Nachrichtenbeitrag 20. 01. 2013)

    Anders ausgedrückt:
    Ob sie "schlauer" sind bei der Erziehung spielt gar keine Rolle.
    Dadurch wären sie noch lange nicht "besser".
    Sag ich jetzt mal als selbst einigermaßen gebildeter Mensch, der aber zur Zeit trotzdem keinen Fuß auf den Boden bekommt.
    Die Verknüpfung "Elterntraining" denn: "Leute zu ungebildet" ist mal wieder eine Watschn für ADS-Eltern.

    Ja, die Aussage war schon sehr gekünstelt. Trotzdem, er hätte sie wohl auch nicht gesagt, wenn er völlig gegensätzlicher Meinung wäre. Woher haben die nur immer diese Kinder?
    Die werden einen Adressepool von Leuten mit "Kritischer" Haltung zu ADS haben, weil man ja für "ausgewogene" Berichterstattung sorgen muss.

    Lysandäääär

    Wie läuft das?
    Und: Wie wärs eigentlich ? Kannst Du nicht mal was seriöses bringen ??




    ----

    P.S.:
    Wenn Du deshalb keinZDF mehr guckst, kannst Du eigentlich gleich den Fernseher in den Müll schmeißen.
    Und Deinen restlichen Medienkonsum an Zeitungen und Zeitschriften gleich mit dazu

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 2.680

    AW: ZDFmediathek (Nachrichtenbeitrag 20. 01. 2013)

    Dieses Selbstgefällige Grinsen von diesem Barmer Vorstandsvorsitzenden und seine süffisante Betonung von "diesem ADHS"

  7. #7
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.214

    AW: ZDFmediathek (Nachrichtenbeitrag 20. 01. 2013)

    WAS SOLLEN WIR TUN?


    An den Bundespräsidenten schreiben? Die Bundeskanzlerin?

    Viele Jahre sind vergangen, seit in Deutschland ein Büchlein mit dem Titel "Unkonzentriert?" erschienen ist.

    Die Elterninitiativen haben es voran getrieben, damals waren es vor allem die "Gebildeten", die ihre Kinder
    untersuchen ließen und für das Bekanntwerden des Phänomens "ADHS" gesorgt haben. Manche Fachleute
    waren selbst in der Familie betroffen.

    WAS SOLLEN WIR HEUTE TUN?
    Dem lieben Gott danken, dass MPH jetzt für Erwachsene zugelassen ist und es stillschweigend schlucken,
    sofern es wirksam ist?


    Hier im Forum gibt es viele gescheite Leute, wer kann weiterhelfen?

    Heuer ist Wahl, die Kandidaten hören dem Wahlvolk gerne zu. Was müssen wir ihnen sagen?

    Das meine ich ernst - ich weiß nicht wie der Kampf zwischen ADHS-Betroffenen und Nicht-ADHS-Betroffenen beendet werden kann.

    Gute Nacht - Gretchen

  8. #8
    .

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.018

    AW: ZDFmediathek (Nachrichtenbeitrag 20. 01. 2013)

    Das ist wohl eine ziemlich gewagte These von Herrn R.U.Schlenker oder aber er "schlenkert" nur mal so rum...

    Ein Krankenkassen-Bericht ist keine valide ADHS-Studie


    Arztreport 2013: Ein Krankenkassen-Bericht ist keine valide ADHS-Studie | Wissen | ZEIT ONLINE

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 2.680

    AW: ZDFmediathek (Nachrichtenbeitrag 20. 01. 2013)

    Das waren ja zwei Teile:
    Nachrichten - ZDF Mediathek

    Ja, Gretchen, was sollen wir tun ?

    Sich Gehör verschaffen.
    wie geht das?

    Stärken von initiativen wie zentrales Adhs Netz oder ADHS deutschland sind da sicher wichtig.

    Wobei mir beide von außen einen zu Bürokratischen Eindruck machen, auch von den Stellungnamen des ADHS Deutschland.
    Klar, das ist enorm wichtig. Aber die Öffentlichkeit braucht da sicher auch was emotionales.
    Im Augenblick wird das offenbar mehr oder erfolgreicher von ADHS - Kritikern bedient.

    Ich weiß nicht, was so etwas wie dieses Forum dazu leisten kann.
    Und ob das Aufgabe dieses Forums sein kann.

    ABER

    https://www.google.de/search?q=film+...ient=firefox-a

    1. Spiegel
    2. Focus
    3. Der Westen
    4. Stern
    5. ADHS-chaoten.net


    Bei Suchen zum Thema ADHS erreicht unser Forum schnell gute Google-Ranks.
    Eigentlich sollten wir das besser Kanalisieren.

    Und das könnte eine echte Aufgabe eines EV werden.
    Wir haben eine Stimme.
    Arbeit daran kann auch schon ohne oder vor gründung eines ev geschehen, aber wenn das Forum in dieser Richtung agiert, könnte das wirklich ein eigenständiger Grund sein, um einen ev zu gründen.

    Wir sollten überlegen, wie ein extra öffentlicher Bereich getaltet werden könnte, der Meinungsbildend wirken kann.
    Mit den Mitteln, in denen das Forum seine Qualitäten hat. Wo es wirklich gut ist.
    Nicht sachlich, sondern Emotional (also, damit meine ich nicht unsachlich, sondern eben mit einem anderen Focus als auf Sachlichkeit)

    Mit den Geschichten, die uns bewegen.
    Worüber wir heulen und uns freuen.
    Woran wir leiden und womit wir kämpfen.

    Und mit deftigen Statements bzgl. aktueller Medienberichterstattung.

    Vielleicht sogar mit extra Einladung an die Medien, das wir ansprechbar sind.
    Dass es einzelne Menschen geben kann, die auch fürs angesprochenwerden zur verfügung stehen könnten.
    Und mit mechanismen im Forum, die die Anonymität von Nick und realnamen auch im Fall von Medienaktivität einigermaßen gewährleisten können.

    Erst mal so als Idee.

    Ich will natürlich nicht, dass in der Folge solcher Arbeit das Forum von Trollen unterminiert wird.


    Da taucht natürlich die Frage auf, ob wir hier aktive Leute haben, die sich im Umgang mit Medien ein bisschen auskennen.


    (Räusperle)

    Ich ruf noch mal Lysander

    Lysander, rede ich Unsinn ?

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 2.680

    AW: ZDFmediathek (Nachrichtenbeitrag 20. 01. 2013)

    Smiley schreibt:
    Das ist wohl eine ziemlich gewagte These von Herrn R.U.Schlenker oder aber er "schlenkert" nur mal so rum...

    Ein Krankenkassen-Bericht ist keine valide ADHS-Studie


    Arztreport 2013: Ein Krankenkassen-Bericht ist keine valide ADHS-Studie | Wissen | ZEIT ONLINE
    Ach wie schön - es gibt also auch noch Redakteure, die über ihre Quellen einen Moment lang nachdenken.
    Das tröstet mich ein wenig.

Seite 1 von 8 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. SHG / ADHS-Erfahrungsaustausch Graz 2013
    Von chubchub im Forum ADS ADHS Erwachsene: Österreich
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.04.2013, 20:42

Stichworte

Thema: ZDFmediathek (Nachrichtenbeitrag 20. 01. 2013) im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum