Seite 5 von 5 Erste 12345
Zeige Ergebnis 41 bis 49 von 49

Diskutiere im Thema Quantenphysik und andere Non-Mainstream-Interessen im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #41
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 281

    AW: Quantenphysik und andere Non-Mainstream-Interessen

    mArkus DS schreibt:
    Hallo Leutz!
    Ich habe schon recht früh erkannt, dass meine vielseitigen Interessen oft auch Themen berühren, die mitunter seeehr weit vom Mainstream liegen. Ein Grund dafür ist gewiss, dass solche Themen wunderbar "emotionsneutal" sind (Warum ich emotionale Themen und Gespräche über Gefühle lieber meide, davon erzähle ich bei Interesse später gern mehr). Der wichtigste Grund ist aber, dass ich dort mein Abstraktionsvermögen nutzen und ausleben kann. Leider konnte ich nie Gesprächspartner mit ähnlicher Interessenlage finden... Vielleicht ist das hier ja anders? Fände ich echt toll!
    Ich eröffne einfach mal mit dem Thema Quantenphysik. Mein subjektiver Eindruck sagt mir, dass die Stinos das Thema meiden, weil die daselbst gewonnenen Erkenntnisse (scheinbar) im Widerspruch zu ihren Alltagserfahrungen stehen. Das wird wohl als Bedrohung des liebevoll gestrickten Weltbildes empfunden; und weil der Mensch im Allgemeinen ein Gewohnheitstier ist, möchte er sein Bild von der Welt lieber erhalten, statt ins Ungewisse aufzubrechen...

    Um es nochmals zu betonen: Auch andere ungewöhnliche Themen sind ausdrücklich erwünscht!

    Schöne Grüße
    mArkus DS
    Aaaaalsooo, so interessant ich Quantenphysik auch finde (ich weiß nur leider sehr wenig darüber), möchte ich mich doch noch mal zur Ausgangsfrage äußern Ich kenne das auch, mit den emotionsneutralen Spezialthemen. Ich bin da nur nicht so naturwissenschaftlich interessiert (das ist mir einfach in der Schule schon ziemlich schnell ausgetrieben worden...). Mein Interesse gilt eher den Geisteswissenschaften: Theologie und Philosophie. Auch in diesen beiden "Disziplinen" ist ein Abstraktionsvermögen wichtig und es geht darum, scheinbare Gegensätze zu denken, die ins "Ungewisse" führen.

    Ich muss aber auch sagen, dass ich ein bisschen das Gefühl habe, mich als Theologin nach dem Überfliegen der anderen Beiträge hier, auch mal äußern zu wollen - ohne eine Disskussion zu starten Immerhin heißt ja - zumindest für einen nicht ideologisch fundamentalistisch religiösen Menschen - Glauben immer auch, diesen verstehen zu lernen und deswegen auch zu hinterfragen. Zum Beispiel gehört es auch dazu, so zu denken "als ob es Gott nicht gäbe", um wirklich radikal zu hinterfragen, was diese Idee Gott und Religion eigentlich soll. Für mich widersprechen sich Glaube und Wissenschaft keinesfalls, behandeln aber die selben Gegenstände (Mensch,Natur, Welt, Kosmos...) auf zwei ganz verschiedenen Ebenen mit unterschiedlichen Fragestellungen. Ein guter religiöser Mensch sollte sich also gerade nicht in einem "nur so, wie es in dem und dem Buch geschrieben steht, ist alles wahr" verstecken, sondern verstehen, dass Glaube ohne Krisen und Prüfungen und ohne die naturwissenschaftliche Bewunderung der Schöpfung ziemlich leer und einseitig sein kann.

    Leider schreien gerade die Radikalen ziemlich laut... Und mir tut es weh, dass Religion auch deswegen - gerade auch von empirisch denkenden Menschen - so negativ gesehen wird.

    Jetzt bin ich zu müde, um zu überprüfen, ob das, was ich geschrieben habe auch wirklich hier noch rein passt... wenn nicht, ignoriert es einfach

    Liebe Grüße,
    Anitüta.

  2. #42
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Quantenphysik und andere Non-Mainstream-Interessen

    Rettich schreibt:
    Allerdings, wenn jemand darüber eine Thread eröffnet, das Ende absehbar. Worüber soll man hier diskutieren, außer dass jeder seine Vorlieben für Orchideenfächer oder exotische Themen bekundet. Adelt dass jemanden? Ist man dadurch automatisch schlauer? Hebt man sich dadurch von den bösen Stinos ab?

    Scheint ja so zu sein, sonst hätten wir nicht immer wieder Diskussionen in die Richtung, dass Menschen mit ADHS irgendwie - obwohl der Lebenslauf ja oft eine ganz andere Sprache spricht - die geistigen Überflieger wären.
    Naja.... Ich hatte mir z.B. erhofft, das man sich z.B. darüber austauscht, das es eben auch schwierig ist, sich für Dinge zu interessieren oder auszuüben, die nicht viele machen, oder die eben sehr speziell sind. Wie schwierig es ist z.B. an Mitinteressierte zu kommen, weil es eben nur wenige gibt, oder an spezielle Werzeuge, Arbeitsmittel etc.....

    Spezialinteresse hat hat ja nichts mit geistigem Überflieger zu tun, bei mir war es ganz pragmatisch einfach der Zufall und auch das angenommenwerden trotz Defiziten bei den Kollegen. Da jetzt alle in einen Topf werfen finde ich auch nicht gerade toll.

  3. #43
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 69

    AW: Quantenphysik und andere Non-Mainstream-Interessen

    Bei mir äußert sich das "Abseits vom Mainstream"-Intresse darin das mich nichts wirklich fesselt was man einfach betrachtet und dann staunen soll.
    Dabei würde ich das so gerne können, also einfach nur bei einem Experiment zuschauen oder durchs Mikroskop gucken und total begeistert sein für länger als 1 Minute.

    Meine Interessen sind absolut theoretischer Natur. Es ist schön wie sich ein Konzept in der Realität zeigt, super, darf ich jetzt weiter rechnen?

    In meinem Studiengang (Biologie) und bei meinem Nebenjob (Programmieren) bin ich damit, zumindest an meiner Uni, total exotisch. Die meisten ziehen ohne zu zögern die Laborarbeit und die Praktika in Chemie und Physik vor. Bei der Arbeit sind alle froh wenn das Programm / die Oberfläche endlich interaktiv ist.

    Wenn ich könnte würde ich den Kram einfach lassen damit ich noch länger diskutieren und über Problemen "brüten" darf.
    Und dabei kenne ich keine Grenzen was das Interesse angeht.
    Ich könnte sechs Stunden am Stück über Existentialismus diskutieren. Und bekomme vor Freude feuchte Augen wenn ich jemandem (der das nicht wusste es aber ganz ganz bestimmt wissen will) erklären darf wieso eine Tangente eigentlich eine Sekante ist und was der Unterschied zwischen einer algebraisch und einer analytisch definierten Kurve ist und was das für unsere Gesellschaft bedeutet (meiner Meinung nach).

    Bei mir ist es also eher problematisch jemanden zu finden der sich auf dieselbe Art mit etwas beschäftigen möchte.

  4. #44
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 77

    AW: Quantenphysik und andere Non-Mainstream-Interessen

    Anitüta schreibt:
    ".....Jetzt bin ich zu müde, um zu überprüfen, ob das, was ich geschrieben habe auch wirklich hier noch rein passt... wenn nicht, ignoriert es einfach

    Liebe Grüße,
    Anitüta."
    Liebe Antitüta,

    Da ich das Thema eröffnet habe, sehe ich mich dazu gehalten, Dir zu antworten. Ich finde, Dein Beitrag passt ganz genau hier rein!
    Zu Religion und Spiritualität möchte ich sagen: Offensichtlich haben viele Menschen ein Bedürfnis danach. Mich empört allerdings zweierlei: Erstens, dass institutionalisierte Kirchen seit jeher vorgeben, dieses Bedürfnis befriedigen zu können. -Wenn man genau drauf schaut, erweist sich diese Behauptung aber meist als Mogelpackung oder schlichtweg als Lüge. Zweitens: An ihre Bereitschaft, dieses Bedürfnis zu befriedigen, werden Bedingungen geknüpft, die in allen Aspekten dem Konzept eines Knebelvertrages entsprechen. Die Frage, warum das so ist, beantworte ich mir selbst so: An der Spitze jeder Organisation sind Menschen zu finden; bei den Religionsgemeinschaften werden sie Kirchenführer genannt. Auch Menschen in Machtpositionen streben aber immer danach, ihre persönlichen Ziele zu verfolgen. Ob und inwiefern dieses Streben das Gemeinwohl befördert, ist letztlich vom Charakter des jeweiligen Machthabers abhängig.

  5. #45
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 69

    AW: Quantenphysik und andere Non-Mainstream-Interessen

    Diese Kritik kann man doch recht gut auch auf die Wissenschaft übertragen.
    Viele Menschen haben ein Bedürfnis nach wissenschaftlicher Aufklärung. Dabei vertrauen sie zum Beispiel auf institutionalisierte Universitäten und bekannte Institute (da ist das Wort schon drin!). Wenn man die internen Machenschaften in den Forschungsgruppen betrachtet ist fast überall eine mehr oder weniger starke Verbindung zur Wirtschaft festzustellen.

    Viele Menschen glauben an Wissenschaft und denken das findet dort statt, dabei wird ständig gelogen und vorsätzlich werden Sachverhalte anders dargestellt um den Interessen einiger Personen in Machtpositionen gerecht zu werden.
    Aber vielleicht habe ich das ganz falsch verstanden und du meinst genau dasselbe. Also das es überall Korruption gibt und die Kirche keine Ausnahme darstellt.
    Das sollte aber eigentlich kein Urteil über die Einstellung einer Einzelperson zulassen die sich durch ihre Weltsicht mit so einer Organisation in Verbindung bringen lässt (sei es nun die Kirche, das MIT oder die Wall Street).

  6. #46
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 77

    AW: Quantenphysik und andere Non-Mainstream-Interessen

    @HumanStapler:
    Wenn ich schreibe "...An der Spitze jeder Organisation sind Menschen zu finden...", darfst Du zu Recht davon ausgehen, dass ich mich in meinem Beitrag auf alle Organisationen beziehe. Ebenso ist es in meinen Augen legitim, die Kritik auch auf die Wissenschaft zu übertragen. Der einzige Unterschied ist eher marginal: Kostengünstige Forschung ist heutzutage oft die Ausnahme. Daher liegt die Macht zur Entscheidung darüber, in welchen Richtungen geforscht wird, bei jenen, die die notwendigen Forschungsetats aufbringen können, nicht bei den führenden Köpfen der Forschung selbst. Insgesamt geht es im "Wissenschaftszirkus" wohl eher genauso emotional zu wie in allen anderen Bereichen menschlicher Interaktion -würde mich wundern, wenn sich darüber jemand wunderte. Als "emotionsneutral" empfinde ich meine Beschäftigung mit wissenschaftlichen Themen nur insofern, als die dort behandelten Sachverhalte fernab von meinen alltäglichen Sorgen, Nöten und Konflikten liegen. Obendrein empfinde ich durchaus Freude und manchmal auch einen gewissen Stolz über einen Erkenntnisgewinn, und das sind ja ebenfalls ganz klar emotionale Regungen...

    Warum ist eine Tangente eine Sekante? Die Tangente hat einen Berührungspunkt mit der Kurve, die Sekante hingegen 2. Und 1 ≠2, oder? Ich frage jetzt nicht, um Dir den Rücken zu kraulen, sondern möchte nur wissen, wie Du zu der Behauptung kommst. Andererseits habe ich aber auch nichts dagegen, wenn Du beim Verfassen der Antwort eine kräftige Dopaminausschüttung hast. Mein überdurchschnittliches Empathievermögen macht mich dann nämlich möglicherweise auch ein bisschen glücklicher

    Schönen Gruß
    mArkus

  7. #47
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 281

    AW: Quantenphysik und andere Non-Mainstream-Interessen

    Hallo mArkus DS und danke für deine Antwort. Genau da sehe ich auch das Problem mit institutionalisierter Religion. Vielleicht nicht mal unbedingt nur auf der Macht-Ebene, sondern auch dadurch, dass viele Hauptamtliche überfordert sind und sich nicht abgrenzen können. Immerhin wird von ihnen auch erwartet, dass sie jede Frage beantworten können. Ein schlichtes: "ich weiß es nicht" wäre ehrlicher und würde von vielen Menschen zunächst auch akzeptiert werden. Außerdem entsteht ein Missverhältnis: Nicht die Kirche soll das Bedürfnis nach Religion befriedigen, sondern Gott. Die Kirchen und Institutionen sind ja eigentlich eine organisierte Ansammlung von "Gott- und Sinnsuchenden", die sich dafür entschieden haben, den Weg in der Gemeinschaft der Kirche(n) und in einem bestimmten Bekenntnis zu begehen. Übrigens: Aus der Kirche austreten kannst du fast nur in Deutschland, weil hier die Kirchensteuer vom Staat erhoben wird. In anderen Ländern gibt es andere Finanzierungsmodelle, die auch gut funktionieren

  8. #48
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 69

    AW: Quantenphysik und andere Non-Mainstream-Interessen

    Oh wie schön, jemand hat gefragt!
    @mArkus DS
    Ich finde eine Tangente ist "eigentlich" eine Sekante da du auf einer stetigen Kurve keinen exakten Punkt (und erst Recht nicht seine Steigung) bestimmen kannst.
    Stattdessen nur die Steigung eines Abstandes zwischen zwei Punkten.

    Für eine Tangente lässt du die beiden Punkte sich beliebig stark annähren, deswegen rechnet man hier mit dem Grenzwert.
    Das Ergebnis ist die Steigung eines "unendlich kleinen" Abstands zwischen zwei Punkten.
    Mathematiker mögen mich für meine unexakte Erklärung lynchen, aber so kann man sich das praktisch vorstellen.

    Mathematische Formeln sind für mich ein gutes Beispiel für ein Interesse das erfahrungsgemäß wenige teilen.
    Besonders weil ich dabei sehr unbegabt bin und ständig damit zu kämpfen habe.

    Ich habe generell ein Problem damit über Unklarheiten hinwegzugehen und der Grenzwert in der Tangenten Formel hat mich schon in der Schule genervt. Die Antwort der (ebenfalls genervten) Lehrer war in etwa das ich die Formel doch bitte so hinnehmen solle, der Beweis sei kein Thema des Unterrichts.

    Nunja, ich bin froh das ich damals doch Zeit investiert habe. Sonst hätte ich mich spätestens in Physik wieder darüber aufgeregt das es doch unmöglich sein sollte die Geschwindigkeit an einem "Punkt" zu beschreiben ...

  9. #49
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 77

    AW: Quantenphysik und andere Non-Mainstream-Interessen

    HumanStapler schreibt:
    Oh wie schön, jemand hat gefragt!
    @mArkus DS
    Ich finde eine Tangente ist "eigentlich" eine Sekante da du auf einer stetigen Kurve keinen exakten Punkt (und erst Recht nicht seine Steigung) bestimmen kannst.
    Stattdessen nur die Steigung eines Abstandes zwischen zwei Punkten.

    Für eine Tangente lässt du die beiden Punkte sich beliebig stark annähren, deswegen rechnet man hier mit dem Grenzwert.
    Das Ergebnis ist die Steigung eines "unendlich kleinen" Abstands zwischen zwei Punkten.
    Mathematiker mögen mich für meine unexakte Erklärung lynchen, aber so kann man sich das praktisch vorstellen.

    Mathematische Formeln sind für mich ein gutes Beispiel für ein Interesse das erfahrungsgemäß wenige teilen.
    Besonders weil ich dabei sehr unbegabt bin und ständig damit zu kämpfen habe.

    Ich habe generell ein Problem damit über Unklarheiten hinwegzugehen und der Grenzwert in der Tangenten Formel hat mich schon in der Schule genervt. Die Antwort der (ebenfalls genervten) Lehrer war in etwa das ich die Formel doch bitte so hinnehmen solle, der Beweis sei kein Thema des Unterrichts.

    Nunja, ich bin froh das ich damals doch Zeit investiert habe. Sonst hätte ich mich spätestens in Physik wieder darüber aufgeregt das es doch unmöglich sein sollte die Geschwindigkeit an einem "Punkt" zu beschreiben ...
    @HumanStapler
    Danke für die anschauliche Antwort! Ich hab´s verstanden, alldieweil ich festgestellt habe, dass ich mich mit dem Problem schon mal beschäftigt hatte. Da ging es ebenfalls um die definitionsgemäße Unmöglichkeit, eine Geschwindigkeit zu einem Zeit-Punkt zu messen...
    Wenn der mathematische Lynchmob Dich unter den Galgen gezerrt hat, werde ich versuchen, in letzter Sekunde das Seil zu durchschießen
    Die Diskussion werde ich versuchen anzuleiern, wenn ich das nächste mal im Straßenverkehr "geblitzt" werde. Bin gespannt, was die Exekutivorgane dazu beitragen

    Schönen Gruß
    mArkus

    P.S.: Ich schreibe Dir noch eine PN, sobald Du hier den "Bürgerstatus" erlangt hast...

Seite 5 von 5 Erste 12345

Ähnliche Themen

  1. Mainstream
    Von WeißeRose im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 4.08.2013, 11:59
  2. besondere Hobbys, Interessen und Sammelleidenschaft
    Von Erdbeercreme im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.11.2012, 19:11
  3. Viele Interessen, Ausbildungen, Studien aber keine Arbeit..?
    Von Katzenkind im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 8.01.2012, 10:05
  4. Freundeskreis und Rückzug wegen Interessen
    Von crazyy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.10.2010, 15:14

Stichworte

Thema: Quantenphysik und andere Non-Mainstream-Interessen im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum