Seite 25 von 51 Erste ... 2021222324252627282930 ... Letzte
Zeige Ergebnis 241 bis 250 von 504

Diskutiere im Thema Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #241
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 121

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Das schnellere Denken, Zusammenhänge erfassen und den Versuch zu starten es den Normalos rüber zu bringen...... bringen mich oftmals schlicht aus der Fassung....
    Selten trifft man auf Menschen mit denen man scherzen, sich Bälle zuspielen kann das es eine wahre Freude ist- diese Momente sind wie ein Geschenk. Von diesen Augenblicken kann ich einen Moment zehren ....

    LG Alwine

  2. #242
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Ich habe den Max-Payne-Effect übernommen.
    Ich kann mich schneller, oder langsamer in der Zeit bewegen.
    Ok, die Leute sehen mich etwas seltsam an, wenn ich in Zeitlupe über den Hof laufe,
    aber..es geht natürlich auch anders rum.
    Jetzt habe ich glatt vergessen, was ich für einen Vorteil daraus ziehe.
    Mal nachdenken....
    Ach ja. Wenn ich langsamer denke, dann denken die NT´s schneller...oder?
    ..war´s anders rum? Na egal. Es funktioniert auf jeden Fall..oder?
    Wie empfindet ihr das so?

    LG --hirnbeiß--

  3. #243
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Also schnell denken werde ich können, wenn es nur noch etwas der Situation entsprechendes wäre.

    Ich denke soviele dinge nebenbei das meine Arbeitsspeicher und Rechenkraft für den Moment kaum ausreicht.

    So jetzt geh ich erstmal mit nassen Haaren vor die Tür sonst erkrank ich noch.

  4. #244
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    ice8house schreibt:
    Ich denke soviele dinge nebenbei das meine Arbeitsspeicher und Rechenkraft für den Moment kaum ausreicht.
    Dann solltest du mal updaten oder eine höhere Taktfrequenz wählen {schmeissmichwegvolachen}

  5. #245
    Simply me

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 2.266

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Hallo Pidge,
    ich empfinde es wie den Geschwindigkeitsrausch auf der Autobahn. Einfach nur klasse.

  6. #246
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 46

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Ich "erlebe" es in dem Sinne nicht (mehr?). Es ist einfach da. Es ist eine Grundfunktion. Ich bin im Kino einer der am ersten Lacht weil ich den Witz schon kommen sehe.
    Die Leute verstehen dann nicht warum ich schon lache. Im TV bin ich ein Riesen Fan von "The Mentalist" und ganz passend natürlich "Sherlock", weil deren
    (sicherlich weit übertriebenen) Fähigkeiten meinen ähnlich sind. Ich bekomme Resultate geliefert, die ich nutzen oder wegwerfen kann.

    Richtige Befriedigung habe ich, wenn ich jemanden treffe mit dem ich ständig geistiges Ping Pong spielen kann. Da habe ich manchmal das Gefühl dass sich das
    Gehirn "freut" und so richtig aus "allen Kanonen" feuert.

    Ganz selten, ich denke das erklären andere mit "Flow" oder hier mit "Hyperfokussieren", wenn man ganz tief drin in einem Thema steckt, habe ich das Gefühl dass
    die Zeit keine Rolle für mich spielt. Da schaffe ich kürzerster Zeit extrem viel, etwa an einem Text oder ein technisches Problem, und wundere mich dann immens,
    dass erst eine Stunde oder so vorbei ist - gefühlt war das sehr viel länger.

  7. #247
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 48

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    ? ? ?

    schnell sprechen, schnell denken = hochbegabt ?

  8. #248
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Ich würde hochbegabt so definieren: die Begabung etwas höher, schneller oder besser (als der Durchschnitt) zu beherrschen.
    Das können alle möglichen Fähigkeiten sein, egal ob denken, musizieren oder wettlaufen.
    Wenn beim schnell Sprechen etwas Sinnvolles rauskommt, würde ich es durchaus als Hochbegabung bezeichnen, denn schnell Müll reden können viele ;-)

  9. #249
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Hochbegabung klingt wie "Dieser Kuchen schmeckt besser"
    Ich hasse meine Hochbegabung. Jeder kommt zu mir, um etwas repariert zu haben, oder um eine schnelle Lösung zu erheischen.
    Anstatt sie selbst mal einen Kuchen backen würden, der ihnen auch schmeckt.
    Hochbegabung wird oft ausgenützt. Diese Erfahrung habe ich jedenfalls gemacht.
    "Mein Computer ist kaputt!-..kannst du mir bitte schnell mal den Fernseher...du, ich hab da ein Problem, bei dem du mir sicherlich..."
    Manchmal bin ich mit der "Hochbegabung" ganz schön unten. -Ausgebrannt und leer-
    Manchmal bin ich -zugegeben- auch ein wenig stolz.
    Aber das Wort "Hochbegabung"...es klingt schon irgendwie komisch,...sehr seltsam, in meinen Ohren.

    LG --hirnbeiß--

  10. #250
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    @hirnbeiß
    Du sprichst mir aus der Seele!

    Das erlebe ich auch tagtäglich. Gestern bei der Arbeit: Ständig riefen Kollegen bei mir an. Woran es liegen könnte, dass der PC so langsam ist, warum der Emailspeicherplatz beim unserem Provider von manchen Kollegen so voll ist und wie man die Emails runter bekommt, warum manche Kollegen eine Serienbriefdatei nicht öffnen können, andere aber doch usw. Der Knaller war aber eine Kollegin, die fragte, wie lange die Bank geöffnet hätte. Da war meine Geduld zuende. Erstens gehe ich nie zur Bank, zweitens gibt es Google!

    Ich habe auch das Gefühl, dass meine lieben Kollegen statt selber zu denken immer erst mal bei mir anrufen, aber den Zahn werde ich ihnen auch noch ziehen! Ja, Hochbegabung kann schon ganz schön lästig sein! Aber es macht auch Spaß! Für mich ist es immer eine Herausforderung. Finde ich die Lösung des Problems? Meistens ja, sonst würden ja nicht alle immer zuerst bei mir anrufen.

    Momentan helfe ich hin und wieder meinem Mann zuliebe in seinem Restaurant aus. Allerdings habe ich den Eindruck, dass mich hier jedes Mal meine Hochbegabung verlässt. Wenn ich Bestellungen aufnehme, verstehe ich immer nur die Hälfte, muss alles wiederholen und komme mir einfach nur langsam und blöd vor. Beim Kassieren genau das Gleiche, ich bin so langsam, weil ich immer wieder alles kontrolliere, dass die Gäste schon ganz ungeduldig werden und am Ende habe ich oft noch was vergessen einzugeben. Ich verstehe nicht, wie jemand freiwillig so einen Job macht!

Thema: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum