Seite 21 von 51 Erste ... 1617181920212223242526 ... Letzte
Zeige Ergebnis 201 bis 210 von 504

Diskutiere im Thema Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #201
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Hallo,

    ich gehöre auch mit einem IQ von 142 zu den "Glücklichen". Ich habe es samt ADHS Diagnose erst vor 2 Jahren erfahren.

    Mich persönlich macht es immer unheimlich aggressiv, wenn andere in meinen AUgen unlogisch denken und länger brauchen.
    Ich habe dieses Jahr mein Abi nachgeholt und bin mit einigen Lehrkräften aneinandergeraten. Meine Bio-Lehrerin schien irgendwie Angst
    vor mir zu haben. Sie sprach mir das Verbot aus keine Fremdworte zu benutzen und den Unterrichtsstoff nicht vorwegzunehmen.

    Ich habe häufig schlechtere Noten bekommen und in mit anderen Klassenkameraden gab es häufiger Auseinandersetzungen, obwohl dies nie meine
    Absicht war. Wollte einfach nur mein Abi nachholen.

    Zudem habe ich immer das Gefühl ausgebremst zu werden. Ich möchte besonders in den Naturwissenschaften alles genau wissen. Oft höre ich dann nur, dass ich das nicht wissen
    müsse. Depremierend...

    Was machst du denn beruflich, wenn ich fragen darf? Ich stelle es mir im Beruf besonders schwierig vor, da man sich ja als ADHSler auch noch ungerne unterordnen möchte.

    Ich wollte mein lebenlang schon Veterinärmedizin studieren, doch leider werden mir immer wieder Felsen in den Weg geschoben und das bringt mich zur Zeit in große Zweifel.

    LG
    Sille

  2. #202
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Mündliche Prüfung... da kann ich auch ein Lied von singen.
    In meiner Abiprüfung habe ich Verknüpfungen hergestellt, die für mich vollkommen logisch waren und habe demnach den Lehrkräften die Ohren
    zugelabert.
    Ergebnis: schlechte Note, da sie mir nicht folgen konnten
    Folgeergebnis: Heulkrampf und alles-ist-so-sinnlos-Stimmung (3Tage lang)

  3. #203
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Hi,

    offengestanden habe ich keine Ahnung, ob ich schneller denken kann.

    Eher im Gegenteil:
    Trotz eines angeblichen IQ von 136 empfinde ich mich nicht als intelligent.
    Eher komme ich mir vor, wie ein Hochleistungscomputer, in den man zu wenig Arbeitsspeicher gepackt hat.
    Da kann der Prozessor noch so gut sein, da nützt dann auch nichts.
    Das Betriebssystem schluckt viel zu viel und für die Programme bleibt nichts mehr übrig und weil der Speicher viel zu klein ist, fallen hinten auch immer wieder Sachen raus, wenn vorne neue rein kommen, Thema Vergesslichkeit und Zerstreutheit.

    In einigen Punkten finde ich zwar schon, dass ich Stärken habe, aber das widerspricht sich alles irgendwie.

    Auf der einen Seite kann ich gut unterrichten, selbst wenn den Unterricht komplett improvisieren muss.
    Bei Maatenausbildung bei der Marine (Maat = Unteroffizier) mussten wir Unterrichte halten, sog. Lehrproben. In Sicherheit hatte ich eine und ich hatte keinen Plan von der Lage, als es dann soweit war, im Rahmen eines Manövers, war dann sowieso alles anders.
    Es war eine gestellte Szene von einem Wachposten und ich sollte entsprechend die anwesenden Schüler darin unterrichten, wie man eine Kaserne im Ernstfall korrekt sichert, speziell an der Wache.
    Ich hatte davon keine Ahnung und habe improvisiert und dabei wohl dermaßen gut vom Leder gezogen, dass selbst die Ausbilder da standen und mit zugehört haben und mir anschließend sagten, dass dies das erste Mal sei, dass sie eine richtig gute Unterweisung gehört und gesehen haben.
    Gab ne glatte 1 dafür.

    Auch sonst bin ich darin gut, schalte schnell und improvisiere.
    Aber ansonsten sehe ich mich nicht als Schnelldenker.

    Ich kann kaum Kopfrechnen (na gut, mit einer Dyskalulie nicht weiter verwunderlich), ziehe in Diskussionen meist den Kürzeren, weil mir die besten Argumente erst viel später einfallen, schalte bei einfachen Dingen einfach ab (ADS halt, Uninteressantes kann nicht gehalten werden), was mir aber in Schule und Studium auch nix nützt.
    All sowas halt.
    Andererseits ist es mir nicht zu abstrakt mir Teile der Relativitätstheorie bildlich vorstellen zu können.

    Um es mit Hirschhausen zu sagen: Ich bin nicht in meinem Element und weiß auch nicht mal genau, was mein Element überhaupt ist.

    Was nutzt mir da eine angebliche Hochbegabung?
    Ich merk davon nichts.
    Wie merkt man das?

  4. #204
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 152
    Hach Fliegerlein, habe gerade am Handy keine Möglichkeit, den "Danke"- Button zu drücken. Du sprichst mir von Herzen, so gut hätte ich das nie formulieren können.

    Schneller denken, ich weiß nicht... Die Gedanken sind eher konfuser. Es sind bei mir dann eher Gedankensprünge, die für mich völlig logisch sind, für die anderen aber absolut unverständlich...

    Und schlagfertig bin ich recht selten. Meistens fallen mir die besten Antworten immer später ein. Ich habe dann eher das Gefühl wesentlich langsamer zu denken... :-(

    Und Hochbegabung bzw. IQ...? Was sagt das aus? Bei meiner Diagnose wurde ich als überdurchschnittlich intelligent getestet. Andere Tests habe ich mit 120-160 absolviert (kam immer auf meine Konzentration, Umgebung und auf den Test an). In der Schule war ich trotzdem immer mittelmäßig.

  5. #205
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Hallo Fliegerlein,

    das mit den Diskussionen kenne ich nur allzu gut. Ich weiß nicht woher das kommt, aber sobald eine Diskussion beginnt, die bei mir mit Emotionen zu tun hat fehlen mir
    im wahrsten Sinne die Worte.

    Kennt das jemand hier??? Man möchte etwas sagen, hat den genauen Wortlaut auch im Kopf, aber die Motorik versagt. Ich kann dann wirklich nicht sprechen, obwohl ich möchte.
    Und während ich sprachlos dastehe muss ich mir die ganzen Argumente des Anderen anhören. Ich werde innerlich aggressiv. Und entweder platze ich irgendwann, trete / haue irgendwo vor oder
    gehe weg. Dann werde ich meistens als zickig abgestempelt, was mich noch wütender macht, weil mich wieder keiner versteht.

    Bei Diskussionen, die mich emotional nicht berühren denke ich mir meistens nur meinen Teil. Ich habe irgendwann aufgehört mitzureden, da ich eh immer das Gefühl habe nicht wirklich verstanden zu werden.

    Die Hochbegabung merke ich bei mir im Bereich der Naturwissenschaften. Ich kann selbst schwere wissenschaftliche Fachtexte lesen und verstehe sie sofort.
    Während andere dran scheitern kann ich mir alles bis ins kleinste Detail vorstellen und nachvollziehen. Durch das ADHS kann ich mir die Inhalte aber auch nicht direkt merken.
    Ich schreibe sie somit in meinen eigenen Worten auf und schon klappt es besser.

    Lustig ist das bei mir mit Filmen. Ich kann Filme 1000mal schauen und finde dann immernoch Sequenzen, die ich nicht kenne. Mein Freund lacht dann immer und sagt ich wäre wieder in
    Silkworld gewesen. Ich schaue zwar hin, bin aber im Grunde genommen ganz weit weg

  6. #206
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Ich bin erst seit gestern hier in diesem Forum und Ihr könnte euch gar nicht vorstellen, wie wohl ich mich schon fühle! Verdammte Axt - hier sind nur ichs

    Ich war auch immer schneller als Lehrer, Gesprächspartner und Freunde. Das hat mir sowohl oft Anerkennung und auch oft Groll beschert. Ich führe angefangene Sätze zuende und manchmal rede ich für jemanden seinen Text, nur weil ich in seiner Aura(? blödes Wort), also dem Gefühl, was ich von ihm habe, erkennen kann, was sein nächter Satz oder Einwand / Argument sein wird.

    Meine beste Mathearbeit habe ich geschrieben, als ich direkt nach einer Weisheits-Zahn-OP voll mit Schmerzmitteln war. Abiturklausur, drittes Fach, ich war in der Hälfte der Zeit fertig - ohne Fehler. Bei etwa 30% Fehlzeit im Unterricht. Wenn ich im Unterrecht mal eiige Stunden nicht da war, habe ich den Stoff durch zuhören aufgeholt und weitergedacht, so dass ich mir die nächste Stunde wieder sparen konnte. Zumindest in den Fächern, die auf Logik und Zusammenhängen beruhten.

    An Interpretationen bin ich immer gnadenlos gescheitert. Ist jetzt allerdings irgendwie mein "Fachgebiet". Ich glaube, dass mich die Serie "The Mentalist" ein bisschen auf den Pfad gebracht hat. Damit habe ich mir angewöhnt, direkt das Offensichtliche zu sehen und nicht in alle 500 möglichen Varianten der Auslegung abzuschweifen.

    Ich habe auch ein unglaublich breites Interesse und sauge alle Infos auf, die ich bekommen kann. Zusammenhänge kann ich super erfassen, auch wenn die aus verschiedenen Quellen stammen. Sie zu formulieren erfordert dann oft viel Zeit, für einen Gedankensturm, der keine 10 Sekunden gedauert hat. Die Weltformel war manchmal nur einen kleinen Schritt entfernt

    Liebe Grüße,

    Elo

  7. #207
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 275

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Frust! man wird möglicherweise einsam und misstrauisch. Manche Langsamdenker haben ihre eigenen Strategien, sich vor dem was andere Denken zu schützen.

  8. #208
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Schneller Denken.

    Ich dachte
    da wars gedacht
    gemacht
    verflacht

    Ich dachte
    zwei mal mehr als er
    ich dachte
    wo hab ich das nur her?

    Ich dachte
    wie hab ich das gemacht?
    ich dachte...
    ..meinen Verdacht

    LG --hirnbeiß--

  9. #209
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Hallo sille

    Ich habe den Beitrag erst heute gelesen

    Du sprichts mir aus der seele
    Diskusionen gehe ich auch gern aus dem Weg
    Habe das Gefühl wenn ich mitreden möchte, zu viel Informationen auf einmal im Schädel zu haben.
    Da ich oft spontan dazwischen gequatscht habe und alle nur denklichen Fettnäpfchen für mich reserviert waren,halte ich jetzt lieber die Klappe.

    Thema schneller verstehen
    Ich habe nie Schuhlaufgaben gemacht und auch bis heute noch kein Buch gelesen
    Ging stattdessen lieber Fußball spielen
    Heute weiß ich warum ich die Konzentration nicht hatte.

    Auch werend des Unterrichts habe ich selten zuhören können
    War mit den Gedanken oft woanders

    Anscheinend habe ich schneller begriffen und konnte so mich mehr oder weniger gut durchschlagen.

    Dann kommen schnell mal die Gedanken ,was wäre ich heute, wenn bei mir als Kind schon ADHS diagnostiziert wurde

    ,

  10. #210
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    hi,
    Ja ich kenne das zur genüge.Ich bin in unserer örtlichen FF und wenn die anderen beim Übungsdienst oder Unterricht sachen nicht verstehen oder lange über einfachste grundlagen nachdenken kommen mir immer gedanken wie : Oh mann so schwer ist das doch nicht
    Habe selber 2009 noch einen IQ von 138 bestätigt bekommen
    mfg shini

Thema: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum