Seite 24 von 51 Erste ... 1920212223242526272829 ... Letzte
Zeige Ergebnis 231 bis 240 von 504

Diskutiere im Thema Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #231
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    blau schreibt:
    hallo eiselein,
    ich fand deinen beitrag sehr interessant.

    ich erinnere mich selber an sozialkritische gedanken die ich in der grundschule mit mir herumgetragen habe bei einer gleichzeitigen unfähigkeit mir die rechtschreibung von dem wort giraffe zu merken.

    durch die kombination mit mph ist es mir so das erste mal in meinem leben möglich an eine sache zu denken.
    dein kommentar zu schuman ist auch sehr schön
    Ja, Schumann ist eine ewige Frage für mich, Die einfachen sagen er hatte Syphilis, also eine Geschlechtskrankheit, die er sich beim Kontakt mit Huren zugezogen haben soll, und die ihm dann langsam das Gehirn zerfressen hat...

    Ich glaube da nicht so direkt daran, ich glaube Schumann hatte tatsächlich einen Zwirbel in seinem Schädel, der früher oder später ohnehin zum Ausbruch gekommen wäre...

    Zum anderen wissen wir, dass der Unterschied zwischen Huren und Frauen darin besteht, dass die einen Geld dafür erwarten wo die anderen schon mit Geschenken zufrieden sind.

  2. #232
    howie

    Gast

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Wer hat denn das Feuermachen entdeckt und das Rad erfunden?
    Ich wette, es war ein/e AD(H)Sler/in!

    Ein Durchschnittsmensch macht sich um sowas doch keinen Kopp!
    naja, manfred spitzer (neurowissenschaftler) hat den vergleich eher anders gemacht. andere entwickeln was udn die unkonzentrierten sind abgelenkt. dafür entdecken sie angreifende raubtiere und warnen die andern (die konzentrierten). (ich war beleidigt bei dem vergleich.)

    hab schon ein paar leichte unfälle gebaut, weil ich hektisch war und mit gedanken wo anders war und was übersehen hab.

  3. #233
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Dann dürften einige von euch wohl Kopfschmerzen bekommen wenn sie sich mit mir unterhalten. Arbeitsanweisungen versteh ich oft beim dritten Anlauf nicht, erst wenn ich praktisch an die Sachen rangehe fällt der Groschen, learning by doing nennt man das wenn ich mich nicht irre.

    In Gesprächen springe ich auch immer gerne um zich Ecken, das Gespräch kann z.B Anfänglich über die derzeitige Situation in Griechenland starten und endet dann bei der Kreuzigung Christi.

    Darauf haben viele keinen bock.

    Mal davon abgesehen das ich garnicht über die Kompetenz verfüge Lehrer zu werden wäre das eh nichts für mich. Theoretisches Wissen weitergeben fällt mir schwer, ich kann das ganze nicht so verpacken das der Empfänger auch versteht was ich ihm da überhaupt vermitteln möchte.

  4. #234
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Kein Bock das alles zu lesen

  5. #235
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Aligator82 schreibt:
    Dann dürften einige von euch wohl Kopfschmerzen bekommen wenn sie sich mit mir unterhalten. Arbeitsanweisungen versteh ich oft beim dritten Anlauf nicht, erst wenn ich praktisch an die Sachen rangehe fällt der Groschen, learning by doing nennt man das wenn ich mich nicht irre.

    In Gesprächen springe ich auch immer gerne um zich Ecken, das Gespräch kann z.B Anfänglich über die derzeitige Situation in Griechenland starten und endet dann bei der Kreuzigung Christi.
    Ja, das geht mir auch so. Mündliche Erklärungen finde ich total anstrengend. Nach 3 Sätzen schalte ich immer ab. Nach Möglichkeit schreibe ich alles mit und arbeite es anschließend in Ruhe für mich durch.
    Und das mit den Gedankensprüngen habe ich auch. Da braucht man den richtigen Gesprächspartner, der den Gedankensprüngen folgen kann, dann macht es richtig Spaß. Ich liebe es, in 5 Minuten die ganze Welt zu besprechen! Warum lange drumrum reden?

  6. #236
    Erna

    Gast

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    juhu,auch andere sind so wie ich,bei mir ist´s fast genauso beim fahren....ich liebe auto fahren,wäre fast´n wohnzimmer für mich,ha,ha,und schneller denken als andere ist für mich prima,aber für andere anstrengend

  7. #237
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Erna schreibt:
    juhu,auch andere sind so wie ich,bei mir ist´s fast genauso beim fahren....ich liebe auto fahren,wäre fast´n wohnzimmer für mich,ha,ha,und schneller denken als andere ist für mich prima,aber für andere anstrengend
    Ich HASSE Autofahren, dabei bin ich oft mehr oder weniger ausgerastet, das Fahrverhalten der anderen ging mir immer auf die Nerven, seit meinem Unfall (Selbstverschuldet) vor fast 5 Jahren bin ich auch nicht mehr gefahren. War nur leichter Blechschaden ohne verletzt, aber das hat mir gereicht.

    MPU habe ich auch hinter mir.

  8. #238
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    howie schreibt:
    naja, manfred spitzer (neurowissenschaftler) hat den vergleich eher anders gemacht. andere entwickeln was udn die unkonzentrierten sind abgelenkt. dafür entdecken sie angreifende raubtiere und warnen die andern (die konzentrierten). (ich war beleidigt bei dem vergleich.)

    Naja, meine Lieblingsgeschichte zu Manfred Spitzer ist die Folgende:

    ICH: Ich habe ADS.

    Manfred: Nie im Leben.





    Zu seiner Verteidigung muss man allerdings sagen, dass er ein halbes Jahr später an seiner Uni-Klinik in Ulm eine Sprechstunde für Erwachsenen-ADHS eingerichtet hat, die bis heute besteht, obwohl er nachweislich keinen blassen Schimmer von diesem Thema hat.

    Gegenüber meiner ADHS-Ärztin hat er das übrigens sogar einmal zugegeben: "Ich verstehe ADHS nicht."

    Scheiss ist bloss, wenn man eine Sprechstunde für Erwachsenen-ADHS an seiner Uni-Klinik hat, und von der Thematik trotzdem keinen Schimmer.

    Aber ich will mich nicht beklagen, schließlich wusste man in der Ulmer Uniklinik vom Thema ADHS bei Erwachsenen noch bis ins Jahr 2007 hinein noch überhaupt rein gar nichts.

    Ich will mich also wirklich nicht beklagen, im Gegenteil dies begrüßen, sollte seither dort sich tatsächlich ein Umdenkungsprozess in Gang gesetzt haben.

  9. #239
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 124
    Hallo.

    Das ist eine interessante Fragestellung.

    Grob kann ich die nur ungefähr beantworten (muss da in mich gehen und darüber nachdenken).

    Bei Themen, die mich interessieren oder die ich gelernt habe, funktioniert das hervorragend. In meinem Studium (Laberfach Geschichte) waren meine Fragen und Antworten gefürchtet. Ich kann sehr gut alles mögliche zitieren (aus dem Gedächtnis) und Zusammenhänge herleiten; für einen dicken Wälzer brauchte ich drei Stunden auf dem Sofa, um das Buch zu lesen. Nachteil: nicht jeder kann Folgen (was man einem dann als Arroganz ausgelegt wurde) und wenn man mal einen Prof widerlegt, kommt das u.U. nicht gut an.

    Das mit dem schnellen Denken und diesen Gedankengang dann schnell zu äußern, ... da können sich einige "Normalos" auf den Schlips getreten fühlen.

    Beispiel: Änderung im Arbeitsprozess.

    Ich bin im Urlaub und lese natürlich die Mails und schreibe dann "das wird so nicht gehen, da dies und jenes..." Antwort: "Da müssen wir mal ein 'Gespräch' führen." Zwei Tage später, weitere Mail: wir arbeiten wie vorher. Ich wieder in der Firma: "Was ist jetzt mit dem Gespräch?" - Vorgesetzter: "Welches Gespräch!?"


    Gruß
    Conscience


    --

  10. #240
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 245

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Ich habe mir das Denken als Kind schon abgewöhnt. Jetzt weiß ich nicht mehr, wie es geht.
    In der Schule musste man ja auch Gedeih und Verderb rumsitzen mit den anderen Hohlköpfen. Weil lesen unter dem Tisch irgendwann auffällt und verboten ist, habe ich halt geträumt. Jetzt kann ich nicht mehr aufwachen. Es ist ein Alptraum...

Thema: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum