Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema hochbegabung und trozdem nichts erreicht? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 31

    hochbegabung und trozdem nichts erreicht?

    hallo

    vl sollte ich zu beginn kurz meine lebensgeschichte zusammen fassen
    also ich habe 2 geschwiester eine 2 jahre älter eine 2 jahre jünger beide waren in einen gymnasium.
    ich war als kind nicht besonders leicht wollte nie zur schule gehen und hab in unterricht nicht mitgearbeitet (war ein ziemlicher aussenseiter wurde von meinen mitschülern immer gehänselt weil ich etwas anders war)
    und zuhause lief es auch nicht gerade gut eltern waren als ich 9 war mitten in ihrer trennung denke auch meine eltern sind überhaupt nicht mit mir klar gekommen nunja nach einen besuch beim ohrenarzt wo meine mutter wissen wollte ob ich taub bin oder einfach nicht zuhören wollte gings weiter zu einen neurologen der mich weiter zu einer psycholgin mit verdacht auf depression und adhs schickte.
    hab mit ihr mehrere tests unter anderen einen iq-test gemacht das ging in teilbereichen unterdürchschnittlich bis weit überdürchschnittlich mit einen iq von 132 aus
    auserdem wurde noch eine legasthenie diagnostiziet.
    laut den befund hab ich wohl abgesehen von selbstabwertungen meiner seits und meiner schlechten beziehung zu meinen eltern einen ganz guten eindruck gemacht.
    naja ihre empfehlung wegen der legasthenie förderunterricht und meine stärken sollten gefördert werden damit ich meine intelligenz auch nutzen kann
    tja in deutsch hab ich ein paar monate nachhilfe bekommen aber abgesehen von regelmässigen "du bist so intelligent wenn du nicht so faul wärst......" oder "wennst wennigstens dumm wärst würd ich sagen ja ok aber....." ist ansonnsten von meinen eltern nicht viel gekommen

    und knapp 13 jahre später steh ich da ohne jeglichen schulabschluss keine ausbildung abgschlossen auserdem merk ich wie meine depression um so älter ich werde immer schlimmer wird mal abgesehen von anderen problemen in sozialen sexuellen recht starken schlafproblemen und einen kaum vorhandenen selbstwert gefühl.
    bin seit ein paar monaten in therapie wo meine therapeutin recht schnell den verdacht auf adhs hatte ich wollte mir natürlich gewissheit verschaffen hab mir einen psychater gesucht und das austesten lassen auch der psychater meinte das es ziemlich eindeutig stark ausgeprägtes adhs ist

    naja mal abgesehen das ich nicht die reinste ahnung habe wo meine stärken liegen und ich keine ahnung habe was ich mit meinen leben anfangen soll sitz ich jetzt hier und versinke in selbstmitleid......

    aber ich wollt jetzt eigentlich gar ned nur hier posten wie scheise nicht alles gelaufen ist sondern eher fragen wie kann ich raus finden wo meine stärken liegen? wie viel potenzial hab ich weggeworfen? was kann ich noch aus meinen leben machen?


    hoffe hab mich halbwegs verständlich ausgedrückt

    mfg schluchti

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 108

    AW: hochbegabung und trozdem nichts erreicht?

    Hallo Schluchti,

    Du schreibst mir teilweise echt aus der Seele. Leider kann ich Dir keinen brauchbaren Tipp sagen - nur so viel, dass ich auch oft noch auf der Suche nach meinen Stärken bin.
    Die Schwächen zu finden ist deutlich einfacher!

    LG und alles Gute für Deinen Weg,
    Ainee

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 91

    AW: hochbegabung und trozdem nichts erreicht?

    Moin Moin

    Zu meiner Lebensgeschichte gibt es was die Jugend angeht ziemliche Paralelen.... Was mich vor dem Absturz gerettet hat war teilweise mein Pflichtbewusstsein und das Gefühl im Inneren, dass ich mehr kann als was ich gerade abgeliefert habe....Ich habe einen HSA gemacht, ohne dass ich lernen musste, ich war scheisse faul ich der Schule. Zum Glück hatte ich eine Lehrerin, die mich unterstützt hat. Leider habe ich das zu dieser Zeit nicht so gesehen und Ihr das Leben auch noch schwergemacht. Leider kann ich ihr das nicht mehr sagen.... Dann habe ich die Mittlere Reife mittelmässig gemacht, geholfen hat mir in dieser Zeit meine damalige Freundin. Dann weiter auf dem Fachgymnsium, wo ich aber völlig gescheitert bin..... Es war halt keine Unterstützung von niemanden da und ich konnte mich nicht zusammenreissen und irgendwie lernen. Wobei auch da hatte ich Lichtmomente... einmal habe ich für eine Klausur echt eine Woche gelernt und eine 2+ abgeliefert.... danach wieder 5....

    Zum einen hast du den Anfang gemacht... Du hast dich auf den Weg gemacht, hast eine Therapie angefangen und hast den Weg hier in das Forum gefunden.

    Der Weg wird dauern und von einigen Rückschlägen gepflastern werden

    Hmmm Welche Tips kann ich dir geben???

    Umgebe dich mit Menschen die dir gut tun!

    Trenne dich von allen Menschen die dir nicht gut tun oder die dich stressen. Zeitliche Distanz kann heilen... (ich habe seit 10 Jahren keinen Kontakt zu meiner Mutter, weil es mir gut tut)

    Trenne dich von Materiellen Dingen die Negativ behaftet sind und die den Leben zumüllen. (Natürlich keine wichtigen Amtlichen Dinge) (ich werfe vieles Weg oder verschenke es oder verkaufe es... wenn es für mich keinen "Wert" mehr hat, dann weg)

    Versuche Dein Chaos ein kleines Stückchen zu kontrolieren... bei mir ist Sonntag Aufräumtag Schaffe dir Platz um deine Sachen zu verstauen.. ich habe viele viele Regale und Schränke und ich muss alle so haben, dass ich es hinlegen kann und auch mit einem Handgriff wieder nehmen kann. Wenn ich eine z.B. eine Tasse benötige und muss dafür erst 2 Gläser rausnehmen, dann stelle ich die nicht zurück... ich habe auch kaum feste Plätze für die Sachen aber so viel Stauraum/Platz um alles am Sonntag wieder einzuräumen... nicht hübsch aber alles weg. ich habe auch Große Müllkörbe, da ich die manchmal nur einmal im Monat ausleere.

    in der Familie haben wir eine Abmachung, dass ich mein "Arbeitszimmer" zumüllen kann aber im Wohnzimmer nicht. Ich halte mich überwiegend im Arbeitszimmer auf und nehme auch keine Arbeit da raus... das hilft Stress mit der Frau zu vermeiden. Ich habe ein Schreibtisch in der Mitte des Raumes und drumherum ist alles vollgestellt mit Schränken und Regalen.

    Such dir ein Hobby etwas was dich ablenkt und du dich in deinen Gedanken verlieren kannst..Was du zuhause machen kannst. Früher war das Modellbau Jetzt nähe ich!

    Such dir ein Hobby wo du unter Menschen musst, Hilfsorganisation Rotes Kreuz, Kirche etc.... da sind viele viele Durchgeknallte, da fallen wir nicht so auf und man wird in der Regel toll aufgenommen. Das hilft auch für das Selbstbewusstsein... würde ich sagen.,... so war es auch bei mir... Da habe ich auch meine Frau gefunden...

    und zum Schluss.....

    Schau ob es Möglichkeiten für die Erlangung eines Schulabschlusses gibt und ob du unterstützung seitens deiner Eltern bekommst.

    wIE gesagt, ich bin kein Therapeut oder sowas... das waren Sachen, die mir im Nachhinein geholfen haben....

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 31

    AW: hochbegabung und trozdem nichts erreicht?

    ja ich hab mir auch immer gedacht das ich mehr kann aber das warn bei mir dann immer nur mehr gründe depressiv zu werden..
    hatte aber leider nicht das glück wirklich hilfreiche unterstützung zu bekommen bin eher egal wo immer nur missverstanden worden sei es in der schule oder noch mehr bei meinen eltern was sich bis heute nicht geändert hat
    ich hab auch schon vor einer einen jahr den kontakt mit meiner mutter abgebrochen.
    daher ich meinen dad sehr ähnlich bin habe ich immer gehofft zu ihn eine bessere beziehung aufzubauen was einfach nicht klappt vl ist einfach schon zu viel zwischen uns passiert naja habs mitterweile aufgegeben.

    denke auch das die therapie mir gut tut seh jetzt viele dinge anders, verstehe einige dinge und hab vieles akzeptiert.
    bin seit letzter woche mit den aufdosieren von strattera fertig und bin da jetzt auf der enddosies von 80mg merk da zwar noch nicht wirklich nen großen unterschied aber das soll ja auch bei strattera etwas dauern naja bin da mal gespannt

    zum thema schulabschluss hab schon prüfungen angefangen da hab ich ca die hälfte mal hinter mir wobei das schon wieder länger auf eis steht weil ich grad in einen kurs bin wo ich in 1 1/2 jahren eine lehre als elektriker mache (ja mein dad hat eine elektriker firma) und ich bin ja richtig gut in den bin nach 4-5 stunde mit den praktischen übungen fertig wo andere teilweise den ganzen oder sogar 1 1/2 tage brauchen.
    selbst da gibs von keiner seite wirklich positives feedback
    und das aller schlimmste daran ist das ich in paar monaten lehrabschlussprüfung habe und mich der beruf nichtmal ansatzweise in geringsten intressiert....
    ich find das einfach so langweilig und überhaupt nicht herausfordernt
    einerseits denk ich mir ok dann hab ich zumindest mal eine lehre fertig andererseits seh ichs auch iwo als verschwendete zeit

    nur da stellt sich mir jetzt wieder die frage was soll ich sonnst machen? einen bürojob würd ich glaub ich nicht aushalten, mich störts zwar ned mich schmutzig zu machen aber auf baustellen jobs hab ich genau so wennig lust
    hab auch in letzter zeit öfter überlegt vl studieren zu gehen und überlegt wie ich mir dann alles finanzieren kann und was ich machen müsste das ich studieren kann ohne matura
    aber selbst da weis ich nicht was ich studieren soll mich intressieren ziemlich viele sachen grad in richtung naturwissenschaft und dann kommen gleichzeitig wieder zweifel auf ich hab doch sonnst nichts erreicht oder fertig gemacht warum sollt sichs jetzt ändern und schaff ich das überhaupt?

    alles in allen denk ich gehts in privaten bereich langsam berg auf gibt vl genug hürden zu meistern aber ich bin auf den weg..
    bin auch schon länger auf der suche nach hobbys aber da hab ich auch noch nichts gefunden wo ich sagen kann ''he das is genau meins''
    wobei ich mir genau das gleiche wegen einer arbeit oder ausbildung denke ich will keine arbeit haben wo ich morgens bauchweh hab und nicht aufstehen will weil ichs in wirklichkeit nicht machen will sonnders nur muss um geld zu verdiehnen
    ich will was finden wo ich gern aufsteh gern arbeiten geh da ist mir auch egal wo das ist wie lange ich arbeiten geh aber wie findet man raus was das für einen ist? :/
    ich find ja nichtmal hobbys mit denen ich mich richtig anfreunden kann

  5. #5
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 66

    AW: hochbegabung und trozdem nichts erreicht?

    Hallo Schluchti,


    kommt mir generell bekannt vor.

    Ich war zwar immer in der Schule mehr oder weniger unterfordert, aber hab in der 10. am Gymnasium die Schule abgebrochen und somit auch keinen Schulabschluss.
    Wie ich in meiner Vorstellung auch schrieb könnte man von meinem Lebensverlauf eher einen IQ von einem Stein erwarten...

    Aber generell man muss nach vorne schauen, ich hab ohne Schulabschluss schon einiges erreicht - es ist zwar schwer, aber mit ein bisschen Glück (auch wenn ich das vergeblich suche) kann man sehr viel erreichen!

    Und das mit dem deprimieren kenne ich auch sehr gut. Such dir etwas was du gut kannst und fokussiere dich darauf - mir hat das zumindest sehr geholfen!

  6. #6
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 348

    AW: hochbegabung und trozdem nichts erreicht?

    Das gleiche Problem hatte ich auch zumindest so ähnlich nen iq haarscharf unter der offiziellen hochbegabungsgrenze und faul wie nix ich bin trotzdem irgendwie durch die Schule gekommen weil meine Eltern mir genug Druck gaben und ich habe auch zwei Berufsabschlüsse aber beide net besonders gut obwohl ich und alle anderen wissen wenn ich gepaukt hätte hätte ich alles stehen gelassen.

    dies frustriert mich kann jetzt auch net groß artig Tipps geben ich habe ab und zu wirklich gut lernen können und das war dann wenn ich mir eine möglichst Reizfreie Umgebung gesucht habe das war einmal ein aufgeräumtes Zimmer leerer Schreibtisch mit leiser Musik das andere Mal in ner ziemlich gut gefüllten Bar an nem Tisch in der Ecke

    es klingt zwar komisch aber durch die Musik hab ich es geschafft dass ich nicht so abgeschweift bin und in der Bar hatte ich kein PC oder i Pad oder andere Leute die was von mir wollten dadurch war ich irgendwie fokussierter.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 12

    AW: hochbegabung und trozdem nichts erreicht?

    Wohl das größte Problem von Hochbegabten Menschen ist, dass sie in unserem Schulsystem untergehen wie die Titanic.

    Du musst für dich einfach einen Anhaltspunkt im Leben finden mit dem du Glücklich bist. Dafür ist ein Schulabschluss oder eine Berufsausbildung nicht zwingend notwendig. Versuch dir darüber klar zu werden was du möchtest, und nicht etwa was deine Familie oder die Gesellschaft von dir erwarten, und versuch dich Stück für Stück diesem Ziel zu nähern. Veränderung kommt niemals schnell und ist niemals leicht.

    Oftmals liegen die Stärken da wo man viel Spaß dran hat, oder sich für Begeistern kann. Und ich gehe mal davon aus das du dich auch für gewisse Sachen interessierst. Schau erst einmal dort was du daraus machen kannst. Die Frage mit dem Potential ist ein Fass ohne Boden. Meiner Meinung nach ist Potential immer erst dann vergeudet wenn man bis zu seinem Tod nichts damit angefangen hat und da bist du noch lange nicht.

    Aber so wie du dich beschreibst solltest du auf jeden Fall an deinem Selbstwertgefühl arbeiten. sei stolz auf das was du tust, und wenn es nur darum geht einer Oma den Einkauf zu tragen. Die kleinen Dinge im Leben sind es auf die man stolz sein sollte. Versuche dich Stück für Stück wieder aufzurichten und bloß nicht den Kopf hängen lassen.

Ähnliche Themen

  1. Hochbegabung auf der Spur Fr. Dr. Karin Joder - Erkenne Hochbegabung
    Von AlteEiche im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.01.2015, 15:05
  2. ADHS seit Kindheit, habt ihr eure Ziele erreicht ?
    Von Yuhu im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 1.02.2014, 21:08
  3. Belastungsgrenze erreicht und wieder krankgeschrieben...
    Von Aenna84 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.11.2013, 14:29
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 5.03.2012, 21:57
  5. Tiefpunkt erreicht..
    Von Sullag im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.09.2010, 00:31

Stichworte

Thema: hochbegabung und trozdem nichts erreicht? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum