Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Diskutiere im Thema Na, das ist nun echt mein Thema..... im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Hallo @ all

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 110

    Na, das ist nun echt mein Thema.....

    Denn ich bin mehr oder minder durch die Schulzeit gestolpert - und vor 50 Jahren war die "Diagnose" leider bitter klar: Lis ist dumm. Peng.

    Im Musikstudium hatte ich dann eine Mentorin, die erkannte, dass da etwas so nicht stimmte - und verdonnerte mich quasi zu einem Intelligenztest, der an der Grenze zur Hochbeganung lag. Nochmals Peng.

    Geglaubt hab ich das damals nicht - ZU lange hatte man mir eingeimpft, dass ich nichts auf die Kette kriegen würde und zu blöd für alles sei......

    Und auch das Examen hab ich nur durch einige Umwege geschafft - ich konnte mir einfach den ganzen Stoff nicht merken, der gefordert war..... Zu blöd.....
    So wars damals halt... Man kannte es nicht besser.

    Es setzte sich also fort, was meine gesamte Gymnasialzeit (incl 2 Klassen-Wiederholungen....) durchzogen hatte.....

    Wann hab ich begriffen, dass ich trotzdem was auf dem Kasten habe? K.A. Aber sehr, sehr spät - ZU spät, um noch zu komplett begreifen, dass ich NICHT dumm, blöd, minderbemittelt oder was auch immer bin.
    (und um nun hier gleich etwas klarzustellen: Ich habe eine ungeheure Hochachtung vor wirklich geistig behinderten Menschen und komme mit ihnen sehr gut zurecht!!! Sie sind ehrlich, offen, klar, man muss sich nicht ständig fragen, ob sie das, was sie sagen, auch meinen - sie sind echt. Oki?)

    Und so ganz - auch heute kommen diese negativen Gedanken leider noch hoch..... Nur heute, mit fast 66 Jahren, da ists mir ehrlich gesagt einfach nur wurscht.
    Aber das Leben mit diesem ADS, dem damals unerkannten, war die Hölle. Und ich behaupte mal ganz kühn, dass dies auch das BL ausgelöst hat. Aber das ist eine Eigendiagnose - doch WAS ist bei psychischen Erkrankungen KEINE "Eigendiagnose"......
    Mein Vertrauen in Ärzte ist verschwindend gering und ich meide sie, so immer ich kann.

    Sodele - des langt erscht amol.

    LG

    Lissie

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 323

    AW: Na, das ist nun echt mein Thema.....

    (und um nun hier gleich etwas klarzustellen: Ich habe eine ungeheure Hochachtung vor wirklich geistig behinderten Menschen und komme mit ihnen sehr gut zurecht!!! Sie sind ehrlich, offen, klar, man muss sich nicht ständig fragen, ob sie das, was sie sagen, auch meinen - sie sind echt. Oki?)

    Ganz genau, Lissie,
    und die Kommunikation mit ihnen geht direkt von offenem und ehrlichem Herz zu offenem und ehrlichem Herz -
    sie sind nicht verlogen auf den eigenen Vorteil bedacht und heucheln dir was vor...das können sie gar nicht.

  3. #3
    Hallo @ all

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 110

    AW: Na, das ist nun echt mein Thema.....

    finckla schreibt:
    (und um nun hier gleich etwas klarzustellen: Ich habe eine ungeheure Hochachtung vor wirklich geistig behinderten Menschen und komme mit ihnen sehr gut zurecht!!! Sie sind ehrlich, offen, klar, man muss sich nicht ständig fragen, ob sie das, was sie sagen, auch meinen - sie sind echt. Oki?)

    Ganz genau, Lissie,
    und die Kommunikation mit ihnen geht direkt von offenem und ehrlichem Herz zu offenem und ehrlichem Herz -
    sie sind nicht verlogen auf den eigenen Vorteil bedacht und heucheln dir was vor...das können sie gar nicht.


    Du sprichst mir voll aus dem Herzen!

  4. #4
    Hallo @ all

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 110

    AW: Na, das ist nun echt mein Thema.....

    Aber das nimmt mir dann auch nicht mein eigenes Problem, aber ok.... Thema durch.

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Forum-Beiträge: 136

    AW: Na, das ist nun echt mein Thema.....

    Mit BL meinst du Borderline? Hast du diese Diagnose gestellt bekommen oder ist das ein Eigenverdacht?

    Es gibt Vermutungen, dass ADHS bei einigen Störungen eine größere Rolle spielt, sodass das ADHS immer zuerst behandelt werden sollte, bevor man dann an die anderen Baustellen geht.

    Es gibt mittlerweile auch gute Therapien für Borderliner und davon kann man natürlich auch im höheren Alter noch profitieren. Gerade Frauen mit Borderlinestörung kann es tendenziell mit zunehmenden Alter schlechter gehen. Andere Störungen mildern sich ja eher mal ab bzw sind durch die sinkenden Ansprüche der Umwelt leichter handelbar.

    Bist du denn mit der ADHS in Behandlung? Das wäre ja sowieso erst einmal der Anfang.

  6. #6
    Hallo @ all

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 110

    AW: Na, das ist nun echt mein Thema.....

    Sorry, dass ich erst jetzt wieder antworte. Nein BL ist nicht nur eine Eigendiagnose, auch wenn eine Freundin und ich zuerst darauf kamen, dass dies vorliegen könnte. Da war ich 40.....
    Danach haben einige Docs diese auf einmal auch bestätigt, aber ich weiß, dass sie stimmt.

    Ich sehe und erlebe und verstehe die Welt nicht so wie Gesunde - ohne dass ich nun irgendwie psychotisch oder dergleichen wäre. Ich lebe schon in der Realität, bin mir auch bewusst, dass ich vieles anders sehe und erlebe, kanns nicht erklären - und meine Umwelt reagiert dann ungehalten, genervt, sauer und wendet sich ab. So auch meine gesamte Familie.....

    Doch das alles soll hier BITTE NICHT zum Borderline-Thema werden. Diese Krankheit hat schon genug in meinem Leben zerstört trotz unzähliger klinischer und ambulanter Theras.
    BITTE lasst sie hier weitgehendst raus, wenn möglich. Ich bereue schon, dass ich sie überhaupt angesprochen habe, denn ab da sitzt unweigerlich der "Stempel"..... Bitte nicht nochmal.....
    Ich will nicht schon wieder gehen müssen.....

    Zurück zum ADS? Bitte. Zurück zum ADS....

  7. #7
    Hallo @ all

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 110

    AW: Na, das ist nun echt mein Thema.....

    DANKE!

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 114

    AW: Na, das ist nun echt mein Thema.....

    Wieso Stempel? Du bist trotzdem nur ein Mensch. Wir sind hier unter Menschen, von denen alle mit Stigmata und Stempeln in Berührung kommen. Und wenn es nur ADHS ist, den Transfer kriegen wir schon hin.

    Also du meinst das hier (HB) ist dein Thema, weil du an der Grenze dazu warst und dennoch aufgrund deiner AD(H)S underachiever warst? Kann ich nachvollziehen.

    Hochbegabung - sagen wir mal der IQ - wird für gewöhnlich gemessen in einer Situation, in welcher du dich wohl fühlst und richtig kognitiv verausgaben kannst. Das hat mit dem Alltag ja nichts zu tun. Vor allem dann nicht, wenn du dich selbst ständig ablenkst und dich ablenken lässt.

    Deswegen hat HB auch meiner Meinung nach ein riesen Potential bei uns, aber bei kaum jemanden einen wirklich starken Effekt. Irgendwie müsste man das doch effektiv hervorbringen können.

    Auch wenn ich MPH oft nicht mag... es scheint bei mir genau das tun zu können. Nimmst du Medikamente?

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 250

    AW: Na, das ist nun echt mein Thema.....

    Nimmst du Medikamente?
    Die Frage wollte ich auch stellen. MPH wirkt bei mir emotional stabilisierend.

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Na, das ist nun echt mein Thema.....

    Hallo Leute,

    Lissie, der Teil mit
    Ich sehe und erlebe und verstehe die Welt nicht so wie Gesunde - ohne dass ich nun irgendwie psychotisch oder dergleichen wäre. Ich lebe schon in der Realität, bin mir auch bewusst, dass ich vieles anders sehe und erlebe, kanns nicht erklären - und meine Umwelt reagiert dann ungehalten, genervt, sauer und wendet sich ab. So auch meine gesamte Familie
    ist der Grund für mein Interesse an dem Forum hier und ich hoffe, es ist auch deiner.

    Du schreibst, du verstehst die Welt nicht wie andere, was heißt das für dich?

    Deine Umwelt reagiert darauf negativ - versuchst du deine Sicht der Welt mitzuteilen und stößt auf Ablehnung?

    Ich will dieses Thema nicht für mich beanspruchen, aber vielleicht geht es dir ähnlich.

    Ich bin "hochbegabt", kann aber nur in einer entspannten Umgebung denken und tue dies visuell.


    Ich bin die ganze Zeit am denken und verknüpfen von allen möglichen Informationen, die ich in die Finger bekomme.

    Dabei kann ich die Richtung steuern, die Gedanken kommen aber von alleine - meist wechseln Sie die Richtung recht schnell, die ich anstrebe.

    Wenn ich also mit meinen Mitmenschen über meine Erkenntnisse diskutieren möchte, denn es kommen schon einige Sachen dabei rum, können sie die Gedanken nicht nachvollziehen und reagieren häufig auf ähnlich abweisende Art wie es bei dir der Fall ist.

    Sie meinen es nicht böse, es überfordert sie einfach und daher wird es wohl "Unsinn" sein, den ich erzähle.

    Durch den Gedankenüberschuss habe ich ein großes Mitteilungsbedürfnis, das ich nicht stillen kann, da mir kaum einer zuhört und es versteht.

    Geht es dir ähnlich? Ansonsten erkläre uns bitte etwas genauer, worum es dir hier geht

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wer bin ich? bzw. was ist echt... ?
    Von Launebärchen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.02.2013, 21:15
Thema: Na, das ist nun echt mein Thema..... im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum