Seite 3 von 14 Erste 12345678 ... Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 132

Diskutiere im Thema SACFT - IQ-Powertest im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Praline

    Gast

    AW: SACFT - IQ-Powertest

    Du hast Recht, Exxio.
    Die VT hat mir auch erst Mal ein ganz großes Stück weiter geholfen. Bspw. hinsichtlich der Selbstannahme, die zu einem besseren Selbstwertgefühl führte,
    was mir schlussendlich dann auch den Mut gab, z.B. zur IQ-Testung zu marschieren.

    Einige wichtige Antworten auf meine großen Lebensfragen und -krisen erhielt ich dann im Rahmen der IQ-Testung
    (nicht gelebte/unerkannte HB, umgeschulte Linkshändigkeit, sogar Themen wie mögliche unerkannte Allergien/Sensibilisierungen
    -die sich ja auch auf die Psyche/Konzentrationsfähigkeit etc. auswirken können- kamen dort im Anschlußgespräch auf den Tisch).

    Meine Verhaltenstherapeutin ist ein warmherzige und weise Frau. Ich schätze sie sehr und bin ihr dankbar, dass sie es auch für eine gute Fortsetzung der VT hielt,
    mit einer Coachin weiterzuarbeiten (Lernstrategien entwickeln, eigene Stärken fördern etc.) welche selbst hochbegabt ist,
    und darüber hinaus als Psychologin u.A. auch mit der ADHS-Symptomatik vertraut ist.

    Jep, viele Wege führen nach Rom. Das Wichtigste ist ja nur in Rom, d.h. in diesen Zusammenhängen bei sich selbst, anzukommen.

    Grüsse
    Praline

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 206

    AW: SACFT - IQ-Powertest

    @Praline: Mein Hauptproblem ist momentan meine emotionale Einsamkeit, die lähmt mich total, nimmt mir Interessen, intrinsische Motivation, Freude und Lebenssinn. Aber eine Partnerin zu finden ist aus verschiedenen Gründen fast unmöglich, so scheint es. Es kommen nur sehr wenige Personen in Frage, wo ich mir denke, die könnte es vielleicht sein. Ab und an sehe ich unterwegs jemanden, die mein Interesse weckt, doch es ist für mich unmöglich die Person anzusprechen. Ohne Zuhause bin fühle ich mich wie deaktiviert. Hätte ich die emotionale Einsamkeit überwunden, würde ich wieder klarkommen, denke ich - bin mir eigentlich ziemlich sicher. Das beste wäre natürlich, wenn ich angesprochen würde, aber ist sehr unwahrscheinlich. Leider erwarten Frauen immer noch, dass man sie anspricht, so kommt es mir vor. Heute habe ich gemerkt, dass ich trotz MPH nicht eine Zeile eines Romans lesen konnte - durch die emotionale Einsamkeit war die Konzentration gleich null, bin gedanklich immer wieder bei meiner inneren tiefen Trauer.

  3. #23
    Praline

    Gast

    AW: SACFT - IQ-Powertest

    Bist Du aktuell wegen Depressionen in Behandlung, Maulbeere?

    Kennst Du das Buch „Jenseits der Norm – hochbegabt und hochsensibel?“ von Andrea Brackmann?
    (Brackmann hält es übrigens für sehr notwendig bei sog. „Borderlinern“ näher zu forschen, ob es sich nicht um unerkannte Hochbegabte handelt.
    Sie hatte in ihrem Patientenkreis große Korrelationen zwischen diesen Gruppen festgestellt.)

    Über Hochsensibilität (die auch mit HB einhergehen kann) wird in diesem Video berichtet.

    Mir hat es sehr geholfen meine Eigenanteile (oder wie Du schreibst „Andersartigkeiten“) wie die HB, Hochsensibilität, ADHS-Symptomatik,
    umgeschulte Linkshändigkeit (kann auch eine ADHS-ähnliche-Symptomatik machen) anzuerkennen und zu integrieren,
    diesen Anteilen Räume in mir (mein eigenes inneres Zuhause gestalten) und in meinem materiellen Leben zu geben.

    Aufgrund meiner Hochsensibilität brauche ich z.B. tagsüber mehrere Pausen, um das Erlebte zu verarbeiten und wieder Kraft zu tanken.
    (Ich brauche in meinem inneren und äußeren Zuhause zur Regeneration Pausenzeiten, -räume oder -plätze bzw. oder auch Gewohnheiten -wie Laufen im Wald-.)

    Ungelebte Eigenanteile haben bei mir Depris verursacht. Daher halte ich es schon für außerordentlich wichtig, diese Themen im Fokus zu behalten.

    Meine Haltung zum Thema Partnerschaft:
    wenn ich nicht in mir selbst zu Hause bin, kann ich auch nicht in einem gemeinsamen Nest „zu Hause sein“.
    Wenn ich mich nicht liebe (achte, ehre, respektiere), kann ich Andere auch nicht lieben (achten/ehren, respektieren).

    Sei freundlich gegrüßt von
    Praline

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 72

    AW: SACFT - IQ-Powertest

    Also ich habe den Test gestern Abend mal angefangen, bin bei der guten Hälfte. Teilweise sind die Aufgaben so einfach, dass ich mich immer wieder Frage, ob ich denn etwas übersehen habe.
    Würdet ihr auch sagen, dass es bei manchen Aufgaben, wenn man die zur Verfügung stehenden Lösungen mal außen vor lässt, mehrere Lösungen geben könnte? Ich hatte ein, zwei Mal den Fall, dass ich ohne die Lösungsmöglichkeiten anzuschauen eine Systematik und damit eine Lösung gefunden hatte, diese aber nicht zur Verfügung steht. Und erst durch die Auswahl ergibt sich dann die gefragte Lösung, wobei die Logik einfacher scheint und mich dann verunsichert. Wisst ihr was ich meine?

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 731

    AW: SACFT - IQ-Powertest

    Zwei musste ich letzten Endes raten (die Zahlen und Buchstaben) und bei vier Aufgaben machte ich idiotische Flüchtigkeitsfehler. 24 / 36 richtig, IQ = 136. Das ist aber ganz in Ordnung, schwankt je nach Test immer so um die 140 rum bei mir.

  6. #26
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 206

    AW: SACFT - IQ-Powertest

    @Praline: Ja, ich kenne das Buch, habe beide Bücher von ihr, finde die sehr gut. Und die Vermutung, die A. Brackmann hat, dass alle Borderliner HBs sind, kann ich nicht widerlegen, denn alle BLer die ich kenne, sind sehr intelligent und es kommt mir so vor, dass wir die gleiche Sprache sprechen. Vermutlich sind es dann eine HB bei BLern, die auch eine hohe Sensibilität einschließt. Geht dann etwas in der Kindheit schief, kann sich eine Borderline-Störung entwickeln. Viele BL-Merkmale sind meiner Meinung nach auf HB zurückzuführen bzw. stehen damit in Zusammenhang.

    Bei mir ist es eher so, dass ich die HB nicht leben kann, weil ich durch die emotionale Einsamkeit 'deaktiviert' bin. Bin ich diese los, funktioniere ich wieder, habe Interessen, Antrieb, Freude und Lebenssinn und kann meinen Interessen nachgehen. Das wird aber erst mit Partnerin so sein und es gibt keine andere Möglichkeit.

    "wenn ich nicht in mir selbst zu Hause bin, kann ich auch nicht in einem gemeinsamen Nest „zu Hause sein“.
    Dieser Satz ähnelt Sätzen, wie "man muss erst einmal lernen alleine glücklich werden zu können", die ich alle zu einer Kategorie zusammenfasse. Aber die Realität ist anders. Aber nur Wenige können es nachvollziehen, warum das bei einigen Menschen nicht so ist. Aber da müsste ich jetzt viel zu schreiben, was ich bereits habe. Möchte es aber mal ausarbeiten und als PDF online stellen, da es viel Schreibarbeit ist.

    Zusammengefasst: Wenn Du kein Zuhause besitzt, also emotional einsam bist, hast Du keine Orientierung, keine Interessen, keine Freude und auch keinen Lebenssinn. Auch keine intrinsiche Motivation und keinen Antrieb. Du befindest Dich in einem Sterbeprozess. Du gewinnst keine Energie, sonders verlierst nur noch Energie, bis es zur Krise kommt. Nun meine These, warum es bei einigen funktioniert und bei anderen nicht: 'Normale Menschen' haben weniger hohe Ansprüche, sie haben bei der Partnerwahl große Auswahl und wissen das implizit. Sie haben berechtigte Hoffnung, schnell einen Partner zu finden, wenn sie danach suchten - vielleicht dauert es mal ein paar Monate oder ein Jahr, aber halb so wild. Aber die meisten Menschen haben auch ein Zuhause (Familie, Eltern...) und somit sind sie nicht emotional einsam, wo die Problematik auch ohne Partner nicht auftritt. Jemand der kein Zuhause hat, hat niemanden, der sehr nahe steht. Nur der Partner kann dann das Zuhause bringen. Ist man dann noch anders, durch HB, BL und/oder AD(H)S, wird es schwer. Hat man AD(H)S+HB+BL ist man sehr anders, die Auswahl ist fast nicht vorhanden - es gibt kaum Personen, die für eine Partnerschaft in Frage kommen. Nach vielen jahren der emotionalen Einsamkeit (also ohne Zuhause) stirbt dann auch die Hoffnung und Du bist gelähmt. Erst mit einem Partner wird alles wieder aktiviert - erst dann kann wieder etwas funktionieren bzw. ist es überhaupt erst möglich. Personen, die dieses Problem haben, bringt man mit solchen Sätzen ziemlich schnell auf 180, mich eingeschlossen. Habe sogar schon Freundschaften gekündigt bei Personen, die solche Sätze aggressoiv vertreten haben und mir wer weiß nicht was alles an den Kopf geworfen haben. Die meisten Personen, die sie verwenden, haben wahrscheinlich noch nie diese emotionale Einsamkeit ohne Hoffnung kennengelernt, was ich auch keinem wünsche.

    P.S.: Ich habe mich noch nie selbst gehasst oder dergleichen.

  7. #27
    Praline

    Gast

    AW: SACFT - IQ-Powertest

    @ Morus

    bitte entschuldige, dass ich Dich aufgeregt habe! Das war nicht meine Absicht.

    Maulbeere schreibt:
    durch die emotionale Einsamkeit war die Konzentration gleich null, bin gedanklich immer wieder bei meiner inneren tiefen Trauer.
    Bist Du aktuell wegen Depressionen in Behandlung, Maulbeere?

    Mich würde auch interessieren, ob Du Deinen aktuellen Vitamin D-Wert oder auch Deine Schilddrüsenwerte kennst?
    Verstehe mich bitte nicht falsch. Ich meine Deine These inzwischen verstanden zu haben, und respektiere Deine Überlegungen.
    Ich weiß lediglich aus eigener leidvoller Erfahrung, dass Depressionen einem alles verhageln können. Wirklich alles.
    Und nur deshalb interessieren mich deren mögliche Auslöser.
    (Bei den ADHS-Medikamenten kann ich aber nicht mitreden. Ich kenne nicht ihre Wirkungen bzw. möglichen Nebenwirkungen.)

    Grüsse
    Praline

  8. #28
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 206

    AW: SACFT - IQ-Powertest

    @Praline: Mach Dir bitte über mich keine Gedanken dies bezüglich, denn ich habe nicht um Hilfe gefragt. Ich weiß Deine Hilfsbereitschaft zu schätzen, doch ich benötige sie nicht, wenn ich nicht explizit darum bitte. Mir sind die Zusammenhänge klar und ich habe sehr tiefes Wissen, was die Themenbereiche angeht. Wenn ich etwas ohne Frage beschreibe, dient es auch nur dieser und ist keine Aufforderung Hilfe zu leisten. Ich hoffe, es kam nicht zu grob rüber, aber es regt mich immer sehr auf, wenn mir jemand versucht, eine Welt zu erklären, die ich bereits bis in die tiefsten Winkel erforscht habe.

  9. #29
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 72

    AW: SACFT - IQ-Powertest

    Hallo Maulbeere,

    was Du erzählst erinnert mich sehr stark an meine Überlegungen und Gefühle vor ein paar Jahren. Ich stütze voll deine These, dass es für Leute wie uns, mit Sozialphobien, ADHS und den ganzen hohen Erwartungen an uns selbst und dementsprechend auch an potenzielle Partner extrem schwierig ist, überhaupt einen Partner zu finden. Geht mir genauso. Und so sehr ich mich in manchen Momenten nach genau solch einer Partnerschaft sehne, so sehr ist mir auch heute bewusst, dass ich persönlich meine Kraft nicht aus dem Umgang mit anderen Menschen, sondern durch das Alleinesein tanke. Und dass all meine früheren Beziehungen zum größten Teil daran gescheitert sind, dass ich mich nicht darauf einlassen konnte.
    Nicht dass du mich falsch verstehst, ich will dir nichts über deine Welt erzählen. Ich will sagen, dass wir nicht alle gleich sind und dass es durchaus Menschen gibt, auf welche solche Zitate zutreffen. Ich kenne die depressiven Gedankenspiralen nur zu gut... Und meine ganz persönliche Erfahrung ist, dass ich vieles heute ganz anders sehe als noch vor wenigen Jahren. Wie gesagt, meine persönliche Erfahrung welche keine Relevanz für deine haben muss. Ich bin froh, dass ich meine Erkenntnisse immer wieder hinterfragt habe und hinterfrage.

  10. #30
    Praline

    Gast

    AW: SACFT - IQ-Powertest

    Nein, ich finde nicht, dass Du grob rüberkommst. Eher traurig und hoffnungslos, und das tat/tut mir leid.
    Ich respektiere Deine Grenzen, Maulbeere, und wünsche Dir alles Gute!

    Praline

Seite 3 von 14 Erste 12345678 ... Letzte

Stichworte

Thema: SACFT - IQ-Powertest im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum