Seite 14 von 51 Erste ... 910111213141516171819 ... Letzte
Zeige Ergebnis 131 bis 140 von 504

Diskutiere im Thema Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #131
    Viper8

    Gast

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    japp, immer war falsch formuliert ...
    chronisch über- oder unterordert das kenne ich zu gut.

  2. #132
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 187

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Mir ist auch immer langweilig

  3. #133
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    yo leute
    ich bin jetzt mal einer von denen die das lesen und päng.
    was nützts wenn wir uns selbst verstehen ?
    wie soll ich mein ads therapieren lassen wo ich mich doch schlauer fühle als der therapeut ?
    meinen stress schaff ich mir selbst sehr gekonnt und wenn eine sache aus dem ruder gerät bricht dasganze kartenhauus zusammen und eben päng
    was hat das jetzt damit zu tun das ich inteligent binn ?
    lasst mal gut sein die antwort weiss der wind.
    bzw gelabert um zu labern.
    tschö mit ö.

  4. #134
    besenreiterin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 2.591

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    miggi schreibt:
    yo leute
    ich bin jetzt mal einer von denen die das lesen und päng.
    was nützts wenn wir uns selbst verstehen ?
    wie soll ich mein ads therapieren lassen wo ich mich doch schlauer fühle als der therapeut ?
    meinen stress schaff ich mir selbst sehr gekonnt und wenn eine sache aus dem ruder gerät bricht dasganze kartenhauus zusammen und eben päng
    was hat das jetzt damit zu tun das ich inteligent binn ?
    lasst mal gut sein die antwort weiss der wind.
    bzw gelabert um zu labern.
    tschö mit ö.
    mal ehrlich denkst du wirklich soooo ????
    nun jedem das seine aber die erkenntniss hilft dir wenn du es mit deinem dr beredest vieleicht ja doch oder denkst du nicht was sagt den der wenn du ihm sagst das du dich ihm überlegen fühlst und es dir nicht wirklich was bringt ???
    ich sage solche dinge und dann sprechen wir darüber.

    und du sagst ja selber das es geht und dann erst peng !!

    nun wenn du nicht sooo genial wärst dann würdest du garnicht erst irgendwas auf die reihe bekommen und dann ürdest du auch nie irgendwas erreichen .
    ja es ist blöde und nervend wenn mann mit dem hintern alles umschupst was man vorne aufgebaut hat aber du kannst lernen dich naja sagen wir vorsichtiger zu bewegen oder du lernst das du kein glas sondern plastikbecher nehmen musst

    wir haben tolle eigenschaften die viele menschen nicht haben und wir kämpfen gegen das negative ja und richtig aber wir nsolten das positive auch nutzen und nur wissen ist macht!!!!

    wenn ich also um meine gefühle und gedanken und eigenarten weiss dann und mur dann kann ich es auch anfangen zu nutzen in vieen bereichen.

    ich hoffe für dich das du grade einfach eine sch... zeit hast
    und das du dich bald wieder besser fühlst wenn nicht kannst du ja gerne was sagen ich höre dir zu... gerne und andere sicher auch hier !!!
    und vielleicht finden wir ja gemeinsam eine lösung für dein problem ???

    soo ich hoffe du bist nicht zu sauer auf mich aber das denke ICH SOOO !!!

    liebe grüsse hexe

  5. #135
    besenreiterin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 2.591

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    @ miggi

    lies doch mal den bericht bzw. beitrag von den positiven adhs sachen ...

    wir sind toll und das sagen mediziener und andere wahnsinnige fachleute ...

    ach a und manchmal ist etwas mit humor zu nehmen die einzige art um zu verhindern das mann mal wieder wegen seiner unfähigkeit heulend zusammen sinkt und .....

    hexe

  6. #136
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    hallo hexe
    ja es stimmt
    das frustrierendste an der sache ist wirklich das soviel tolles das man auf die füsse stellt dann oft von einem selbst wieder kaputt gemacht wird.
    mit humor muss mans manchmal nehmen.auch dass ist ok,solang man sich nicht zum clown macht.
    mein ads habe ich mir selbst diagnostiziert.
    ich kam erst drauf weils bei meinem sohn festgestellt wurde.
    anfangs stand ich seiner behandlung mit rittalin sehr skeptisch gegenüber.
    habe dann aber soviel paralelen zu meinem eigenen werdegang festgestellt das ich seine behandlung mit metylpenidat gutheisse.
    wenn ich vor 25 jahren entsprechende unterstützung gehabt hätte .....
    vielleicht wäre mir einiges im leben leichter gefallen.
    vor weniger als einem halben jahr bin ich zum ersten mal zur erwachsenenselbsthilfegruppe gegangen.
    wirklich auf den letzten drücker bin ich in ein studienprjekt zu AD(H)S reingerutscht
    die lange wartezeit zum austesten viel weg,
    der test bestätigte meine meinung
    fiel positiv aus.
    ich beteilige mich nun seit einem viertel jahr an einer einjährigen studie.
    (bringt mir persönlich kaum was,weil ich mir inzwischen zimlich sicher bin in der plazebogruppe gelandet zu sein)
    ich werde aber weitermachen um dem erfolg der studie selbst beizusteuern.
    momentan stehe ich also alleine da mit positivem befund aber keinem richtigen plan wies weitergeht.
    während der studienzeit wurde ach gewünscht dass ich nichts untenehme.
    meine meinung dass mir ein therapeut auch nicht mehr uber mein ads sagen kann konnte ich daher noch nicht entsprechend ausdiskutieren.
    ich stapel also noch ein wenig weiter an meinem problemberg und wess nicht recht wo ich ihn abtragen soll.
    aber probleme sind ja irgendwo auch ansichtssache.
    früher wolte ich im urlaub nur ans meer
    heute fahr ich auch gen in die berge solang ein see mit dabei ist.

    wenn du denkst mich verstanden zu haben,dann habe ich mich sicher falsch augedrückt.
    Das letzte zitat war hab ich mal wo gelesen,-stammt nicht von mir find ich aber offt zutreffend.
    viele grüsse miggi.
    ps ; ich unterhalte mich auch sehr gerne und verteile (manchmal) gute ratschläge.

  7. #137
    besenreiterin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 2.591

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    @ miggi

    ich glaube nicht dich wirklich verstanden zu haben ausser das du ziemlich demutiviert für mich rüber kammst.
    danke für deiine antwort . wirklich und das mit der studie ist toll für dich ... auch das du es durch ziehen mööchtest zum nutzen aller finde ich genial.
    nur solltest du trotzdem nicht vergessen dich mit dir auseinander zu setzen ... aber kommt zeit kommt rat und ja an manchen tagen geht es besser und leichter und an anderen eben nicht .
    aber wir alle hier haben das mehr oder weniger ....

    hihihi ich kann nicht wirklich gute ratschläge verteilen aber iich unterhalte mich gerne und ich denke wenn ich jemanden zu denkanstössen verhelfen kann dann ist das schon mal eine tolle sache weil er dann eine lösung und oder eine erkenntniss für sich selber finden kann.

    hexe

  8. #138
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 88

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Hallo miggi!

    In deinem ersten Post schriebst du, dass du das Gefühl hast, schlauer als dein Arzt zu sein, weswegen du nicht das Gefühl hast, dass er dir helfen kann. Genau genommen kann der Arzt dir eigentlich (fast) garnicht helfen. Man kann sich meist nur selber Helfen und ein Arzt kann nur als Wegweiser herhalten.

    Das wichtigste ist aber, dass er 1. gewisse Methoden kennt, mit denen du dir selbst helfen kannst und 2. sieht er dich anders. Das heißt: Du kannst z.B. dich so viel wie du willst im Spiegel verbiegen: Auf deinen Rücken wirst du so nicht blicken können. Er kann es aber!

    Und vielleicht bist du intelligenter als er, aber er kann auch mehr Wissen als du, denn Intelligenz =/= Wissen. Ich wurde mit einer Depression in eine Tagesklinik geschickt - allerdings war ich da auch nicht ganz unschuldig dabei. Natürlich hab ich mich im Internet schlau gemacht und stieß dabei auf Depression und erkannte mich darin. Am Ende lag ich aber falsch.

    Man darf da eben nicht Sympthome und Ursachen verwechseln. Man muss das gesamte Bild betrachten. Borderliner erhalten oft die Diagnose "ADHS mit Depression", was leider eben falsch ist und viele Jugendliche geben sich selbts die Borderline-Diagnose usw.

    Jedenfalls kann, find ich, ein Arzt eben auf mehr Krankheiten als nur auf drei oder vier zurück greifen. Er kann auch leichter eine Struktur reinbringen, da ich z.B. viel zu viel im Kopf habe und gern Sympthome zur Ursache mache.

    Und er kann mir gute Tips und Ratschläge geben, was ich machen könnte, um Ruhe in mir zu bringen und wie ich lerne, zu erkennen, wann ich besser mal ne Runde Joggen gehe. Es sind oft einfach kleine Sachen, auf die man selbst nicht kommt. Strategien die man vielleicht noch nicht kennt oder vergessen hat. So etwas eben.

    Vielleicht hilft es dir ja, wenn du versuchst, einen Arzt nicht als halbgöttliches Wesen zu sehen, welcher zwangsläufig schlauer sein muss als du. Auch wenn man mir sagte, ich sei Hochbegabt, aber mein Auto werd ich nie reparieren können und bewundere meinen großen Bruder dafür, dass der darin so geschickt ist - und er hat nicht mal nen Schulabschluss...

    Ich hoffe, du verstehst, was ich meine . Wenn nicht, kannst du ja gerne nachhaken. Bins gewohnt xD.

    Gruß

    Volucris

  9. #139
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 273

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    Oh mit dem Kopf musste ich wohl durch jede Wand

    mthisen schreibt:
    Früher haben Sie gesagt, man muss meine schnauze separat Tod schlagen, wenn ich sterbe.

    Heute bin ich viel ruhiger und überlegter und werde meiner Geduld und Ruhe wegen gelobt. Ich habe ja zwei ohren um zu hören und nur einen Mund um zu sprechen.

    Heute zeigt der IQ Test eine Verbale Hochbegabung.

    Was soll ich sagen

    Sch..... drauf Ich bin schon immer meinem eigenen Bauchgefühl gefolgt und langfristig gesehen gut damit gefahren.

    Lieben Gruss

    Matthias

  10. #140
    Viper8

    Gast

    AW: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?

    mthisen schreibt:
    Was soll ich sagen

    Sch..... drauf Ich bin schon immer meinem eigenen Bauchgefühl gefolgt und langfristig gesehen gut damit gefahren.

    Lieben Gruss

    Matthias

    dito

Thema: Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum