Seite 6 von 7 Erste ... 234567 Letzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 63

Diskutiere im Thema ? ? ? Hochbegabt ? ? ? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #51
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 767

    AW: ? ? ? Hochbegabt ? ? ?

    Und dann gibt es noch die, die knapp unter 130 IQ haben.. die nicht "hochbegabt" (also Genies) sind aber wohl einen grossen Prozentsatz der erfolgreicheren ADSler ausmachen. Und eben auch nicht so schnell auffallen, weil sie sich im Leben immer noch recht gut durchschmuggeln können.

  2. #52
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: ? ? ? Hochbegabt ? ? ?

    Da hast du sicherlich Recht, Selenia. Auch lässt sich bestimmt über den einen oder anderen Test und dessen sinnhaftigkeit streiten. Dies ist jedoch ein Thread, der eben über das Thema HB geht.

    Die Problematik ist nun mal um ein Vielfaches verschärft, noch dazu wenn Teilleistungsschwächen hinzu kommen.

    Von HB als Genies zu sprechen, hilft meist nicht weiter. Vor allem wenn gleichzeitig noch eine ADS dabei ist. Gerade dieser Sprachgebrauch führt nämlich dazu, dass wieder Erwartungshaltungen seitens des Umfeldes aufgebaut werden, die so nicht einfach erfüllt werden können.

    LG
    Erika

  3. #53
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 169

    AW: ? ? ? Hochbegabt ? ? ?

    Da kann man Hochbegabt sein wie man will, wenn man nicht die richtigen Schuhe findet kommt man einfach nicht auf Trapp!! Dann übernehmen die anderen das Ruder!! So is des eben, leider.
    Da mein Zugriff aufs Forum anscheinend noch etwas längere Zeit eingeschränkt ist, setz ich mal den Link hier mit rein, der trifft irgendwie zu wenn es um Begabung geht!! http://www.brandeins.de/online-extra...estoerten.html

    Fand ich im Forum der Goagemeinde.
    Geändert von Taugenichts (26.12.2009 um 16:14 Uhr)

  4. #54
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 767

    AW: ? ? ? Hochbegabt ? ? ?

    Ich sehs eher anders..

    Die wirklich Hochbegabten, die haben sehr oft Probleme.. und haben sie dann noch ADS, dann ist es wirklich schwierig. (Speziell noch bei Inselbegabungen)

    Aber die Gescheiten mit ADS, die kommen eben recht gut im Leben durch und fallen ev. gar nie als ADS auf. Ich lese das hier oft, dass jemand sich recht gescheit findet, aber dass die Schule ihm einen Strich durch die Rechnung gemacht hat.

    Bei mir ist es so, dass ich zwar einen recht hohen IQ habe, mich aber nicht als Hochbegabt einstufe. Denn ich halte meine Denkweise nicht für besonders genial, sondern eher für vielseitig offen und interessiert.
    Was dann im Zusammenhang mit dem ADS zu einer recht hohen Alltagszufriedenheit führt und zu Lernfähigkeit (mit Tricks).

  5. #55


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.807
    Blog-Einträge: 40

    AW: ? ? ? Hochbegabt ? ? ?

    Hallo

    Wobei sich ja generell die Fachwelt nicht einig ist, ob man nun Hochbegabung nun dadurch definieren kann, dass jemand bei den bestimmten, standardisierten Verfahren (Bsp. HAWIE-R) nun einen bestimmten IQ erreicht oder überschreitet.

    Viele Fachleute halten das nicht für ausreichend, da bei genannten Verfahren nur Teilbereiche des Spektrum der menschlichen Intelligenz abgeklärt werden.

    Genialität lässt sich meiner Ansicht nach überhaupt nur sehr begrenzt an der, wie auch immer gemessenen oder ermittelten Intelligenz festmachen.

    Als "genial" bezeichnete Menschen der Vergangenheit und Gegenwart sind bezüglich der ermittelten IQ-Werte oftmals nicht so sehr über dem Durchschnitt angesiedelt (wenn überhaupt), sondern haben eher Eigenschaften wie die bereits angesprochene Inselbegabungen oder auch extreme (mehr oder weniger "krankhafte") Persönlichkeitszüge oder einen sehr phasenhaften Stimmungsverlauf mit Extremen in beide Richtungen, der ihnen zu bestimmten Zeiten geradezu übermenschliche, kognitive Fähigkeiten und Leistungen ermöglicht.

    Heute als genial geltende Menschen der Vergangenheit und Gegenwart dürften (teilweise ist das erwiesen) an Krankheiten wie bipolarer Störung, Schizophrenie, schizoaffektiven Störungen und ähnlichem gelitten haben bzw. leiden und vollbrachten bzw. vollbringen ihre "genialen" Taten in Phasen eigentlich "krankhafter" submanischer oder manischer Hochstimmung und Produktivität, die aber eben nur phasenhaft vorhanden sind und von Zeiten abgelöst werden, in denen das alles wieder fast oder ganz zum Stillstand kommt.

    Hochbegabung und Genialität lässt sich also meines Erachtens wenn überhaupt, nur sehr begrenzt an einer, wie auch immer gemessenen, Intelligenz festmachen und hat, für mich zumindest, nicht viel miteinander zu tun.

    Die Begriffe gleich zu setzen halte ich in keinem Zusammenhang für passend.


    Liebe Grüße,
    Alex

  6. #56
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 19

    AW: ? ? ? Hochbegabt ? ? ?

    ...................
    Geändert von Alex (30.12.2009 um 15:56 Uhr) Grund: Gelöscht (Spam)

  7. #57
    MoC


    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 365

    AW: ? ? ? Hochbegabt ? ? ?

    Huhu....
    .....so wusste nicht wohin damit.


    Kennt ihr das? Ihr stellt dem lehrer ne frage und er kann sie nicht beantworten oder versteht euch nicht?? nagut meine fragen sind nicht immer einfach, aber ich muss es immer wissen, ich nehme nicht alles so hin wie es ist, ich hinterfrage immer alles. andere nehmen es so hin, stellen sich solche frage nicht, nicht dass ich es nicht verstanden hätte , aber das reicht mir nicht. So hab ich mal meinem physiklehrer ne frage gestellt und er hat mir nen buch gegeben und meint da steht das drin, tja pustekuchen. das buch war gut, hoher anspruch aber meine antwort stand da nicht drin. und sowas bringt mich richtig in unruhe. Würde ich kein abi machen wäre ich wohl glaub ich hobbystudent.Mittlerweise stell ich keine fragen mehr, beantworten kann er sie sowieso nicht. Also muss ich immer selbst heran gehen und forschen. Bis zum studium kann ich immer nicht warten.



    LG MoC

  8. #58
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 19

    AW: ? ? ? Hochbegabt ? ? ?

    JA, ich finde sogar, dass es so sein muss. Das regt mich auch während der Arbeit auf, wenn ich ganz spezielle Fragen habe, aber mein GEschäftspartner kann Sie nicht beantworten, obwohl diese Fragen speziell seinen Bereich betreffen.

    Am Ende denke ich mir nur, dass ich mir dass dann gleich selbst beantworten kann und beschäftige mich dann selbst mit der Suche der Antwort.

    Wenn mich jemand etwas zu meinem Spezialisierungbereich fragt, dann sehe ich es auch als meine Pflicht an, die richtige Antwort zu suchen, eher gebe ich keine Ruhe.

    Aus diesem Grund habe ich schon so manche Geschäftsbeziehung mit andern gekündigt, da sie mir als inkompetent erschienen.
    Ich kann nichts mehr ab als wenn man vorgibt Spezialist in etwas zu sein und dann, auch wenn man die Antwort nicht sofort weiss, nicht solange nachforscht bis man die Antwort geben kann.

  9. #59
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 210

    AW: ? ? ? Hochbegabt ? ? ?

    ein kleiner "test." wer ist "hochbegabt" genug und versteht diesen witz?!

    was sagt ein engländer, wenn er sein handy sucht...?
    Vodafone


  10. #60
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 85

    AW: ? ? ? Hochbegabt ? ? ?

    Als mir meine Psychologin das Ergebnis des IQ Tests gesagt hat, bin ich aus allen Wolken gefallen: 136 soll ich haben.
    Ich fühl mich eher wie mit 70 - 80 oder so.
    Als hochbegabt würd ich mich auf keinen Fall bezeichnen, ausser ich kann meine Freundin damit aufziehn.

    Speziell in Mathe soll ich gut sein, wobei ich genau Mathe immer als meine Schwachstelle definiert habe.
    Ich weiss nicht was ich davon halten soll.

    Aber was bringt es, wenn man es nicht nützen kann? Is wie mit nem Ferrari auf ner Österreichischen Autobahn. Is ja schön, wenn man 300km/h fahren könnte, erlaubt sind nur 130

Seite 6 von 7 Erste ... 234567 Letzte
Thema: ? ? ? Hochbegabt ? ? ? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum