Seite 33 von 51 Erste ... 2829303132333435363738 ... Letzte
Zeige Ergebnis 321 bis 330 von 504

Diskutiere im Thema Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #321
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Pidge schreibt:
    Es scheint anrüchig zu sein, wenn man sagt, dass man hochbbegabt ist. Ich tue es aber und sage, dass es mir heutzutage rightig gut gefällt.

    Als Kind wusste ich es nicht, ich dachte, dass die Leute um mich herum irgendwie eingeschränkt und anders sind.

    Jetzt weiß ich, dass ich anders bin und verdammt viel Glück habe

    Wie geht es Euch dabei?

    Pidge
    Mein Bauchgefühl sagt mir eher, dass ich darüber nicht sprechen soll. Ich mache mir keine unnützigen Gedanken darüber, ob ich anders bin oder nicht. Und wie soll das Andersein auch definiert werden? Ich bin ein Mensch und unterscheide mich von Natur aus von anderen Menschen.....

    Mit freundlichen Grüßen

  2. #322
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 50

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Gumbo schreibt:
    @fusel,

    jaja, kenn ich. glücklicherweise war ich schon immer relativ kräftig, so dass am ende meist nicht ich im mülleimer saß,sondern derjenige der mich reinstecken wollte .
    und wer zum teufel macht sowas mit einem mädchen??
    Nahh.. mit mir hat das keiner gemacht, ich habe es nur oft genug beobachtet, wie man mit Klassenkameraden umgeht, die von der Norm abweichen. Und selbst wenn, ich bin eh von der ruhigen Sorte, wahrscheinlich hätte es mir im Klassenschrank sogar recht gut gefallen


    Gumbo schreibt:
    @fusel,
    abgesehen davon finde ich es sehr belastend,dass man den meisten in momentaufnahmen erst einmal überlegen zu sein scheint, langfristig aber in der regel untergeht, eben weil so schnell langeweile aufkommt.
    Eben. AD(H)S + HB ist eine sehr beschissene Kombi. Die HB dürstet nach Input, und die AD(H)S lassen dich ausrasten bzw. einschlafen wenn du nicht genug Passendes zum Hirn füttern bekommst. Könnte einen fast in depressiv machen... oh wait... bin ich ja schon

  3. #323
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5

    Lächeln AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Hallo,

    ja, manchmal denkt man so viel, dass man für "in die Praxis umsetzen" gar keine Zeit mehr findet...

    ich bin neu hier und suche einfach mal einen Austausch. Denn über ADHS kann man ja vielleicht noch reden, aber über Hochbegabung eher nicht. Beides zusammen empfinde ich aber in vielen Dingen (gerade im Altag) eher hinderlich. Ich habe manchmal das Gefühl, dass ich mir so den Kopf verstricke, in einfachen Dingen wie z.B. Ordnung schaffen usw., dass ich danach richtig erschöpft bin und selbst dies nicht mal recht merke....
    Geändert von Mixbaeg (26.11.2012 um 21:49 Uhr)

  4. #324
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Fusel schreibt:
    AD(H)S + HB ist eine sehr beschissene Kombi. Die HB dürstet nach Input, und die AD(H)S lassen dich ausrasten bzw. einschlafen wenn du nicht genug Passendes zum Hirn füttern bekommst. Könnte einen fast in depressiv machen... oh wait... bin ich ja schon

    ich hab das problem eher andersrum, ich begreife dinge (die mich interessierten) sehr schnell und erkenne auch wenn z.b. arbeitsabläufe unnötig kompliziert sind und es anders doch viel einfacher wäre und dann schaffe ich es häufig nicht mich zurück zu halten und muss "diese unwissenden" dann "belehren" (was mir natürlich unglaublich viele beliebtheitspunkte einbringt) und bin dann schon halb dran verzweifelt, wenn die einfach nicht kapiert haben, dass es anders doch viel einfacher und logischer ist . . .

  5. #325
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Mixbaeg schreibt:
    Hallo,

    ja, manchmal denkt man so viel, dass man für "in die Praxis umsetzen" gar keine Zeit mehr findet...
    Ich hab meine tollen Ideen sogar jedem erzählt, nur ich konnte nichts davon umsetzen und guckte belämmert, wenn sich andere dann z.B. für ihre tolle Energieeinsparung gerühmt haben! Hab ner Kommilitonin die Laborergebnisse am Telefon erläutert und gleich ein paar mögliche Erklärungen dafür abgegeben. Ergebnis: " Ein sehr guter Bericht!"

    Was stand unter meinem Bericht? Nur die Unterschrift des Kursleiters - unsere Berichte haben sich inhaltlich natürlich nicht unterschieden! War wieder ein schönes Erlebnis für langfristige Resignation!

    Mixbaeg schreibt:
    ich bin neu hier und suche einfach mal einen Austausch. Denn über ADHS kann man ja vielleicht noch reden, aber über Hochbegabung eher nicht. Beides zusammen empfinde ich aber in vielen Dingen (gerade im Altag) eher hinderlich. Ich habe manchmal das Gefühl, dass ich mir so den Kopf verstricke, in einfachen Dingen wie z.B. Ordnung schaffen usw., dass ich danach richtig erschöpft bin und selbst dies nicht mal recht merke....
    Geht mir jeden Tag so, bin mit den Gedanken schon ganz weit vorn und verpasse die Gegenwart, weil mein Gegenüber natürlich in einer anderen Zeit redet als ich - LOL!

    Merken geht erst seit ich MPH nehme, jetzt kann ich mich besser kontrollieren und die rasenden Gedanken verschwinden!

    Gemerkt hab ich nie was - heute fiel mir auf, dass ich nur deshalb erschöpft bin, weil meine Füße furchtbar schmerzen - das tun sie bestimmt schon lange, ich hab's nur nie registriert - supi dacht ich mir da nur!

    LG
    Waldsteinie

  6. #326
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 95

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Hmm, hatte vor wenigen Tagen mit meinem Psy ein interessantes Gespräch...es ging um Leistungsbeurteilung, die von Chefs kommen und er hat mir (richtigerweise) auf den Kopf zugesagt, dass ich die Beurteilungen nicht ernst nehmen kann, weil ich die Chefs ja auch nicht ernst nehmen kann. Das wiederum stimmt schon, ich merk sofort, wenn ich mit meinen Ausführungen oder Argumenten die Leute überfordere...da kommt so ein versteinertes, nichtssagendes Gesicht und ein leicht glasiger Blick.

    Ich weiß immer noch nicht, ob ich eine HB habe, aber ich überfordere meine Umgebung STÄNDIG mit meinen rasend schnellen Argumentationsketten...vllt ist das ja ein Zeichen.

    Grüße an alle - Grünbert

  7. #327
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Ich dachte bisher immer dass es nur mit so geht, muss jetzt aber feststellen, dass ihr mit den selben Problemen herumkämpft. Das durchlesen dieses Threads fühlt sich an wie ein ein vielfacettiges Déjà-vu.
    Geändert von hero98 (11.04.2013 um 18:58 Uhr)

  8. #328
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 51

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    @lola Genauso erging es mir in der Vergangenheit auch und manchmal auch noch Heute, du sprichtst (schreibst) mir aus der Sele.:-)
    Es ergeht mir auch so.



    LG terra
    Geändert von terra (19.05.2013 um 15:37 Uhr)

  9. #329
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 51

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Hallo,
    denke das man es daran erkennen kann das mein (meine) Gesprächspartener schnell übervordert sind, wenn ich Ausführlich meine Gedankenreihen ausspreche. Es ist viel Text und ob man mir dann immer volgen kann bezweifle ich, weil ich merke schon das man nur die Hälfte mitbekommt wenn ich auf ein Thema reagiere und meine Gadankenwellt preisgebe.
    manchmal kommt es mir so vor das man meine Argumente nicht von mir erwartet die da kommen.
    Ob das alles Normal ist eine Hoch Begabung ist oder sonstwas weis ich nicht zu Beruteilen.
    Ich weis nur das ich meine Gedanken Ideen festhalten kann, wenn es um Vorhaben geht die im Technischen Bereich liegen.
    Also Baupläne die alle in meinem Kopf existieren und nicht zu Papier in Form von Bauplänen gebracht werden, diese dann auch verwirklicht werden oder nochmal überdacht und verändert werden können, bis sie dann verwirklicht werden. Was sich in der Praxis leider, für mein Empfinden, sehr lang Hinziehen kann.
    Oder auch daran erkannen kann das man Dinge sehr schnell versteht dieses dann zum Ausdruck bringt.
    Und an Anderen Dingen die mir jetzt nicht Einfallen.

    LG terra

  10. #330
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Hallo Leute,

    das mit dem Beenden der Sätze meiner Gesprächspartner kenne ich auch gut und jetzt wird mir erst bewusst, dass das eigentlich nicht so normal ist - manchmal unhöflich rüberkommt.

    Das mit dem schnellen Denken führt bei mir manchmal (meist) zu Problemen mit Kollegen - manche müssen ein und die selbe Sache immer wieder verbal durchkauen um zu einem Schluss zu kommen. Dann werde ich meist ungeduldig und manchmal auch ungehalten, weil das für mich reine Zeitverschwendung und Wasch******gerede zu sein scheint. Das Thema Effizienz ist bei mir extrem ausgeprägt. Ich verstehe nicht, warum manche Leute Effizienz einfach nicht anstreben. Aber so ist das wahrscheinlich einfach.

    PS: dazu fällt mir eben noch auf, dass die meisten Leute lediglich mit einfachen Sätzen kommunizieren und absolut überfordert zu sein scheinen, wenn man komplexe Sätze in der verbalen Kommunikation verwendet. Scheint aber dasselbe Phänomen zu sein - man kann einen komplexen Sachverhalt in einem komplexen Satz zum Ausdruck bringen - oder eben 10 einfache Sätze benutzen - wieder Zeit vergeudet. Eigentlich krass oder?

    Lieben Gruß,
    Mernith

Thema: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum