Seite 6 von 12 Erste ... 234567891011 ... Letzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 115

Diskutiere im Thema Woher wisst ihr dass ihr hochbegabt seid ? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #51
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 281

    AW: Woher wisst ihr dass ihr hochbegabt seid ?

    Chaotin!? schreibt:


    Das Problem ist das ständige Gefühl, nein das Wissen, dass man es besser machen könnte. Und die ständige Enttäuschung, weil einem das ADHS immer wieder in die Quere kommt. Das Wissen, dass man intelligent ist, aber es nicht nutzen kann. Zwischendurch hatte ich eine lange Phase, in der mein Selbstwertgefühl so niedrig war, dass ich mir selbst nichts mehr zugetraut habe. Erst durch das Lob von Kollegen bin ich überhaupt wieder soweit gekommen zu sehen, dass nicht alle anderen klüger und schneller sind als ich. Aber trotzdem, wenn ich einen schwierigen Sachverhalt sofort verstehe, aber ihn dann direkt wieder vergesse... Intelligenz schön und gut, aber für mich ist es wesentlich wichtiger, über mein ADHS Bescheid zu wissen und es in den Griff zu bekommen. Von einem hohen IQ allein kann ich mir nix kaufen.
    Besser hätte ich es nicht ausdrücken können.

  2. #52
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 396

    AW: Woher wisst ihr dass ihr hochbegabt seid ?

    Mit 14 Jahren durch mehrere Tests in der Berufsberatung.


    Meine Eltern und Lehrer konnten nicht verstehen, warum ich trotz glänzender Noten und riesigem Wissensdurst nicht auf das Gymnasium wollte.


    Ich habe nie Hausaufgaben gemacht, oder gelernt. Ich wusste unbewusst, das mich das im Gymnasium überfordert hätte. Dazu kam ich mit dem Schulsystem und dem Aufbau der Lektionen überhaupt nicht klar. Das ganze System war für mich völlig unlogisch, und die Schule ein ewiger Kampf. Noch länger zur Schule zu gehen, war für mich unvorstellbar.




    In der Berufsberatung musste ich viele Tests machen. Ergebnis war ein IQ im hochbegabten Bereich und sehr breit gefächerte Interessen und Fähigkeiten.
    Mein Berufsberater sagte zu mir damals, du kannst alles machen, was du möchtest.

    Ich fühlte mich sehr unverstanden und allein gelassen.




    Ich habe mich immer gefragt, was nützt mir Intelligenz, wenn mir das normale Leben so schwer fällt?
    Ich konnte mein grosses Potential nicht ausnutzen, und wusste nicht warum.


    Eine ungeförderte Hochbegabung und ein nicht erkanntes und therapiertes ADS finde ich persönlich eine sehr gefährliche Mischung.

    Das Wissen um die eigene HB und ADS versöhnt mich mit meinem ungeheuren reichen Innenleben, und meinem Denken weit ausserhalb der Norm.

  3. #53
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 348

    AW: Woher wisst ihr dass ihr hochbegabt seid ?

    hmmm ich weiss es durch nen IQ Test der war knapp unter der "offiziellen Hochbegabungsgrenze" hatte aber nen schlechten Tag.
    habe Überlegt mal nen Test bei der Mensa zu machen ist ja nicht selten dass ads und hochbegabung hand in hand gehen
    evtl. findet man da auch Chaoten und wenns gut läuft hat man einflussreiche connections

    was auch blöd ist das ADS erkannt wurde und die hochbegabung nicht gefördert bzw. erkannt

  4. #54
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Woher wisst ihr dass ihr hochbegabt seid ?

    Hm, ich war mein ganzes Leben anders als andere, verstand alles sehr schnell, unterhielt mich als Kind lieber mit Erwachsenen über den 2ter Weltkrieg und andere Dinge die mich interessiert haben, als mit gleichaltrigen zu spielen.

    Abgesehen davon bin ich ein wandelnden Symptomatik Katalog für Hochbegabung. (Barnum Effekt ausgeschlossen;-)

    Gefördert würde ich leider nie, da meine Eltern zum damaligen Zeitpunkt nicht verstanden haben wieso ich so bin wie ich bin
    und mir eher Wissen verwehrt würde (Waldorfschule).
    Mein Vater lachte mich aus und nannte mixh einen Streber wenn ich Einsen schrieb und als ich 6en schrieb wurde mir eine Zukunft als Müllmann vorausgesagt, zu mehr würde ich doch eh nicht taugen.
    Zwar wurden als Kind ein paar Tests gemacht, aber mir wurden nie irgendwelche Infos gegeben, ich hörte nur den Prüfer sagen "auf dem Niveau eines Studenten" verändert hat das aber nichts meine Eltern waren nachwievor überfordert.

    Nach sechs Schulen (Gymnasium --> Realschule ---- > hatte ich dann einen Hauptschulabschluss (welchen ich auch nur Geschäft habe da ich im letzten Jahr anfing zu denken das es ganz ohne Abschluss doof ist... die Lehrer verstanden zwar nicht wieso ich plötzlich keine 6er sondern 1er schrieb
    Bla Bla... Das geht doch nicht der muss Schummelnusw., letztendlich schaffte ich ihn dann doch, mit einer 6 in Mathematik :-) (auf die bin ich Stolz, da ich den Lehrer gehasst habe)

    Ich habe in 3 Monaten fließend Akzentfrei Englisch gelernt, die Führerschein Theorie (Auto/Motorrad) über Nacht (wortwörtlich) und beide mit 0 Fehlern als bester abgeschlossen.. ach und noch tausend andere Sachen
    Meine bisherigen Therapeuten, waren der Meinung das bei mir wohl eine Hochbegabung vorläge und das ich doch mal einen Test naschen sollte...

    Ich könnte jetzt noch 2 Std weiter schreiben.... trotzdem bin ich am Zweifeln ob es stimmt.
    Zwar weiss ich, das ich irgendwie anders bin, dieser Beitrag wurde in diesem Thread keinen Sinn ergeben wenn ich es nicht irgendwie glauben würde, aber es fällt mir sehr schwer es selber zu glauben.. ich weiß nicht wieso

    Wenn ich das alles lese, klingt das wie Angeberei... ich will aber nicht angeben,
    sondern nur berichten wieso ich denke das ich eventuell Hochbegabt bin.

    Probleme mit der Rechtschreibung habe ich trotzdem (vorallem am Handy)
    ich hoffe es war nicht all zu schwer zu lesen :-)

    (Ich werde Ihn heute abend am PC nochmsl korrigieren, ist ja schlimm ;-)
    Geändert von Banania (21.05.2015 um 15:57 Uhr)

  5. #55
    Apollo_1012

    Gast

    AW: Woher wisst ihr dass ihr hochbegabt seid ?

    Hi Banania,

    ich denke, Du kannst Dir helfen. Es ist mit 38 zwar nicht einfach oder eben schwieriger als mit 20, aber es geht.

    Was ist denn nun mit dem Anderssein? Ist das gut oder schlecht aus Deiner Sicht? Gefällst Du Dir nicht auch darin? Schließlich hast Du dafür so oder so auch immer Aufmerksamkeit bekommen und wir wissen ja aus der Psychologie, dass abqualifizierende Äußerungen wie die von Deinem Vater auch Aufmerksamkeitsbedürfnisse befriedigen.

    Du kannst es Dir eigentlich aussuchen. Ich würde sagen, wir sind alle (!) anders. Ich bin noch nie zwei identischen Menschen begegnet. Das ist auch nicht auf AD(H)Sler beschränkt. Wenn wir noch alle auf den Bäumen leben würden, ich kann Dir sagen, ich wäre vielleicht ein Zivilversager.

    Hier im Forum nehme ich eigentlich viele Teilnehmer so wahr, dass sie mit viel Aufwand mit dem Anderssein, der Hochbegabung, der hohen Sensibilität u.ä. eine ambivalente Beziehung pflegen - eigentlich ist das scheinbar ein Makel, aber dann auch wieder eine positive Selbstszuschreibung: "Ich bin so schöpferisch sensibel, ich bin so heulig sensibel."

    Ich glaube, es ist ein Symptom von AD(H)S, dass wir manchmal nicht erkennen können oder wollen, dass Sensibilität sowohl eine Quelle für Kreativität als auch für Tränen ist, dass sich das nicht ausschliesst sondern viel eher bedingt. Kreative Menschen sind hochsensibel. Aber deshalb muss dabei überhaupt nichts brauchbares herauskommen. Es braucht dann noch Talent. Genauso schliesst es sich überhaupt nicht aus, gewisse Kriterien der Hochbegabung zu erfüllen und g l e i c h z e i t i g das Gefühl zu haben, gerade nichts gebacken zu bekommen. Das ist völlig normal. Du bist nicht toller, weil Du Englisch in 3 Monaten konntest und Du bist nicht schlechter, sofern Du daraus nicht viel gemacht hast.

    Aber was bringt das? Bist Du aus Deiner Sicht "bekloppt" oder nicht? Das ist hier die Frage und das kannst Du selber entscheiden. Und dann geht es weiter...

    LG
    Apollo

  6. #56
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 289

    AW: Woher wisst ihr dass ihr hochbegabt seid ?

    Das wurde bei mir bei der ADHS-Diagnose gemacht. Allerdings habe ich nichtmal bemerkt, dass es ein IQ-Test war...
    Später sagte mir die Ärztin, ich sei intelligenter als 95 Prozent der Bevölkerung, jedoch nannte sie mir keine Zahl, da sie so was konsequent nicht tut. Ich weiss nur, dass sie den Test mit meinen Eltern dann auch gemacht hat, um ihnen gewisse Dinge zu zeigen und meine Eltern nicht fertig wurden mit dem Test, weil es so lange gedauert hat. Auf der Diagnose wurde dann aber vermerkt, dass ich hochbegabt bin.
    Leider merke ich selten was davon... Ich komme mir meistens so verwirrt und verloren vor, wenn ich an den Hausarbeiten sitze... Das ist echt doof.

  7. #57
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 499

    Woher wisst ihr dass ihr hochbegabt seid ?

    Mike schreibt:
    Deswegen waren meine Eltern auch immer so "enttäuscht", dass ich in der Schule so "faul und unaufmerksam" war.
    Das hat mich auch dazu getrieben mal den Mensa-Test zu testen. Irgendwie zu merken, dass eigentlich mehr geht, aber nicht zu wissen warum war die AD(H)S Diagnose
    Zu wissen, was an Potential auf der rein Logisch-Mathematischen-Intelligenz-Seite zu haben wäre, war der Mensa-Test.
    Ohne Medis sicher für ADHSler nicht zu empfehlen - allerdings hatte ich da grad meine Zweifelphase (daher keine Medis genommen) und gleichzeitig mal wieder einen Depri-Schub... insgesamt nicht die besten Voraussetzungen.

    Also lange Rede kurzer Sinn: Mensa-Test: Wer sich mittlerweile mit seinen Medis halbwegs konzentriert empfindet, ok, ansonsten eher nicht. Es wird nicht auf Umstellungsproblematiken, Konzentrationslöcher (Bluescreen) oder ähnliches eingegangen. Hat mir mindestens 10 Aufgaben vermasselt.

    Ansonsten war das Ergebnis aber ganz anständig. Aufnahmekriterium verfehlt aber trotzdem gut über Durchschnitt. Mir langt's. Die Sprüche meiner Eltern "...aber ihr seid doch so helle" "ihr könntet es besser...", "...an der Intelligenz kann's nicht liegen" bei Zeugnissen sind damit dann tatsächlich nicht ganz falsch gewesen.

    Dass "Ihr seid nur zu faul und müsst halt besser aufpassen und mitmachen" nicht immer so einfach ist, ist m.E. mit F90.0 ausreichend erklärt.

    Ach, ohja, Edit hat mich dran erinnert, warum ich hier überhaupt posten wollte: also, ich bin wohl zwar nicht HB (es sei denn das Medis, gute Laune und eine "behinderungsgerechte Prüfungssituation" 10 Extrapunkte bringen) aber warum ich hier poste: in fast allen online IQ-Tests schaffe ich Werte von 130-170 (!) soviel zum Ursprungs-Post.
    Geändert von snowhopper (28.05.2015 um 21:27 Uhr) Grund: wichtigste Information vergessen: das ist, wie für Butter in den Supermarkt zu gehen und dann mit 5 dingen aber ohne butter rauszukommen

  8. #58
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Woher wisst ihr dass ihr hochbegabt seid ?

    superman schreibt:
    @creatrice



    der standard-test bis jetzt (es gibt nun einen neuen, der ist aber noch nicht so oft im einsatz) der hawik-IV.
    Dieser umfasst vier Unterbereiche und wenn der Bereich Verarbeitungsgeschwindigkeit signifikant von den anderen Werte ab weicht,
    ist das ein SEHR deutlicher Hinweis auf ADS.
    Ist das wirklich so? Und wenn ja, wie definiert sich signifikant? 20 Punkte und mehr?




    Gesendet von meinem Frank'n'Phone - aus diversen Einzelteilen defekter IPhones zu neuem Leben erweckt ;-)

  9. #59
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.981

    AW: Woher wisst ihr dass ihr hochbegabt seid ?

    Wenn ich nicht komplett auf dem Holzweg bin,trifft das eher auf SCT zu,denn auf ADHS. Und ich nehme an,dass sich die Aussage auf den Wechsler für Erwachsene bezieht,nicht den für Kinder.

  10. #60
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 281

    AW: Woher wisst ihr dass ihr hochbegabt seid ?

    Ich verstehe es einfach nicht.... Anzeichen für eine Hochbegabung haben sich, wenn überhaupt, nur in meiner Jugend gezeigt (früh reicher Wortschatz und Sprachanwendung, frühes intrinsisches Interesse für Naturwissenschaften und Technik, sehr lebhaft und extrovertiert)..... ersteres und letzteres verschwand aber recht schnell wieder bzw. blieb auf alterstypischem Niveau (Vorsprung verloren). Zweiteres führte nie zu einem richtig tiefen Verständnis ich bewegte und bewege mich immer nur an der Oberfläche.
    Meine Schul- und Studienleistungen sind durchschnittlich.
    Der einzige hab Wegs handfeste Hinweis auf eine HB stammt von einem Psychologen das genau Ergebnis kenne ich nicht aber es soll wohl 128-151 sein, unter der Voraussetzung das ich mich richtig entsinne. Den Psychologen, an den ich mich erinnere kennt Google gar nicht.

    Abgesehen von diesem schwachen Hinweis, gibt es heute eigentlich keine Anzeichen für eine Hochbegabung bei mir und online Tests messe ich nicht viel Wert bei. Mittlerweile habe ich regelrecht Angst davor mich mit Stoff aus dem Studium zu beschäftigen, wahrscheinlich weil ich so oft schlechte Noten habe einstecken müssen.
    Ich frage mich derzeit auch, ob ich nicht eventuell eine Intelligenzminderung und kein ADHS habe. Die Symptome sind ja ziemlich ähnlich.

Seite 6 von 12 Erste ... 234567891011 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie reagieren andere, wenn ihr erzählt, dass ihr betroffen seid?
    Von GretaMarlene im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 24.11.2012, 03:14
  2. Diagnose seid September und seid dem 12 kg abgenommen !!
    Von Mr.Fulldown im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.11.2012, 13:19
  3. Woher weiß man, dass berühmte Personen ADS / ADHS hatten ?
    Von asterix im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.03.2012, 22:30
  4. Wisst ihr was über Langzeitfolgen von Ritalin?
    Von Lucky89 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.09.2011, 00:03
  5. Wisst Ihr wo Ihr hin wollt?.. private Lebensgestaltung
    Von sychotante im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 1.02.2011, 15:33

Stichworte

Thema: Woher wisst ihr dass ihr hochbegabt seid ? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum