Seite 27 von 51 Erste ... 2223242526272829303132 ... Letzte
Zeige Ergebnis 261 bis 270 von 504

Diskutiere im Thema Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #261
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 92

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    @Smile: Danke dir! Meine eine Hausärztin (Hobbypsychologin - das sind eh die Schlimmsten! Weil es deren Urteilen an zu viel Wissen mangelt.), hat die Begründung für meine "Verrücktheit" (die empfand das ja als sehr angebracht, mich in die Klappse zu stecken) in einem Satz zusammengefasst: "Weil Sie ja immer ALLES ganz genau wissen wollen!"
    Ja, das war anstrengend - und das mögen wir ja nicht.

    Aber irgendwie steh ich ja so auf kurze Zusammenfassungen (gleicht halt meine Doofheit aus) und deshalb war das einer der Sätze, der mich doch in der Vermutung bestärkt hat, dass meine sozialen Probleme eben u.a. doch etwas damit zu tun haben könnten, dass ich zwar die anderen verstehe, aber eben keiner von denen mich verstehen kann.

    Ich find´s toll, dass ich mich auf so Leute wie dich verlassen kann! Dann brauch ich nämlich keine Angst mehr vor Größenwahn haben. Weil, so jemand wie du würde mich ja automatisch immer wieder runter holen!


    LG,
    Schoko

  2. #262
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    @schokominza
    *gg* wir zwei würden davon fliegen

    p.s. hoffe mein text wurde nicht falsch verstanden, möchte mich nicht aufspielen -
    ich reagiere allergisch auf autoritäres, besserwisserisches, von oben herab - getue und wehren
    kann man sich nur mit kommunikation. (bei adhs-themen halte ich mich aber raus, da meinen sehr
    viele alles zu wissen und die wenigsten haben wirklich ahnung wie ich ticke.)

    gut, ärzte sind ein thema für sich.... die wissen wirklich viel in ihrem bereich und haben es eben
    nicht so gerne, wenn die patienten selbst schon wissen was mit ihnen los ist... lieber umgehen und
    die "richtigen" anworten liefern, damit der arzt selbst auf die richtige lösung kommt - *gg* also die, die man selbst schon kannte.

  3. #263
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 92

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    @Smile: Keine Sorge! Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich Dich nicht missverstanden habe!

    Liebe Grüße,

    Schoko

  4. #264
    Simply me

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 2.266

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Wie erlebe ich es schneller zu denken...? *grübel*

    -die Gedanken rasen
    -sie überschlagen sich förmlich
    -entsprechend überstürzt sich meine Äußerung
    -ich denke manchmal um soviele Ecken, das mein Gehirn am Ende so verknotet ist, wie noch einer Stunde bestem "Hardcore"-Yoga
    -Aufgabenstellungen im Alltag rattern in meinem Kopf einfach "durch". Als hätte ich den Lösungsweg vor mir liegen. Ich weiß meistens gleich, was zu tun ist. Bzw ich sehe gleich wo das Problem ist.
    -starke analytische Veranlagung

    Manchmal wunder ich mich selber darüber, wie es möglich ist, das in meinen Kopf ständig eine Tornado auf Achse ist, ich aber gleichzeitig ein so verschwiegener Mensch bin. Vermutlich liegt es daran, das ich schon früh gemerkt habe, das mir nur wenige Leute zuhören wollen. Mit der Zeit hab ich es mir dann wohl abgewöhnt und bin etwas einsilbig geworden. Nur Themen die mich interessieren, bzw mein Blut in Wallung bringen, lassen mich wieder wie einen Wasserfall quasseln und diskutieren.

  5. #265
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 275

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    ich erlebe mich immer wieder zweifelnd

    bin ich blöd? bin ich zu schnell? ist es nicht logisch und klar genug was ich sage und schreibe?

    Im Moment könnte ich mich mal grad wieder…

  6. #266
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    "Wie erlebt ihr es, schneller denken zu können?"

    Als Belastung. Oder ausführlicher:

    Ich empfinde meine Art zu Denken im beruflichen Kontext als Privileg. Im sozialen Kontext als Behinderung. Und für die Psyche als ernorme Belastung.

  7. #267
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 473

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Mein blödes lahmes Mundwerk kann meinen Gedanken nicht oder nur langsam folgen.

    Mein Körper kann den schnellen Gedanken (-sprüngen) oft nicht folgen und schlägt an vielen Ecken an.

    Meine Gesprächspartner können mir oft nicht folgen und starren mich verwirrt an (Beispiel: Chef gibt mir eine Aufgabe, ich habe die Lösung direkt im Kopf und muss den Ablauf "nur" noch formulieren und ihm darlegen, wie ich das Problem löse (und er es auch direkt versteht).

    Oft leide ich, weil mein Körper noch nicht auf Touren ist (morgens) meine Gedanken aber schon Turnstunde haben.

    Ich bin zu tiefst genervt, weil andere so "Begriffsstutzig" sind

    So ist das. Ich sag aber wenig, da ich mich damit (schon) sehr unbeliebt mache (gemacht habe).

    Grrrrrrrr von Melli

  8. #268
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 64
    Forum-Beiträge: 241

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Ich kann dann denn Andern unterbrechen, weil es mir einfach zu langsam geht. Was definitiv nicht als höflich eingestuft wird.
    Ich erlebe es auch so, dass die Meisten gar nicht richtig zuhören. Oft hab ich auch mehrere Möglichkeiten die Aussagen Anderer zu deuten und weiss zwar, welche Interpretation von mir erwartet wird, kann dann aber ab und an nicht widerstehen, eine andere Interpretation zu wählen und darauf zu antworten, was dann, wenn ich auch noch versuche zu erklären, warum.... meist in grossem "Hä??" endet.
    Ich mag Wortspiele und nehme auch gerne mal die Aussagen wörtlich...
    Und während den Gesprächen hab ich meist viel Zeit um noch drum rum zu studieren und es kommen dann auch immer noch viele Einfälle dazu. Das führt dann zum Sprunghaften, zum bereits mehrmals erwähnten Ping-Pong-Gespräch, wenn das Gegenüber mitfolgen kann. (ja, macht Spass... gg)
    Oft unterbreche ich Andere, weil etwas ganz Tolles dazu sagen will und wenn ich dann warte, bis der Andere seinen Satz zu ende geredet hat, weiss ich nicht mehr was es war, weil in der Zwischenzeit noch mehrere "Einfälle" zum Thema gekommen sind. Hab mir schon überlegt, Zettel und Stift immer bereit zu halten, damit ich die Einfälle stichwortartig auflisten kann.
    Wenn zu langsam geredet wird, verliere ich den Faden... was auch als unhöflich gilt. Also: ich persönlich finde langsam reden auch unhöflich (mir gegenüber)...

  9. #269
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 473

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    So kann man es^auch sehen...gute Idee!

  10. #270
    Zissy Stardust

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.576

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    GAR NICHT:

    Und was hat es eigentlich zu bedeuten, dass ich hier anscheinend der einzige "Normalbegabte" unter lauter Intelligenzbestien bin......?

    Hab`ich am End`doch gar kein ADS?

    Ich fühle mich bedroht.......

    LG

Thema: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum