Seite 5 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 55

Diskutiere im Thema Identitätskrise im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #41
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 125

    AW: Identitätskrise

    luftkopf33 schreibt:

    Auch und gerade hier, im öffentlichen, google-searchable Bereich des Forums haben WIR ALLE, die WIR uns wünschen, endlich einmal ernstgenommen zu werden, die ein für alle mal mit dem furchtbaren Mythos der „Kinderkrankheit ADHS“ aufräumen wollen und so fort, noch verstärkt eine Verantwortung dafür, dass auch TATSÄCHLICH konkrete Schritte in diese Richtung gegangen werden.

    Wer sich Seriösität und korrektes Verhalten, gute Diagnostik WÜNSCHT, sollte sich selbst entsprechend benehmen. Ja, ich weiß, PÖSES WORT, ganz .
    Was genau meinst du damit?

  2. #42
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 237

    AW: Identitätskrise

    Anncath schreibt:
    . Ich komme nur so schlecht mit den langen Wartezeiten bei Psychologen und Psychatern zurecht. Das hemmt mich irgendwie...
    abgesehen von einem Anruf ist es doch kein Unterschied ob Du nichts unternimmst oder auf den Termin wartest...oder?

    oder meinst Du mit dem Rumsitzen beim Psychiater?

    dann is es vielleicht einfach nicht wichtig genug......

  3. #43
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 237

    AW: Identitätskrise

    Anncath schreibt:
    Was genau meinst du damit?
    vielleicht sowas wie die Dinge abklären lassen dann damit arbeiten was festgestellt ist und v.a. keine Selbstmedikations-Experimente ohne Arzt machen und sich im Umgang mit Medikamenten die auf

    irgendwelchen Listen stehen gesetzeskonform verhalten? Sich mal ein bißchen zum Erwachsensein zwingen?

    ..sind aber nur Vermutungen meinerseits

  4. #44
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 125

    AW: Identitätskrise

    Okay, dann lassen wir das Thema... ich weiß das da Streit vorprogrammiert wäre und außerdem hat es nichts mehr mit dem Ursprungsthema zu tun. Außerdem will ich tatsächlich nicht die Richtlinien hier verletzen und anderen ein schlechtes Vorbild sein, auch wenn ich zu diesem ganzen Thema eine komplett andere Anschauung habe.

    Erwachsen genug?

    Ps:. Es wäre schön, wenn wir Vorurteilsfrei weiter auf Augenhöhe miteinander diskutieren könnten

  5. #45
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 237

    AW: Identitätskrise

    Anncath schreibt:

    Erwachsen genug?

    Ps:. Es wäre schön, wenn wir Vorurteilsfrei weiter auf Augenhöhe miteinander diskutieren könnten
    1. geht in ne gute Richtung

    2. was meinst Du genau?

    liegt die Betonung auf "weiter" oder "vorurteilsfrei/Augenhöhe"?

  6. #46
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 125

    AW: Identitätskrise

    Eher auf Vorurteilsfrei. Hatte eben schon das Gefühl das du und Luftkopf mich vielleicht (ohne böse Absicht) in eine Schublade steckt in die ich gar nicht rein gehöre.

  7. #47
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 237

    AW: Identitätskrise

    wieso denn?

  8. #48
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 125

    AW: Identitätskrise

    Ich will nur sagen, dass ich nicht so Verantwortungslos bin, wie es vielleicht scheint. Alles andere besprechen wir sonst über PN. Wie gesagt, Themenwechsel und so

  9. #49
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.902

    AW: Identitätskrise

    Verantwortungslos? Schublade? Ho, nicht so schnell!

    Ich habe den Gedankensprung von Dir spezifisch (bitte Text anpassen) zu „ganz allgemein“ (WIR HIER sollten...) nicht deutlich genug kenntlich gemacht! Das passiert mir immer noch manchmal. Wenn auch nicht mehr GANZ SO häufig, wie früher...

    In der Sache hab ich nur sagen wollen, also ZUERST, Du mögest den Text halt bitte n bisschen anpassen weil... die Gründe sind als Regeln hier bekannt und gar nicht persönlich gemeint.

    Und dann kam mein Gedankensprung. Leider sind da einige Themen „ein klein wenig“ miteinander vermischt worden.

    Also...im Grunde genommen kannst Du alles was hinter der erklärten Hauptaussage sonst noch steht, als nicht an Dich persönlich gerichtet ignorieren, liebe Anncath!

    Das musste ich nun so, sprich, hier u. offen, statt per PN erledigen, sonst vergesse ich sowas momentan leider völlig!


    Liebe Grüße vom schusseligen Luftköpfchen, das jetzt mal lieber wieder offline gehen wird.!
    Geändert von luftkopf33 ( 2.11.2017 um 16:13 Uhr)

  10. #50
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 257

    AW: Identitätskrise

    @Anncath - es will dich niemand in eine Schublade stecken och Lufti du hast dazwischen gequaselt ich lass meinen Text

    Das Problem mit ADHS ist, in der Presse liest man relativ viel darüber. Meistens geht es nur um Ritalin und wie sehr der Verbrauch gestiegen ist. Unter anderem wird auch behauptet das es so sei wegen dem Missbrauch.

    Ritalin und alle anderen Medikamente sind verschreibungspflichtig, es ist zwingend notwendig das es unter ärztlicher Überwachung mit einer sorgfältigen, vorgängigen Diagnose und Prüfung und Überwachung der Blutwerte verschrieben wird. Alles andere ist iilegal und kann und darf nicht gutgeheissen werden.

    Mich betreffen diese Vorurteile selber massiv und ich finde sie gar nicht lustig.

    Wenn du Gewissheit möchtest führt kein Weg an einer sorgfältigen Diagnose vorbei. Ja, fast alle haben Zweifel, was ist wenn .... die langen Wartezeiten ...... nicht schön, lässt sich leider nicht ändern.

    Wegen ADHS und Hochbegabung denke ich auch es wird übertrieben. Hier im Forum ist aber möglicherweise auch nicht ganz die ganze Bandbreite von ADHS vertreten. Wer wenig liest und noch weniger schreibt wird sich kaum hier anmelden.

    Ausserdem habe ich manchmal das Gefühl je inteligenter ein Mensch ist, umso mehr macht er sich Gedanken und es wird im Bewusst was man nicht Leisten kann was man könnte. Man kann es einfach nicht umsetzten und das ist ein sch***ss Gefühl wenn man dann noch irgendwo liest wie toll doch ADHS ist, weil man ist ja so kreativ, ungewöhnlich und, und und kommt man sich echt verarscht vor.

    Ja es gibt ein paar Menschen mit ADHS die zur rechten Zeit am richtigen Ort waren und / oder für sich eine Nische gefunden haben, das ist aber wohl eher die Ausnahme.

    Das alles hier ist meine Meinung, ich stehe dazu, stimmen muss sie nicht unbedingt.

Seite 5 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Fast schon Identitätskrise
    Von Blaustern im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.11.2014, 12:48
Thema: Identitätskrise im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum