Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 31

Diskutiere im Thema ADS und logisches Denken im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 266

    AW: ADS und logisches Denken



    @Lumenastrali:
    Vielen Dank für die Erklärung. Das Beispiel mit unserem Einstein war sehr anschaulich! Und Danke für den Artikel, hab den letzten Teil gelesen, war sehr interessant.
    Was mir nun aber ein wenig Sorgen macht, ist der Teil mit der Schizophrenie ... Da hab ich auch Angst vor, dass ich sowas auch mal noch kriege (in meiner direkten Verwandschaft ist sowas leider schonmal vorgekommen). Naja, bisher kann ich die Stimmen in meinem Kopp noch von den realen unterscheiden

    @Dipsi:
    Das ist ein interessanter Ansatz! Glaub, ich hab auch schonmal sowas gehört.
    Und wenn man Mathe auf eine andere Art und Weise lehren würde, also mit Bildern und auf ein ganz niedriges Niveau heruntergebrochen, würde ich es auch schnallen, da bin ich mir sicher.
    Letztes Semester hatten wir das Fach "Finanzierung" bei einer Professorin, und die war sooo Klasse! Sie hat alles ganz einfach erklärt, und die Textaufgaben hatten in einer Comicwelt gespielt.
    So konnte ich mir das alles viel besser bildlich vorstellen!

  2. #12
    wup


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 79

    AW: ADS und logisches Denken

    Hallo.
    Also bei mit war es so, daß ich bei logischen Fächern wie Mathe, Chemie, Physik immer sehr gut war. Gehörte da immer zu den Klassenbesten. Bei Fächern wie Geo oder Geschichte war ich meistens ziemlich schlecht. Mit anderen Worten wo langes Pauken gefragt war, ging bei mir meist recht wenig. Lieder auswendig lernen? Never. Ich habe auch ein schlechtes Namens- und Gesichtergedächtnis. Als ich umgeschult wurde, hab ich ein halbes Jahr gebraucht um allein die Vornamen der Schüler in meiner Klasse im Kopf zu haben. Als Kind kannte ich immer nur eine Handvoll Strassennamen (die in dem Block in dem ich wohnte, die von der Schule und die größte in der näheren Umgebung und 2-3 mehr). Aber in Mathe, Chemie und Physik hab ich oft Einsen kassiert. Nur als es im LK Mathe mit komplexen Zahlen los ging, ging bei mir nix mehr. Irgendwie hab ich da nichts mehr richtig kapiert. i^2=-1

    Ich denke, das ist eher geschlechts- und nicht ADS-spezifisch.
    Geändert von wup ( 3.05.2010 um 23:40 Uhr)

  3. #13
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 902

    AW: ADS und logisches Denken

    ist eher geschlechts- und nicht ADS-spezifisch.
    ------> denke wenn dann eher keins von Beiden ,aber es ist schon komisch das viel mehr Kinder mit ADS ,Deutsch oder Matheprobleme haben ,oder sogar Beides ...als Kinder ohne ADS ...wobei dies aber wohl wieder mit den Gehirnhälften zusammenhängt .Die Reifung des Gehirns ,das Zusammenspiel der Gehirnhälften und bestimmt auch durch die Wahrnehmung ...die Wahrnehmung bzw wenn jemand Wahrnehmungsprobleme hat ,eben wie viele ADS´ler ,nimmt man es anders auf wie Normale und so nimmt dann wohl auch das Gehirn dies so,also falsch auf

    ach ich glaub da könnt man ewig diskutieren und auf alles möglich kommen

  4. #14
    wup


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 79

    AW: ADS und logisches Denken

    ADSler brauchen meiner Meinung nach mehr Zuwendung als "normale" Kinder. Habe irgendwo gelesen, daß gerade bei ADS-Kindern Lob extrem konzentrationsfördernd. Vielleicht ist bei ADSlern einfach entscheidend, an welche Lehrer man trifft. Wobei ich sagen muss, daß meine Mathelehrer nicht unbedingt Empathiebestien waren, trotzdem mochte ich sie eigentlich mehr als die anderen Lehrer. Bis auf den letzten Mathelehrer. Der was nen ziemlicher *zensiert*.

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 13

    AW: ADS und logisches Denken

    boah du sprichst mir aus dem Herzen

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 409

    AW: ADS und logisches Denken

    Ich denke das hat wenig mit ADHS zutun. Bei "normalen" Mensche ist es ja auch meist so, dass sie entweder gut in Sprachen (asuwendig lernen) etc. sind oder in Mathematischen (logischen) Dingen.

    Ich war immer Klassenbeste in Mathe...von der 7-10. Klasse 1er Schülerin. Aber ich hatte auch Biologie und Geschichte später als Leistungskurs. Nur Sprachen gehen bei mir garnicht. Die basieren ausschließlich auf Auswendig lernen und da habe ich große Probleme.

    Theoretisch müsste man ja denken, dass ADHS ler ja allgemein schlecht Sprachen lernen können etc...also auf Grund der kurzen Konzetrationsspanne nciht gut auswendig lernen können. Aber es schent ja auch welche zu geben, die da kein Problem mit haben.

    lg Sandra

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 6

    AW: ADS und logisches Denken

    Hallo Zusammen

    Bin ich die einzige hier, die Mathe und Physik genauso sehr liebt wie Sprachen?
    Das einzige Thema, bei dem ich mich dumm fühle ist Geschichte/Politik.
    Es ist super spannend - aber ich weiss bereits morgen nicht mehr, was man mir
    hierzu heute erzählt :o( es bleibt einfach nicht haften ...

    und meine Noten waren immer sehr vom Lehrer abhängig ... in Bio in der 10ten
    Klasse ne 4 -> Gott sei Dank nur noch ein Jahr, dann abwählen ... in der 11ten
    dann knapp an der 1 vorbei! Hätte der Lehrer Bio-LK angeboten, hätt ich ihn
    gemacht!!!

    und was die Stimmen im Kopf betrifft ... die sollen angeblich erst problematisch
    werden, wenn sie imperativ sind :o))

    Viele Grüsse
    Tanja

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 352

    AW: ADS und logisches Denken

    Ich war immer gut in Mathe und Physik, das hat mir auch Spass gemacht. Chemie mit den langen Formelketten und den ganzen hick hack war mir lästig, deutsch und Sprachen war ein Schrecken für mich, konnte nie verstehen warum ich etwas gerade so schreiben sollte nur weil irgend ein Typ das im Duden so festgelegt hatte
    Na so sahen auch dann meine Diktate und Aufsätze aus...

    LG Tom

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 93

    AW: ADS und logisches Denken

    Hallo Leute,

    meiner Meinung ist das Interesse und die Fähigkeit eines ADHS-Menschen nicht anders als der Nicht-ADHS-ler. ADHS ist doch etwas ganz anderes. Wenn es dazu Studien gäbe, dann würde wahrscheinlich herauskommen, dass die Interessenverteilung nicht unterschiedlich ist, so individuell die Menschen einfach sind.

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 6

    AW: ADS und logisches Denken

    Gute Nacht,

    mir ist aufgefallen, dass ich Sprachen relativ leicht lernen kann.
    Die Deutschlehrerin in Russland fragte meine Mutter in den 90gern, wie soll ihr Sohn in Deutschland klarkommen, wenn er in Deutsch die Note 6 hat?
    Nun bereits nach 3 Jahren Aufenthalt in Deutschland, sprach ich flüssig die deutsche Sprache. Dies lag daran, dass ich überwiegend mit deutschsprachigen Freunden Umgang hatte.
    Englisch fürchtete ich wieder wegen den Vokabeln, sobald wir im Urlaub waren wurde die Sprache immer besser weil Sie ja überall gesprochen wird.
    Um in der Englischen Sprache sattelfest zu werden, muss ich eine mehrmonatige Sprachreise mit Aufenthalt in einer Gastfamilie und Konversationsunterricht in Vollzeit absolvieren.

    Die wesentlichen Einflussfaktoren auf das Beherschen/Erlernen der Sprachen oder anderer Fertigkeiten sind meiner Meinung nach:

    • Spaßfaktor
    • Eigeninteresse
    • Sympathie oder Antipathie gegenüber der Sache die erlernt werden soll, oder der der Lehrkraft die diese beibringt
    • Erfolgserlebnisse bei Erreichen der sogenannten Meilensteine (z. B. richtig gelöste Aufgabe, richtig formulierte Sätze)
    • Vertrauensbasis, Zuspruch, Steigerung des Selbstwertgefühls, Motivation und Lob durch Pädagogen sind ohne Medikation der Nährstoff des Wollens und darausfolgender Erfolge

    Das sind meine Erfahrungswerte ohne Medikation die ich persönlich gemacht habe.

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie erlebt Ihr es, schneller denken zu können?
    Von Pidge im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 503
    Letzter Beitrag: 8.07.2017, 04:07
  2. Hilfe! Hört das Denken auch mal auf?
    Von Trotzkopf im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.02.2010, 19:33
  3. Wie ist das bei euch mit dem Schwarz - Weiß - Denken?
    Von Kathrin1986 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.02.2010, 20:24

Stichworte

Thema: ADS und logisches Denken im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum