Seite 31 von 51 Erste ... 2627282930313233343536 ... Letzte
Zeige Ergebnis 301 bis 310 von 504

Diskutiere im Thema Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #301
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 569

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    schnuff schreibt:
    Ich kann mir Eselsbrücken machen, aber sehr gut und lange klappt das nicht.
    Eselsbrücken sind bei mir meist ein riesiger Umweg, sie zu lernen dauert bei mir länger als mir die längere und trockenere Originalversion reinzupauken. Oder es klappt mal gut und schnell, aber dann kommts mir "zu einfach" vor und ich bastel in der Prüfung dann doch was anderes daraus weils ja so simpel nicht gemeint sein konnte, da würde doch kein Prüfer nach fragen......

    Ich kann übrigens durchaus extrem viel auswendig lernen. Wenn der Druck hoch genug ist. Also vor "alles entscheidenden" Prüfungen in den letzten Stunden vor Beginn....
    Die Prüfung packe ich dann auch, brauche hinterher aber richtig Pause wegen dem Druck davor und natürlich sind die auswendig gelernten Sachen kurz danach weg. Auswendig lernen und fürs Leben behalten klappt bei mir glaub ich nur selten.

    Wenn ich zehn Bücher lesen soll und hinterher nach einzelnen Passagen einzelner Bücher gefragt werde, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass ich passen muss. Denn von den zehn Büchern waren dann höchstens ein bis zwei interessant genug um mich an solche 'Details' zu erinnern.
    Aber ich könnte aus den zehn Büchern ein einziges machen, indem dann die wesentlichen Aussagen (oder was bei mir als das angekommen ist) enthalten sind und ich als "special" dann ein elftes Thema einbringe und aus allen zehn Büchern Elemente verknüpfe die - wenn man sie kombiniert - dem elften Thema helfen könnten. Ich habe nicht die geringste Ahnung wie ich das mache und da es in Schulen und Ausbildungen nahezu nie gebraucht wird.....nunja.....

    Naturwissenschaften kommen dafür fast immer dran und da das was ich mit Büchern locker hinbekomme anscheinend Zahlenspiele überhaupt nicht mag, wirkt sich das Zahlenproblem viel intensiver auf mein Leben aus als die unnütze Bücherkombiniererei. Ich kann auch in Mathe ne Eins schreiben, kann aber auch eine Sechs sein. Kann dann sogar ähnlicher Stoff sein. Mein Hirn scheint nicht mit Mathe sondern mit Mathelehrern Probleme gehabt zu haben.

    Hab im Freundeskreis "Spielverbot" für Assoziationsspielchen bekommen...natürlich lieb gemeint und von Witzchen begleitet. Aber seitdem werden die auffällig selten gespielt wenn ich anwesend bin. Schade das die nicht in Kasinos angeboten werden.

  2. #302
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    habt ihr den guinnes buch - rekordversuch gesehen?.... eine zahl von 80 ziffern in einer minute merken...
    und aufsagen....

    er wandelt die zahlen in bilder um - macht sich eine bild-geschichte daraus - und erzählt diese wieder
    dekodiert anhand der richtigen zahl.... spannend. :-)

  3. #303
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Alsodas Wort "Glück" würde ICH dabei net verwenden....Eher das Wort "IndieWiegegelegt"......Du schreibst "heutzutage"...Hmmm....Vor her wars net so gut??
    Durch die "Einschränkung" und "Andersartigkeit" der Anderen hast du es erst bemerkt????
    Wie wäre es damit:
    Die Anderen bekommen durch "diese !unsere! Gesellschaft" garnet erst die Möglichkeit ihr "volles" Potential ausschöpfen zu können.....
    Denn die Beschränkheit der "Anderen" beschränkt sich nur auf die Einflüsse(oder mit ß....scheiss/ß Rechtschreibreform"en")
    ihrer beschränkten UMWELT!
    Freue mich auf deine Antwort..auf meine Antwort....
    Liebe Grüsse(ß??????)

    winni

  4. #304
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    SCHEI....Mist....Verdammt...me ine Antwort fängt

    (wie ich natürlich erst nach nochmaligem lesen feststelle....Anmerkung an das Forum...:Lasst die Antworten bevor sie feststehen nochmal vom Schreiber überprüfen...)

    ja schonmal seeeeeehhhrrrr Hochbegabt an.......mit dem Wort(ja....JETZT ist es ein Wort...;-)...)

    Alsodas.....

    Aber egal jetzt achte ich net mehr auf Rechtschraibrehformän.......s ooo...das hat der "DUDEN" nun davon!!!!!!!

  5. #305
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Ums kurzzumachen...;-))))))
    "hochbegabung"
    entsteht nur durch die vernachlässigung der "anderen"!!!!

    so...das wars!!!!!!

  6. #306
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Und noch ne kurze Anmerkung....:
    Bin zwar "neu hier" aber ihr sollt net "lieb zu mir sein....sondern...

    EHRLICH ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

    Auch wenn Ehrlichkeit hin und wieder schmezhaft sein kann....
    Sie ist doch das wichtigste um "miteinander" kommunizieren zu können!!!!!!

    Danke und bis denn...

    euer winni;-)

  7. #307
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 51

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Das kann einem den ganzen Wissenshunger, den Stolz auf die schnelle Auffassungsgabe - kurz, die Freude an der eigenen Begabung - gründlich vermiesen.



    hallo Lola, so ist es mir auch ergangen, in meiner vergangenheit und das zeiht sich noch nach bis in die Gegenwart, mir ist das vor noch garnicht so langer Zeit Bewusst geworden. Es ärgert mich auch immer wenn ich daran denke, du stehst damit nicht alleine.
    LG terra

  8. #308
    TTS


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 235

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Ich finde es persönlich schade das ich schneller denken als agieren kann.
    Ist so als wenn ich nen schnellen Rechner mit nem langsamen Monitor habe.
    Manchmal bin ich im Kopf schon weiter als meine Finger schreiben können.

    Ist schon echt faszinierend wenn man mit 40 die Diagnose ADS bekommt.

  9. #309
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 190

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Also, ich finde das schneller denken können, manchmal hilfreich. Wenn ich in schwierige Gespräche gehe, wo es um meine Kinder geht und ich durch die schnelle Denkweise Gegenargumenten gekonnt entgegenwirken kann.

    Blöd finde ich die schnelle Denkweise weil sie mich sehr oft "zwingt" viel Geduld mit langsamer Denkenden zu haben, und dabei noch die Kunst aufbringen möchte, sie nicht merken zu lassen, das ich in der Zeit schon ein Kapitel dadrüber Geschrieben habe, was erst im nächsten Satz kommen wird.

    Trotz allem, finde ich es kompliziert, in einem Gespräch zwischen vielen Themen Verbindungen herzustellen, einen Aspekt im Kopf zu behalten, während ich einen anderen Behandle um dann etwas später diese Erkenntnisse dem Aspekt zuzuordnen. (Ich hoffe jemand kapiert das)

  10. #310
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Das ist bei mir als ob ich Infos auf mehreren Kanälen empfange, ich fange an zu reden und meine Zunge verknotet sich. Oder die Gedanken fahren Achterbahn, mit 200 km/h auf dem Tacho, kann sich bei mir zu einem manischen Schub entwickeln.

    Ich weiß manchmal nicht, wie ich dieses "Rasen" der Gedanken eindämmen soll. Jemand eine Idee?

    Ja, ungeduldig bei langsamer Denkenden werde ich auch. Mir gehts nie schnell genug.

    Leo

Thema: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum